358_kia_carnevalsuperstation29

Kia Carnival TDI Bodyg.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Klassen-Standard bei Innen- und Kofferraum, zwei seitliche Schiebetüren, sieben Sitze, wandlungsfähige Fond-Möblage (drehbar, zu Tischchen faltbar), eigenes Heiz-Lüft-Gebläse für die hinteren Reihen, viele serienmäßige Annehmlichkeiten und attraktive Extras (Leder, Automatik), Standard-Sicherheit (ABS, zwei Airbags) neben dem ohnehin günstigen Preis auch noch Vorsteuerabzugs-Möglichkeit für Gewerbetreibende – ein guter Deal, der Carnival. Zumal auch der ausreichend kräftige, sprit-knausernde Diesel sowie die durchaus pkw-haften Fahr-Manieren gefallen, der gebotene Akustik- und Abroll-Komfort nicht zum Auge-Zudrücken zwingt und der Qualitäts-Eindruck zwar von kostengünstiger, aber nicht von schlampiger Fertigung zeugt. Die zwei gravierenden Carnival-Nachteile: Der Sitz-Ausbau erfordert Heimwerker-Talent, die Bremsen sind fading-anfällig. Technik R4, Turbo, 2902 […]

374_mercedes_e270cdi

Mercedes E 270 CDI

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Fünfzylinder-CDI werkt bei Gleit-Fahrt flüster-leise, am Stand oder bei forcierter Gangart klingt aber klar der Diesel durch. Plus: angenehmer Drehmoment-Verlauf, geringer Verbrauch. Das serienmäßige Sechsgang-Getriebe ist hervorragend auf den Motor abgestimmt und lässt sich kurzwegig-exakt schalten, das griffige Lenkrad kann aber das zu geringe Fahrbahn-Feeling der leicht indirekten Lenkung nicht kompensieren. Dank Serien-ESP sicher, aber nur mäßig agil zu bewegen, die schluckfreudige Federung bügelt auch kurze Wellen fast perfekt glatt. Passable Innenmaße, vorne sitzen allerdings selbst Zweimeter-Menschen bequem. Großer, wenig verwinkelter Kofferraum, nur durch (Aufpreis-)Skisack erweiterbar. Innen-Facelift: frisches Design à la S-Klasse. Gute Serienausstattung, überdurchschnittliches Sicherheits-Paket, niedriger Sprit-Verbrauch, attraktive […]

391_nissanpatrolgr28td6se3tg

Nissan Patrol GR 2,8 TD-6 SE

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der dreitürige Patrol ist wegen seiner um rund 60 Zentimeter verkürzten Karosserie wendig im Gelände, kurzem Radstand und hohen Böschnungswinkeln sekundieren noch eine hintere Differentialsperre sowie abschaltbare Hinterrad-Stabilisatoren. Dennoch sitzt man selbst im Fond nicht unbequem, auch der Kofferraum überzeugt – bis auf den umständlichen Zugang wegen der senkrecht geteilten, seitlich angeschlagenen Hecktüren. Erstklassige Ausstattung, wohnliches Ambiente, penible Verarbeitung. Abgesehen vom Turboloch akzeptable Leistungs-Ausbeute, der Selbstzünder klingt allerdings angestrengt. Stoßig-harte Federung, indirekte, aber präzise Lenkung, langwegige, doch leichtgängige Schaltung, kraftvoll-standfeste Bremsen. Sicherheit auf gutem Offroad-Niveau, durchschnittlich grün-bewusst, fürs hohe Fahrzeug-Gewicht nicht zu durstig, preislich sehr fair. Technik R6, Turbo, 2826 […]

408_renaultwingoinitiale

Renault Twingo Initiale

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Topmodell der Twingo-Reihe: Mit Leder, Klima, Alufelgen, RDS-Radio samt Lenkrad-Fernbedienung, Metallic-Lack und ABS-Bremsen tanzt der unkonventionelle Franzosen-Zwerg wieder einmal aus der Reihe. Akzente setzt der Luxus-Twingo auch beim Preis, der erfreulich moderat kalkuliert ist. Unverändert, aber erwähnenswert: das großzügige Platzangebot, das fast schon Van-Gefühl vermittelt. Kleiner, aber dank längsverstell- und geteilt umlegbarer Fondbank beachtlich erweiterbarer Kofferraum. Ordentlich dimensionierte Sessel, komfortables und sicheres Fahrwerk. Die geschwindigkeits-abhängige Servolenkung ist zwar angenehm beim Rangieren, bei höherem Tempo aber schwergängig und unpräzise. Recht exakt dagegen: das gut mit dem munteren und sparsamen 60-PS-Motor harmonierende Getriebe. Tolle Sicherheits-Ausrüstung, bis auf fehlende Wasserbasis-Lacke umwelt-bewusst. Technik […]

424_seatalahambrauxus20i

Seat Alhambra Luxus 2,0i

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Basis-Benziner ist für den schweren Van ausreichend temperamentvoll, läuft kultiviert und nur bei höheren Touren brummig. Lenkung und Schaltung funktionieren exakt und angenehm pkw-haft. Das komfort-orientierte Fahrwerk vermittelt genug Kurven-Stabilität, nur vollbeladen werden Lastwechsel-Reaktionen spürbar. Auf den fünf Einzelsitzen hat man es durchwegs bequem, gegen Aufpreis ist die Luxus-Version auch mit sechs Plätzen lieferbar, was allerdings den Gepäckraum schrumpfen lässt. Vielfache Verstellmöglichkeien (Rücksitze umleg- und ausbaubar, Vordersessel höhenverstell- und drehbar), brauchbare Kleinzeug-Ablagen. Überkomplette Ausstattung (Leder kostet extra), übersichtliches und funktionelles Interieur, tadellose Verarbeitung. Sicherheits- und Umwelt-Punkte werden patzer-frei erfüllt, die Werthaltung ist nicht ganz so gut wie bei den […]

440_volvos4016

Volvo S40 1,6

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Einstieg in die Volvo-Welt: Der S40 mit 1,6-Liter-Vierventil-Motor ist für nicht einmal 290 Tausender zu haben. Zum bulligen Durchzug fehlt es an Hubraum, 109 PS reichen aber für akzeptable Fahrleistungen. Das Vollalu-Triebwerk läuft kultiviert und überwiegend sparsam – nur bei City-Touren wächst der Durst. Arbeitsplatz: vorbildliche Ergonomie, direkt-exakte, leichtgängige Lenkung und kurzwegig-präzise Schaltung. Komfort-orientiert, auf kurzen Wellen aber etwas stoßig: das im Grenzbereich gutmütige Fahrwerk. Vorne luftiges, im Fond ausreichendes Platzangebot. Durchschnittlich großer, variabler Kofferraum mit praktischen Netzen und Fächern. Lade-Minus: kleine Öffnung, einengende Radkästen. Feines Ambiente, robuste Materialien, penible Verarbeitung, vernünftige Ausstattung samt feinem Sicherheits-Paket. Auch im Umwelt-Kapitel gibt […]

359_kia_klarus_kombi18slx

Kia Clarus Kombi 1,8 SLX

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Einzig erhältliche Motorisierung für den Kombi-Clarus: ein 16V-1800er, der seinen Job kernig klingend, durchwegs temperamentvoll, durchzugsstark und relativ sparsam macht. Fahrwerk: sehr komfortabel, mit leichter Tendenz zum Untersteuern. Indirekte, doch präzise Lenkung, die Schaltung hakelt leicht, das ABS der – schwer dosierbaren – Bremsen könnte früher einsetzen. Großzügiges Platzangebot vorne, im Fond herrscht auch noch genug Bewegungsfreiheit, beim geräumigen, variablen Kofferraum stört die hohe Ladekante. Plus: praktische Ablagen, Lenkrad und Fahrersitz höhenverstellbar. Üppige Serien-Mitgift, das übersichtliche Cockpit schmückt sogar etwas Holz-Dekor, bei Materialqualität und Verarbeitung sind jedoch Einsparungen sichtbar. Sicherheits- und Umwelt-Abstriche: keine Seitenairbags, keine Gurtstrammer, keine Wasserbasis-Lacke. Technik R4, […]

375_mercedes_s500

Mercedes S 500

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das S steht nicht mehr für Protz, das gefällige Design – außen wie innen – und das agile (elektronisch verstellbare) Fahrwerk bringen auch einen Schuss Dynamik ins Oberklasse-Leben. Dank Luftfederung gibt´s Komfort auf höchstem Niveau, etliche Fahrstabilitäts-Hilfen kümmern sich um größtmögliche Reserven innerhalb physikalischer Grenzen. Präzise, leichtgängige Lenkung, die adaptive Automatik passt sich der Fahrweise an und schaltet beinahe unbemerkt, Selbst-Wahl der Gänge ist auch möglich. Bereits aus tiefen Touren potenter, seidiger V8, dessen Performance gar nicht so sehr gegenüber der des neuen V12 abfällt. Oberklasse-adäquater Innenraum, das Ladeabteil ist nur durchschnittlich voluminös und nicht erweiterbar. Luxuriöse Ausstattung, hochwertige Einrichtung, […]

392_opelcorsajoy1216v5tg

Opel Corsa Joy 1,2 16V

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Corsa ist etwas in die Jahre gekommen, die übersichtliche Karosserie liegt mit ihren Innenraum-Dimensionen aber immer noch im Mittelfeld der Klasse – wenngleich es Großgewachsene im Fond ziemlich eng haben -, der variable Kofferraum ist sogar überdurchschnittlich geräumig und leicht beladbar. Nüchterne Einrichtung, ausgereifte Verarbeitung, als Joy recht ordentliche Ausstattung. Der aus dem Astra bekannte Sechzehnventiler hat mit dem kleinen Opel wenig Mühe, braucht aber Drehzahlen, um wirklich spritzig zu sein. Leichtgängige, leidlich exakte Schaltung, auch die Lenkung funktioniert ausreichend zielgenau. Straffes Fahrwerk, im Grenzbereich sicher-untersteuerndes Fahrverhalten, die Federung zeigt aber bei kurzen Schlägen Schwächen. Akzeptable Sicherheits-Mitgift, lupenreine Umwelt-Weste, […]

409_renaultclio1616v

Renault Clio 1,6 16V

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das – derzeitige – Clio-Topmodell wartet mit dem aus den größeren Brüdern Mégane und Laguna bekannten 1600er-Vierventiler auf, der aus jedem Drehzahlbereich temperamentvoll loslegt, dabei aber sehr kultiviert bleibt. Die straffe Federung ist auf Querfugen etwas stoßig, in flotten Kurven bleibt der Spitzen-Clio aber bis auf geringe Untersteuer-Neigung neutral. Die im richtigen Maß leichtgängige, präzise Lenkung und die exakte Schaltung finden Gefallen, ebenso die kräftigen ABS-Eisen. Minus: mäßige Traktion, Sitze mit wenig Seitenhalt. Bis auf die Fond-Kopffreiheit brave Innen-Maße, der glattflächige Gepäckraum lässt sich einfach beladen und variabel erweitern. Gute Rundum- und Übersicht, gefälliges Interieur mit etlichen Extras, Verarbeitung auf […]

425_skodafabia1416vcomfort

Skoda Fabia 1,4 16V Comf.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Skodas neuer Klein-Kompakter erzielt durch geschickte Raumausnutzung ordentliche Platzverhältnisse, einzig bei Innenbreite und Kofferraumvolumen (serienmäßig variabel erweiterbar) orientiert man sich am Kleinwagen-Format. Bei der Material-Qualität wird nicht gespart, die Verarbeitung überzeugt, ausreichend viele Ablagen sind ebenfalls an Bord. Die Comfort-Ausstattung erfüllt die meisten Wünsche, gegen günstigen Aufpreis stehen etliche Extras zur Verfügung. Fabia heißt Fahrfreude: quickes Handling und angenehm-präzise Bedienung zählen zu den Stärken des Tschechen, beim Komfort (Poltern auf Querfugen) und bei der Geräuschdämmung sind noch Verbesserungen möglich. Der genügsame VW-Sechzehnventiler wird vor allem höhertourig spritzig, dabei allerdings auch brummig. Thema Checklisten: Front-Airbags und ABS sind Serie, Sidebags kosten […]

441_volvov70xcawd

Volvo V70 XC AWD

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der XC wurde gegenüber dem normalen Allrad-Kombi um 67 Millimeter höhergelegt, somit ist er für unbefestigte Pisten gut gerüstet, wenn auch lange nicht offroad-tauglich. Die Fahrwerks-Qualitäten bleiben davon unbeeindruckt, leichtes Untersteuern und gutmütige Lastwechsel-Reaktionen sind die einzigen Grenzwert-Erfahrungen, der Komfort ist einzig bei kurzen Stößen eingeschränkt. Der Hochbau-Lader ist nur mit Fünfzylinder-Turbo-Benziner erhältlich, dieser liefert ab 2500 Touren Kraft im Überfluss – und das bei unaufdringlich-sonorem Sound. Exakte Schaltung, die leichtgängige Lenkung weist eine Unschärfe um die Mittellage auf. Die übersichtliche Karosserie kann dank steilem Heckabschluss mit einem gut nutzbaren Gepäckabteil aufwarten, der Passagier-Raum ist hinten wie vorne recht großzügig, […]

360_kia_sportage20tcibodyguard

Kia Sportage 2,0 TCI Bodyg.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Wirbelkammer-Turbodiesel läuft nun etwas leiser als früher und bietet akzeptable Fahrleistungen, die heftigen Vibrationen und den zu hohen Verbrauch konnte man ihm aber nicht austreiben. Die wirksamen Bremsen lassen sich gut dosieren, die Lenkung ist ausreichend präzise, die Schaltung langwegig und hakelig. Straffe Abstimmung, wenig Seiten-Neigung, sicheres Fahrverhalten, Komfort-Schwächen bei kurzen Stößen. Überraschend gut: die Gelände-Eigenschaften, die knappe Bodenfreiheit muss aber berücksichtigt werden. Gutes Platzangebot für Passagiere und Gepäck. Ordentliche Ausstattung, freundliche Einrichtung, beinahe klapperfreie Verarbeitung. Als Bodyguard“ mit zwei Airbags und ABS versehen, Gurtstraffer und Seitenairbags sind nicht zu haben, Wasserbasis-Lacke haben auch noch nicht Einzug gehalten. Technik […]

376_mercedesCLK200

Mercedes CLK 200 Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der laufruhige Vierventiler wird mit zunehmender Drehzahl brummig, Dynamik und Drehmomentverlauf passen auch nicht ideal zur entspannt und ruckfrei arbeitenden Fünfgang-Automatik. Präzise, ausreichend direkte Lenkung, bissig-standfeste Bremsen. Neutral ausgelegtes Fahrwerk ohne Lastwechsel-Reaktionen, wirkungsvolle Antriebsschlupfregelung, beim Komfort aber unausgewogen. Vergleichsweise ordentliche Platzverhältnisse (Ausnahme: geringe Ellbogenfreiheit vorne wie hinten), geräumiges, leicht beladbares und variables Gepäckabteil. Karosserie-Minus: schlechte Übersicht nach hinten. Positiv: langstrecken-taugliche Sitze, Beifahrersitz mit Memory-Funktion beim Vorklappen. Gar nicht mickrige Serien-Mitgift, dezent sportlich angehauchtes Interieur, solider Verarbeitungs- und Material-Eindruck. Ordentliches Sicherheits-Paket, bis auf nicht durchgängig verwendete Wasserbasis-Lacke bemüht umwelt-bewusst. Technik R4, 4-Ventil-Technik, 1998 ccm, 100 kW (136 PS) bei 5500/min, max. […]

393_opelastra165tg

Opel Astra 1,6

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Trotz seines verhältnismäßig langen Radstandes ist der kompakte Rüsselsheimer agil zu fahren, bleibt lange neutral und schafft einen guten Straffheit-Komfort-Kompromiss. Sitze und Platzangebot halten mit den Besten der Kompaktklasse mit, der große Kofferraum ist serienmäßig via Skidurchreiche und geteilter Fondlehne erweiterbar. Klar gezeichnetes, gut durchdachtes Cockpit, die Gestaltung lässt aber Pfiff vermissen, und die Materialanmutung ist nur durchschnittlich. Ablagen sind genug vorhanden, an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Der grundsätzlich bullige Zweiventiler tut sich mit der langen Getriebe-Übersetzung schwer, Laufkultur und Verbrauch zählen nicht zu seinen Stärken. Dagegen präzise und unproblematisch zu bedienen: Lenkung, Schaltung und Bremsen. Auf gutem […]

410_renaultmeganekombirt19dti

Renault Mégane Kombi RT 1,9 dTi

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Bei dachhocher Beladung schluckt dieses Mégane-Heck mehr als die meisten Mittelklasse-Kombis, auch im Grundzustand ist es ausreichend voluminös und gut nutzbar. Im Inneren geht es vorne sehr, hinten relativ luftig zu, die Sitze sind für längere Reisen jedoch zu weich. Störend im an sich wohnlich eingerichteten Cockpit: das flach stehende Lenkrad, der überladene Lenkstock-Hebel und einige zu tief platzierte Regler. Die RT-Ausstattung spendiert dafür sogar eine Klimaanlage, die Verarbeitung ist außerdem makellos. Der Direkteinspritz-Turbodiesel startet nach kurzer Vorglühzeit spontan, werkt etwas rau, aber bullig und verbraucht angenehm wenig. Beim Slalom bleibt der Franzose stoisch-ruhig, die sanfte Federung lässt nur kräftig-kurze […]

426_skoda_oktavia_slx20v_turbo

Skoda Octavia 20V Turbo

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der aufgeladene Fünfventiler fungiert als Top-Motor für den Mittelklasse-Skoda. Er läuft temperamentvoll, kultiviert, dreht willig und liefert ordentlichen Durchzug bei bravem Verbrauch. Plus: leichtgängig-präzise Lenkung, bissig-wirksame Bremsen, leicht schaltbares Getriebe. Das Fahrwerk baut auf der Golf-Plattform auf, das Fahrverhalten bleibt selbst beladen neutral und lastwechsel-immun, auch harte Stöße werden recht gekonnt gefiltert. Nachteil des Konzepts: eingeengter Kniebereich im Fond, ansonsten herrschen akzeptable Raumverhältnisse. Sehr voluminöser, gut nutzbarer, glattflächiger und variabel vergrößerbarer Kofferraum. Das SLX-Cockpit ist seit dem Facelift nicht nur schöner, sondern auch qualitativ hochwertiger, die Ergonomie passt, die Ausstattung kann sich sehen lassen. Bis auf Aufpreis-Sidebags und fehlende Wasserbasis-Lacke […]

442_volvoc70cabrio24t

Volvo C70 Cabrio 2,4T Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Neben seiner gelungenen Optik kann der offene Schwede vor allem bei der Sicherheit Maßstäbe setzen, hervorragend ist auch die Verdeck-Qualität, die Verwindungssteifigkeit hingegen schafft bestenfalls Mittelmaß. Geschlossen bleiben Windgeräusche draußen, der aufpreisfreie, elektronische Dach-Mechanismus braucht relativ lange für den Strip. Die vier zugelassenen Personen haben viel Platz, das Gepäckabteil (inklusive Skisack) reicht aber nur für die Reise zu zweit. Nach Überwinden des Mini-Turbolochs geht der Fünfzylinder bullig ans Werk, das neutral ausgelegte Fahrwerk kommt damit gut zurecht, bis auf durchpolternde kurze Stöße ist der Federungskomfort ordentlich. Die adaptive Automatik schaltet durchschnittlich sanft und rasch, die Lenkung könnte ruhig gefühlvoller und […]

361_lancia_y11elefantino_blu

Lancia Y 1,1 elefantino blu

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das fesche Styling zieht sich bis in den Innenraum, bunte Akzente und hochwertige Materialien sorgen für pfiffige Eleganz. Viel Ellbogenfreiheit, vergleichsweise feiner Kopf- und Knieraum auch im Fond, der kleine Kofferraum ist leicht zugänglich, gut nutzbar und variabel erweiterbar. Plus: Beifahrersitz merkt sich seine Postition beim Umklappen. Nicht ganz klapperfreie Verarbeitung, ordentliche Ausstattung, Servo ist für den Basis-Y aber nicht erhältlich. Die Lenkung ist gerade ausreichend direkt, am Stand aber schwergängig. Die Getriebe-Abstufung holt Temperament aus dem quirligen, kernig tönenden 1,1-Liter-Motörchen, man schaltet knochig und fallweise hakelig. Straffes, neutral bis dezent untersteuernd ausgelegtes Fahrwerk, abgesehen von Querfugen-Rumplern passabel komfortabel. Kosten-Bilanz: […]

377_mercedes_cl600

Mercedes CL 600

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Optisch erschlankt, technisch auf dem letzten Stand – das neue Mercedes-Spitzen-Coupé CL 600. Der fast unhörbare V12 liefert Kraft in jedem Drehzahlbereich, die Zylinder-Abschaltung – zur Verbrauchs-Senkung schaltet der Motor im Teillast-Bereich sechs Zylinder ab – funktioniert unmerklich. Nicht extrem spontan, aber angenehm ruckfrei: die Fünfgang-Automatik mit Handschalt-Ebene. Das Raumangebot erinnert weniger an ein Coupé als an ein Fünfmeter-Auto. Für Fahrvergnügen sorgt Active Body Control“, die Nick- und Wank-Bewegungen der Karosserie unterbindet. Weitere High-Tech-Features: elektronische Reifendruck-Kontrolle, Xenon-Fernlicht, Abstandsregel-Tempomat und Keyless Go – eine Art Kreditkarte, die CL-Besitzer schlüssel-frei ins Auto lässt. Mini-Ärgernisse: unwillig schließender Handschuhfachdeckel, schwergängige Türen. Optimale Sicherheits-Ausstattung und […]

394_opelastracaravancomfo20dti

Opel Astra Caravan Comf. 2,0 DTI 16V

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der kompakte Kombi bietet ein geräumiges, gut nutzbares Gepäckabteil, Lader-Details (Dachreling, Verzurr-Ösen) sind ebenso an Bord wie die asymmetrisch geteilte Fondlehne samt Skidurchreiche. Den Passagieren wird auch im Fond ausreichend Platz zugesprochen. Das Cockpit: ergonomisch durchdacht, aber etwas bieder und nicht unbedingt hochwertig eingerichtet. Die Comfort-Ausstattung verwöhnt mit den gängigsten E-Helfern, die Verarbeitung ist einwandfrei. Der drehmomentstarke DTI zieht schon aus tiefen Touren kräftig an, schafft ordentliche Fahrleistungen und begnügt sich mit wenig Sprit. Das Fahrwerk kommt ohne unnötige Härten aus, selbst beladen bleibt der Astra (auf Wunsch mit Niveau-Regulierung ausgestattet) lange neutral, die präzise Lenkung ist ausreichend direkt, auch […]

411_renaultmeganecabrio16sport

Renault Még. Cabrio 1,6 Sport

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das vom deutschen Cabrio-Spezialisten Karmann gestrippte Mégane-Cabriolet – nach dem Optik-Facelift noch flotter gestylt – bietet reichlich Fahrspaß. Der 110 PS starke 1,6-Liter-Motor ist temperamentvoll, laufruhig und erfreulich sparsam, nur bei ganz niedrigen Drehzahlen offenbart sich eine leichte Antrittsschwäche. Gelungen: Kein Überrollbügel stört die elegante Linie, das Verdeck verschwindet – dank Elektromotor ohne Aufwand – unter einer Abdeckung. Die Verwindungssteifigkeit liegt über dem Durchschnitt, nur auf sehr schlechten Straßen registriert man Karosserie-Bewegungen. Störend dagegen: die etwas indirekte Lenkung, die hakelige Schaltung und der kleine Kofferraum. Besser: die standfesten und wirksamen Bremsen, das sichere, durchaus agile Handling. Zusätzliche Verwöhn-Features: ordentliches Platzangebot […]

427_skodaoctaviacombiglxdi4x4

Skoda Octavia Combi GLX TDI 4×4

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit Allrad-Antrieb und zwei Zentimetern Bodenfreiheits-Plus ist der 4×4-Octavia bestens für Feldwege gerüstet, der Traktions-Vorteil bei Nässe und Schnee wertet die ohnehin untadeligen Fahreigenschaften nochmals auf. Die Federung kommt auch mit kurzen Schlägen gut zurecht, die direkt-präzise Lenkung und die angenehm zu bedienende Schaltung sorgen für Fahrfreude. Der 90-PS-TDI hat mit dem Mehrgewicht spürbar zu kämpfen, untermotorisert ist man jedoch nicht. Solide und robuste, nicht unbedingt hochwertige Einrichtung, die GLX-Variante wartet mit den gängigsten Komfort-Goodies auf. Thema Platz: vorne genug, hinten fehlt es an Knieraum. Das variabel erweiterbare Ladeabteil büßt wegen des 4×4-Antriebs gehörig ein, ist aber immer noch ausreichend […]