Mini Cooper S 5-Door Austrian Chili

31. Oktober 2014
1.320 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mini
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:192 PS
Testverbrauch:6,4 l/100km
Modelljahr:2014
Grundpreis:29.977 Euro

Bevor sich wieder alle die Münder darüber zerreißen, wie sehr sich der aktuelle Mini von der ursprünglichen Idee entfernt hat, muss gesagt werden, dass die fünftürige Version alles richtig macht. Man darf sie nur nicht falsch verstehen. Sie ist kein aufgeplusteter Mini, der mit knuddeligem Design seine Größe verschleiern möchte. Vielmehr steht hier ein vollwertiger Kompakter mit brauchbarem Kofferraum und dem unschlagbaren Vorteil von fünf Türen, die den täglichen Wahnsinn zwischen Supermarkt und Kindergarten doch deutlich erleichtern (und die auch der Grund sein können, sich trotz Nachwuchs nicht von der Marke trennen zu müssen).

Das Entscheidende aber: Der Fünftürer hat die charakteristischen Eckpunkte der Mini-Idee behalten. Das knackige Einlenken, das agile Handling – einen derart fahraktiven Wagen sucht man in dieser Klasse vergeblich. Einzig dass sich der Cooper S etwas zu brav anfühlt, ist wirklich schade. Schnell ist er, klar, aber das Wilde ging in der diffizilen Balance zwischen erwachsener Auslegung und ver¬spielten Genen etwas unter. Günstig ist auf jeden Fall das Aufgeld von knapp 1000 Euro für 16 Zentimeter mehr Mini. Was am gesalzenen Endpreis freilich nichts ändert.

Motor & Getriebe – Spontan agierender, kultivierter Vierzylinder-Turbo mit solidem Vortrieb in allen Bereichen. Angenehm kerniger Sound. Knackig schaltbares, perfekt abgestimmtes Sechsgang-Getriebe. Tadellose Fahrleistungen.

Fahrwerk & Traktion – Straff, aber nicht unkomfortabel abgestimmt. Mit längerem Radstand angenehm ruhige Straßenlage. Direkt-präzise Lenkung, wirksame Bremsen, bei hoher Beanspruchung aber langer Pedalweg. Traktion nicht immer optimal.

Cockpit & Bedienung – Innen alles wie beim Dreitür-Mini: aufgeräumtes Cockpit, etwas versteckter i-Drive-Controller fürs zentrale Bedien-System. Wohlgeformte und ausreichend konturierte Vorder-Möbel. Gute Sitzposition. Mäßige Übersicht ob kleiner Fensterflächen.

Innen- & Kofferraum – Ausreichend Passagierraum vorne, hinten nun halbwegs brauchbare Kniefreiheit, trotz Fond-Türen unbequemer Zustieg. Kofferraum auf ein brauchbares Maß gewachsen, dank doppeltem Boden und Umlege-Lehnen simpel erweiterbar. Ausreichend, wenn auch recht enge Ablagen.

Dran & Drin – Der „Austrian Pepper“ hat Klimaautomatik, Lederlenkrad, Bordcomputer und Nebelscheinwerfer an Bord. Reichhaltige Extra-Liste bis hin zu LED-Scheinwerfern, Head Up-Display oder Smartphone-Integration samt Apps. Automatik-Getriebe kostet 2000 Euro extra. Sympathische Materialien.

Schutz & Sicherheit – Übliche Airbag-Bestückung, dazu Reifendrucksensor und Isofix an Bord. Zahl­reiche Assistenzsysteme gegen Aufpreis.

Sauber & Grün – Verbrauch in Anbetracht der Leistung voll OK. Schnell und zuverlässig: Schalt­anzeige und Start/Stopp-Automatik.

Preis & Kosten – Alles andere als ein Schnäppchen: Ein Audi A1 ist etwa gleich teuer, Alfa MiTo, Abarth 500 oder Citroën DS3 gibt’s nur als Dreitürer. Nur zwei Jahre Garantie-ähnliche Gewährleistung. Werthaltung dank Top-Image eine Bank.

mini_cooper_s_03_may

Gewohntes Bild: perfekt verarbeitetes Cockpit, Navi kostet Aufpreis. Der Fondtür-Ausschnitt ist übrigens nicht gerade riesig, was elegantes Einsteigen zur Kunst macht.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Bevor sich wieder alle die Münder darüber zerreißen, wie sehr sich der aktuelle Mini von der ursprünglichen Idee entfernt hat, muss gesagt werden, dass die fünftürige Version alles richtig macht. Man darf sie nur nicht falsch verstehen. Sie ist kein aufgeplusteter Mini, der mit knuddeligem Design seine Größe verschleiern möchte. Vielmehr steht hier ein vollwertiger Kompakter mit brauchbarem Kofferraum und dem unschlagbaren Vorteil von fünf Türen, die den täglichen Wahnsinn zwischen Supermarkt und Kindergarten doch deutlich erleichtern (und die auch der Grund sein können, sich trotz Nachwuchs nicht von der Marke trennen zu müssen). Das Entscheidende aber: Der Fünftürer hat die charakteristischen Eckpunkte der Mini-Idee behalten. Das knackige Einlenken, das agile Handling – einen derart fahraktiven Wagen sucht man in dieser Klasse vergeblich. Einzig dass sich der Cooper S etwas zu brav anfühlt, ist wirklich schade. Schnell ist er, klar, aber das Wilde ging in der diffizilen Balance zwischen erwachsener Auslegung und ver¬spielten Genen etwas unter. Günstig ist auf jeden Fall das Aufgeld von knapp 1000 Euro für 16 Zentimeter mehr Mini. Was am gesalzenen Endpreis freilich nichts ändert.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Spontan agierender, kultivierter Vierzylinder-Turbo mit solidem Vortrieb in allen Bereichen. Angenehm kerniger Sound. Knackig schaltbares, perfekt abgestimmtes Sechsgang-Getriebe. Tadellose Fahrleistungen. Fahrwerk & Traktion - Straff, aber nicht unkomfortabel abgestimmt. Mit längerem Radstand angenehm ruhige Straßenlage. Direkt-präzise Lenkung, wirksame Bremsen, bei hoher Beanspruchung aber langer Pedalweg. Traktion nicht immer optimal. Cockpit & Bedienung - Innen alles wie beim Dreitür-Mini: aufgeräumtes Cockpit, etwas versteckter i-Drive-Controller fürs zentrale Bedien-System. Wohlgeformte und ausreichend konturierte Vorder-Möbel. Gute Sitzposition. Mäßige Übersicht ob kleiner Fensterflächen. Innen- & Kofferraum - Ausreichend Passagierraum vorne, hinten nun halbwegs brauchbare Kniefreiheit, trotz Fond-Türen unbequemer Zustieg. Kofferraum auf ein brauchbares Maß gewachsen, dank doppeltem Boden und Umlege-Lehnen simpel erweiterbar. Ausreichend, wenn auch recht enge Ablagen. Dran & Drin - Der „Austrian Pepper“ hat Klimaautomatik, Lederlenkrad, Bordcomputer und Nebelscheinwerfer an Bord. Reichhaltige Extra-Liste bis hin zu LED-Scheinwerfern, Head Up-Display oder Smartphone-Integration samt Apps. Automatik-Getriebe kostet 2000 Euro extra. Sympathische Materialien. Schutz & Sicherheit - Übliche Airbag-Bestückung, dazu Reifendrucksensor und Isofix an Bord. Zahl­reiche Assistenzsysteme gegen Aufpreis. Sauber & Grün - Verbrauch in Anbetracht der Leistung voll OK. Schnell und zuverlässig: Schalt­anzeige und Start/Stopp-Automatik. Preis & Kosten - Alles andere als ein Schnäppchen: Ein Audi A1 ist etwa gleich teuer, Alfa MiTo, Abarth 500 oder Citroën DS3 gibt’s nur als Dreitürer. Nur zwei Jahre Garantie-ähnliche Gewährleistung. Werthaltung dank Top-Image eine Bank.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1464702150534{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1464701867415{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Gewohntes Bild: perfekt verarbeitetes Cockpit, Navi kostet Aufpreis. Der Fondtür-Ausschnitt ist übrigens nicht gerade riesig, was elegantes Einsteigen zur Kunst macht.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247e5f5-ff7f"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1998 ccm, 192 PS (141 kW) bei 4700/min, max. Drehmoment 280 Nm bei 1250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4005/1727/1425 mm, Radstand 2567 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifen­dimension 205/45 R 17 (Testwagen-Bereifung Pirelli P Zero), Tankinhalt 44 l, Reich­weite 690 km, Kofferraumvolumen 278–941 l, Leergewicht 1220 kg, zul. Gesamtge­wicht 1750 kg, max. Anh.-Last –, 0–100…

6.8

Fazit

Durchtrainierter Maxi-Mini mit Familiensinn.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
7

R4, 16V, Turbo, 1998 ccm, 192 PS (141 kW) bei 4700/min, max. Drehmoment 280 Nm bei 1250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4005/1727/1425 mm, Radstand 2567 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifen­dimension 205/45 R 17 (Testwagen-Bereifung Pirelli P Zero), Tankinhalt 44 l, Reich­weite 690 km, Kofferraumvolumen 278–941 l, Leergewicht 1220 kg, zul. Gesamtge­wicht 1750 kg, max. Anh.-Last –, 0–100 km/h 6,9 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 5,4/6,8 sec, Spitze 232 km/h, Steuer (jährl.) € 928,44, Werkstätten in Österreich 51, Service alle 30.000 km (alle 2 Jahre), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/4,8/5,9 l, Testverbrauch 6,4 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 136/147 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsas­sistent, Isofix, Reifendruckkontrolle, Regensensor, Einparkhilfe v+h inkl. Park-Assistent, LED-Scheinwerfer, Klimaautomatik, vier E-Fensterheber, geteilt klappbare Fondlehne, CD-Radio mit AUX/USB-Anschluss und 4 LS, Bordcomputer, Multifunktions-Sportlederlenkrad, Tempomat, höhenverstellbare Sportsitze v, Außenspiegel el. verstell- u. beheizbar, Nebelscheinwerfer, Aluräder, FB-Zentralsperre etc.

Head Up-Display € 546,−, Driving Assistant (Radar-Tempomat, Fernlicht-Assistent, Tempolimit-Anzeige, City-Notbremsung) € 1086,−, dynamische Dämp­ferkontrolle € 546,−, Innenspiegel aut. abblend. € 169,−, Navigationssystem Pro­fessional (inkl.Notruf, erw. Handy-Vorbereitung, Multifunktionslenkrad, Tempomat, MINI Connected XL) € 2171,−, Harman Cardon Hifi-System € 865,−, Bluetooth Schnittstelle € 169,−, Sportfahr­werk € 226,−, Lederpolsterung ab € 1573,−, Sitzhei­zung v € 319,−, schlüsselloser Zugang € 319,−, 18 Zoll-Aluräder ab € 564,−, Pano­rama-Glasdach € 988,−, Dachhimmel anthrazit € 176,−, Metallic-Lack € 559,− etc.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben