436_toyotaavensiskombi18i

Toyota Avensis Kombi 1,8i Linea Sol

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit dem 1800er ist der Mittelklasse-Lader ausreichend kräftig motorisiert, die lange Getriebe-Übersetzung wirkt sich allerdings hemmend auf den Durchzug aus, bestens ist dagegen die Geräusch-Dämmung. Pluspunkte: nicht zu leichtgängige, aber präzise Servo, exakt geführte Schaltung, bis auf zarte – und leicht beherrschbare – Lastwechsel-Reaktionen sicheres und obendrein komfortables Fahrwerk. Minus: großer Wendekreis. Überdurchschnittliches Platzangebot auf allen Sitzen sowie im Kofferraum, der hält zudem etliche praktische Lade-Features bereit. Innen-Ablagen sind genug vorhanden, der übersichtliche Instrumententräger ist bestens verarbeitet, der nüchtern-kühle Fernost-Look durch Dekor-Einlagen aufgewertet. Reichhaltige Serien-Mitgift, passive Sicherheit wird ebenfalls groß geschrieben, Umwelt-Patzer sind kein Thema. Als Kombi gute Werthaltung, die […]

354_hyundaixg30v6aut

Hyundai XG 3,0 V6 Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Dass Fernost-Luxus barock gestylt, opulent ausgestattet und reizvoll kalkuliert daherkommt, ist nicht neu. Auch die schwammig-weiche Abstimmung, die auf Querfugen Komfort-Erwartungen und in Kurven Fahrstabilitäts-Wünsche offen lässt, passt ins Klischee. Überraschend anders: die umfassende Sicherheits-Mitgift (inklusive Sidebags) sowie die adaptive, weich und rasch schaltende Fünfgang-Automatik mit manueller Schaltebene, die sehr gut mit dem leisen, drehfreudigen V6 harmoniert. Dass der rund 13 Liter pro 100 Kilometer schluckt, ernüchtert etwas. XG impliziert X-Large, wirklich groß ist jedoch nur der Innenraum, das Volumen und die Nutzbarkeit des Ladeabteils (kein Innengriff, hohe Kante, die 2:1-Umlege-Lehnen schaffen nur eine kleine Durchlade-Öffnung) imponieren weniger. Hyundai liefert […]

371_mccsmartpulse

MCC smart & pulse

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Mittlerweile schon bekanntes Smart-Konzept: zwei Sitze, auf denen man bequem Platz findet, der Beifahrersitz ist zur Kofferraum-Erweiterung vorklappbar, seine Lehne ist allerdings nicht neigungsverstellbar. Freundlich-fetzig eingerichtet, die anfangs bescheidene Serien-Mitgift wurde inzwischen etwas angereichert, etwa um den sperrbaren Tankdeckel, den Zigarettenanzünder oder die Radiovorbereitung. Der Dreizylinder-Turbo wird ab 3000 Touren quirlig, sein Surren kling mehr nach Nähmaschine als nach Auto. Das sequentielle Getriebe schaltet man per Hebel-Antippen, gekuppelt wird automatisch. Probleme dabei: zögerliches Ansprechen, wenig Gefühl beim Rangieren. Minus: indirekte, servolose Lenkung. Hartes, im Grenzbereich untersteuernd ausgelegtes und mit Stabilitäts-Hilfen aufgebessertes Fahrwerk, Komfort ist aber komplett Fehlanzeige. Starkes Sicherheits-Paket, keine […]

388_nissanprimera20elecvtm64tg

Nissan Primera 2,0 Eleg. CVT M-6

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der bekannte, nun besser gedämmte Zweiliter-Sechzehnventiler (früher mit 115, 130 oder 150 PS) ist nur mehr mit 140 Pferdestärken erhältlich, dafür bleibt allein ihm die neue, stufenlose Getriebe-Automatik vorbehalten. Fahr-Eindrücke: beinahe ruck-loses, aber nur bedingt spontanes Beschleunigen. Die manuelle Sechsgang-Schaltoption nach Tiptronic-Vorbild macht mehr Spaß und unterstreicht den sportlichen Charakter des frisch aufgelegten Primera. Das straffe Fahrwerk ist kurven- und komfort-kompetent, die präzise Lenkung könnte einen Hauch direkter sein. Unverändert: das klassenübliche Platzangebot – es ist nirgends zu eng, aber auch nirgends übermäßig luftig. Dezent retuschiertes, hochwertiger getrimmtes Cockipt, die Elegance-Version lockt mit Luxus-Features wie Xenon-Licht, Holz-Dekor oder Hifi-Anlage mit […]

405_Peugeot_806_20T

Peugeot 806 ST 2,0 T

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Turbo-Benziner geizt nicht mit Kraft und läuft samtig-leise. Wer die Power voll ausnützt, wird aber an der Tankstelle zur Rechnung gebeten. Das Handling des Van-Routiniers ist angenehm pkw-haft, trotz komfortabler Federung bietet das Fahrwerk genug Sicherheitsreserven, selbst beladen und bei Lastwechseln. Lenkung & Schaltung: leichtgängig und exakt, die Bremsen neigen allerdings zu spürbarem Fading. Dem Siebensitzer bleibt beim Gestühl-Maximum nur mäßig Kofferraum. Die hinteren Sessel lassen sich jedoch herausnehmen, die beiden Vordersitze um 180 Grad drehen. Thema Raumangebot: vorne großzügig, in der Mitte passabel, hinten gerade ausreichend. Praktisch: zwei seitliche Schiebetüren. Durchdacht eingerichtet, sinnvoll, aber nicht überschwenglich ausgestattet, recht […]

421_seatarosa10iestilo

Seat Arosa 1,0i Estilo

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zwilling des VW Lupo basiert auf der Polo-Plattform, das agile Handling, die sicheren Fahreigenschaften und der – bis auf kurze Stöße – gute Fahrkomfort beweisen seine Abstammung. Vorne hat man viel Platz (Lenkrad-Höhenverstellung Serie), der Fond ist dafür ziemlich knapp geschnitten, der winzige Kofferraum immerhin variabel erweiterbar. Plus: hervorragende Sitze, wirksame, gut zu dosierende Bremsen. Funktionell-nüchternes Interieur, im Basis-Modell karge Ausstattung – etliche Extras (wie etwa Servo) sind nur für höhere Ausstattungs-Niveaus zu haben. Das Getriebe lässt sich präzise schalten und ist gut auf den braven Einliter-Motor abgestimmt, der lediglich bei hohen Drehzahlen brummig wird. Ein Minus gibt´s für […]

437_toyotacamry22i

Toyota Camry 2,2i

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Die zurückhaltend-elegante Karosserie punktet mit recht freizügigem Platzangebot – unterm Klassenschnitt rangiert nur die Innenbreite -, genügend Ablagen und ein reisetauglicher, bei Bedarf erweiterbarer Kofferraum sind ebenfalls vorhanden. Minus-Punkte: eingeschränkte Übersichtlichkeit, großer Wendekreis. Fahrsichere, auf Komfort getrimmte Abstimmung, bei kurzen Schlägen stößt die Federung aber an ihre Grenzen. Feines Ausstattungs-Niveau, die Einrichtung verströmt jedoch wenig Flair, im Vordergrund stehen Robustheit und Verarbeitungsqualität. Überraschend seidig und kultiviert: der 16V – das Basis-Aggregat liefert ab mittlerer Drehzahl genug Power. Direkte, zielgenaue Lenkung, die Schaltung ist dagegen unpräzise geführt, das Bremsgefühl etwas teigig. Nicht lückenlos abgehakt: die Checklisten zu Sicherheits-und Umwelt-Fragen. Technik R4, […]

355_jaguars-type30executive

Jaguar S-Type 3,0 Executive

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Diese Variante – schwächerer Motor, bessere Ausstattung, Automatik – ist wohl zu Recht die meistgeorderte. Der V6 steht dem Achtzylinder in Sachen Fahrleistungen kaum nach, läuft gut gedämmt und vibrationsarm. Bei der gelungenen, dynamik-orientierten Fahrwerksabstimmung kommt auch der Komfort nicht zu kurz. Angenehm präzise: die tempoabhängig servo-unterstützte Lenkung. Die (Ford-) Fünfgang-Automatik schaltet manchmal hektisch zwischen den Stufen hin und her, beim Kick-Down reagiert sie zögerlich. Knapp geschnittener Innenraum, das Schiebedach kostet Höhenluft, im Fond zwickt´s Größere auch an Kopf und Knie. Ebenfalls klein: der Kofferraum, der sich dafür – klassen-unüblich – variabel erweitern lässt. Aufgeräumtes Cockpit (nicht ganz stilsicher für […]

372_mercedesa190

Mercedes A 190

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zweiventiler des Top-A macht vor allem dank der kurzen Getriebe-Übersetzung glaubwürdig auf sportlich, der kernige Sound bei hohen Touren unterstreicht den Anspruch. Lenkung und Schaltung: nicht zu leichtgängig, präzise, exakt. Straffes, elch-sicheres Fahrwerk, eingeschränkter Komfort speziell bei kurzen Schlägen. Wirksame Bremsen, die einst mini dimensionierten Sitze sind nun größer, aber immer noch keine Seitenhalt-Wunder. Raumkonzept-Plus: bei kürzester Außenlänge passable Platzverhältnisse für alle Insassen, obendrein ein brauchbarer Kofferraum. Die Rückbank läßt sich verschieben, vorklappen oder ganz herausnehmen. Der A 190 ist nur in den besseren Ausstattungs-Linien lieferbar, eine Klimaanlage kostet dennoch extra. Übersichtliche, ordentlich verarbeitete Einrichtung, nur durchschnittliche Material-Anmutung, stolzer […]

389_nissanprimeratouring20td

Nissan Primera Touring 2,0 TD

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Während man optische Details verändert und die passive Sicherheit auf aktuellen Stand gebracht hat, gibt´s an der Selbstzünder-Front nichts Neues: Der betagte Zweiliter-Wirbelkammer-Turbodiesel muss ein spürbares Turboloch überwinden, danach liefert er allemal ausreichenden Vortrieb und werkt besser gedämmt – aber immer noch deutlich erkennbar -, stellt jedoch keine Spar-Rekorde auf. Ausgewogenes, dezent untersteuernd ausgelegtes Fahrwerk mit schluckfreudiger Federung, Lenkung und Schaltung funktionieren ärger-frei. Klassen-konformes Raumangebot, der variabel erweiterbare Gepäckraum punktet mit sinnvollen Details (doppelter Boden, Trenn-Netz, etc.). Aufgeräumtes, etwas aufgefrischtes Interieur, in der Basis-Version verzichtet man auf einige interessante Ausstattungs-Goodies, nicht aber auf solide Verarbeitung und geringe Defektanfälligkeit. Technik R4, […]

406_porscheboxsters

Porsche Boxster S

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit dem neuen 3,2-Liter-Boxer wird der Abstand zum 911er – zumindest fahrleistungsmäßig – ganz schön knapp. Das 252-PS-Triebwerk fühlt sich vor allem in mittleren Drehzahl-Regionen wohl, was man auch am sportlich-knurrenden Sound merkt. Größtes Boxster-Plus: das über alle Zweifel erhabene Fahrwerk – bis auf zartes Untersteuern im Grenzbereich herrlich neutral, dabei erstaunlich komfortabel bei Bodenunebenheiten. Präzise, kurzwegige Schaltung, feinfühlig-direkte, im richtigen Maß schwergängige Lenkung, sehr kräftige Bremsen. Im Innenraum nicht ungemütlich eng, bei geschlossenem Verdeck werden die Straßengeräusche gut gedämmt, dank zweier (kleiner) Kofferräume ist der Zweisitzer durchaus reisetauglich. Plus: großzügige Serien-Mitgift, solides E-Verdeck, durchdachte Einrichtung, perfekte Verarbeitung. Sicherheits- und […]

422_seat_ibiza_stella19sdi_3tg

Seat Ibiza Stella 1,9 SDi

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Optisch wurde die Kompakt-Reihe Ibiza/ Cordoba ein wenig an das Flaggschiff Toledo angepasst. Auch innen geht es dynamischer zu als früher, an Ergonomie und Verarbeitung gibt es nichts zu bekritteln. Freilich: Das Platzangebot mit dem knapp geschnittenen Fond sowie dem mäßig geräumigen, variablen Kofferraum blieb nahezu unverändert, Ablagen sind jetzt aber mehr zu finden. Frisch unter die Haube kommt die überarbeitete, schon vom VW Golf bekannte SDi-Version, damit ist man recht flott und sparsam unterwegs, der Diesel-Sound bleibt aber stets – wenn auch nicht allzu störend – präsent. Weitgehend neutrales Fahrwerk, guter Straff-komfortabel-Kompromiss, tadellose Bedienung von Lenkung und Schaltung. Als […]

438_toyotarav420i5tg

Toyota RAV4 2,0i

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zweiliter-16V klingt unter Last etwas rau, hat aber mit dem relativ geringen Fahrzeug-Gewicht wenig Mühe. Auftrumpfen kann der RAV4 aber nicht nur mit Spritzigkeit, sondern auch mit seinem knackigen Fahrwerk, das quickes Handling garantiert, Kanaldeckel & Co. allerdings deutlich spüren lässt. Der Klein-Kraxler ist nur für leichte Offroad-Touren geeignet, schweres Gelände ist schon wegen der fehlenden Getriebe-Untersetzung tabu. Plus: gute Karosserie-Übersicht, leichtgängige, ausreichend direkte Servo, wunderbar präzise Schaltung, kräftige Bremsen (jedoch gummiball-ähnliches Pedal-Gefühl). Vorne ausreichend geräumig, im Fond zwickt´s vor allem im Knie-Bereich, der Kofferraum ist groß genug, gut nutzbar und variabel vergrößerbar. Aufgeräumt-nüchternes Cockpit, akzeptable Ausstattung, 1A-Verarbeitung, durchschnittliche […]

386_nissanmicra

Nissan Micra 1,0 Funky Mouse

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der altbekannte Einliter-Vierventiler reicht locker fürs Mitschwimmen, Laufruhe und Verbrauch lassen aber Raum für Verbesserung. Die Federung des beherrschbar-untersteuernd ausgelegten Japan-Mäuschens ist bis auf die polternde Vorderachse recht komfortabel, die Servo arbeitet etwas zu indirekt, die Schaltung hakt beim flotten Gangwechseln. Innenraum-Höhe und -Breite rangieren im Klassen-Mittelfeld, die Kniefreiheit im Fond liegt knapp darüber. Weniger gut: der kleine und zerklüftete Kofferraum, beim Umlegen der geteilten Rückbank entsteht außerdem keine ebene Fläche. Nutz-Plus: brauchbare Ablagen, hervorragende Rundumsicht, kleiner Wendekreis. Klassen-konforme, nicht zu üppige Serien-Mitgift der Funky-Mouse, der Instrumenten-Träger ist sauber und robust eingearbeitet. Akzeptabel bei den Sicherheits-Details (ABS aber nicht erhältlich), […]

357_jeepgrandcherokee47v8l

Jeep Grand Cherokee 4,7 V8 Limited

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der V8 des Jeep-Topmodells schiebt brachial an, Laufruhe und Drehfreude sind Durchschnitt, der Sound bleibt dezent, doch keineswegs fad. In Kurven neutral bis leicht untersteuernd ausgelegt, dank Allrad hat man stets optimale Traktion. Die Federung bemüht sich um Komfort, richtig kuschelig reist man auf Starrachsen aber nicht. Die Geländetauglichkeit lässt sich durch automatische Differenzialsperren (Extra) verbessern, die geringe Bodenfreiheit bleibt dennoch limitierender Faktor. Bis auf die Fond-Beinfreiheit kommode Innenmaße, der Kofferraum ist ausreichend groß und gut nutzbar, allerdings stört die hohe Ladekante. Überkomplette Ausstattung, Material-Qualität fast auf Nobelklasse-Niveau, trendig-edles Design ohne Ergonomie-Patzer. Grün&Sicher-Mankos: keine Sidebags erhältlich, Kopfstützen ungenügend hoch ausziehbar, […]

373_mercedesc180

Mercedes C 180

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Basis-Triebwerk der (noch) aktuellen C-Klasse bietet lediglich Durchschnitt bei Drehfreude und Leistung. Komfort-orientiertes Fahrwerk mit hoher Filterwirkung, flotte Kurven werden sicher (ESP Serie), doch mit vergleichsweise starker Seiten-Neigung genommen. Die sehr leichtgängige Lenkung könnte einen Hauch direkter sein, das überarbeitete Getriebe lässt sich etwas knochig, aber exakt schalten. Beim Raumangebot fällt man hinter jüngere Konkurrenz zurück, vor allem im Fond und im – nur gegen Aufpreis erweiterbaren – Gepäckraum geht es eng zu. Benz-Stärken: solide Wohlfühl-Atmosphäre im Inneren, eher konservative, aber übersichtliche Einrichtung, makellose Verarbeitung. Nicht zu karge, aber auch keineswegs opulente Ausstattung, gegen Aufpreis gibt´s fast alles. Tadellos: […]

390_nissankingcabnavara25td2tg

Nissan Navara 2,5 TD

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Zum Navara“ veredelte Nissan-Pickups tragen trendigen Chrom-Schmuck sowie einige wertvolle Ausstattungs-Details (u. a. Klima, ABS, Fahrer-Airbag – ein Beifahrer-Airbag ist jedoch nicht erhältlich). Bis auf den langen, mäßig präzise geführten Ganghebel geht´s innen pkw-haft zu, die Lenkung ist offroad-typisch indirekt ausgelegt. Vorne gibt´s genug Bewegungsfreiheit, im Fond des Zweitürers sind lediglich zwei unterdimensionierte, quer zur Fahrtrichtung eingebaute Notsitze eingebaut. Lange, relativ schmale Ladefläche, diverse Abdeckungen und Aufbauten offeriert die Zubehör-Abteilung. Taugliches Gelände-Talent, auf Asphalt dagegen ist der Navara aufgrund der starken Seiten-Neigung, seiner Tendenz zum Übersteuern und der stoßigen Federung weniger elegant unterwegs. Brav: Der Turbodiesel zieht bullig durch, ohne […]

407_porsche911carrera4

Porsche 911 Carrera 4

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das sportlich-straffe, neutral ausgelegte Fahrwerk und der Allradantrieb bieten – auch auf nasser Straße – reichlich Sicherheits-Reserven, eine abschaltbare Fahrdynamik-Regelung (bremst in Rutsch-Phasen gezielt Räder ab) ist zusätzlich an Bord. Allrad-Konzept-Nachteil: der Kofferraum schrumpft auf Mini-Format. So nutzt man besser die Not-Sitze im Fond für den Gepäck-Transport. Der relativ laufruhige Boxer-Motor sorgt für mächtige Beschleunigung, sein Durst hält sich in angenehmen Grenzen. Pluspunkte sammelt der 911er bei Lenkung (präzise & zielgenau), Schaltung (kurzwegig-exakt) und Bremsen (extrem wirksam). Etwas schwergängig: die Kupplung. 911er-Fahrer werden mit allerhand Luxus verwöhnt, die Einrichtung ist übersichtlicher als früher – wenn auch nicht ergonomisch perfekt -, […]

423_seattoledosignum19tdi

Seat Toledo Signum 1,9 TDi

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der bekannte TDI-Motor springt prompt an und läuft im warmen Zustand ruhig und leise. Nach Überwindung eines kleinen Turbolochs sorgt er für spritzige Fahrleistungen sowie geringe Verbrauchswerte. Sportlich-straffes, nicht unkomfortables, allerdings leicht lastwechsel-empfindliches Fahrwerk. Dank der zielgenauen, viel Fahrbahn-Kontakt vermittelnden Lenkung bleiben Heck-Schwenks aber leicht korrigierbar. Exakte, leichtgängige Schaltung, kräftig verzögernde Bremsen, gut konturiertes, langstreckentaugliches Gestühl. Relativ luftiges Raumgefühl in beiden Sitzreihen, nur die Ellbogenfreiheit liegt unterm Klassenschnitt. Zum großen, variablen Kofferraum (leider mit zu kleiner Öffnung) kommen noch sinnvolle Ablage-Möglichkeiten. Bis auf die fehlende Klimaanlage reichhaltige Ausstattung, solide Verarbeitungsqualität, gefällige Gestaltung. Vier Airbags, fünf Kopfstützen und ABS sind Serie, […]

439_toyotalandcr9030tdecoun3tg

Toyota Land Cruiser 90 TDE Country

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Um den gelände-kompetenten Landcruiser erschwinglicher zu machen, strich Toyota beim Einstiegs-Modell Country“ Elektro-Helfer und ABS, liefert aber alle technischen Offroad-Features (permanenter Allrad, Untersetzungs-Getriebe, drei manuelle Sperrdifferenziale). Der bullige Selbstzünder bietet viel Punch – praktisch ohne Turboloch -, das Nageln ist nur im Kaltlauf störend. Onroad-Erlebnis: hart beim Filtern von kurzen Stößen, neutrales Eigenlenkverhalten, doch starke Seiten-Neigung. Rangier-Minus: eingeschränkte Sicht nach hinten. Relativ direkte, um die Mitte etwas gefühllose Lenkung, knochig-exakte Schaltung, mittelmäßig kräftige Bremsen mit schwammigem Druckpunkt. Ausreichend Passagier-Platz, doch etwas mühsam zu enternder Fond. Großer, variabel erweiterbarer Gepäckraum, zahlreiche Ablagen. Bis auf einige versteckte Schalter im Cockpit keine Ergonomie-Patzer, […]

356_jaguar_xk8coupe

Jaguar XK8 Coupé

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Feines Conolly-Leder, auf Hochglanz poliertes Edelholz, dazu reichhaltige Komfort-Ausstattung: Jaguars Coupé verwöhnt – auch mit solider Verarbeitung. Bis auf die Kopffreiheit ordentliche Innen-Maße in Reihe eins, der Fond dient als Notlösung für Kinder oder als zusätzliche Gepäckablage. Ausreichend dimensioniert, aber nicht erweiterbar: der Kofferraum. Der 32-Ventil-V8 läuft kultiviert und leise, Fahrleistungen und Feeling sind Sport-Oberklasse, den Verbrauch rechtfertigt das hohe Wagen-Gewicht. Die nahezu ruckfrei arbeitende ZF-Automatik passt gut zum Motor, die Lenkung ist ausreichend präzise, einen Hauch direkter könnte sie aber sein. Die Abstimmung verbindet Sportlichkeit mit Gleit-Kompetenz, nur kurze Wellen rumpeln durch. Firm in Umwelt-Fragen, beim Sicherheits-Check fehlen die […]

358_kia_carnevalsuperstation29

Kia Carnival TDI Bodyg.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Klassen-Standard bei Innen- und Kofferraum, zwei seitliche Schiebetüren, sieben Sitze, wandlungsfähige Fond-Möblage (drehbar, zu Tischchen faltbar), eigenes Heiz-Lüft-Gebläse für die hinteren Reihen, viele serienmäßige Annehmlichkeiten und attraktive Extras (Leder, Automatik), Standard-Sicherheit (ABS, zwei Airbags) neben dem ohnehin günstigen Preis auch noch Vorsteuerabzugs-Möglichkeit für Gewerbetreibende – ein guter Deal, der Carnival. Zumal auch der ausreichend kräftige, sprit-knausernde Diesel sowie die durchaus pkw-haften Fahr-Manieren gefallen, der gebotene Akustik- und Abroll-Komfort nicht zum Auge-Zudrücken zwingt und der Qualitäts-Eindruck zwar von kostengünstiger, aber nicht von schlampiger Fertigung zeugt. Die zwei gravierenden Carnival-Nachteile: Der Sitz-Ausbau erfordert Heimwerker-Talent, die Bremsen sind fading-anfällig. Technik R4, Turbo, 2902 […]

374_mercedes_e270cdi

Mercedes E 270 CDI

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Fünfzylinder-CDI werkt bei Gleit-Fahrt flüster-leise, am Stand oder bei forcierter Gangart klingt aber klar der Diesel durch. Plus: angenehmer Drehmoment-Verlauf, geringer Verbrauch. Das serienmäßige Sechsgang-Getriebe ist hervorragend auf den Motor abgestimmt und lässt sich kurzwegig-exakt schalten, das griffige Lenkrad kann aber das zu geringe Fahrbahn-Feeling der leicht indirekten Lenkung nicht kompensieren. Dank Serien-ESP sicher, aber nur mäßig agil zu bewegen, die schluckfreudige Federung bügelt auch kurze Wellen fast perfekt glatt. Passable Innenmaße, vorne sitzen allerdings selbst Zweimeter-Menschen bequem. Großer, wenig verwinkelter Kofferraum, nur durch (Aufpreis-)Skisack erweiterbar. Innen-Facelift: frisches Design à la S-Klasse. Gute Serienausstattung, überdurchschnittliches Sicherheits-Paket, niedriger Sprit-Verbrauch, attraktive […]