Opel GT 2,0 Turbo

27. August 2007
1.965 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Opel
Klasse:Cabrio/Roadster
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:264 PS
Testverbrauch:9,8 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:34.450 Euro

Klassischer Roadster mit kräftigem Turbomotor: So interpretiert Opel den GT anno 2007

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Turbo spricht spontan an und liefert ab knapp über 2000 Touren mächtig Punch – gleichmäßig geht´s dann bis zum Drehzahl-Begrenzer. Top-Fahrleistungen, aber nur mäßiger Durchzug ob langer Getriebe-Übersetzung. Sonorer Klang. Das Fahrwerk ist sehr straff abgestimmt, ohne zu poltern. Sicheres, neutrales Fahrverhalten, frei von Lastwechsel-Tücken. Wenn´s doch mal eng wird, wacht ein zweistufig abschaltbares ESP. Die Lenkung ist direkt und präzise, die Schaltung mäßig exakt und schwergängig. Fein dosierbare und kräftig zupackende Bremsen. Bequeme, gut konturierte, wenn auch fummelig zu verstellende Sitze.

PLATZ & NUTZ
Nur mäßige Platzverhältnisse aufgrund etwas geringer Innenbreite und ausladendem Mitteltunnel. Bei geschlossenem Verdeck kleiner und extrem zerklüfteter Kofferraum, im geöffnetem Zustand nahezu kein Stauraum. Störend: kaum brauchbare Ablagen (sperrbar ist nur das Handschuhfach), am Schlüssel baumelnde Funk-Fernbedienung, Lenkrad nur höhenverstellbar, versteckter Heckdeckel-Öffner.

AUF & ZU
Äußerst aufwändige Öffnungs-Prozedur: zentralen Haken innen entriegeln, Kofferraum öffnen und das Dach mit Muskelkraft in den Kofferraum falten – dann ein bisschen Drücken und mit Schwung den Deckel schließen. Zumachen geht um nichts einfacher und schneller. Top: die Verwindungssteifigkeit. Offen wird´s bei Autobahn-Tempo trotz Windschott zugig.

DRAN & DRIN
Reichhaltige Serien-Mitgift, entsprechend kurze Aufpreisliste: Metallic-Lackierung und ein Premium-Paket (Leder und CD-Wechsler) stehen zur Wahl. Nicht zu haben: Xenon, Sitzheizung, Navi. Teilweise billige Materialien, mäßige Verarbeitung. Klares Design innen, aufregend gestylt außen.

SICHER & GRÜN
Die Sicherheitsausstattung ist mager: zwei Frontairbags, ABS, ESP und Gurtstraffer – mehr gibt´s nicht. Der Spritkonsum ist angesichts der gebotenen Leistung moderat.

PREIS & KOSTEN
Der Mazda MX-5 ist etwas günstiger, aber deutlich schwächer. Ähnlich motorisierte Roadster vom Schlage eines Audi TT, BMW Z4 oder Mercedes SLK sind viel teurer. Zwei Jahre Fahrzeug- und Mobilitätsgarantie, zwölf gegen Durchrosten. Gute Werthaltung ob hoher PS-Leistung fraglich.

FAZIT: :
Fescher, kräftiger und attraktiv kalkulierter Roadster, nicht besonders reise- und alltagstauglich.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1998 ccm, 194 kW (264 PS) bei 5250/min, max. Drehmoment 353 Nm bei 2000-5200/min, Fünfgang-Getriebe, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4100/1813/1274 mm, Radstand 2415 mm, 2 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Reifendimension 245/45 R 18, Tankinhalt 52 l, Reichweite (bis Tankreserve) 460 km, Kofferraumvolumen 66-157 l, Leergewicht 1406 kg, zul. Gesamtgewicht 1625 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 6,3 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 7,0 sec, Spitze 229 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1122,-, Werkstätten in Österreich 220, Inspektion alle 30.000 km, Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 13,0/6,9/9,2 l, Testverbrauch 9,8 l ROZ 95 (entspricht
228 g/km CO2)
Preis: EUR 34.450,-

Serienausstattung: Frontairbags, ABS, ESP, Sperrdifferenzial, el. verstellbare Außenspiegel, E- Fensterheber, Klimaanlage, Fahrersitz el. höhenverstellbar, MP3-taugliches CD-Radio mit 6 LS und Lenkrad-FB, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer, Alarmanlage, Aluräder, beheizbare Glas-Heckscheibe etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 470,-, Brilliant-Lack EUR 200,-, Premium-Paket (Lederpolsterung, CD-Wechsler) EUR 1349,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2007

Kommentar abgeben