Mercedes B 250 e

9. Oktober 2015
18.818 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Elektro
Leistung:180 PS
Testverbrauch: kWh/100km
Modelljahr:2015
Grundpreis:39.600 Euro

Ähnlich wie der e-Golf (und anders als etwa der BMW i3) ist der erste Elektro-Benz kein völlig neues Auto, sondern nur auf Strombetrieb umgerüstet. Das hat durch­aus Vorteile: Der 250 e ist vom ersten Moment vertraut, im Cockpit zeugt nur wenig vom geänderten Antrieb. Auch haben die Schwaben die Batterien gut versteckt; bis auf die fehlende Längs-Verstellung der Fondbank gibt es keine Einbußen im Innen­raum. Und auch das Ladeabteil ist kaum geschrumpft, selbst ein Unterflurfach blieb erhalten (und dient etwa zur Aufnahme der Ladegeräte).

Hauptnachteil ist das hohe Gewicht: Der E-Benz schleppt fast 300 Kilo mehr mit als ein Diesel. An Leistung mangelt es dennoch nicht, im Gegenteil: Vom Stand und beim Überholen ziehen die 180 PS souverän an, und das so gut wie lautlos. Die Motorbremswirkung lässt sich gegen Aufpreis in vier Stufen dem individuellen Geschmack anpassen. Das Fahrwerk stuckert auf kurzen Wellen und neigt ob der mehr als 1700 Kilo in flott gefahrenen Kurven zum Nicken und Wanken. Enttäuscht waren wir von der Reichweite: Die angegebenen 200 Kilometer sind Illusion, mehr als 150 schafften wir selbst mit allen Tricks nicht, bei normaler Fahrweise sind es eher 100 bis 120.

Motor & Getriebe – Der lautlose E-Motor produziert kurzfristig gewaltig Power. Bis gegen 100 km/h souveräne Fahrleistungen, bei 160 wird elektronisch abgeregelt.

Fahrwerk & Traktion – Speziell die Hinterachse rollt oft ruppig ab. Der Aufbau stuckert auf kurzen Wellen und neigt in Kurven zum Nicken und Wanken. Angenehm direkte Lenkung, einwandfreie Bremsen.

Cockpit & Bedienung – Ergonomie vertraut und perfekt, keine Überraschungen durch den E-Antrieb. Körpergerechte Sitze mit weitem Verstellbereich. Kleine Falle beim Laden an 230 V: Per Knopfdruck muss jedes Mal händisch von 8 auf 16 A umgestellt werden.

Innen- & Kofferraum – Viel Platz für vier, üppige Kopf- und Kniefreiheit. Großer, gut nutzbarer Kofferraum. Höhenverstellbarer Boden gegen Aufpreis, längs verschiebbare Rückbank beim E-Modell nicht erhältlich. Ausreichend Ablagen.

Dran & Drin – Serien-Mitgift vernünftig, doch nicht üppig. Viele Extras, wenn auch weniger als beim normalen B. Materialien hochwertig und erstklassig verarbeitet.

Schutz & Sicherheit – Sieben Airbags, alle üblichen Fahrhilfen und ein paar Assistenten Serie. Weitere Safety-Features gibt’s gegen Aufpreis, ebenso Fond-Seitenpolster.

Sauber & Grün – Stromverbrauch bis rund 80 km/h OK, darüber steigt er stark an. Praxis-Reichweite 100 bis 120 Kilometer.

Preis & Kosten – Gleich teuer wie der kleinere und schwächere Audi A3 e-tron, die noch schwächeren BMW i3 und VW e-Golf sind 4000 Euro billiger. Ein gleich starker B 220 CDI kostet 2000 Euro weniger. Vier Jahre Garantie, acht auf die Batterie. Werthaltung noch schwer einschätzbar.

#1

Kaum etwas im praktischen wie gediegenen Cockpit deutet auf den Strom-Antrieb hin

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Ähnlich wie der e-Golf (und anders als etwa der BMW i3) ist der erste Elektro-Benz kein völlig neues Auto, sondern nur auf Strombetrieb umgerüstet. Das hat durch­aus Vorteile: Der 250 e ist vom ersten Moment vertraut, im Cockpit zeugt nur wenig vom geänderten Antrieb. Auch haben die Schwaben die Batterien gut versteckt; bis auf die fehlende Längs-Verstellung der Fondbank gibt es keine Einbußen im Innen­raum. Und auch das Ladeabteil ist kaum geschrumpft, selbst ein Unterflurfach blieb erhalten (und dient etwa zur Aufnahme der Ladegeräte). Hauptnachteil ist das hohe Gewicht: Der E-Benz schleppt fast 300 Kilo mehr mit als ein Diesel. An Leistung mangelt es dennoch nicht, im Gegenteil: Vom Stand und beim Überholen ziehen die 180 PS souverän an, und das so gut wie lautlos. Die Motorbremswirkung lässt sich gegen Aufpreis in vier Stufen dem individuellen Geschmack anpassen. Das Fahrwerk stuckert auf kurzen Wellen und neigt ob der mehr als 1700 Kilo in flott gefahrenen Kurven zum Nicken und Wanken. Enttäuscht waren wir von der Reichweite: Die angegebenen 200 Kilometer sind Illusion, mehr als 150 schafften wir selbst mit allen Tricks nicht, bei normaler Fahrweise sind es eher 100 bis 120.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Der lautlose E-Motor produziert kurzfristig gewaltig Power. Bis gegen 100 km/h souveräne Fahrleistungen, bei 160 wird elektronisch abgeregelt. Fahrwerk & Traktion - Speziell die Hinterachse rollt oft ruppig ab. Der Aufbau stuckert auf kurzen Wellen und neigt in Kurven zum Nicken und Wanken. Angenehm direkte Lenkung, einwandfreie Bremsen. Cockpit & Bedienung - Ergonomie vertraut und perfekt, keine Überraschungen durch den E-Antrieb. Körpergerechte Sitze mit weitem Verstellbereich. Kleine Falle beim Laden an 230 V: Per Knopfdruck muss jedes Mal händisch von 8 auf 16 A umgestellt werden. Innen- & Kofferraum - Viel Platz für vier, üppige Kopf- und Kniefreiheit. Großer, gut nutzbarer Kofferraum. Höhenverstellbarer Boden gegen Aufpreis, längs verschiebbare Rückbank beim E-Modell nicht erhältlich. Ausreichend Ablagen. Dran & Drin - Serien-Mitgift vernünftig, doch nicht üppig. Viele Extras, wenn auch weniger als beim normalen B. Materialien hochwertig und erstklassig verarbeitet. Schutz & Sicherheit - Sieben Airbags, alle üblichen Fahrhilfen und ein paar Assistenten Serie. Weitere Safety-Features gibt’s gegen Aufpreis, ebenso Fond-Seitenpolster. Sauber & Grün - Stromverbrauch bis rund 80 km/h OK, darüber steigt er stark an. Praxis-Reichweite 100 bis 120 Kilometer. Preis & Kosten - Gleich teuer wie der kleinere und schwächere Audi A3 e-tron, die noch schwächeren BMW i3 und VW e-Golf sind 4000 Euro billiger. Ein gleich starker B 220 CDI kostet 2000 Euro weniger. Vier Jahre Garantie, acht auf die Batterie. Werthaltung noch schwer einschätzbar.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1449651675507{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1449651729809{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Kaum etwas im praktischen wie gediegenen Cockpit deutet auf den Strom-Antrieb hin[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247f738-b4c1"][vc_column_text]Asynchron-Elektromotor, max. 180 PS (132 kW) bei 9900–12500/min, Dauerleistung 88 PS (65 kW), max. Drehmoment 340 Nm, Li-Ionen-Batterie 28 kWh, Einstufen-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4358/1812/1599 mm, Radstand 2699 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 205/60 R 16 (Testwagen-Be­reifung Conti SportContact SSR…

7.8

Fazit

Problemloser wie praktischer Elektro-Van für Stadt und Kurzstrecke.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 1.49 ( 40 Stimmen)
8

Asynchron-Elektromotor, max. 180 PS (132 kW) bei 9900–12500/min, Dauerleistung 88 PS (65 kW), max. Drehmoment 340 Nm, Li-Ionen-Batterie 28 kWh, Einstufen-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4358/1812/1599 mm, Radstand 2699 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 205/60 R 16 (Testwagen-Be­reifung Conti SportContact SSR 225/45 R 18), Reichweite Norm/Test 200/120 km, Kof­ferraumvolumen 501–1456 l, Leergewicht 1725 kg, zul. Gesamtgewicht 2170 kg, max. Anh.-Last –, 0–100 km/h 7,9 sec, Spitze 160 km/h, Steuer (jährl.) € 0,–, Werkstätten in Österreich 16, Service verschleißabhängig (mind. 1x/Jahr), Stromverbrauch Norm/Test 16,6/21,0 kWh/100 km, Ladezeit an 230/400 V 9,0/2,4 Std

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ESP, Bremsassistent, aktive Kollisions-Warnung, Müdigkeitswarner, Isofix, Klimaautomatik, CD-Radio mit 6 LS und AUX/USB, Bluetooth, Außenspiegel elektr. verstell- und beheizbar, vier E-Fensterheber, Bordcomputer, Lichtsensor, Multifunk­tions-Lenkrad, Ladekabel für 230/400 V, FB-Zentralsperre, Aluräder etc.

Fond-Seitenairbags € 468,–, Spurhalte- und Toter-Winkel-Warner € 978,–, Pre-Safe € 414,–, Radar-Notbremse € 438,–, A-Edition (Einparkautomatik, Lederlenkrad, Sitzheizung v) € 1140,–, A-Edition plus (zusätzlich Bi-Xenon-Licht) € 1860,–, Exklusiv-Paket (Lederpolsterung, Sitzheizung v etc.) € 2640,–, E-Ausstattungs-Paket (el. heiz­bare Frontscheibe etc.) € 936,–, Navigation ab € 624,–, HiFi-Audio mit 12 LS € 858,–, Innenspiegel aut. abblend. und Außenspiegel elektr. klappbar € 378,–, Tempomat € 312,–, Rückfahrkamera € 396,–, Intelligent Light System € 1752,–, E-Sitz mit Memory Fahrer/Beifahrer € 408,–/336,–, akustischer Umfeldschutz € 126,–, Keyless-Go € 690,– etc.

Kommentar abgeben