Neuer Porsche 911 ist bereit für Hybrid, bekommt aber erstmal keinen

27. März 2018
1.709 Views
Aktuelles

Auf der Jahrespressekonferenz von Porsche war neben dem Rekordergebnis von letztem Jahr und den Zukunftsplänen in Sachen Mission E und Mission E Cross Turismo, natürlich auch die Elektrifizierung prinzipiell ein sehr oft angesprochenes Thema (ebenso wie der Diesel, aber dazu separat). Dabei machte Blume während er Frage/Antwort-Runde nach der Präsentation klar, dass der kommende Porsche 911 (wir haben alle Infos zu ihm hier zusammengetragen), konzeptionell schon zu seinem Start Ende 2018 bereit wäre für einen Plug-in Hybrid-Antrieb. Das wurde von Anfang an in den Konstruktion des Wagens eingeplant.

Dennoch wird es bis zur Modellpflege in einigen Jahren keinen geben. Man möchte die Entwicklungen in der Batterie-Technik abwarten. Der aktuelle Stand sei einem Elfer – sinngemäß – noch nicht würdig. Apropos würdig: In einem kurz darauf folgenden Atemzug bestätigte Blume zudem, dass es keinen rein elektrischen Porsche 911 geben wird. Als Verkörperung von allem, was die Marke groß gemacht hat, wäre gerade bei ihm eine Abkehr vom Verbrennungsmotor aktuell keine Option.

Explizit darauf angesprochen, ob es somit NIE einen E-Elfer geben würde, reagierten einige seiner Kollegen in persönlichen Gesprächen dann allerdings zurückhaltend. Man habe immerhin keine Kristallkugel …

Kommentar abgeben