452_aa0201

Alfa 145 1,9 TD

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Auch mit dem Turbodiesel ganz Alfa: der Kompakt-Keil 145. Nach dem Kaltstart rüttelt der Motor, einmal warmgelaufen liefert er zwar nur mäßig dezente Akustik, aber exzellente Fahrleistungen. Straffes Fahrwerk mit reichlich Sicherheits-Reserven, neutral bis leicht untersteuernd ausgelegt und nur bei kurzen Stößen etwas unkomfortabel. Das Sport-Feeling unterstreichen auch die hervorragenden Sitze und die nicht zu leichtgängige, aber präzise Lenkung. Sitzposition vielfach verstellbar, Schaltung und Bedienung OK, Bremsen etwas zu schwach. Übersichtliche Karosserie, passables Raumangebot, variabel erweiterbares, durchschnittlich geräumiges Gepäckabteil. Serien-Ausstattung gut – praktisch alle Komfort-Features vorhanden -, Beifahrer-Airbag und ABS kosten aber extra. Minus: wenig Ablagen im Inneren, schlechte Tank-Entlüftung, […]

470_test4604

VW Sharan GL VR6 syncro Aut.

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Sechszylinder hängt fein am Gas und bewegt den 1,9 Tonnen-Van recht kraftvoll, die Automatik schaltet butterweich. Ausgesprochen sichere Fahreigenschaften, exzellente Traktion sowie agiles Handling. Leichtgängige, zielgenaue Lenkung, schluckfreudige Federung. Überaus variabler Innenraum: Die vorderen Sitze lassen sich drehen, das Fond-Gestühl kann man in der Länge verschieben oder mit wenigen Handgriffen aus- und einbauen. Brauchbare Ablagen, Kofferraum nur bei voller Bestuhlung knapp. Reichhaltige Ausstattung, robuste Materialien, paßgenaue Verarbeitung. Crash-Test-bewährte Karosserie mit zahlreichen Sicherheits-Features, keine Kritik bei Umwelt-Fragen. Plus: dichtes Service-Netz. Minus: Preis und Wertverlust der 4×4-Version relativ hoch. Technik V6, 2792 ccm, 128 kW (174 PS) bei 5800/min, max. Drehmoment […]

453_aa0202

Alfa 146ti

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der ti“ markiert die Spitze der 146er-Palette. Das 150-PS-Triebwerk: drehfreudig, wenngleich unten herum etwas verhalten. Bei hohen Touren stimmen aber nicht nur die Fahrleistungen, sondern auch die Sound-Untermalung. Überaus direkte und leichtgängige Servo, exakt zu schaltendes Getriebe, ausgezeichnet verzögernde ABS-Bremsen, exzellente Sitze. Dem Charakter des Fahrzeugs entsprechend straff abgestimmt – kurze Stöße sind deutlich zu spüren -, im Grenzbereich leicht untersteuernd. Innen viel Funktionalität, aber leider nur wenig Ambiente, die Verarbeitung des Testwagens zeigte zudem kleinere Schwächen. Klassenübliches Platzangebot, Kofferraum nicht übermäßig groß, aber variabel erweiterbar. Störend: die hohe Ladekante. Großzügige Ausstattung, bei den Sicherheits-Features fehlt nur der (aufpreispflichtige) Beifahrer-Airbag. […]

471_aa0701

Caterham Super Seven 1,6

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Kein Oldtimer, wenngleich das Grundkonzept des Caterham bald 40 Jahre alt ist. Vom zweisitzigen Roadster werden jährlich etwa 600 Stück gebaut bzw. als Bausatz geliefert. Zur Motor-Auswahl stehen Vierzylinder von Opel und Rover in verschiedensten Leistungsstufen. Der getestete 115 PS-1600er hat mit dem leichten Roadster ein ebensolches Spiel, in der Beschleunigung kann sich der Caterham durchaus mit hochkarätigen Sport-Kalibern messen. Rennwagen-artige, direkte Lenkung, superbe Straßenlage, sportlich-harte, dabei gar nicht so ungemütliche Fahrwerks-Abstimmung, Leitplanken und Kotflügel in Augenhöhe – kurz: Fahrgefühl pur im Super Seven. Das Verdeck ist zwar ein wenig mühsam zu montieren, aber absolut wetterfest. Im geschlossenen Zustand passen […]

454_aa0301

Alfa 155 1,8 Twin Spark 16V

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Ende 1995 zart retouchierte 155er-Reihe hat auch nach fünf Jahren Bauzeit nichts von ihrem sportlichen Aussehen verloren – ein wenig Tourenwagen-Flair fährt immer mit, selbst in der zweitschwächsten Benziner-Variante. Der 1,8-Liter-16V-Motor mit 140 PS liefert gewohnt kernigen Alfa-Sound, echten Fahrspaß vermittelt er aber erst jenseits von 4500 Touren – Bulligkeit bei niedrigen Drehzahlen sucht man bei diesem Alfa vergebens. Das Fahrwerk: sportlich-hart mit einem Schuß Komfort. Die Fahreigenschaften: gutmütig mit zartem Untersteuern in schnellen Kurven. 155er-Plus: umfangreiche Ausstattung, gutes Raumangebot, großes Gepäckabteil – Erweiterungsmöglichkeit besteht allerdings nur via Serien-Skisack. Das Handling des Mittleklasse-Italieners: direkte, nicht zu leichtgängige Lenkung via […]

Chrysler Voyager 2,5 TD LE

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Wohl die beste Motor-Wahl für den Voyager: der 2,5-Liter-Turbodiesel. Das VM-Triebwerk ist drehmoment- und leistungsstark, hält trotz hohem Gewicht den Spritkonsum im Rahmen und leistet sich lediglich beim Kaltstart mäßige Laufkultur. Überraschend gutes Handling dank leichtgängiger und dennoch präziser Lenkung, Schalter- und Hebel-Anordnung weitgehend bedienerfreundlich. Straff-bequeme Sitze, effektive Federung, Fahrverhalten problemlos, leicht untersteuernd in schnellen Kurven. Minus: Bremsen mit starkem Fading-Effekt. Zwei seitliche Schiebetüren sorgen für bequemen Einstieg. Viel Platz in den ersten beiden Reihen, hinten – und bei voller Bestuhlung auch im Kofferraum – wird es allerdings eng. Innenraum-Pluspunkte: viele praktische Ablagen, Kunststoff-Armaturen ohne Billig-Appeal, reichhaltige LE-Ausstattung. Solide Verarbeitung, […]

455_aa0302

Alfa Spider 2,0 TS

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Die schwächere der beiden Motor-Varianten für den Spider läßt kaum Wünsche offen. Der Sechzehnventiler hängt gut am Gas, dreht gierig hoch und erfreut nicht nur mit typischem Alfa-Spruch, sondern auch mit Vernunft-Verbräuchen. Keine Spaßverderber: die präzise Lenkung und die knackige Schaltung. Starke ABS-Bremsen, die aber nach viel Pedaldruck verlangen. Ausgeprägtes Kurven-Talent, passable Traktion. Sportlich-hart abgestimmt, die feinen Sitze filtern Kanaldeckel-Polterer aber ganz gut, die tiefe Sitzposition sorgt für einigermaßen Windstille im optisch enttäuschenden Cockpit. Spider-Meriten: simples (Manuell-)Verdeck, Mini-Kofferraum, zwei Versperr-Ablagen im Inneren. Verwindungssteifigkeit und Verarbeitung nicht überragend. Kleine Ergonomie-Schwächen, dafür paßt die Ausstattung, und auch in der Abteilung Sicher & […]

474_aa0704

Citroën Saxo 1,1i SX

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Flott und elegant gestylt will Saxo beweisen, daß Franzosen-Komfort nicht nur in großen Limos zu finden ist. Das Fahrwerk ist tatsächlich hervorragend abgestimmt, schluckfreudig und bietet genügend Sicherheits-Reserven. Die aufpreispflichtige Servolenkung sollte man sich auf jeden Fall gönnen, sie macht den kleinen Citroën noch handlicher. Der 1,1-Liter-Vierzylinder mit herkömmlicher Zweiventil-Technik läuft sehr kultiviert, ist ausreichend kräftig aber nicht übertrieben sparsam. Platzangebot: Kleinwagen-Durchschnitt, dazu geräumiger, variabel erweiterbarer Kofferraum. Minus: kleines Handschuhfach, wenig brauchbare Ablagen, Sitze und Gurte nicht höhenverstellbar, versteckte Fensterheber-Tasten. Ausstattungsniveau gemessen am Preis recht gut, zwei Airbags sind u. a. serienmäßig. Sympathisch und übersichtlich eingerichtet, flotte Bezüge für die […]

456_aa0303

Audi A3 1,8 Ambition

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Nachteile des aufwendigen Fünfventil-Motors fallen im rundum gelungenen A3 besonders auf: Der 1800er ist durchzugsschwach bei niedrigen und unangenehm laut bei hohen Touren, außerdem arbeitet er nicht besonders sparsam und laufruhig. Immerhin passen die Elastizitätswerte, und wer häufig im exakten Getriebe rührt, erntet akzeptable Agilität. Perfekt: die leichtgängig-präzise und ausreichend direkte Servo ohne Antriebseinflüsse, die Ergonomie und das großzügige Raumangebot für Passagiere und Gepäck. Das Ausstattungspaket Ambition“ reichert eine ohnehin schon großzügige Serien-Mitgift – in Österreich ist sogar die Klima-Automatik aufpreisfrei – mit zahlreichen Sport-Goodies an, so etwa Dreispeichen-Ledervolant, spezielle Alufelgen, Sportsitze und ein härter abgestimmtes Fahrwerk mit Tieferlegung. […]

475_aa0801

Citroën Saxo 1,5 Ds. SX

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Diesel haben bei Citroën Tradition wie guten Ruf, der 1,5-Liter-Sauger schlägt im Saxo allerdings laute Nageltöne an. Zudem vibriert er unangenehm und ist wenig elastisch, sein Verbrauch außerdem nur Durchschnitt. Gelungen dagegen: Lenken und Schalten – beides herrlich leicht und präzise. Sehr komfortabel gefedert, selbst kurze Stöße dringen höchstens akustisch durch. Eigenlenkverhalten: spätes Untersteuern, leicht lastwechselanfällig. Die Sitze haben genug Schenkelauflage, sind aber zu weich und bieten zu wenig Seitenhalt. Übersichtlich: Karosserie und Armaturen. Platzangebot: vorne bequem, hinten zwickt´s ein wenig, dafür viel Raum fürs Gepäck und geteilt umklappbare Rücksitze. Gelungenes Innenraum-Design, attraktive Ausstattung (u. a. Servo, Zentralsperre, elektrische Fensterheber), […]

Audi A3 1,9 TDI Attraction

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Audi A3, auch als Attraction“ attraktiv: Die billigste Ausstattungsvariante ist alles andere als knausrig, in Österreich gibt es sogar die Klimaanlage serienmäßig. Für einen Kompakten ist der Golfklasse-Audi überdurchschnittlich geräumig, der Fondraum hat sogar A4-Format, das (variabel vergrößerbare) Gepäckabteil ist groß und gut nutzbar. Plus: Sitzposition vielfach verstellbar, komfortabler Fond-Einstieg, viele praktische Ablagemöglichkeiten. Der vielgelobte TDI-Motor spielt auch im kleinsten Audi alle seine Qualitäten aus – bulliger Durchzug aus dem Tourenkeller, spontan im Ansprechverhalten und natürlich knausrig beim Sprit-Konsum. Außerdem ist er im A3 besser gedämmt als in seinen VW-Brüdern. Leichtgängige, zielgenaue Lenkung, mühelose, exakte Schaltung, serienmäßige ABS-Bremsen. Mittelstraffes, aber […]

476_aa0802

Citroën ZX 1,9 D Reflex

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Diesel-Motoren sind im Citroën ZX besonders beliebt, so auch die Saug-Variante. Zurecht, wenn man die Qualitäten des 1,9-Liter-Aggregats betrachtet: laufruhig, ausreichend stark und elastisch sowie relativ sparsam und nie störend laut. Die ZX-Schaltung ist präzise, die Lenkung angenehm direkt – Handling-Plus also für den kompakten Citroën. Komfortables Fahrwerk, vollbeladen allerdings lastwechselanfällig. Übersichtliche Karosserie, im etwas nüchternen Innenraum ist nur der Platz auf der Rückbank knapp bemessen. Der Kofferraum – nominell keine Rekord-Höhle – läßt sich optimal ausnutzen, jedoch nur über eine ungeteilte Rücklehne erweitern. Untadelige Verarbeitung, die Reflex-Ausstattung bringt wenig Verwöhn-Details, aber zumindest das Nötigste an Ausstattung mit. Minus: […]

466_aa0601

BMW 520i

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Fünfer-Fahren gibt es bei BMW nur mit mindestens sechs Zylindern, die billigste Möglichkeit: der 520i. Sein Sechser-Pack: drehfreudig, laufruhig und dank kurzer Getriebe-Übersetzung agil und elastisch. Mühelose Schaltung, handlich nicht zuletzt durch die leichtgängige Servo, zuverlässige ABS-Bremsen. Fahrwerks-Abstimmung ebenso komfortabel wie kurventauglich, Traktion auf nasser oder glatter Straße – trotz ASC+T – beeinträchtigt. Hoher Sitz-, Geräusch- und Bedienungs-Komfort. Karosserie nicht ganz übersichtlich, innen durchschnittlich geräumig, Kofferraum-Erweiterungen aufpreispflichtig (Umlege-Lehnen und/oder Skisack). Klar gegliedertes Cockpit, tadellose Ergonomie, Verwechslungsgefahr besteht nur bei den Tasten der Zentralsperren-Fernbedienung und den Hebeln der Sitzverstellung. Basisausstattung nicht bescheiden, wenngleich viel Aufpreis-Spielraum bleibt. Ohne Tadel: Material- und Verarbeitungsqualität. […]

461_aa0404

Audi A8 4,2 quattro

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Allzu entscheidend ist der Gewichtsvorteil der Alu-Karosserie nicht mehr, wenn man sich für den größeren der beiden V8-Motoren mit dem serienmäßigen quattro-Antrieb entscheidet. Doch die Top-Variante, sieht man vom Überdrüber-S8 einmal ab, bietet nicht nur exzellente Fahrleistungen – der Achtzylinder läuft seidenweich und bietet stets Drehmoment im Überfluß -, sondern auch höchsten Komfort. Dank Allrad optimale Traktion und hohes Sicherheits-Niveau. Die Tiptronic bietet die Option, beim Gangwechsel selbst Hand anzulegen, oder die Automatik schalten zu lassen. A8-Erscheinungsbild: außen bullig, aber elegant, innen entspannende Wohlfühl-Atmosphäre und reichlich Platz. Trotz gut fünf Metern Länge ist der große Audi überraschend handlich, mit ein […]

458_aa0401

Audi A4 1,8 T quattro

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der laufruhige Fünfventiler mit überaus harmonischem Turbo hängt gut am Gas, ist drehmomentstark und erst bei hohe Touren sportlich-laut. A4-typisch: exzellente Lenkung, exaktes Getriebe, problemlose Bedienung. Dank Allrad ausgezeichnete Traktion, gelungenes Fahrwerk als Kompromiß zwischen bequemer und sportlicher Abstimmung, straffe Sportsitze mit gutem Seitenhalt. Der Mittelklasse-Audi überzeugt durch tadelloses Handling, störend ist nur der große Wendekreis. Kräftige, aber etwas giftige Bremsen. Übersichtliche Karosserie mit gutem Platzangebot, erweiterbarer, ebener Kofferraum, vielfach verstellbare Sitzposition. Geschmackvolle Einrichtung, für einige Luxus-Details muß man extra zahlen, die Sicherheitsausstattung ist jedoch komplett, gegen Aufpreis gibt es sogar Seiten-Airbags. 1A-Qualität, lückenlose Umwelt-Checklist und gute Wiederverkaufs-Chancen. Der Verbrauch […]

477_aa0901

Citroën Xantia 2,0i Turbo CT VSX Activa

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Besondere am Activa-System: Die Federung gleicht in Kurven die Seitenneigung der Karosserie aus. Resultat: Der Xantia geht selbst an scharf gefahrenen Ecken kaum in die Knie. Das spürbare Straßenlage-Plus ist für Ungeübte aber nicht ungefährlich, da man den nahenden Grenzbereich weniger deutlich spürt. Der aufgeladene Vierzylinder: kraftvoller Durchzug fast ohne Turboloch, viel Drehmoment übers ganze Touren-Band, gute Geräuschdämmung, günstiger Verbrauch. Exakte Schaltung über kurze Wege, leichtgängig-präzise Lenkung. Angenehme Federung, wer die Sport“-Einstellung wählt, bekommt etwas weniger Komfort und etwas weniger Lenk-Unterstützung, sprich mehr Fahrbahn-Feeling. Xantia innen: vorne wie hinten geräumig, straff-bequeme Sitze mit genug Seitenhalt, ausreichend Ablage-Möglichkeiten, großer, variabel […]

459_aa0402

Audi A4 Avant TDI

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Nobel-Laster müssen nicht unbedingt einen gigantischen Kofferraum haben, fesch sollten sie halt sein und zumindest das Freizeit-Gepäck schlucken. So ist der Stauraum im optisch gelungenen A4 Avant nicht rekordverdächtig, aber allemal ausreichend und außerdem variabel erweiterbar. Keine Platzprobleme haben Passagiere im Kombi-A4, den geschmackvollen und solide verarbeiteten Innenraum bereichern zudem zahlreiche Ablagen. Der 110-PS-TDI sorgt auch im Avant für enormen Vortrieb – fallweise leidet sogar die Traktion am Kraft-Überschuß -, und das bei sensationellen Verbrauchswerten. Die effiziente Geräuschdämmung sorgt zusammen mit den guten Sitzen und dem durchaus komfortablen, straffen und sicheren Fahrwerk für ein hohes Niveau an Wohnlichkeit, nur bei […]

478_xantia_extra97_8

Citroën Xantia Break 2,1 TD VSX

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Eine ganze Menge Geld kostet die Top-Diesel-Version des Xantia-Kombi. Der Break 2,1 TD VSX ist aber nicht nur überkomplett ausgestattet, sondern bietet auch viel Fahrkomfort. Das Hydraktiv-System garantiert sanftes Dahinschweben, die Sport-Stellung bietet bei kaum weniger Schluckvermögen eine straffere Abstimmung. Absolut unproblematisch ist das Fahrverhalten aber auch im Normal-Modus. Gemütlich lebt es sich im Xantia Break selbst zu fünft, der variable Kofferraum stellt außerdem genug Platz für die Urlaubsreise bereit. Angenehm: die Geräuschkulisse im Innenraum. Auch beim Spritkonsum ist der Turbodiesel zurückhaltend, für anständigen Vortrieb muß man aber erst das Turboloch im unteren Drehzahlbereich überwinden. Direkte Servo, exakte Schaltung, sichere […]

460_aa0403

Audi A6 2,5 TDI

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der A6 wirkt im letzten Jahr vor dem Modellwechsel keinesfalls überholt. Die zeitlos-hübsche Karosserie ist übersichtlich und bietet gute Platzverhältnisse, der Kofferraum ist aber nur via Skisack erweiterbar. Innen wohnlich-elegant eingerichtet und penibel verarbeitet. Ausgezeichnet: Fahrkomfort und Fahrsicherheit, Bedienung und Sitze, Lenkung und Schaltung. Ein Sechsgang-Getriebe sorgt für noch effizienteres Sprit-Sparen, kostet allerdings extra. Der Fünfzylinder-TDI mit 115 PS: ausreichend Kraft bei zurückhaltender Akustik und günstigen Verbräuchen. Zu diesem Motor wird in Österreich nur mehr das günstig kalkulierte Business-Paket mitgeliefert, das unter anderem Klimaanlage, Skisack und Holzeinlagen umfaßt. Doch auch schon die Grundausstattung bringt alles Wesentliche mit, darunter natürlich Sicherheits-Goodies […]

462_aa0501

BMW 318tds

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Stummelheck-Dreier von BMW war der erste Vertreter einer Nobelmarke in der Kompaktklasse. Das Gepäckabteil leidet am meisten unter der Beschneidung – in Österreich sind die Rücksitze serienmäßig 50:50 teilbar -, aber auch im Fond geht es enger zu als in der Limousine. Wie beim Viertürer dagegen: sportliches Fahrwerk mit Spaß-Garantie, im Grenzbereich leicht zu kontrollierender Heckantrieb, präzise und leichtgängige Bedienung von Schaltung und Lenkung. Ohne besondere Sport-Ambitionen dagegen: der Vierzylinder-Turbodiesel. Nach Überwindung des Turbolochs liefert er zumindest ausreichend Power, das Dieselgeräusch bleibt einigermaßen zurückhaltend, der Verbrauch – gemessen an Nicht-TDIs – ebenso. Einrichtung etwas unmodern, aber elegant und gut […]

463_aa0502

BMW 316i Coupé

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Das 3er-Coupé von BMW zählt noch immer zu den elegantesten Erscheinungen in der Mittelklasse. Daß es außerdem über einen verhältnismäßig großen Kofferraum verfügt, und daß man auch hinten halbwegs bequem sitzen kann, macht es beinahe schon familien-tauglich. Auf alle Fälle vernünftig: die Einstiegs-Motorisierung. Der 1,6-Liter-Vierzylinder hat genügend Kraftreserven, läuft zudem sehr kultiviert und belohnt zurückhaltende Fahrweise an der Tankstelle. Wie für alle 3er-BMW gilt auch hier: gelungene Sport-Komfort-Kombination beim Fahrwerk, angenehme Bedienung, mit Ausnahme der verwechslungsgefährdeten Hebel für die Sitzverstellung tadellose Ergonomie, sehr hohes Verarbeitungsniveau, komplette Liste der Sicherheits- und Grün-Details. Ohne Aufpreis-Orgien läßt sich beim Coupé aber auch die […]

464_aa0503

BMW 328i

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Sieht man vom Überdrüber-M3 ab, so stellt der 328i das Top-Modell in der Dreier-Riege von BMW dar. Der 2,8-Liter-Sechszylinder mit Vierventil-Technik, der im übrigen auch im 5er, 7er und im Z3 angeboten wird, ist überaus drehfreudig und angenehm bullig, durchaus elastisch und überraschend sparsam, vom Spruch her aber eher sportlich-kernig als flüsternd-leise. Straffe, jedoch schluckfreudige Fahrwerks-Abstimmung, leichtgängig-präzise Schaltung und Lenkung. Bei abgeschaltetem ASC+T lassen sich provozierte Heck-Schwenker spielend leicht korrigieren, auf nasser Fahrbahn sollte man aber wieder auf die serienmäßige Traktionskontrolle zurückgreifen. 3er-Meriten: ausgezeichnete Verarbeitung, kräftige Bremsen, gute Sicherheits- und akzeptable Komfort-Ausstattung. Minus: Kofferraum zwar ausreichend geräumig, Erweiterungs-Optionen kosten aber […]

465_aa0504

BMW 325tds touring

05. Jan 2001Keine KommentareTests

Den Selbstzünder-Charakter weiß der 2,5-Liter-Turbodiesel im Kombi-Dreier ausgezeichnet zu kaschieren, nach Verstummen des akzeptablen Kaltlauf-Nagelns arbeitet der Sechszylinder mit feinem Klang, ruhigem Lauf und dynamischer Kraftentfaltung. Gut abgestuftes, exakt und über kurze Wege zu schaltendes Getriebe, gelungene Fahrwerksabstimmung mit sportlicher Note, gegen Traktions-Probleme auf glatter Fahrbahn hilft die serienmäßige Antischlupf-Regelung ASC+T. Ausreichendes Platzangebot im Innenraum – zu dritt wird es hinten allerdings ein wenig eng -, zur Erweiterung des mäßigen Kofferraumvolumens gibt es geteilt umlegbare Rücksitze. Dachreling kostet Aufpreis, sonst sind alle nötigen Kombi-Details (Laderaum-Abdeckung und Verzurrösen etwa) sowie die wichtigsten Komfort-Features serienmäßig. Aufgeräumtes, schwungvoll-schlichtes Cockpit, ansprechende Materialien, solide Verarbeitung. […]