Johnny Spreitzer

  • Johnny Spreitzer hat das Profilbild geändert vor 4 Monaten, 2 Wochen

  • Schon in den 60er-Jahren bewies Mazda mit dem Einsatz des Wankel­mo­tors Hingabe zu eigenwilligen Verbrennungsmotoren. Und auch wenn dieses liebens­werte Motorkonzept bis auf Weiteres in den Annalen der Ges […]

    • Angesichts solcher Innovationskraft fragt man sich, mit welchem Recht – oder besser mit welcher Chuzpe – sich die Teutonen selbst als „Premium“ hochloben.
      Wegen solch epochalen Optionsmöglichkeiten beim Kauf wie selbstzuziehende Türen, Bildschirmen auf der Kopfstütze, Mäusekinoinstrumentenpaneels, Selbsteinparken per Zündschlüsseltablett, Cabriohaarföhn gegen ein steifes Seniorengenick, Auspuffgeräuschsimulator und so weiter?

      • Ganz einfach: die vollgekoksten Marketingfuzzis beten das in der „verbündeten“ Presse herunter und diese wiederholt es ständig, so bleibt dann schon etwas hängen.
        MfGJ

  • Das Thema Elektroauto polarisiert – immer noch geistern falsche Meinungen oder Halbwissen durch Stammtisch-Runden und Internet-Foren.
    Wir klären auf, wie die Fakten dazu wirklich aussehen.
    „Aus einem ve […]

    • Zum Thema Bergung nach Unfall: hier werden nur externe Retter betrachtet. Was ist, wenn die Insassen glücklicherweise unverletzt oder nur leicht verletzt sind – die sollten sich dann, um einem Stromschlag zu entgehen, besser nicht selbst befreien? Ob man da im Schock und in der Panik nicht falsch reagiert und darauf vergisst? Oder gibt es wie bei Rennautos einen Zentralschalter zur Batterie, auf den man sich auch verlassen kann?

    • Abgesehen davon, dass ich die Verwendung des Begriffs „supersauber“ in einer Aufstellung über Fakten etwas fragwürdig finde (gibt es auch superdreckige Verbrenner?) darf ich zum Heizthema anmerken, dass mehrere Hersteller bereits Wärmepumpen anbieten. Dadurch wird die Reichweite nicht so stark eingeschränkt wie bei rein elektrischer Beheizung. Einer davon ist BMW, der für dieses sinnvolle Extra selbstverständlich einen unverschämt hohen Aufpreis verlangt.

    • Na bestens. Da hast einen Unfall, bist froh, dass du einigermaßen glimpflich davongekommen bist und beim Aussteigen (oder Rausklettern) aus der Kiste wirst du gegrillt. 😉
      Oder du willst bei einem Unfall helfen und – bzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz…
      MfGJ

    • Hallo Johann, mach dir bitte keine Sorgen. Elektroautos verfügen über technische Einrichtungen, die nach einem Unfall das Hochvoltsystem deaktivieren. Ebenso müssen Elektroautos, so wie alle anderen Autos auch, Crashtests absolvieren.

      • Hallo Mozl, weiter oben liest sich das aber etwas anders. Aber Stand jetzt kommt ein Elektroauto für mich eh ned in Frage (Reichweite, Ladezeiten, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass man bei manchen Herstellen den Tank mieten muss).
        MfGJ

  • Wenn ein Automobilhersteller bei der Neuauflage eines Modells den alten Namen beibehält, dann deutet das zumeist auf ein erfolgreiches Produkt hin. Der Insignia von Opel wurde […]

  • Johnny Spreitzer hat den neuen Beitrag Stau-Alternative geschrieben vor 3 Jahren, 10 Monaten

    Seid ihr es es auch leid, täglich Stunden im Stau zu verbringen? Hier eine Alternative für Unerschrockene.

    • Uff, also da sollte wohl man die Materie perfekt beherrschen und wohl auch todesmutig sein. Wäre interessant wie es da mit den Regeln für den Luftraum aussieht. Beziehungsweise in aktuellen Zeiten von Terroranschlägen womöglich leider eine neue Gefahr die auf uns zukommt, damit ist man schnell, wendig und kann das Radar wohl leicht unterfliegen 🙁