897_920013

Opel Astra Cabrio 1,8 16V Bertone

27. Sep 2001Keine KommentareTests

Opel nützt den Cabrio-Trend und bringt in sein recht konservatives und zum Teil (Astra, Vectra, Omega) nicht mehr ganz junges Modell-Programm frischen Wind. Bis dato musste der sportlich-karge Roadster Speedster die Lifestyle-Fahne allein hoch halten, jetzt gibt´s Verstärkung durch das von Bertone gestylte Astra Cabrio. Genau wie das Coupé, auf dem der neue Offene basiert, läuft er in Italien vom Band. Feiner Vorteil der Coupé-Basis: Das neue Cabrio präsentiert sich wesentlich verwindungssteifer als sein vor zwei Jahren eingestellter Vorgänger. Der hatte, obwohl auch ein Zweitürer, als Plattform-Bruder die Limousine. Denn Opel-Coupé gab es zu diesem Zeitpunkt ja keines. Noch ein […]

898_920014

Mercedes A170 CDI lang A-Edition Automatik

27. Sep 2001Keine KommentareTests

Die Mercedes A-Klasse präsentiert sich seit neuestem nicht nur optisch geliftet (Klarglas-Scheinwerfer, geänderte Stoßfänger, feinere Innen-Materialien, neu gestaltete Mittelkonsole), sondern ist auch mit verlängertem Radstand zu haben. Der Baby-Benz wird damit um genau 17 Zentimeter länger, wobei jeder Zentimeter ziemlich genau tausend Schilling Aufpreis kostet. Mit diesem neuen Maß ist man bei Mercedes dem Ziel, eine echte Kompaktauto-Alternative zu bieten, auf jeden Fall einen Schritt näher gekommen.Die Optik der Langversion wirkt durch die Streckung – dank adaptierter Dachlinien-Wölbung – nicht unharmonisch, das Raumangebot (im Fond) profitiert ebenso davon wie der Fahrkomfort. Wenngleich: Ein sanfter Riese in Sachen Stöße-Filtern ist auch […]

899_920015

Toyota Previa 2,0 D-4D

27. Sep 2001Keine KommentareTests

Die US-Raumfähre „Space Shuttle“ fliegt normalerweise zum Mond. Soweit reicht der Tankinhalt des Previa trotz bravem Verbrauch zwar nicht, das Wort „Space“ ist ihm dennoch vertraut – wenn auch in der Zweit-Bedeutung im Sinne von „viel Platz“. Davon hat die japanische Raum-Kugel nämlich reichlich: Mit sieben Sitzen, zwei seitlichen Schiebetüren, van-typischer Variabilität und bis zu 3000 Liter Ladevolumen. Ausschlaggebend fürs Kunden-Jawort ist bei uns aber meist ein Diesel-Aggregat, das in der Previa-Preisliste bis jetzt fehlte. Abhilfe schafft nun der aus dem Avensis bekannte, dank verstellbarer Turbolader-Schaufeln um sechs PS erstarkte Zweiliter-Turbodiesel. Der treibt die 1,7 Previa-Tonnen zügig voran und begnügt […]

900_920016

Honda Civic Coupé 1,7 LS

27. Sep 2001Keine KommentareTests

Zwei Jahre lang, nämlich 1999 und 2000, war es in Österreich von der Bildfläche verschwunden: das Honda Civic Coupé. Jetzt ist der Flachmann unter den hoch bauenden Civics (wie schon sein Vorgänger made in USA) völlig neu eingekleidet zurück und füllt sie wieder, die Mini-Nische der Kompakt-Coupés.Der amerikanische Ursprung hat seinen Grund: In den USA, wo der fast viereinhalb Meter lange Keil als Kleinwagen gilt, steht man auf klassische Stufenheck-Coupés. Genau wie auf Automatik-Getriebe natürlich. Weil das nicht unbedingt für Österreich gilt, wollte man das Coupé ausschließlich mit Schaltgetriebe importieren. Aufgrund ungewöhnlich vieler Kunden-Anfragen disponierte man aber um und bietet […]

901_920017

Hyundai Trajet 2,0 CRDi Elegance

27. Sep 2001Keine KommentareTests

Hyundai lässt keine Nische unbesetzt: Im Frühjahr 2000 setzten die Koreaner mit dem Minivan Trajet einen weiteren Schritt zur Erweiterung ihrer Modellpalette – und zur Eroberung europäischer Märkte. Demgemäß stammte das Konzept aus dem Hyundai-Designstudio in Deutschland. Das Resultat war ein unauffällig-gefälliger, siebensitziger Van mit Eignung zum Großfamilien- und Großeinkaufs-Transporter.Jetzt rundet ein Selbstzünder-Aggregat die Trajet-Motorenpalette – aus österreichischer Sicht: nach oben – ab. Die Koreaner entwickelten dafür einen 112 PS starken Zweiliter-Vierventiler, den sie bei Bedarf (etwa im Matrix, siehe Seite 32) auch mit drei Zylindern anbieten. Die Common-Rail-Technologie für das CRDi-Triebwerk stammt von Bosch und ist exakt baugleich mit […]

902_920018

Peugeot 307 HDI 90 XT

27. Sep 2001Keine KommentareTests

In Ausgabe 5/2001 hat Peugeots neuer Kompakt-Star die prominenten Klassen-Gegner Golf und Civic hinter sich lassen können, jetzt gastiert der 307 mit Direkteinspritz-Diesel unter der Haube im ALLES AUTO-Fuhrpark. Und zwar in der zur Zeit einzigen Möglichkeit, den 306-Nachfolger mit Öl zu bewegen, dem 90-PS-HDI. Der bildet gleichzeitig die goldene Mitte im Common-Rail-Programm des Franzosen, darüber rangiert in Kürze der 110-PS-Ableger, darunter eine 1,4-Liter-Version mit 75 PS.Dieser HDI überzeugt zwar durch Kultiviertheit und Sparsamkeit, bissige Sportlichkeit ist aber nicht seine Sache. Da muss man schon neidisch zur Konkurrenz schielen – und da natürlich zum Ur-Meter der Diesel-Fahrfreude, dem TDI von […]

823_720019

Opel Omega 2,2 DTI Elegance

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Eigentlich müsste man Opel gratulieren. Denn im Gegensatz zu Ford – die Kölner haben sich längst aus der mobilen Oberklasse verabschiedet – halten die Rüsselsheimer standhaft am Topmodell Omega fest. Zwar steht der Nachfolger für 2003 schon in den Startlöchern, doch bevor der Alte“ in Rente geht, soll der aus Vectra und Frontera sowie Saab 93 bekannte 2,2-Liter-DieselDirekteinspritzer noch einmal für (Verkaufs)-Schwung sorgen.Für Schwung unterwegs sorgt das 120 PS starke Vierventil-Triebwerk allerdings erst bei höheren Drehzahlen. Dann sind selbst im fünften Gang bei Tempo 130 reichlich Überholreserven vorhanden. Wirklich lästig sind nur zwei Dinge: die deutliche Anfahrschwäche sowie das spürbare […]

815_720011

Audi TT Roadster 1,8 T 150

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Geld ist nicht alles. Leistung auch nicht. Immer vorausgesetzt, man verfügt über eine gut gepolsterte Basis. Den Beweis dafür bringt Audis neuer kleiner“ TT Roadster. Mit dem bekannten, turbo-geladenen Vierzylinder-Aggregat bestückt, jedoch in der 150-PS-Ausgangsstufe, liefern die Ingolstädter einen offenen Einsteiger-Zweisitzer, der alles andere als fad ist.Weniger Power ist schließlich noch lange nicht mit der Entdeckung der Langsamkeit gleich zu setzen, zumal die erreichbare Tempo-Spitze des Junior-Zweisitzers mit 214 km/h sowieso weit jenseits der hierzulande erlaubten Grenzen liegt. Bis zum zulässigen Autobahn-Limit bieten Leistung und Drehmoment die Lizenz zum entspannten Bummeln ebenso wie zu beherztem Preschen, gepaart mit alltagstauglichen Fahreigenschaften. […]

816_720016

Toyota Celica 1,8 VVTL-i TS

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Toyotas Sportcoupé Celica war bisher nur in einer Variante erhältlich: mit 1,8-Liter-Vierzylinder und 143 PS. Völlig ausreichend“, sagten die einen. „Viel zu wenig für so ein Auto“, meinten die anderen. Toyota hörte auf die anderen und pflanzte ein neues Triebwerk unter die Haube, wobei man aus dem vorhandenen Motor 49 Zusatz-PS herauskitzelte und das ganze TS (steht für Toyota Sport) nannte. Als einzige Muskel-Bepackung gibt´s dazu einen Heckspoiler.Der echte Knaller bleibt jedoch aus. Zwar sind die Fahrleistungen durchaus zufriedenstellend, für einen Sportler mit knapp 200 PS aber doch etwas enttäuschend – das verdeutlicht auch der Vergleich mit dem schwächeren Bruder. […]

817_720012

Mazda Xedos 9 2,5i V6

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Auf der österreichischen Homepage von Mazda haben sich die Japaner einen netten Gag einfallen lassen: Den Xedos 9 kann man gleich von dort mit seinen Konkurrenten Audi A6 und BMW 5er vergleichen und Preisunterschiede ausrechnen lassen. Womit sofort klar wäre, wohin Mazda mit dem Xedos zielt – nämlich nicht auf andere Fernost-Mitbewerber wie etwa den Nissan Maxima, sondern direkt auf die arrivierten Oberklasse-Mitstreiter aus Deutschland. Vorweg: Beim technischen Gesamtkonzept, bei der Sicherheitsausstattung und beim Fahrgefühl kann der Mazda nicht ganz mithalten. Der V6-Motor wirkt ein wenig angestrengt und spielt seine Stärken nur im oberen Drehzahl-Bereich aus, die Innenraum-Variabilität leidet unter […]

818_720013

Chrysler Voyager 3,3 V6 LX

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Der kurze Voyager mit V6-Motor ist in Österreich zwar kein wirklicher Renner (diese Rolle übernimmt die vorsteuerabzugsfähige Lang-Version mit Common-Rail-Diesel), dennoch bietet er mehr als genug – seidig und dezent abgegebene – Leistung, im Gegensatz zum Diesel ein Automatik-Getriebe und trotz seiner relativen Kürze (4,80 Meter gegenüber den 5,09 Meter des Grand Voyager) sehr viel Stauraum. Bei ausgebauten Fondsitzen sind es sogar über 4000 Liter, da können nur ganz wenige Van-Konkurrenten mithalten. Der nicht mehr junge 3,3-Liter-V6 erhielt eine kräftige Leistungskur und liefert jetzt 174 statt 158 PS. Drehmoment-Riese ist er aber noch immer keiner, 278 Newtonmeter bei 4000 Touren […]

819_720014

Subaru Impreza Sport Wagon 2,0 GX

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Robuster Charme charakterisiert seit Jahren die Fahrzeuge von Subaru, vor allem in ländlichen Gefilden verkauften sich die (Kombi-)Modelle des Allrad-Pioniers immer recht gut. Ganz so rosig sind die Zeiten heute nicht mehr für den kleinen Japan-Hersteller. Erstens fehlt – trotz GM-Partnerschaft – nach wie vor ein Dieselmotor, zweitens gibt´s auf der kompakten VW-Plattform seit einiger Zeit drei scheinbar übermächtige 4×4-Kombi-Konkurrenten (Octavia, Golf & Bora), und drittens ist der neue – in Innsbruck ansässige – Importeur erst seit kurzem dran, das verunsicherte Händler-Netz neu zu ordnen.Ein wichtiger Eckpfeiler dabei: der neue Impreza. Die Basis des seit 1993 in Europa verkauften Kompakten […]

820_720015

VW Lupo FSI

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Das kleinste Modell im VW-Programm mausert sich immer mehr zum Technologie-Träger. Den Anfang machte der Drei-Liter-Lupo mit Dieselmotor, jetzt schieben die Wolfsburger mit dem FSI ihren ersten Benzin-Direkteinspritzer nach. Zwar werden vergleichbare Systeme schon seit längerer Zeit angeboten (etwa von Mitsubishi oder Europa-Pionier Renault), doch aufgrund aufwändiger Technik, recht hoher Anschaffungspreise und bescheidener Verbrauchs-Effekte schaffte noch niemand den Durchbruch.Auch VW kann nicht zaubern. Immerhin sind wie beim Drei-Liter-Bruder Kotflügel, Türen und Hauben aus Aluminium (die Innenseite der Heckklappe ist sogar aus Magnesium), was dem Gewicht gut tut. Dank Aerodynamik-Trimm läuft der Lupo auch ganz flott.Der Weg dorthin ist jedoch mitunter […]

821_720017

Peugeot 607 3,0 V6

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Der drei Liter große Kooperations-Sechszylinder von PSA (Peugeot/Citroën) und Renault bewegt die großen Modelle beider Konzerne, er werkt etwa unter den Hauben von Laguna und Espace sowie C5, 406 und 607. Das Vergnügen, den 207 PS starken Vierventiler per Hand zu schalten, hat man allerdings nur bei Peugeot. Und auf den ersten Blick sprechen bessere Fahrleistungen, niedrigerer Sprit-Verbrauch und günstigerer Anschaffungspreis auch eindeutig für das mechanische Fünfgang-Getriebe.Dennoch: Rund drei Viertel der 607-Käufer, die sich für die Top-Variante mit dem V6 entschieden haben, kombinierten dazu die Automatik. Da kriegt man zwar nur vier Schalt-Stufen, das adaptive Getriebe wechselt die Gänge aber […]

822_720018

Seat Toledo 1,9 TDI PD Sport

30. Aug 2001Keine KommentareTests

Knapp sechs Jahre ist es her, dass die Seat-Mutter VW mit dem 110-PS-TDI-Golf alle Lügen strafte, die meinten, Diesel-Autos könnten nicht sportlich sein. Der nächste Schritt kam mit der Einführung der Pumpe-Düse-TDI. Der bislang kräftigste vierzylindrige Konzern-Vertreter dieser Gattung ist der 1,9-Liter-Motor mit 150 PS, der nicht nur im getesteten Seat Toledo verbaut ist, sondern auch in seinen Bodenplatten-Brüdern Seat Leon, VW Golf und Bora. Das aufgeladene Power-Aggregat stemmt 320 Newtonmeter auf die Kurbelwelle, die bereits bei 1900 Touren verfügbar sind. Dank hohem Einspritz-Druck und sauberer Verbrennung begnügt sich der Toledo dabei mit nur 5,3 Liter Diesel. Im Klassen-Vergleich hat […]

871_520006

Subaru Forester 2,0 GX

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Seit Dezember des Vorjahres ist der US-Autogigant General Motors mit seiner 20-Prozent-Beteiligung größter Aktieninhaber von Subaru. Trotz – oder vielleicht sogar wegen – ihrer langen Tradition im Feld der SUV (Sport Utility Vehicles) haben die Amerikaner eine Partnerschaft mit dem japanischen Allrad-Pionier forciert. Auf die ersten gemeinsam entwickelten Produkte darf man jedenfalls gespannt sein.Aktuell beschränken sich die News allerdings erst einmal auf die Überarbeitung des Gelände-Kombis Forester. Auch nach der General Motors-Beteiligung setzt Subaru bei der generellen Motor-Verteilung auf Boxer-Triebwerke – sympathisch-sportlich im Klang und on- wie offroad mit dem Vorteil des tieferen Fahrzeug-Schwerpunkts. Um die bei der ersten Serie […]

891_920004

BMW 520d

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Österreich ist ein Diesel-Land, das weiß mittlerweile jedes Kind: Rund 60 Prozent der heimischen Neuzulassungen sind Selbstzünder. Auch bei BMW ist der Diesel-Anteil in den letzten Jahren stetig gestiegen, bei der Fünfer-Reihe liegt er zur Zeit gar bei 80 Prozent. Und das, obwohl die Münchner – im Gegensatz zu Haupt-Konkurrent Mercedes – keine lange Diesel-Tradition aufzuweisen haben. Spätestens seit Herbst ´98 konnte BMW mit der Präsentation des Sechszylinder-Common-Rail-Triebwerks auch die bekannt sportlichen Fans der Marke für einen Selbstzünder begeistern. Neben dem 530d (jetzt mit 193 statt bisher 184 PS) und dem 525d (163 PS) komplettiert das aus dem Dreier bekannte […]

872_520007

Rover 45 2,0 D

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Für viele keine sichere Sache mehr, die Zukunft von Rover Cars. Die britische Marke, die zuletzt tiefe Löcher ins BMW-Budget gerissen hatte, wird ja von den Bayern abgenabelt, voraussichtlicher neuer Besitzer ist der Risikokapital-Fond Alchemy-Partners“.Klar, dass solche Entwicklungen die Kundschaft nicht gerade in Kaufrausch versetzen. Der heimische Rover-Importeur verzeichnet dennoch bis dato keine Auswirkungen auf den Verkauf. Die Auftrags-Eingänge, heißt es, seien unverändert, Engpässe bei den Lieferzeiten oder der Ersatzteilversorgung nicht in Sicht, und auch im – nach wie vor nicht sehr dichten – Werkstatt-Netz müsse man nicht mit Einschränkungen rechnen. Sagen jedenfalls die derzeitigen Repräsentanten der Marke.Spür- und sichtbare […]

892_920005

Audi A8 3,3 TDI

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Hart: VW-Boss und TDI-Papst Ferdinand Piëch muss akzeptieren, im Duell der stärksten Diesel der Welt bloß die dritte Geige zu spielen. Das V8-Kraftwerk im Audi A8 bringt es nämlich nur“ auf 225 PS, während die Konkurrenten von BMW und Mercedes mit 245 beziehungsweise gar 250 PS auftrumpfen. Dem Meister der Plattform- und Gleichteile-Strategie kam nämlich sein eigenes Spar-Denken in die Quere. Weil der V8-Block vom 2,5 Liter großen V6-TDI abstammt, ist bei gleichem Zylinder-Volumen eben nur ein Hubraum von 3,3 Liter drin. Die Mitbewerber führen dagegen Vierliter-Triebwerke ins Treffen. Allerdings: Audi kann sich immerhin mit der höchsten Liter-Leistung aller V8-Diesel […]

873_520008

Opel Astra OPC

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Rüsselsheim reitet wieder auf der schnellen Welle. Nach jahrelanger Sportler-Abstinenz gibt es für Opel-Fans ein neues Spar-Ziel: den Astra OPC. Zuletzt, nämlich 1998, bediente der Vectra i500 ambitionierte Fans, wegen seines stolzen Preises und der limitierten Auflage von 1500 Exemplaren blieb er allerdings ein Minderheiten-Programm. Einer Stückzahl-Selbstbeschränkung fügt sich Opel auch beim Rasse-Astra: Mehr als 3000 Autos sollen nicht gebaut werden. Allein aus Spaß an der Freud´ macht man ihn übrigens nicht: Der OPC dient als Homologationsbasis für Renn-Einsätze. In seinem Maschinenraum werkt ein Vierventiler, an dem die Profis des Opel Performance Center (OPC) Hand anlegten. Der Vierzylinder baut auf […]

893_920006

Fiat Punto 1,2 16V Speed Gear

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Italienische Autos, egal ob Limousinen oder Kleinwagen, vermitteln stets einen Hauch von Sportlichkeit. Da passt ein Automatik-Getriebe eigentlich nicht so recht dazu – denn gebremstes Temperament möchte man nicht in Kauf nehmen. Muss auch nicht sein, wie Fiats erfolgreicher Kleinwagen Punto jetzt zeigt – im ALLES AUTO-Test mit dem stufenlosem Automatik-Getriebe Speed Gear“.Neben Fiat verwenden etwa noch Audi (A6 multitronic – kommt als Einziger ohne Drehmomentwandler aus), Nissan (Primera) und Honda (Logo) eine stufenlose Automatik. Italo-Erlebnis: naturgemäß keine Schaltrucke, aber verzögertes Ansprechen beim Beschleunigen (vor allem beim Kickdown). Herzstück des Getriebes sind zwei Kegelräder, zwischen denen ein Glieder-Band läuft. Die […]

874_520009

Lancia Z 2.0 JTD LX

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Je später der Abend, desto lieber die Gäste. Der Lancia Z (sprich: Zeta) wirft die Frage auf, ob das auch für fortgeschrittene Modell-Lebenszyklen und Markt-Nachzügler gilt. Denn seine baugleichen Brüder Citroën Evasion, Fiat Ulysse und Peugeot 806 sind schon seit 1994 in Österreich erhältlich. Grund für die verspätete Einführung: die geänderten Verhältnisse bei der Fiat-Gruppe. Ex-Importeur Steyr sah für den Großraum-Lancia keine Marktchance und führte nur den Ulysse ein. Der neue Österreich-Repräsentant jedoch sieht´s anders.Eine kluge Entscheidung? Die Verkaufszahlen werden es zeigen. Im Vergleich zu den Geschwistern punktet der Lancia jedenfalls mit feiner Ausstattung (u. a. serienmäßige Alcantara-Sitze) und dem […]

894_920007

VW Sharan 1,9 TDI 115 Trendline

10. Jul 2001Keine KommentareTests

Nach fünf Jahren Bauzeit erfuhr der VW-Van Sharan – wie auch seine baugleichen Brüder von Seat und Ford (siehe auch Seite 30) – eine umfangreiche Modell-Überarbeitung. Gesichtszüge und Heckpartie sind nun kantiger und markanter, der Innenraum geriet hochwertiger und funktioneller. Ebenfalls fein: Die variablen Fond-Sitze – serienmäßig drei, gegen Aufpreis bis zu fünf – sind nun großzügiger bemessen, wenn auch, wie bei fast allen Vans, nach wie vor etwas tief montiert.Entscheidendes tat sich auch antriebsseitig, die Diesel bieten jetzt mehr Punch, dank drehmoment-fördernder Pumpe-Düse-Technik und serienmäßiger Sechsgang-Getriebe. Das unverändert agile Handling samt 1A-Lenkung und die straffe Fahrwerks-Abstimmung passen da wunderbar […]