Opel Astra Cabrio 2,0 Turbo

26. September 2002
1.476 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Opel
Klasse:Cabrio/Roadster
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:192 PS
Testverbrauch:9,7 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:33.330 Euro

Im Frühjahr 2001 betrat das neue Opel Astra Cabrio die Open-Air-Bühne, gut ein Jahr später erweitern die Rüsselsheimer jetzt die Motorenpalette um den – aus dem Coupé und dem Zafira OPC bekannten – Zweiliter-Turbo mit 192 PS.
Der bei Bertone gefertigte Viersitzer bietet damit nun Fahrleistungen, die wohl bereits über den Erwartungen der meisten Cabrio-Fahrer liegen. Das bullige Triebwerk begeistert durch kräftigen, annähernd turboloch-freien Antritt schon bei niedrigen Drehzahlen, der Verbrauch bleibt dabei stets im Rahmen. Dem ewigen Konkurrenten Golf Cabrio ist der offene Astra nicht nur in den Abmessungen deutlich entwachsen, auch sonst erscheint der Wolfsburger Kontrahent vergleichsweise überholt. Opel verzichtet nämlich nicht nur auf einen unschönen Überrollbügel, das E-Verdeck schließt auch nahezu lautlos, manuelles Verriegeln am Windschutzscheibenrahmen ist ebenfalls passé. Weiteres, ebenfalls durchdachtes Zusatz-Schmankerl: Die automatische Klimaanlage schaltet bei geöffnetem Dach auf manuellen Modus, und der Verdeck-Mechanismus lässt sich auch lässig via Schlüssel fernbedienen.
Es verwundert daher nicht, dass der offene Astra ganz andere Mitbewerber ins Auge fasst, nämlich die Cabrio-Versionen von BMW 3er und Audi A4. Denn in punkto Solidität, Bedienungskomfort und Fahrspaß rückt man den Bayern auffällig nahe. Deren Image erreicht man zwar nicht – zum Glück aber auch bei weitem nicht deren Tarife.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1998 ccm, 141 kW (192 PS) bei 5400/ min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1950/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4267/1709/1390 mm, Radstand 2606 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Servo, Reifendimension 205/50 R 16, Tankinhalt 52 l, Reichweite (bis Tankreserve) 475 km, Kofferraumvolumen 330 l, Leergewicht 1350 kg, zul. Gesamtgewicht 1695 kg, 0-100 km/h 8,0 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,0 sec, Spitze 242 km/h, Steuer (jährl.) EUR 772,20, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 12,5/6,8/8,9 l, Testverbrauch 9,7 l ROZ 95
Preis: EUR 33.330,-

FAHREN & FÜHLEN
Der kultivierte Vierzylinder dreht willig hoch und bietet bereits bei niedrigen Touren kräftiges Drehmoment ohne spürbares Turboloch sowie ordentlichen Durchzug. Straffes, dennoch nahezu bei allen Bodenunebenheiten komfortables Fahrwerk, neutrales Eigenlenkverhalten. Direkte und präzise Lenkung mit zarten Antriebseinflüssen, griffiges Volant, exakte und leichtgängige, jedoch etwas weit geführte Schaltung. Fein dosierbare, wirkungsvolle und standfeste Bremsen. Wenig Windgeräusche offen wie geschlossen, gute Verwindungssteifigkeit. Großzügig dimensionierte Sportsitze mit ausreichend Schenkelauflage, genügend Seitenhalt und einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Üppiges Raumangebot vorne, hinten stört die etwas zu geringe Knie- und Kopffreiheit. Mittelmäßig geräumiger, durch den großen Verdeck-Kasten eingeschränkt nutzbarer Kofferraum, niedrige Ladekante, dank Easy-Entry-Sitzen (mit Memory) einfacher Fond-Einstieg. Plus: Vordersitze höhenverstellbar, Lenkrad auch in Reichweite, Zentralschalter für alle vier One-Touch-Fensterheber, Ski-Durchreiche, kleiner Wendekreis. Störend: kaum Ablagen, harte hintere Kopfstützen (gleichzeitig Überschlag-Schutz), nach hinten unübersichtlich.

DRAN & DRIN
Serie: Klima, FB-Zentralsperre, E-Außenspiegel und Glas-Heckscheibe beheizbar, vollautomatisches E-Verdeck, Sportfahrwerk, Tempomat, E-Fensterheber, Lederlenkrad und -polsterung, beheizbare Vordersitze, Bordcomputer, CD-Radio inkl. Lenkrad-FB, Windschott, Alufelgen, Nebelscheinwerfer etc. Extras: Alarm, Klimaautomatik, Metallic, Einparkhilfe, Xenon-Licht, Navigationssystem etc. Knisterfreie Verarbeitung, strapazfähige Materialien. Nicht mit Automatik kombinierbar.

SICHER & GRÜN
Sicherheit: Airbag für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags vorne, ABS, ESP, für alle vier Plätze Dreipunktgurte und Kopfstützen (fahren vorne beim Crash automatisch nach oben aus). Positives Umwelt-Zeugnis, brav auch beim Verbrauch.

PREIS & WERT
Preislich unterbietet der Astra die etwa gleich starken, aber imageträchtigeren Viersitzer-Konkurrenten (Audi A4, BMW 3er, Saab 93) deutlich. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie inklusive Mobilität, zwölf Jahre Antidurchrost-
Versprechen, als Top-Modell wohl bestenfalls durchschnittliche Werthaltung. Dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 30.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Sportliches Viersitzer-Cabrio mit Orientierung zu Hochprestige-Kollegen.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2002

Kommentar abgeben