Nissan Almera Ambience Tino 2,2 Di TD

9. Juli 2001
1.262 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Nissan
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:114 PS
Testverbrauch:7,2 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:22.265 Euro

So sympathisch wie der Gag mit der Dinosaurier-Kinderzeichnung auf den Nissan-Werbeplakaten ist auch das Auto selbst: Der Almera-Ableger Tino erfindet zwar das Kompaktvan-Konzept nicht neu, interpretiert das Thema vom variablen Raum im parkplatz-freundlichen Format aber durchdacht und gefällig.
In einer Benzin-Version haben wir den in Barcelona produzierten Wagen schon getestet (ALLES AUTO 10/2000), der aus der Almera-Palette stammende Direkteinspritz-Diesel ist ebenfalls bereits erprobt (Heft 5/2000). Jetzt tritt die ab Februar 2001 käufliche Kombination Tino Di TD an – und die wird wohl der Hit der Reihe.
Der Selbstzünder hat mit 114 PS exakt die gleiche Leistung wie der 1,8-Liter-Benziner, bietet jedoch dank 235 Nm Maximal-Drehmoment deutlich mehr Durchzug. Im untersten Touren-Bereich hemmt ein kleines Turboloch, darüber spielt´s entspanntes, schaltarmes City-Gleiten und geruhsames Dahinbummeln.
7,2 Liter Diesel Testverbrauch gegenüber dem Benziner-Schnitt von 8,6 Liter Eurosuper sind ein starkes Argument, ebenso die Reichweite von 750 km gegenüber 630 km. Der Di TD braucht auch nur alle 20.000 km einen Ölwechsel, der Benziner alle 15.000 km. Der schwere Dieselmotor beeinflusst allerdings die Fahreigenschaften, das Untersteuern ist ausgeprägter. Trotzdem bleibt der Wagen problemlos beherrschbar, die Traktion auf Nässe ist sogar besser. Viele Pluspunkte also für den Di TD – denen als einziges Minus ein um rund 15 Tausender höherer Preis gegenüber steht.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2184 ccm, 84 kW (114 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 235 Nm bei 2000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: untere Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Torsionskurbelachse, Längs- und Querlenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4264/1758/1608 mm, Radstand 2535 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,6 m, Servo, Reifendimension 195/65 R 15, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 750 km, Kofferraumvolumen 440-1950 l, Leergewicht 1515 kg, zul. Gesamtgewicht 1940 kg, 0-100 km/h 12,5 sec, 60-100 (im 4. Gang) 11,1 sec, Spitze 180 km/h, CO2-Emission 168 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,3/5,3/6,4 l, Testverbrauch 7,2 l Diesel
Preis: ca. S 305.000,-
FAHREN & FÜHLEN
Der Direkteinspritzer zieht ab Turbo-Einsatz brav und kultiviert durch, ist problemlos beim Kaltstart und nagelt kaum, nur im oberen Touren-Bereich wird er kernig laut. Gute Traktion auch auf glatter Fahrbahn, ausreichend komfortabel gefedert, kurze, harte Schläge spürt man aber. Untersteuernd abgestimmt, bei Vollbeladung lastwechsel-anfällig, etwas seitenwindempfindlich. Fallweise hakelige Schaltung, durchschnittlich direkte, präzise Lenkung ohne Antriebseinflüsse, kleiner Wendekreis, kräftige, gut dosierbare, fading-freie ABS-Bremsen. Straffe Vordersitze mit Seitenhalt-Manko, viele, aber nicht ganz einfache Einstellmöglichkeiten. Lenkrad nur höhenverstellbar.

PLATZ & NUTZ
Vorne geräumig, im Fond fehlt etwas Beinfreiheit, und die Sessel sind recht schmal. Alle fünf Einzelsitze lassen sich vorklappen und ausbauen – ihr Gewicht von je rund 15 bzw. 20 kg ist noch zu bewältigen. Der Kofferraum packt selbst bei Vollbesetzung noch 440 Liter Ladung und ist auf fast zwei Kubikmeter erweiterbar. Minus: Bei Vorklappen oder Ausbau der Rücksitze keine durchgehend ebene Fläche, einengende Federbeine. Plus: viele Verzurrösen, seitliche Trenn-Netze, durchdachte Kleinzeug-Ablagen.

DRAN & DRIN
Reichhaltige Top-Ausstattung Ambience“, u. a. FB-Zentralsperre, Klima, Radio plus CD-Player u. 6 LS, vier E-Fensterheber, E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, Alufelgen. Einziges Extra: Metallic-Lack. Gute Verarbeitung, geräuschfreie Karosserie, solides Material, gar nicht langweiliges Interieur.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: zwei Front-Airbags, Kopf/Seiten-Airbags vorne, ABS mit Brems-Assistent, fünf Dreipunkt-Gurte, vorne mit Strammern und Kraftbegrenzern, fünf einstellbare Kopfstützen (vorne bis 1,90 m Körpergröße und Crash-Zusatz-System, hinten bis 1,70 m), Isofix-Kindersitz-Halterungen. Fast komplette Umwelt-Checkliste (Wasserbasis-Lacke nur zum Teil), Diesel-Verbrauch Durchschnitt.

PREIS & WERT
So weit vor dem Verkaufsstart (Februar) gibt es nur einen Circa-Preis, und der liegt brav im Konkurrenz-Umfeld. Positiv: großzügige Ausstattung, Garantie-Umfang (drei Jahre/100.000 km inkl. Mobilität, zwölf Jahre gegen Durchrostung). Moderne, zuverlässige Technik, relativ dichtes Werkstattnetz, Service und Ölwechsel alle 20.000 km (oder jährlich). Diesel-Tinos sind sicher wertstabiler als Benziner-Brüder

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Der Direkteinspritz-Diesel macht den freundlich-praktischen, gut ausgestatteten Kompaktvan doppelt interessant.

Kommentar abgeben