Georg Koman

  • Test: Ford Focus Turnier Active 1.0 EcoBoost Hybrid Powershift

    Im Zuge des jüngsten Facelifts hat Ford seinen Kompakt-Klassiker Focus außen nur leicht modifiziert. Einfachstes Er […]

  • Georg Koman wrote a new post vor 3 Wochen, 1 Tag

    Regelmäßig wenden sich Leserinnen und Leser mit Fragen oder Bitten um Problemlösung rund ums Thema Auto an uns. Wir helfen und schaffen Klarheit bei komplexen Sachverhalten. Hi […]

  • Der Slogan „Eine Idee weiter“ ist nicht von VW, er trifft auf den ID.5 aber zu, jedenfalls aus numerischer Sicht. Das Wolfsburger Marketing gab der höheren Zahl nämlich den Vorzu […]

  • Regelmäßig wenden sich Leserinnen und Leser mit Fragen oder Bitten um Problemlösung rund ums Thema Auto an uns. Wir helfen und schaffen Klarheit bei komplexen Sachverhalten. Hi […]

  • Dass bei den Strom-Modellen von Mercedes stets der Bezeichnung „EQ“ der Stuttgarter Klassen-Buchstabe folgt – im konkreten Fall ein „E“ für Oberklasse – ist würdig und recht, so […]

  • Hallo Hans, wie im Artikel geschrieben handelt es sich bei der Wartefrist um eine Europäische Richtlinie für Konsumentenschutz, die kann die ASFINAG nicht aushebeln. Bei Online-Käufen gibt es in der gesamten EU ein 14-tägiges Rücktrittsrecht zum Schutz der Konsumenten (es könnte den Kauf z.B. eine unmündige, undbefugte etc. Person getätigt haben),…[Weiterlesen]

  • Regelmäßig wenden sich Leserinnen und Leser mit Fragen oder Bitten um Problemlösung rund ums Thema Auto an uns. Wir helfen und schaffen Klarheit bei komplexen Sachverhalten. Hi […]

  • Georg Koman wrote a new post vor 3 Monaten

    Bei Facelift-Varianten von Erfolgsmodellen beschleicht einen manchmal das Gefühl, dass die Hersteller nicht so recht wussten, was sie verändern sollten. Eigentlich war eh alles s […]

    • Hans antwortete vor 3 Monaten

      Wenigstens die unsägliche Anordnung der mittleren Lüftungsdüsen hätten sie im Rahmen des Facelifts ändern können.

      Auch die neue Mode, die Felgen mit den Reifen plan abschließen zu lassen, gefällt mir überhaupt nicht. Ein paar Tropfen Sprit weniger hin oder her.

      MfG J

  • Regelmäßig wenden sich Leser mit Fragen oder Bitten um Problemlösung rund ums Thema Auto an uns. Wir helfen und schaffen Klarheit bei komplexen Sachverhalten. Hier die Fälle aus […]

  • Zum X-Man mag es beim Toyota Aygo X nicht reichen, zum X-Männlein allemal. Ein schlauer Schachzug der Japaner, ihr 3,7 Meter kurzes Nesthäkchen in der neuesten Generation a […]

  • Ein heikles Thema ist die von dir erwähnte Flucht vor der Polizeikontrolle. Diese „Raserei“ fällt unter spontan und sollte sich demnach um fahrlässige Tötung (die selbstverständlich mit mehrjähriger Haftstrafe belegt ist) handeln, nicht aber um Mord. Heikel deshalb, weil hier auch die Polizei eine unglückliche Rolle spielen kann. Vor Jahren habe i…[Weiterlesen]

  • Aus Platzgründen konnte ich folgendes im Kommentar in der aktuellen Ausgabe nicht herausarbeiten: Ich habe mich darin einzig auf „spontanes Autorasen“ bezogen. Sprich: Jemand fährt weitgehend normal, fühlt sich dann von einem anderen provoziert und es kommt zum „Duell“ mit weit überhöhten Geschwindigkeiten. In diesem Fall werden laut Psyc…[Weiterlesen]

  • Als BMW 2014 den Active Tourer präsentierte, gab es missbilligendes Raunen unter den Gusseisernen: ein Van! Mit drei Zylindern! Und Front­antrieb! Diese Features sind der z […]

  • Regelmäßig wenden sich Leser mit Fragen oder Bitten um Problemlösung rund ums Thema Auto an uns. Wir helfen und schaffen Klarheit bei komplexen Sachverhalten. Hier die Fälle aus […]

  • Georg Koman wrote a new post vor 5 Monaten

    Dacia schafft es nicht nur, die günstigsten Autos zu bauen, nun brachten es die Rumänen sogar fertig, die Charaktereigenschaften von drei Modellen in einem einzigen zu v […]

  • Wem das neue BMW 4er Gran Coupé – trotz seines gewöhnungsbedürftigen Nieren-Designs – gefällt, den wird auch der noch neuere i4 ansprechen. Weil er praktisch das gleiche Auto is […]

  • Suzukis aktuelle Modellpolitik ist eigenwillig: Dem seit 2015 gebauten Vitara stellte man kürzlich den brandneuen S-Cross zur Seite. Der ist deutlich größer, kostet aber kaum 10 […]

  • Achtung: Die USt wird nicht auf die NoVA aufgeschlagen. Das haben die österreichischen Raubritter zwar so eingeführt, aber bereits im Jahr 2010 wurde das vom EuGH abgedreht. Seither müssen NoVA und USt. getrennt voneinander auf den Nettopreis aufgeschlagen und anschließend zusammengerechnet werden.

  • Ende März (Erscheinungstermin von ALLES AUTO Heft 4/2022, in dem dieser Test zuerst erschienen ist) gab es den Mildhybrid-Fiesta noch zum Aktionspreis von rund 20.000 Euro. Außerdem ist die Konkurrenz eher noch teurer, wegen der Inflation warat’s. Ein Polo R-Line mit 95 PS kostet z.B. fast 28.000 Euro.

  • Georg Koman wrote a new post vor 6 Monaten

    Ford spendierte dem seit 2017 erhältlichen Fiesta jetzt das erste Facelift: Kühlergrill und Lufteinlässe sind nun dynamischer geformt, besonders bei der getesteten Sp […]

    • Hans antwortete vor 6 Monaten

      >25.000 TEuro für einen Kleinwagen, bei dem man auch noch selbst schalten muss?
      Und dafür gebt Ihr 4 Sterne beim Preis?!?!?!
      MfG J

      • Ende März (Erscheinungstermin von ALLES AUTO Heft 4/2022, in dem dieser Test zuerst erschienen ist) gab es den Mildhybrid-Fiesta noch zum Aktionspreis von rund 20.000 Euro. Außerdem ist die Konkurrenz eher noch teurer, wegen der Inflation warat’s. Ein Polo R-Line mit 95 PS kostet z.B. fast 28.000 Euro.

        • Hans antwortete vor 6 Monaten

          Dass VW abgehoben ist, was die Preise anbelangt, ist allgemein bekannt.
          Was übrigens offensichtlich nicht überall in Europa so ist, wenn man sich die Preise anschaut, die man bei Direktimporteuren angeboten bekommt.
          Mit Polo-Preisen kann ich momentan nicht dienen, aber ein Taigo 1.5 TSI mit 150 PS und DSG in R-Line Ausstattung um 24.570 Euro ist doch ne Ansage. So wie ich die Karre haben wollte (110 PS TSI mit DSG reicht völlig) würde sie mich wenig mehr als 20 K Euro Kosten.
          Und die müssen das Auto auch irgendwo kaufen und wollen auch ein bissl was verdienen.
          Umso befremdlicher finde ich den Preis für den – wie Du ja selbst im Artikel erwähnst – eher mäßig ausgestatteten Fiesta.
          MfG J

    • Mozl antwortete vor 6 Monaten

      Lieber Johann, Direktimporteure haben in der Regel keinen Schauraum. Ebenso kannst du bei einem Direktimporteur keine Probefahrt machen und du erhältst auch keine Verkaufsberatung. Solchen Firmen reicht ein PC im Homeoffice. Zusätzlich bieten diese Firmen auch Finanzierungen an. Alles über Partner abgewickelt. Die günstigen Preise bei diesen Firmen resultierten daher weniger am billigeren Nettopreis in einem anderen EU Land, sondern daraus, dass sie nur sehr wenig Aufwand haben. Sie sind keine Händler, sondern nur Vermittler.

      • Hans antwortete vor 6 Monaten

        Wir kommen zwar vom Thema ab, das da war, dass der gegenständliche Fiesta viel zu teuer ist, und daran gibts nichts zu rütteln.

        Zu den Direktimporten nur soviel: die Preise sind in anderen Ländern sehr wohl viel günstiger, schau dir mal eine Preisliste aus der Slowakei an. Aber die sekkieren halt die Autofahrer nicht mit Blödheiten wie einer NOVA, auf die noch dazu Mehrwertsteuer draufgeschlagen wird. Darauf musst erst einmal kommen.
        MfG J

        • Achtung: Die USt wird nicht auf die NoVA aufgeschlagen. Das haben die österreichischen Raubritter zwar so eingeführt, aber bereits im Jahr 2010 wurde das vom EuGH abgedreht. Seither müssen NoVA und USt. getrennt voneinander auf den Nettopreis aufgeschlagen und anschließend zusammengerechnet werden.

    • Lieber Johann, selbstverständlich sind die Preise in Österreich das Ergebnis von hohen Steuern und Abgaben. Gekauft wird dennoch. Derzeit ist die Nachfrage deutlich höher als das Angebot. Ich kenne Fälle, wo Fahrzeuge zum Listenpreis gekauft wurden.

  • Mehr laden