124_1998b22

Mercedes C 220 CDI T

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Vierventil-Turbodiesel mit Common-Rail-Technik agiert bullig, drehfreudig und dabei erstaunlich leise. Aber: lange Übersetzung, etwas träges Ansprechverhalten. Exakte, aber indirekte Lenkung, schwergängige Schaltung, fein dosierbare, kräftige Bremsen. Komfortables Fahrwerk mit braven Kurven-Manieren, dank Antriebsschlupf-Regelung brauchbare Traktion. Passagierraum mit ausreichend Platz und straffen, ordentlich dimensionierten Sitzen. Aufgeräumtes Cockpit, solide Verarbeitung, wenig luxuriöse, aber vernünftige Grundausstattung. Der Kombi-Kofferraum: schluckfreudig, glattflächig und variabel erweiterbar. Serienmäßig-sinnvolle Lade-Details. Dachreling, Gepäckraumabdeckung, Verzurrösen. Minus: Mini-Handschuhfach, Lenkrad-Verstellung nur gegen Aufpreis. Vorbildliche Sicherheitsausstattung, auf der Umwelt-Checkliste fehlt nur der Wasserbasis-Decklack. Günstiger Verbrauch. Technik R4, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2151 ccm, 92 kW (125 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 300 Nm bei […]

140_test1701

Ford Galaxy GLX 2,0

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Minus: Der Zweiliter-Vierzylinder wird ab etwa 4000 Touren brummig und rauh. Unabhängig von der Beladung gibt sich der Galaxy komfortabel und fahrsicher: schluckfreudige Federung, nahezu neutral in schnellen Kurven. Wie bei den meisten modernen Großraum-Autos ist auch das Ford-Handling recht pkw-nahe. Bedienung: unkomliziert, mittel-präzise. Wirklich punkten kann der deutsche Van bei der Innenraum-Variabilität: drehbare Vordersitze, einzeln disponierbare Fond-Sitze (drei sind Serie, gegen Aufpreis ein oder zwei Sitze für die dritte Reihe), viele brauchbare Ablagen und nur bei voller Bestuhlung kleiner Kofferraum. GLX-Ausstattung mit interessanten Goodies wie Radio inklusive acht Lautsprecher, Höhenverstellung für Lenkrad und Vordersitze oder Klimaanlage mit Pollenfilter. Vorbildliche […]

156_testex07

Hyundai Coupé Tiburon 1,6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die ellipsenförmige Optik setzt sich auch konsequent im Innenraum fort. Das Cockpit besteht aus ovalen, gut ablesbaren Instrumenten und einer klar gegliederten Mittelkonsole. Die stark konturierten Sitze geben guten Seitenhalt, im Fond geht es coupé-typisch eng zu. Der glattflächige Kofferraum bietet verhältnismäßig viel Platz und ist variabel erweiterbar, einzig die hohe Ladekante stört. Kein Temperamentsbündel, der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 114 PS: Zur vollen Leistungsentfaltung braucht er Drehzahlen, wird dann aber relativ laut. Exakte, langwegige Schaltung, leichtgängige, nicht allzu direkte Servo. In Kurven bleibt der Koreaner weitgehend neutral, selbst abrupte Lastwechsel bringen ihn nicht zum Ausbrechen. Trotz sicherem Fahrverhalten manierlich abgestimmte Federung. […]

172_test50

Lancia k SW 2.4 td S

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Jede Menge Fahrspaß bescheren das kurz abgestufte, exakte Getriebe, die feinfühlige Servo und das sportlich-straffe Fahrwerk. Leicht untersteuernd und selbst vollbeladen frei von Lastwechsel-Reaktionen zieht der Lancia unbeirrt seine Spur. Dennoch überwiegend komfortabel gefedert, nur kurze Stöße à la Kanaldeckel werden nicht optimal weggebügelt. Plus: tolles Handling, kleiner Wendekreis. Bequemes Raumangebot nach allen Seiten hin, der schräge Dachabschluß kostet allerdings Lade-Liter im variablen Kombi-Heck. Vorne und hinten brauchbare Ablagen, gute Ausstattung, hochwertig-pfiffige Einrichtung, makellose Verarbeitung. Keine Kritik verdienen Sicherheits- und Umwelt-Anstrengungen der Italiener, einzig der Verbrauch kann mit modernen Direkteinspritzern nicht mithalten. Nur bei Markentreue hält sich der Wertverlust in […]

189_1997b24

Mercedes V 230 Trend

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Indirekte Servolenkung mit flach stehendem (nicht höhenverstellbarem) Lenkrad, großer Wendekreis, schlecht dosierbare, etwas fading-empfindliche Bremsen. Immerhin ist der V dank Luftfederung (hinten) sehr komfortabel, Kurven meistert er leicht untersteuernd und immer kontrollierbar. Der Vierzylinder-Benziner müht sich spürbar mit den knapp zwei Tonnen Leergewicht ab, bei höheren Drehzahlen wird er laut. Übersichtliches Cockpit mit griffgünstigem Schalthebel fürs exakte Getriebe. Die Serien-Ausstattung umfaßt sechs klapp- und herausnehmbare Einzelsitze (Ausbau der 42-Kilo-Sessel mühsam), einen siebenten Sitz gibt´s gegen Aufpreis. Passable Komfort- und moderne Sicherheits-Details, die Klimaanlage kostet aber gut 27 Tausender extra. Durchschnittliche Verarbeitung. Umwelt-Minus: zu hoher Verbrauch. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 2295 ccm, […]

206_1997b19

Mitsubishi Galant Stat. 2,0 GLS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Insassen haben aber mehr Platz als im Klassenschnitt. Plus: straffe und bequeme Sitze, großes Handschuhfach. Der Kombi ist härter gefedert als die Limousine, was selbst bei Vollbeladung für stabiles Fahrverhalten sorgt, aber Holperer deutlicher spüren läßt. Sehr präzise Führung von Schaltung und Lenkung, die Bremsen sind fein zu dosieren. Drehfreudig und dezent-rauh im Sound: der Zweiliter-Sechzehnventiler. Bei hoher Zuladung spürbar: Drehmoment-Schwächen. Der Galant ist komplett ausgestattet, die Sicherheits-Features reichen bis zu Serien-Seitenairbags. Beim Umwelt-Check wird nur das Ja“ bei den Wasserbasis-Lacken vermißt. Weitere Plus-Punkte: wohnliche Einrichtung, ergonomisch durchdachte Bedienung, exzellente Verarbeitung sowie Dreijahres-Garantie. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1997 ccm, 100 […]

Opel Astra Cabrio 1,8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Sogar hinten haben´s zwei Personen einigermaßen bequem, auch der Kofferraum ist durchaus reisetauglich. Weitere Pluspunkte: der verwindungssteife Aufbau und das einfach zu bedienende E-Verdeck. Die Power-Pack-Ausstattung umfaßt jede Menge Komfort-Goodies, die Verarbeitung wirkt solide. Der Ecotec-Vierzylinder hat locker ausreichende Kraftreserven, richtig munter wird er aufgrund langer Übersetzung erst höhertourig. Guter Durchschnitt in Sachen Laufruhe und Verbrauch. Angenehme, nur um die Mittellage unexakte Servolenkung, die Schaltung ist ein wenig teigig. Leicht untersteuernd ausgelegtes, straff abgestimmtes Fahrwerk, langstreckentaugliche Sitze. Auf aktuellem Stand: die Checklisten zu Sicherheits- und Gründetails. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1799 ccm, 85 kW (115 PS) bei 5400/min, max. Drehmoment 168 […]

238_aa4104

Suzuki Jimny

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Kurze Abmessungen, zuschaltbarer Allrad-Antrieb, Getriebe-Untersetzung – wie schon sein legendärer Vorgänger Samurai beziehungsweise SJ ist auch der neue Jimny ein kompetenter Kraxler. Man ist jetzt etwas komfortabler, aber dennoch hart gefedert unterwegs, zwei Starrachsen und der hohe Aufbau vermiesen jedoch allzu forcierte Gangart. Leichtgängige, doch indirekte Lenkung, etwas hakelige Schaltung, mittelmäßige Bremsen. Das Innere des Mini-Offroaders: Vorne gibt´s genügend Kopf-, aber wenig Ellbogenfreiheit, Fond-Knieraum OK. Ausreichend Ablagefächer, knapper, aber erweiterbarer Kofferraum. Das Interieur wirkt übersichtlich und robust, doch nicht wirklich modisch. Auf passablem Niveau: die Verarbeitung. Erfreulich komplette Grundausstattung, gegen Aufpreis erhält man Viergang-Automatik, Klimaanlage und Alufelgen. Zeitgemäße Sicherheits-Features, für […]

Rover Mini Cooper

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Immerhin: Die jüngste Modellpflege verpaßte dem kleinen Briten Fahrer-Airbag, Seitenaufprallschutz und Gurtstraffer vorne. Der laute 1,3-Liter-Motor hat zeitweilig Aussetzer, ist aber spontan und elastisch. Die servolose Lenkung: relativ direkt, doch schwergängig. Die Schaltung: unpräzise und hakelig. Die Bremsen verlangen nach viel Pedaldruck, verzögern aber brav. Mini-Fahrwerk: hart, aber herzlich. In schnellen Kurven untersteuert der Cooper stark – Spaß macht er trotzdem nach wie vor. Unter jeder Kritik: schwache Lüftung, schlechte Ergonomie, unterdimensioniertes Gestühl, wenig Ablagen, schlecht ablesbare Instrumente, dürftige Komfort-Ausstattung, mäßige Verarbeitung, vergleichsweise hoher Preis. Für viele das größte Handschuhfach der Welt: der Mini-Kofferraum. In Sachen stilvoller Auftritt – Alu, […]

Audi A4 Avant 1,9 TDI

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der antrittsstarke 110-PS-TDI sorgt für tollen Punch und ausgezeichnete Fahrleistungen. Erfreuliche Begleiterscheinungen: extrem niedriger Diesel-Konsum sowie zumeist angenehme Akustik. Der A4 Avant ist kein Lademeister, entschädigt aber mit schicker Form und vifen Details: versperrbare Fondlehne mit bequemem Umlege-Mechanismus, fast ebener Ladeboden, stabile Laderaumabdeckung, serienmäßig vorhandenes Trennetz. Im Inneren geht´s sachlich-solide zu, Material-Anmutung und Verarbeitungs-Qualität überzeugen genauso wie die hervorragenden Sitze und die ausgereifte Ergonomie. Gleichermaßen exakt und leichtgängig arbeiten Lenkung, Schaltung und Pedalerie. Angenehm-straffes Fahrwerk, problemloses Handling, bei Nässe freilich kann ein ungestümer Gasfuß für durchdrehende Antriebsräder sorgen. Keine groben Mängel zeigt der Blick in die Umwelt- und Sicherheits-Checklisten, besonders […]

25_1997b48

BMW 323ti compact

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit Verbrauchswerten um die zehn Liter ist der Vierventiler recht genügsam. Fahrspaß garantiert die Abstimmung des Hecktrieblers: sportlich-straff aber nicht zu hart, beinahe neutral in flotten Kurven, die (abschaltbare) Traktionshilfe ASC+T sorgt für Stabilität auch bei Nässe. Dazu serviert BMW eine direkte, nicht zu leichtgängige Servo und ein knackig-kurzwegiges Getriebe. Die Karosserie bietet akzeptablen Passagier-Raum, ziemlich knapp freilich wird´s bei der Kniefreiheit im Fond. Auch der Kofferraum ist nicht allzu üppig, dazu noch zerklüftet, aber immerhin durch die 50:50-Umlege-Rückbank zu vergrößern. Sportlich-betontes Ambiente im Inneren (Sportsitze, Leder und Aluminium), ordentliche Ausstattung, tadellose Verarbeitung. Recht solide Sicherheitsausrüstung, Seitenairbags sind leider nicht […]

59_981401

Daewoo Leganza 2,0 CDX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Leganza-Innenraum bietet alle Schmankerln (Leder, Klima, E-Helfer) und bis auf die Kopffreiheit auch sehr viel Platz. Plus: genügend Ablagen, übersichtliches Cockpit. Weniger gut: Übersicht nach hinten, Lenkrad nicht in Reichweite verstellbar, Antipp-Funktion nur für Fahrer-Fensterheber. Vergleichsweise klein: der Kofferraum, die Umlege-Lehnen geben eine relativ enge Durchlade-Öffnung frei. Einräum-Ärgernisse: platzraubende Scharniere, fehlender Heckklappen-Innengriff. Der einzig verfügbare Motor sorgt für ordentlichen Durchzug und zufriedenstellende Fahrleistungen, arbeitet aber nur durchschnittlich sparsam und leise. Gelungen: die geschwindigkeitsabhängige Servo und die ordentlich verstellbaren Sitze. Mühsam dagegen: die langwegige, hakelige Schaltung. Der Leganza ist komfortabel gefedert und bis auf Lastwechselreaktionen neutral abgestimmt. Nur durchschnittliches Sicherheitspaket […]

75_1997b39

Citroën XM 3.0i V6 Exclusive Aut.

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der neue Top-Motor des PSA-Konzerns läuft kraftvoll und leise vom Drehzahlkeller bis zum Begrenzer, nur voller Leistungs-Einsatz produziert kernige Töne. Die adaptive Automatik paßt sich dem jeweiligen Fahrstil an, die spontanen, ruckarmen Schaltvorgänge harmonieren gut mit dem 190 PS-Aggregat. Selbst vollbesetzt wird´s im XM nicht zu eng. Knapp Klassenschnitt dagegen: der 455-Liter-Gepäckraum mit (nur ungeteilt) umlegbarer Fondbank. Das Hydraktiv-II-Fahrwerk variiert je nach Fahrsituation und Beladung blitzschnell die Feder-/Dämpferabstimmung. Ergebnis: sichere Straßenlage und guter Komfort, aber auch Filterschwächen auf Querfugen oder Kanaldeckeln. Die direkte, leichtgängige Servo verhärtet sich bei schnellen Lenkbewegungen. Noble Leder- und Holz-Einrichtung, aber billig wirkender Kunststoff im Armaturen-Bereich. […]

Fiat Bravo 2.0 20V HGT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit typisch italienischem Spruch macht der drehfreudige Vierventiler mächtig Dampf, dank kurzer Übersetzung auch schon bei niederen Touren. Je nach Fahrweise braver bis power-adäquater Spritverbrauch. Das Fahrwerk ist wesentlich straffer als das der schwächeren Brüder, dafür liegt der 147 PS-HGT neutral und bombensicher bis in den Grenzbereich. Exakte Schaltung, in richtigem Maße leichtgängige Servo mit viel Bodenkontakt, wirksame ABS-Bremsen. Vergleichsweise opulentes Platzangebot für die Passagiere, der knappe Kofferraum läßt sich via geteilter Umlege-Rücklehne variabel erweitern. Wohnliche, eigenständige Einrichtung mit guter Ergonomie und viel Italo-Flair, reichhaltige Ausstattung inklusive vieler Komfort- und Sport-Details. Bis auf den aufpreispflichtigen Beifahrer-Airbag zeitgemäßer Sicherheits-Check, keine Umwelt-Mankos. […]

109_1998b36

Kia Clarus 1,8 SLX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Basis-Vierzylinder agiert ausgesprochen temperamentvoll und ab 2000 Touren auch recht durchzugsstark, er klingt aber etwas kernig und gehört mit Sprit-Schnitten knapp unter der Zehnliter-Marke nicht gerade zu den Sparmeistern. Komfortables, fast zu weiches Fahrwerk: Es reagiert zwar im Grenzbereich gutmütig untersteuernd, neigt aber beim flotten Slalom zum Aufschaukeln. Beim Rangieren kompensieren gute Übersicht und präzise Lenkung den ziemlich großen Wendekreis, die Schaltung verlangt etwas Nachdruck. Im Mittelklasse-Vergleich großzügige Raumverhältnisse, besonders die Kniefreiheit im Fond verdient Lob. Der Kofferraum ist eher knapp geschnitten, aber gut nutzbar und variabel. Nicht besonders elegant: die Kunststoff-Landschaft, Ergonomie und Verarbeitung sind dafür tadellos. Plus: […]

125_1998b21

Mercedes E 280 Aut.

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Dreiventil-V6 beschleunigt den schweren Wagen unangestrengt und kultiviert – nur höhertourig verliert sich das seidige Motorgeräusch etwas. Plus: braver Spritkonsum. Die Fünfgang-Automatik schaltet selbst bei Kickdown sanft und paßt sich automatisch dem Fahrstil des Piloten an. An der präzisen Lenkung stört nur das große Volant. Schluckfreudiges Fahrwerk mit neutralen Kurvenmanieren, fein dosierbare Bremsen ohne Fading. E-Innenleben: Straff gepolsterte, große Sitze, gediegene Atmosphäre, bis auf den verwirrenden Lenkstockhebel gute Ergonomie. Einwandfrei: Material- und Verarbeitungs-Qualität. Die Serien-Mitgift enthält schon etliche Verwöhn-Details, gegen Aufpreis sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Minus: Die Lenkrad-Verstellung gibt´s nur im teuren Paket mit der E-Sitzverstellung. Ordentliche […]

141_1998b11

Nissan Primera 2,0 SE

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der 130 PS starke Zweiliter-Vierzylinder brilliert mit sanftem Sound und sattem Leistungs-Angebot, bleibt dabei aber erfreulich sparsam. Kein Sparpaket: die üppige SE-Ausstattung, die vom Bordcomputer über sämtliche E-Helfer bis zu Klima und Leder alles bietet. Ebenso überzeugend: Material-Anmutung und Verarbeitung. Die Passagiere haben es nach allen Richtungen ausreichend luftig, der stattliche Kofferraum des Fünftürers ist gut nutzbar und via 2:1-Umlegesitze variabel zu erweitern. Plus: übersichtlicher Arbeitsplatz, ausreichend Ablagen. Recht komfortable Federung, Schwächen zeigen sich nur bei Schlagloch-Holperern. Mit dem Primera schafft man auch wirklich flotte Kurven ohne Streß, dank leichtgängiger, präziser Lenkung läßt sich der Japaner ganz easy dirigieren. Weniger […]

157_1998b5

Opel Vectra Caravan GL 1,6i 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Im Klassen-Vergleich schluckt das Kombi-Heck des Vectra nur durchschnittlich viel Gepäck, es ist aber gut nutzbar und variabel zu erweitern. Weitere Lade-Goodies: Dachreling, Gepäcknetz, Laderaumabdeckung, Staufächer und Verzurrösen. Für die Passagiere gibt´s relativ viel Knie- und Ellbogen-Freiheit sowie ausreichend Innen-Ablagen. Die Basis-Version GL hat nur die nötigsten Features serienmäßig an Bord, ist aber recht solide verarbeitet. Die Armaturen sind klar und übersichtlich angeordnet. Nur Durchschnitt: die Material-Anmutung. Straff-komfortable Fahrwerks-Abstimmung, im Grenzbereich auch beladen ein braver Untersteuerer. Unkapriziöse Lenkung, exakte, etwas langwegige Schaltung. Ebenfalls zu lang: die Getriebe-Übersetzung – sie dämpft das Temperament, aber auch den Verbrauch des drehfreudigen 16-Ventilers. Vorbildlich […]

173_aa3404

Peugeot 406 SV 2,0

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zweiliter-Sechzehnventiler werkt kraftvoll, elastisch und ist nur bei hohen Touren etwas brummig. Sicheres, weitgehend neutrales Kurvenverhalten, für das ausgezeichnete Handling zeichnen die direkte Lenkung und die exakt-kurzwegige Schaltung verantwortlich. Das 406-Fahrwerk bügelt selbst schlechteste Pisten glatt. Großzügig bemessener Passagier-Raum, im Fond hat man es selbst zu dritt bequem. Der Durchschnitts-Kofferraum ist über die niedrige Ladekante leicht zu beladen, gut nutz- und erweiterbar. Feines Ambiente dank zeitlos-attraktiver Karosserie sowie eleganter, holz-dekorierter Innen-Einrichtung. Als SV kein Sonderangebot, mit sämtlichen Elektro-Helfern, Klimaanlage und Regensensor für die Scheibenwischer aber komplett ausgestattet. Seltenes, doch nützliches Feature bei einem Viertürer: der Heckscheibenwischer. Sicherheits-Check in Ordnung. […]

190_1997b23

Mercedes SLK 230 Kompressor

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das elektrische Vario-Dach macht den geschlossenen SLK zum vollwertigen Coupé, offen kostet es aber wertvolle Lade-Liter. Innen sitzt man bequem, das Raumgefühl ist aber eher beengt. Die hypermodernen Carbon-Einlagen passen nicht so recht zum klassisch gestylten Cockpit. Unglaublich laufruhig, bullig bei der Kraftentfaltung und unaufdringlich-kernig im Klang: der Vierzylinder mit Kompressor. Der moderate Spritverbrauch ist eine feine Draufgabe. Sportorientiertes Fahrwerk mit einem guten Schuß Rest-Komfort. Fein dosierbare Bremsen, angenehm präzise Lenkung, etwas hakelige Schaltung. Einwandfreie Qualität, ansehnliche Serien-Mitgift. Auch die Sicherheits- und Umwelt-Checklisten werden brav abgehakt. Was den Spaß verderben könnte: Wartezeiten von etwa einem Jahr. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Kompressor, […]

207_admin_aa3903

Seat Toledo 1,9 TDi Select

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die zweite Generation der spanischen Mittelklasse-Limousine: nobel-sportlich im Auftritt, sowohl außen als auch innen. Beim Fahrgefühl gibt´s agiles Handling getreu der Kompakt-Plattform von VW, das heißt Lenkung und Schaltung funktionieren präzise und leichtgängig. Die Bremsen packen kräftig zu, das straffe, aber dennoch schluckfreudige Fahrwerk sichert beste Kurven-Kompetenz. Die Toledo-Neuauflage hat zwar gegenüber dem Vorgänger die große Heckklappe verloren, 500 Liter Kofferraum-Volumen rangieren aber weiterhin überm Klassenschnitt, wer mehr Platz braucht, kann die Rückbank zudem geteilt umlegen. Plus: gute Qualität, tadellose Ergonomie, vollverzinkte Karosserie. Die Basis-Ausstattung Select bietet viel Funktionelles, aber wenig Verwöhn-Details. Moderne Sicherheits-Ausstattung, braver Umwelt-Check, günstiger Verbrauch. Technik R4, […]

223_1997b8

Opel Vectra CD 2.0 DI 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Er dreht willig hoch, lediglich ab 4000 Touren wird die Sache laut. Minus: im Kalt- und Leerlauf spürbare Vibrationen am Lenkrad. Sportlich straff, aber ohne unnötige Härten: das Fahrwerk und die Sitze des Vectra – gute Voraussetzungen für intensiven Fahrbahnkontakt und sichere Straßenlage. Leichtgängig-exakte Servo, der Schalthebel verlangt hin und wieder Nachdruck. Das Raumangebot liegt im guten Klassen-Mittel, ebenso das Volumen des variabel erweiterbaren Kofferraums. In der CD-Version ziemlich reichhaltig ausgestattet, auch an Qualität und Verarbeitung kann man bis auf gelegentliches Knistern nichts aussetzen. Vectra-Meriten: modern bei Sicherheits- und Umweltfragen, dichtes Service-Netz sowie – besonders als Diesel – sparsam und […]

239_test3403

Porsche 911 Carrera Tiptronic

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Weichere Federung, gutmütigere Haftgrenze, auch die Bedienung wurde softer: Kuppeln, Lenken, Bremsen – präzise wie eh und je, aber weniger knackig. Schlecht ablesbar, aber hübsch ineinander verschlungen: die Rundinstrumente aus dem Boxster. Bedien-Plus: Die Pedale sind dort, wo die Füße hinwollen, die Außenspiegel dort, wo das Auge sie sucht, im Knöpfchen-Chaos wurde aufgeräumt. Gut konturierte Sitze, mehr Platz vorne. Vergrößerter, aber immer noch sehr knapper Fond mit Klapp-Lehnen. Der jetzt wassergekühlte Vierventil-Sechszylinder-Boxen klingt etwas steril, die Power aber paßt: üppige Fahrleistungen plus Drehfreudigkeit plus Elastizität, optimal portioniert von der Fünfstufen-Automatik. Teure Anschaffung, gute Ausstattung mit viel Raum für Extras, unspektakuläre […]