Opel Astra GTC 2,0 Turbo Sport

29. Juli 2005
Keine Kommentare
1.930 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Opel
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:200 PS
Testverbrauch:9,8 l/100km
Modelljahr:2005
Grundpreis:26.010 Euro

Opel Astra Dreitürer alias GTC: keilförmiger Sportler, im Test mit 200 Turbo-PS

Im Eiskunstlauf sind Darbietungen traditionell in Pflicht und Kür geteilt. Umgelegt auf den Opel Astra könnte man sagen, dass das Pflichtprogramm, also der Fünftürer, Kilometer um Kilometer im ALLES AUTO-Intensivtest runterspult (siehe Seite 84), währenddessen wir uns auf dieser Seite der Kür, nämlich dem Dreitürer, widmen. Zur Kür geriet der dreitürige Astra nicht zuletzt aufgrund des Kürzels GTC: Er wird eben nicht lapidar Dreitürer” genannt, sondern hört auf den klingenden Namen “Gran Turismo Compact” – Musik in den Ohren sportlicher Opel-Anhänger. Aber auch optisch gefällt der GTC mit geduckter Linie: Der Kompakt-Sportler ist vier Zentimeter länger, gleichzeitig aber um rund fünf Zentimeter flacher als der Fünftürer und hat bis auf die Motorhaube und die vorderen Kotflügel nichts mit dem braven Bruder gemein.
Die Motoren-Palette ist mit sechs Benzinern (75 bis 200 PS) und drei Dieseln (100 bis 150 PS) breit gefächert, und sollte sich die Frage der Top-Motorisierung stellen, steht man unweigerlich vor der Entscheidung 170 oder doch 200 Turbo-PS? Dazu eine Rechnung: Dreißig PS mehr bedeuten bei der Anschaffung ein Plus von 2400 Euro, eine um 145 Euro höhere Jahres-Steuer und einen Mehrverbrauch von rund einem halben Liter Super. Dafür sprintet man um eine Sekunde schneller auf hundert und freut sich – zumindest am Papier – über eine um 17 km/h höhere Spitze. Für eingefleischte Sport-Fans ist das Pflicht, für andere hingegen bestenfalls Kür.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1998 ccm, 147 kW (200 PS) bei 5400/min, max. Drehmoment 262 Nm bei 4200/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4288/1794/1413 mm, Radstand 2614 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Servo, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 52 l, Reichweite (bis Tankreserve) 460 km, Kofferraumvolumen 380 l, Leergewicht 1210 kg, zul. Gesamtgewicht 1685 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0-100 km/h 7,8 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,4/8,1 sec, Spitze 234 km/h, Steuer (jährl.) EUR 811,80, Normalverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 13,1/ 7,1/9,3 l, Testverbrauch 9,8 l ROZ 95
Preis: EUR 26.010,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Turbo läuft leise-kultiviert und entwickelt mit steigender Drehzahl einen kernig-bissigen Klang. Nach Überwinden eines Mini-Turbolochs bietet der 16-Ventiler homogene Leistungsentfaltung bis zum Drehzahl-Ende. Die direkt-präzise Lenkung lässt keine Wünsche offen, Antriebseinflüsse sind selbst bei Volllast kaum spürbar, gute Traktion. Exakte, etwas knochige Schaltung. Das verstellbare Sportfahrwerk ist im richtigen Maß straff-komfortabel, in der Sport-Stufe (die auch das Ansprechverhalten des Gaspedals und der Lenkung verschärft) werden die Dämpfer bretthart. Im Grenzbereich brav untersteuernd, geringe Lastwechsel-Anfälligkeit. Straff gepolsterte und großzügig dimensionierte Sitze, die Konturierung könnte ausgeprägter sein.

PLATZ & NUTZ
Ausreichend Platz auf allen Sitzen, allein die Innenbreite könnte eine Spur großzügiger sein, die Kopffreiheit im Fond ist im Vergleich zum Fünftürer spürbar geringer. Der Basis-Kofferraum ist exakt gleich groß wie beim Fünftürer und lässt sich mittels 2:1 umklappbarer Fondlehnen erweitern, es bleibt jedoch eine Stufe im Ladeboden. Praxis-Minus: Die kleine Heckklappen-Öffnung erschwert das Beladen, wenig Ablagen, Übersicht nach hinten aufgrund der hohen Schulterlinie stark eingeschränkt. Plus: tadellose Cockpit-Ergonomie.

DRAN & DRIN
Die 200 PS-GTC-Version ist ausschließlich in der Top-Ausstattungsstufe “Sport” erhältlich, diese bietet u.a. Klimaanlage, Teilleder-Sportsitze, FB-Zentralsperre, E-Außenspiegel, Lederlenkrad, CD-Radio, 17-Zoll-Alufelgen, Licht- und Regensensor, Tempomat, verstellbares Sportfahrwerk (IDS-Plus). In der Aufpreis-Liste zu finden: Klimaautomatik, Multifunktions-Lenkrad, Vollleder, Bi-Xenon, Einparkhilfe, Navigation usw. Grundsolide Verarbeitung, hochwertige Materialien, schnittig-stimmiges Design.

SICHER & GRÜN
Gute Basis-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, ESP. Fünf Dreipunktgurte und ebenso viele Kopfstützen (vorne bis 1,95 Meter Körpergröße, hinten bis 1,75 Meter). Gegen Aufpreis: Isofix-Halterungen, Reifendruckkontrolle und Kurvenlicht. Umwelt-Check aufgrund fehlender Wasserbasis-Lacke nicht astrein, passabler Verbrauch.

PREIS & WERT
Der GTC Turbo ist Erzrivale des gleich starken, wenn auch um 1700 Euro teureren Golf GTI. Weitere Konkurrenten: die teureren und stärkeren Renault Mégane Sport und Seat Leon Cupra R sowie die ähnlich teuren Saug-Sportler Toyota Corolla TS und Honda Type R. Zwei Jahre Fahrzeug-Garantie inklusive Mobilitäts-Schutz, zwölf Jahre gegen Durchrosten. Service- und Ölwechsel verschleißabhängig, sehr dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Der aufregendste Astra seit langem, mit souveränem Turbo-Motor & fairem Preis.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2005