460_aa0403

Audi A6 2,5 TDI

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der A6 wirkt im letzten Jahr vor dem Modellwechsel keinesfalls überholt. Die zeitlos-hübsche Karosserie ist übersichtlich und bietet gute Platzverhältnisse, der Kofferraum ist aber nur via Skisack erweiterbar. Innen wohnlich-elegant eingerichtet und penibel verarbeitet. Ausgezeichnet: Fahrkomfort und Fahrsicherheit, Bedienung und Sitze, Lenkung und Schaltung. Ein Sechsgang-Getriebe sorgt für noch effizienteres Sprit-Sparen, kostet allerdings extra. Der Fünfzylinder-TDI mit 115 PS: ausreichend Kraft bei zurückhaltender Akustik und günstigen Verbräuchen. Zu diesem Motor wird in Österreich nur mehr das günstig kalkulierte Business-Paket mitgeliefert, das unter anderem Klimaanlage, Skisack und Holzeinlagen umfaßt. Doch auch schon die Grundausstattung bringt alles Wesentliche mit, darunter natürlich Sicherheits-Goodies […]

462_aa0501

BMW 318tds

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Stummelheck-Dreier von BMW war der erste Vertreter einer Nobelmarke in der Kompaktklasse. Das Gepäckabteil leidet am meisten unter der Beschneidung – in Österreich sind die Rücksitze serienmäßig 50:50 teilbar -, aber auch im Fond geht es enger zu als in der Limousine. Wie beim Viertürer dagegen: sportliches Fahrwerk mit Spaß-Garantie, im Grenzbereich leicht zu kontrollierender Heckantrieb, präzise und leichtgängige Bedienung von Schaltung und Lenkung. Ohne besondere Sport-Ambitionen dagegen: der Vierzylinder-Turbodiesel. Nach Überwindung des Turbolochs liefert er zumindest ausreichend Power, das Dieselgeräusch bleibt einigermaßen zurückhaltend, der Verbrauch – gemessen an Nicht-TDIs – ebenso. Einrichtung etwas unmodern, aber elegant und gut […]

463_aa0502

BMW 316i Coupé

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Das 3er-Coupé von BMW zählt noch immer zu den elegantesten Erscheinungen in der Mittelklasse. Daß es außerdem über einen verhältnismäßig großen Kofferraum verfügt, und daß man auch hinten halbwegs bequem sitzen kann, macht es beinahe schon familien-tauglich. Auf alle Fälle vernünftig: die Einstiegs-Motorisierung. Der 1,6-Liter-Vierzylinder hat genügend Kraftreserven, läuft zudem sehr kultiviert und belohnt zurückhaltende Fahrweise an der Tankstelle. Wie für alle 3er-BMW gilt auch hier: gelungene Sport-Komfort-Kombination beim Fahrwerk, angenehme Bedienung, mit Ausnahme der verwechslungsgefährdeten Hebel für die Sitzverstellung tadellose Ergonomie, sehr hohes Verarbeitungsniveau, komplette Liste der Sicherheits- und Grün-Details. Ohne Aufpreis-Orgien läßt sich beim Coupé aber auch die […]

464_aa0503

BMW 328i

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Sieht man vom Überdrüber-M3 ab, so stellt der 328i das Top-Modell in der Dreier-Riege von BMW dar. Der 2,8-Liter-Sechszylinder mit Vierventil-Technik, der im übrigen auch im 5er, 7er und im Z3 angeboten wird, ist überaus drehfreudig und angenehm bullig, durchaus elastisch und überraschend sparsam, vom Spruch her aber eher sportlich-kernig als flüsternd-leise. Straffe, jedoch schluckfreudige Fahrwerks-Abstimmung, leichtgängig-präzise Schaltung und Lenkung. Bei abgeschaltetem ASC+T lassen sich provozierte Heck-Schwenker spielend leicht korrigieren, auf nasser Fahrbahn sollte man aber wieder auf die serienmäßige Traktionskontrolle zurückgreifen. 3er-Meriten: ausgezeichnete Verarbeitung, kräftige Bremsen, gute Sicherheits- und akzeptable Komfort-Ausstattung. Minus: Kofferraum zwar ausreichend geräumig, Erweiterungs-Optionen kosten aber […]

465_aa0504

BMW 325tds touring

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Den Selbstzünder-Charakter weiß der 2,5-Liter-Turbodiesel im Kombi-Dreier ausgezeichnet zu kaschieren, nach Verstummen des akzeptablen Kaltlauf-Nagelns arbeitet der Sechszylinder mit feinem Klang, ruhigem Lauf und dynamischer Kraftentfaltung. Gut abgestuftes, exakt und über kurze Wege zu schaltendes Getriebe, gelungene Fahrwerksabstimmung mit sportlicher Note, gegen Traktions-Probleme auf glatter Fahrbahn hilft die serienmäßige Antischlupf-Regelung ASC+T. Ausreichendes Platzangebot im Innenraum – zu dritt wird es hinten allerdings ein wenig eng -, zur Erweiterung des mäßigen Kofferraumvolumens gibt es geteilt umlegbare Rücksitze. Dachreling kostet Aufpreis, sonst sind alle nötigen Kombi-Details (Laderaum-Abdeckung und Verzurrösen etwa) sowie die wichtigsten Komfort-Features serienmäßig. Aufgeräumtes, schwungvoll-schlichtes Cockpit, ansprechende Materialien, solide Verarbeitung. […]

467_aa0602

BMW 540i A

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Souveräner Achtzylinder, der das Fünfer-Fahren zum Vergnügen macht: Kraft im Überfluß, extrem kultivierter Lauf, ausgezeichnete Akustik – und dabei, im Verhältnis zur Leistung, nicht einmal allzu durstig. Die Fünfgang-Steptronic-Automatik arbeitet nahezu unmerkbar und bietet neben einer Sport-Stellung auch die Möglichkeit, die Gänge selbst zu schalten. Die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung wirkt ob ihrer Indirektheit etwas spaß-verderbend, das Fahrwerk ist straff und sicher – der große BMW liegt wie ein Brett -, bietet aber gleichzeitig ein Höchstmaß an Schluckvermögen. Im Konkurrenz-Vergleich kein berauschendes Platzangebot, der Kofferraum läßt sich nur gegen Aufpreis erweitern. Serienausstattung in Anbetracht des Kaufpreises nicht gerade luxuriös, eine endlos lange […]

468_aa0603

BMW 725tds A

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Nach Mercedes mit der S-Klasse ist BMW der zweite Hersteller, der einen Diesel in ein Oberklasse-Modell implantierte. Der bereits im 3er und 5er bewährte tds-Motor aus Steyr agiert verblüffend kultiviert, drehfreudig und besonders bei mittleren Drehzahlen ausgesprochen dynamisch und hat selbst mit dem schweren Automatik-Bayern kaum Spurt-Probleme. Die Lenkung – leichtgängig und exakt zugleich – garantiert agiles Handling, der Siebener liegt satt und sicher, ist angenehm gefedert und effektiv gegen störende Geräusche gedämmt. Raum gibts im großen BMW reichlich, Minuspunkte bei der Platz/Nutz-Rechnung: Der mittlere Fond-Passagier sitzt unbequem auf einem Wulst und hat keine Kopfstütze, der Skisack als einzige Kofferraum-Erweiterung […]

352_hondahrv16i4wd

Honda HR-V 1,6i 4WD

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Spaß-Mobil mir hochbeinigem Offroad-Auftritt. Dank selbstzuschaltendem Allrad tolle Traktion auf verschneiten Bergstraßen, fehlende Differenzialsperren vereiteln aber echte Gelände-Ritte. Trotz straffer Federung und kurzem Radstand passabel komfortabel, im Grenzbereich gut kontrollierbar. Leichtgängige, indirekte Lenkung, kurz übersetzte, bis auf den hakeligen Retourgang problemlose Schaltung. Zieht munter durch: der kultivierte, nur bei hohen Touren kernig klingende Vieventiler. Kompakter Innenraum, im Fond haben laut Zulassung nur zwei Personen Platz. Praxis-Minus: Der Einstieg nach hinten ist bloß über die Beifahrerseite bequem, der Sitz merkt sich aber seine Position nicht. Praxis-Plus. gute Rundumsicht, tadellose Ergonomie, viele praktische Ablagen. Der HR-V ist spendabel ausgestattet und sauber, doch […]

369_mazdamx518ianniversary

Mazda MX-5 1,8i Anniversary

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der stärkere MX-5-Motor hängt munter am Gas, produziert kernigen Sound, braucht aber Drehzahlen für volle Leistungsentfaltung. Das kurzwegige Sechsgang-Getriebe verhilft zu etwas besseren Fahrleistungen als die Standard-Schaltung. Roadster-Vergnügen, wie es sich gehört: knackig-präzise zu bedienen, agil zu bewegen, die Übersteuer-Tendenz ist auf trockener Straße lustig, auf nasser weniger. Straffe Abstimmung, kurze Schläge kommen ungefiltert durch. Plus: null Verwindung, simpler Manuell-Verdeck-Mechanismus, geschlossen wenig Windgeräusche. Eingeschränkter Längs-Verstellbereich der Sitze, das Gepäckvolumen liegt unter dem der Konkurrenz. Mankos: wenig (Versperr-)Ablagen, schlechte Sicht nach hinten. Ordentliche Verarbeitung, reichhaltige Serien-Mitgift – ABS und zwei Airbags sind Standard -, als Sonder-Edition gefragt am Second-Hand-Markt. Technik R4, […]

385_morganplus846

Morgan Plus 8 4,6

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Dieser Roadster fährt seit den Sechzigern optisch nahezu unverändert, erlebte inzwischen aber mehrere Technik-Kuren. Der große V8 aus dem Range Rover zieht trotz relativ langer Getriebe-Übersetzung bullig von unten durch, obenrum fehlt es an Biss. Laufkultur und Sound sind von der reschen Sorte, wirken aber nicht unpassend. Fahrwerk: hart wie erwartet. Das Handling ist wegen der indirekten Lenkung Schwerstarbeit, überraschend easy funktionieren dagegen Schalten und Kuppeln. Sicherheits-Risiko: schlecht positionierte, mäßig wirksame Bremsen. Relativ bequeme Sitzposition, auch geschlossen wird es nicht allzu eng. Umständlich: der Verdeck-Mechanismus. Im neu gestalteten Interieur sind die Instrumente schlecht ablesbar, standesgemäße Einrichtung in Holz und Leder […]

402_peugeot306stylehdi5tg

Peugeot 306 Style HDI

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der moderne Common-Rail-Turbodiesel beschleunigt nicht extrem bissig, dafür gleichmäßig und praktisch ohne Turboloch. Größtes Plus: der sparsame Verbrauch. Nicht mehr ganz am Puls der Zeit: das recht komfortable, aber lastwechsel-anfällige Fahrwerk, die zielgenaue, allerdings etwas zähe Lenkung und die schwachen Bremsen. Auch das übersichtliche Cockpit wirkt nicht mehr ganz taufrisch, ist allerdings ausgereift-solide verarbeitet. Etwas knapp geschnittener Innenraum, speziell im Fond und beim Gesamt-Volumen des klassenüblich erweiterbaren Koffer-Abteils liegt der Franzose im Hintertreffen. Weitere Minuspunkte: wenig Ablagen, zu hohe Sitzposition, großer Wendekreis, wenig hochreichende vordere Kopfstützen. Tadellos dagegen: die Schaltung und die Serien-Ausstattung, weder bei Komfort-, noch bei Sicherheits-Details wurde […]

419_saab9-3se20_turbo_s5tg

Saab 9-3 SE 2,0 Turbo S

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Die stärkste Version des aufgeladenen Zweiliter-Aggregats legt schon im Tourenkeller nach sanftem Turbo-Einsatz mächtig Power an den Tag und dreht elastisch hoch. Je nach Fahrweise schwankt der Verbrauch von unter zehn bis über dreizehn Liter. Die Kraft spürt man auch – zerrend – an der Lenkung, die bis auf die Mittellage exakt dirigiert, Bremsen und Schaltung sind einwandfrei zu bedienen. Kurze Stöße und Querfugen dringen ungefiltert durch, längere Wellen bügelt der straffe Schwede ordentlich glatt, im Grenzbereich erntet man deutliches Untersteuern. Minus: schlechte Traktion. Bis auf die Fond-Kniefreiheit ist der Innenraum kommod, das große Heckabteil fein nutzbar und variabel zu […]

435_toyotacorollakombi20sdel

Toyota Corolla Kombi 2,0 SDE Lin. Luna

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Wirbelkammer-Saugdiesel kennt keine Kaltstart-Allüren, sein Lauf ist kultiviert, Durchzug und Fahrleistungen eher gemütlich. Durchgehend solide und problemlos: die Bedienung von Lenkung, Schaltung und Bremsen, das im Grenzbereich selbstabbremsend-untersteuernde Fahrwerk befriedigt auch Komfort-Ansprüche. Während es im Inneren vergleichsweise beengt zugeht, kann es das praktische, da steile Kombi-Heck auch mit sperrigen Gütern aufnehmen, Umlege-Sitze und Dachreling sind serienmäßig, Linea Luna“ bedeutet Top-Ausstattungs-Niveau für den Corolla. Das Cockpit wirkt hausbacken gestylt, ist aber solide und mit strapazfähigen Materialien verarbeitet. Ordentliche Sicherheits-Ausrüstung (ABS Serie, Sidebags als Extra), bis auf Wasserbasis-Lacke alle Umwelt-Kriterien erfüllt. Technik R4, 1975 ccm, 53 kW (72 PS) bei 4600/min, […]

451_vwpassatvariant19tdi90ps

VW Passat Variant 1,9 TDI

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Bekannte Passat-Stärken: der durchaus großzügige Innenraum sowie das zwar nicht rekordverdächtig große, aber gut nutzbare Kombi-Gepäckabteil, das zudem mit niedriger Ladekante, ebenem Boden und geteilten Umlege-Lehnen aufwartet. Die sachliche Einrichtung ist hochwertig und solide gearbeitet, das langstrecken-taugliche, vielfach verstellbare Gestühl und die sinnvolle – wenn auch nicht überbordende – Basis-Ausstattung sorgen ebenso für viel Reise-Komfort wie das gekonnt abgestimmte Fahrwerk, das den VW-Lader selbst vollbeladen leicht beherrschbar macht. Eine beliebte Motor-Wahl: die schwächste Version des 1,9-Liter-TDI, die auch mit dem schweren Kombi gut zurecht kommt, anständig gedämmt werkt und Reichweiten von gut 1000 Kilometern ermöglicht. Weitere Meriten: exakte Bedienung von […]

353_hyundaiatosgls

Hyundai Atos GLS

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Hochbau-Zwerg bietet einen vergleichsweise großen Kofferraum, die Rückbank ist zur Erweiterung aber nur im Ganzen vorklappbar. Erwartungsgemäß viel Kopffreiheit, Fond-Raum und Innen-Breite sind dagegen relativ knapp. Pluspunkt beim GLS: Um wenig Geld bekommt man zahlreiche Verwöhn-Goodies mitgeliefert, sogar eine Klimaanlage ist dabei. Und nur beim GLS gibt´s auch einen Beifahrer-Airbag – serienmäßig (ABS dagegen kostet Aufpreis). Agiles Fahrverhalten, passable Federung, der hohe Aufbau bewirkt allerdings starke Seitenwind-Empfindlichkeit. Brummiger, nicht sehr laufruhiger Einliter-Vierzylinder, der akzeptable Fahrleistungen, aber nur durchschnittliche Verbrauchswerte schafft. Leichtgängige, ausreichend präzise Servolenkung, die langwegige Schaltung hakelt häufig. Gute Übersicht, ordentlicher Qualitätseindruck, zeitgemäße Umwelt-Bemühungen. Technik R4, 3-Ventil-Technik, 999 […]

370_mazdapremacy18i16vte

Mazda Premacy 1,8i 16V TE

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Top-Motor für den Premacy ist nur mit der teuersten Ausstattung kombinierbar. Das läppert sich zwar zum stolzen Preis, dafür kriegt man etliche Verwöhn- und Safety-Goodies, dem durchzugsstarken Motor wird sogar eine Antriebsschlupf-Regelung spendiert. Nur bei hohen Touren wird das Aggregat zäh und verliert seine ansonsten braven Manieren. Ausgewogen-komfortabel abgestimmt, in flotten Kurven neutral bis leicht untersteuernd, geringe Karosserie-Seitenneigung. Sehr direkte, zielgenaue Lenkung, leichtgängige, fallweise hakelige Schaltung, kräftige, doch ungenau dosierbare Bremsen. Raum-Talent: üppig Platz auf allen fünf Plätzen, vielseitige Möblage, genug Grund-Kofferraum, tiefe Ladekante, viele praktische Ablagen. Freundlich-helle, funktionelle Einrichtung, robuste Verarbeitung, Dreijahres-Garantie, Verbrauch noch im Rahmen. Technik R4, […]

403_peugeot406svhdi100

Peugeot 406 SV HDI 110

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der stärkere der beiden HDI punktet mit homogener und souveräner Leistungsentfaltung, werkt hervorragend geräusch-gedämmt, das hohe Eigengewicht wirkt sich aber auf Fahrleistungen und Verbrauch aus. Die Schaltung ist knochig-exakt, die leichtgängige Lenkung könnte mehr Fahrbahn-Feeling vermittlen, außerdem stört der große Wendekreis. Bis auf leichte Lastwechsel-Anfälligkeit sicheres Fahrverhalten, die sanfte Federung kommt selbst mit kurzen Wellen gut zurecht. Top-Niveau: der Serien-Umfang des SV-Modells, bis auf den überladenen Lenkstockhebel passt auch die Ergonomie. Das 406-Ambiente wirkt freundlich und hochwertig, die Verarbeitung vertrauenswürdig. Gutes, aber nicht hervorragendes Platzangebot. Das Kofferraumvolumen ist im Grundzustand bescheiden, eine Durchreiche und Umlege-Lehnen sind aber Serie. Aufpreisfrei auch […]

420_saab95griffin30v6taut

Saab 9-5 Griffin 3,0 V6t Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der V6 aus dem Hause Opel powert dank Turbo-Aufladung mit bewusst sanftem Ladedruck bereits aus dem Drehzahlkeller kraftvoll los, in Sachen Laufruhe und Geräusch-Armut bringt der Lader ebenfalls Gutpunkte. Die Viergang-Automatik schaltet schnell, aber nicht ganz ruckfrei. Typisch 95: direkt-exakte Lenkung, wirksam-standfeste Bremsen, komfortable Federung. Bei flotter Kurvenfahrt bleibt der Top-Saab auf der sicheren, (deutlich) untersteuernden Seite. Oberklassen-konform: der Raumkomfort vorne wie hinten und das großzügige, gut nutzbare, via Umlege-Lehnen und Ski-Durchreiche erweiterbare Lade-Abteil. Praxis-Plus: geräumiges Handschuhfach, übersichtliches Cockpit mit großflächigen Tasten. Das Sicherheits-Paket reicht bis zu Kopf-Airbags und beim Heck-Crash ausfahrenden Kopfstützen, die Serien-Ausstattung bis zu Klima & Leder. […]

436_toyotaavensiskombi18i

Toyota Avensis Kombi 1,8i Linea Sol

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit dem 1800er ist der Mittelklasse-Lader ausreichend kräftig motorisiert, die lange Getriebe-Übersetzung wirkt sich allerdings hemmend auf den Durchzug aus, bestens ist dagegen die Geräusch-Dämmung. Pluspunkte: nicht zu leichtgängige, aber präzise Servo, exakt geführte Schaltung, bis auf zarte – und leicht beherrschbare – Lastwechsel-Reaktionen sicheres und obendrein komfortables Fahrwerk. Minus: großer Wendekreis. Überdurchschnittliches Platzangebot auf allen Sitzen sowie im Kofferraum, der hält zudem etliche praktische Lade-Features bereit. Innen-Ablagen sind genug vorhanden, der übersichtliche Instrumententräger ist bestens verarbeitet, der nüchtern-kühle Fernost-Look durch Dekor-Einlagen aufgewertet. Reichhaltige Serien-Mitgift, passive Sicherheit wird ebenfalls groß geschrieben, Umwelt-Patzer sind kein Thema. Als Kombi gute Werthaltung, die […]

354_hyundaixg30v6aut

Hyundai XG 3,0 V6 Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Dass Fernost-Luxus barock gestylt, opulent ausgestattet und reizvoll kalkuliert daherkommt, ist nicht neu. Auch die schwammig-weiche Abstimmung, die auf Querfugen Komfort-Erwartungen und in Kurven Fahrstabilitäts-Wünsche offen lässt, passt ins Klischee. Überraschend anders: die umfassende Sicherheits-Mitgift (inklusive Sidebags) sowie die adaptive, weich und rasch schaltende Fünfgang-Automatik mit manueller Schaltebene, die sehr gut mit dem leisen, drehfreudigen V6 harmoniert. Dass der rund 13 Liter pro 100 Kilometer schluckt, ernüchtert etwas. XG impliziert X-Large, wirklich groß ist jedoch nur der Innenraum, das Volumen und die Nutzbarkeit des Ladeabteils (kein Innengriff, hohe Kante, die 2:1-Umlege-Lehnen schaffen nur eine kleine Durchlade-Öffnung) imponieren weniger. Hyundai liefert […]

371_mccsmartpulse

MCC smart & pulse

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Mittlerweile schon bekanntes Smart-Konzept: zwei Sitze, auf denen man bequem Platz findet, der Beifahrersitz ist zur Kofferraum-Erweiterung vorklappbar, seine Lehne ist allerdings nicht neigungsverstellbar. Freundlich-fetzig eingerichtet, die anfangs bescheidene Serien-Mitgift wurde inzwischen etwas angereichert, etwa um den sperrbaren Tankdeckel, den Zigarettenanzünder oder die Radiovorbereitung. Der Dreizylinder-Turbo wird ab 3000 Touren quirlig, sein Surren kling mehr nach Nähmaschine als nach Auto. Das sequentielle Getriebe schaltet man per Hebel-Antippen, gekuppelt wird automatisch. Probleme dabei: zögerliches Ansprechen, wenig Gefühl beim Rangieren. Minus: indirekte, servolose Lenkung. Hartes, im Grenzbereich untersteuernd ausgelegtes und mit Stabilitäts-Hilfen aufgebessertes Fahrwerk, Komfort ist aber komplett Fehlanzeige. Starkes Sicherheits-Paket, keine […]

388_nissanprimera20elecvtm64tg

Nissan Primera 2,0 Eleg. CVT M-6

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der bekannte, nun besser gedämmte Zweiliter-Sechzehnventiler (früher mit 115, 130 oder 150 PS) ist nur mehr mit 140 Pferdestärken erhältlich, dafür bleibt allein ihm die neue, stufenlose Getriebe-Automatik vorbehalten. Fahr-Eindrücke: beinahe ruck-loses, aber nur bedingt spontanes Beschleunigen. Die manuelle Sechsgang-Schaltoption nach Tiptronic-Vorbild macht mehr Spaß und unterstreicht den sportlichen Charakter des frisch aufgelegten Primera. Das straffe Fahrwerk ist kurven- und komfort-kompetent, die präzise Lenkung könnte einen Hauch direkter sein. Unverändert: das klassenübliche Platzangebot – es ist nirgends zu eng, aber auch nirgends übermäßig luftig. Dezent retuschiertes, hochwertiger getrimmtes Cockipt, die Elegance-Version lockt mit Luxus-Features wie Xenon-Licht, Holz-Dekor oder Hifi-Anlage mit […]

405_Peugeot_806_20T

Peugeot 806 ST 2,0 T

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Turbo-Benziner geizt nicht mit Kraft und läuft samtig-leise. Wer die Power voll ausnützt, wird aber an der Tankstelle zur Rechnung gebeten. Das Handling des Van-Routiniers ist angenehm pkw-haft, trotz komfortabler Federung bietet das Fahrwerk genug Sicherheitsreserven, selbst beladen und bei Lastwechseln. Lenkung & Schaltung: leichtgängig und exakt, die Bremsen neigen allerdings zu spürbarem Fading. Dem Siebensitzer bleibt beim Gestühl-Maximum nur mäßig Kofferraum. Die hinteren Sessel lassen sich jedoch herausnehmen, die beiden Vordersitze um 180 Grad drehen. Thema Raumangebot: vorne großzügig, in der Mitte passabel, hinten gerade ausreichend. Praktisch: zwei seitliche Schiebetüren. Durchdacht eingerichtet, sinnvoll, aber nicht überschwenglich ausgestattet, recht […]