Mercedes C 220 CDI T Classic

31. Mai 2001
1.186 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Kombi
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:143 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:37.682 Euro

Ein schöner Rücken kann auch entzücken – sicher ein Uralt-Spruch, der aber durch die Kombivariante (T-Modell“) des Mercedes C aktuelle Bestätigung findet. Denn das flotte Heck kann sich absolut sehen lassen. Dass die Ladekapazität gegenüber dem Vorgänger schrumpfte, stört Nobelkombi-Kunden ohnehin nicht (sagt Mercedes). Weil man in Stuttgart aber schlau ist, erzielte man ein auf dem Papier passables Kofferraum-Volumen, indem man das Reserverad wegließ (stattdessen helfen Kompressor & Dichtmittel), und den freien Platz einfach dem Kofferraum zurechnete.
Hirn bewiesen die Mercedes-Techniker auch bei Details: Fein, wie präzise sich die Fondbank-Teile umlegen lassen (samt praktischen Klapp-Kopfstützen). Angenehm, wie viele brauchbare Fächer und Ablagen im Auto verteilt sind. Nett, wie die Elektronik in jede Ecke vordringt. Beispiel Scheinwerfer: Man kann einstellen, ob sie sich automatisch aktivieren, ob sie nach dem Türschließen noch etwas weiter leuchten, oder ob sie auf Fernbedienungs-Klick angehen. Außerdem freut man sich über die Kindersitz-Erkennung des Beifahrer-Airbags oder die Bremsbelag-Verschleißanzeige.
Da ärgert allerdings doppelt, dass es die Klimaanlage bei jeder Düsen-Stellung schafft, einen irgendwie störend anzublasen und dass die an sich respektablen Sitze im Rücken-Bereich leicht durchhängen. Wo doch nicht nur der schöne Rücken des T-Modells, sondern auch jene der FahrerInnen entzücken sollte.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2148 ccm, 105 kW (143 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 315 Nm bei 1800/min, Sechsgang-Getriebe, Hinterradantrieb, vorne: McPherson-Federbeine, Querlenker, Zugstreben, Stabilisator, hinten: Raumlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4541/1728/1465 mm, Radstand 2715 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,8 m, Servo, Reifendimension 195/65 R 15, Tankinhalt 62 l, Reichweite (bis Tankreserve) 760 km, Kofferraumvol. 470-1384 l, Leergewicht 1570 kg, zul. Gesamtgewicht 2095 kg, 0-100 km/h 10,7 sec, Spitze 214 km/h, CO2-Emission 177 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,9/5,4/6,7 l, Testverbrauch 7,1 l Diesel
Preis: S 516.196,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Direkteinspritz-Diesel startet praktisch ohne Vorglühen, spricht leise, doch gar nicht träge an und liefert ab 1500 Touren viel Power sowie satten Durchzug. Direkte, schwergängig-präzise Lenkung, kurzwegige, aber leicht hakelnde Schaltung. Komfort-orientierte Federung mit Mini-Schwächen bei kurzen Stößen, neutrale bis gutmütig untersteuernde Fahrwerks-Auslegung. Kraftvolle, fading-freie Bremsen. Sehr gute Geräuschdämmung. Straffe, groß dimensionierte Sitze mit genügend Seitenhalt, aber wenig Rücken-Unterstützung.

PLATZ & NUTZ
Kein echter Raum-Riese, aber mit großzügigen Sitz-Verstellmöglichkeiten für lange Leute auf den vorderen Plätzen, hinten muss man die Beine anziehen. Mäßig großer, glattflächiger Kombi-Kofferraum, das Kellerabteil dient mangels Ersatzreifen als Geheimfach. Niedrige Ladekante, übliche Erweiterungs-Möglichkeiten (die schlauen Klapp-Kopfstützen bleiben beim Fondbank-Umlegen dran). Große, weit aufschwingende Heckklappe, viele Ablagen.

DRAN & DRIN
Serie beim „Classic“: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, teil-elektr. Sitzverstellung, Kassettenradio mit 6 LS, höhen- und reichweiten-verstellbares Lenkrad, Tempomat, Bordcomputer, Lichtsensor, Nebelscheinwerfer. Extras: sequenzielle Sechsgang-Schaltung, Fünfgang-Automatik, CD-Wechsler, E-Schiebedach, Lederpolsterung, Einparkhilfe, Regensensor, Sportfahrwerk, Xenon-Licht, Alufelgen, Metallic-Lack etc. Ordentliche Verarbeitung, Material stellenweise nicht ganz nobel.

SICHER & GRÜN
Sicherheit serienmäßig: Fahrer- und Beifahrer-Airbag, Seitenairbags vorne, Windowbag vorne und hinten, ESP, ABS mit Bremsassistent, Bremsbelag-Verschleißanzeige, fünf verstellbare Dreipunktgurte (vorne und an den äußeren Fond-Sitzen mit Straffern und Kraftbegrenzern), fünf verstellbare Kopfstützen (reichen bis 1,90 m). Extra: Seitenairbags hinten, integrierte Kindersitze. Positiv abgehakter Umwelt-Check, sparsamer Verbrauch.

PREIS & WERT
Unerreicht hoher Kaufpreis, unerreicht hohe Wertstabilität. Ebenfalls wertvoll: komplette Grundausstattung, geringer Verbrauch, flächendeckendes Service-Netz. Garantie: ein Jahr auf den Neuwagen, 30 Jahre auf die Mobilität und ebenso viele gegen den Rost. Verschleiß-abhängiges Service-Intervall (bis 30.000 km).

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Gut bei Optik, Ausstattung & Spar-Fahren, doch Lade-Meister ist der C-Kombi keiner.“

Kommentar abgeben