Mitsubishi Pajero Wagon 3,5 V6 GDI AT

10. Juli 2001
3.727 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mitsubishi
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:203 PS
Testverbrauch:12,8 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:54.750 Euro

Offroad-Fahrzeuge sind nach wie vor im Trend, nie zuvor drängten derart viele Hersteller ins SUV-Segment. Mittlerweile bieten auch schon alle drei deutschen Nobel-Schmieden Geländewagen an, nach der etablierten M-Klasse von Mercedes folgten heuer BMW mit dem X5 und Audi mit dem allroad quattro (siehe auch Vergleich ab Seite 76).
Über mehr Erfahrung abseits befestigter Straßen verfügt Mitsubishi. Mit der neuen dritten Generation des Pajero beschritt man nun aber einen etwas anderen Gelände-Weg: Der kantige Arbeitstier-Charme des Vorgängers ist passé, jetzt dominieren sanfte Schwünge das bullige Erscheinungsbild, der technische Schwerpunkt liegt deutlich mehr auf Straßen-Einsatz.
So sind jetzt etwa auch die hinteren Räder einzeln aufgehängt, eine selbsttragende Karosserie ersetzt den bisherigen Leiterrahmen. Unterwegs macht sich das durch leichteres Handling bemerkbar – wenn auch nicht so pkw-ähnlich wie X5, allroad und M-Klasse -, außerdem ist der Fahrkomfort merklich höher. Seine Stärken im Offroad-Bereich hat der neue Pajero dennoch nicht eingebüßt, wie die Gelände-Sektion des Vergleichs gegen die M-Klasse im letzten ALLES AUTO erwies.
News auch beim Antrieb: Der Nippon-Kraxler verfügt in der Top-Version über den ersten Sechszylinder-Benzindirekteinspritzer. Der ist extrem kultiviert und verwöhnt bei zartem Gasfuß auch mit erstaunlich niedrigen Verbräuchen – mit zwei Häferln mehr ist der GDI-Spareffekt also endlich greifbar geworden.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 3497 ccm, 149 kW (203 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 318 Nm bei 4000/min, Fünfgang-Automatik m. Tiptronic, Hinterradantrieb mit zuschaltb. Allrad, vorne: doppelte Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, hinten: Doppelquerlenker, Längslenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4795/1875/1855 mm, Radstand 2780 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Servo, Reifendimension 265/70 R 16, Tankinhalt 90 l, Reichweite (bis Tankreserve) ca. 630 km, Kofferraumvolumen 215-1820 l, Leergewicht 2010 kg, zul. Gesamtgewicht 2760 kg, 0-100 km/h 12,5 sec, Spitze 185 km/h, CO2-Emission 316 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 17,5/10,8/13,2 l, Testverbrauch 12,8 l ROZ 95
Preis: S 750.000,-

FAHREN & FÜHLEN
Der 3,5-Liter-V6 spricht mittel-spontan an und liefert gleichmäßig Drehmoment bei dezenter Akustik. Ordentlicher Komfort, kleine Filterschwächen nur bei kurzen Schlägen. Problemlos bei Lastwechsel, im Hinterrad-Modus Traktionsprobleme bei Nässe, leicht einlegbarer Allrad, stabiler Geradeauslauf. Indirekte, aber präzise Lenkung mit schwachen Rückstellkräften, wirkungsvolle, gut dosierbare Bremsen ohne Fading. Offroad-kompetent dank Untersetzung und 100%-Differenzialsperren. Plus: sanft schaltende Fünfgang-Automatik mit Tiptronic-Modus. Den großen Sitzen fehlt etwas Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Die wuchtigen Außen-Maße bringen großzügiges Raumangebot auf allen Plätzen, vor allem üppige Kopf- und Ellbogenfreiheit. Großer, glattflächiger und gut nutzbarer Kofferraum, durch geteilt umleg-, verschieb- und neigungsverstellbare Fondlehnen optimal erweiterbar. Plus: Verzurrösen, niedrige Ladekante, brauchbare Ablagen, höhenverstellbares Lenkrad, vier One-Touch-Fensterheber, kleiner Wendekreis, tadellose Karosserie-Übersicht.

DRAN & DRIN
Luxuriöse GLS-Mitgift: FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Klimaautomatik v + h, Holz-Dekor, Lederpolsterung, Tempomat, Sitzheizung vorne, Fahrersitz el. verstellbar, CD-Radio inkl. 6 LS, Bordcomputer. Extras: E-Hub/
Schiebedach, Metallic, umfangreiches Zubehör. 1A-Verarbeitung, noble Material-Anmutung, ansprechendes Design. Auch mit Fünfgang-Schaltgetriebe zu haben.

SICHER & GRÜN
Pajero-Sicherheit: Fahrer- und Beifahrer-Airbag (in Österreich keine Seitenairbags), ABS, sieben Dreipunktgurte (vorne und in der 2. Sitzreihe höhenverstellbar, Gurtkraftbegrenzer an den äußeren Plätzen), fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen bis 1,85 m Körpergröße). Kein kompletter Einsatz von Wasserbasis-Lacken, sehr moderater Verbrauch.

PREIS & WERT
Pajero-Positionierung: Die stärkeren Deutschen BMW X5 3,0i und Mercedes ML 320 sind billiger, der Audi allroad kostet mehr, deutlich schlechter ausgestattet sind alle drei. Toyota Landcruiser 4,7i und Range Rover 4,6 sind teurer, aber V8-getrieben. Mitsubishi-Plus: Dreijahres-Garantie (inkl. Mobilität, acht Jahre Anti-Rost-Versprechen), hohe Zuverlässigkeit, dichtes Werkstatt-Netz. Service und Ölwechsel alle 15.000 Kilometer. Die lange Benziner-Topversion ist wohl kein Werthaltungs-Hit.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Keine Okkasion, der neue Top-Pajero, aber komfortabel & nobel, toll ausgestattet & sparsam.

Kommentar abgeben