36_1997b44

BMW Z3 2,8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Vierventiler liefert bereits aus dem Touren-Keller ausreichend Kraft und erreicht tolle Fahrleistungen bei seidenweichem Sound. Tiefergezogene Frontschürze, breiteres Heck und dezenter Chrom-Einsatz im Innenraum demonstrieren den Unterschied zu den Vierzylinder-Modellen. Knackig-exakte Schaltung, die Servo geriet jedoch zu indirekt. Plus: gut dosierbare, fadingfreie Bremsen. Fahrwerk: sportlich straff, dennoch nicht unkomfortabel, im Grenzbereich bleibt der Hecktriebler dank ASC+T fast völlig neutral. Straffe Sitze mit viel Seitenhalt, zwei Insassen wird genügend Raum geboten, das Gepäckabteil ist freilich bescheiden. Einfach zu bedienendes, gut verarbeitetes E-Verdeck. Attraktive Serienausstattung, tadellose Qualität. Beim Sicherheits-Check ernten nur die Kopfstützen Kritik: Sie reichen lediglich bis 1,70 Meter Körpergröße. […]

53_aa1201

Citroën Xsara Coupé 2,0i 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Eleganz der Limousine macht´s möglich: zwei Türen weniger – und fertig ist das Coupé. Weiterer Vorteil: auch im schicken Zweitürer gibt´s massenhaft Platz. Das gilt genauso für den riesigen, gut nutzbaren und via geteilter Umlege-Bank erweiterbaren Kofferraum. Die Nachteile der breiteren Türen oder des unbequemeren Fond-Zustiegs kann man da locker verschmerzen. Allein dem Zweitürer vorbehalten: die 163-PS starke Top-Motorisierung. Bis in mittlere Drehzahlen gibt sich der Vierventiler allerdings recht verhalten, darüber agiert er bissiger, doch keineswegs atemberaubend – immerhin hält sich der Verbrauch in Grenzen. Ausreichend direkte, aber etwas zähe Lenkung. Schaltung: kurzwegig, leichtgängig, bei schnellem Gangwechsel jedoch hakelig. […]

69_aa1603

Fiat Coupé 1,8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Nach wie vor aufregend: das flotte Pininfarina-Design. Genauso extravagant, aber dennoch funktionell ist das Cockpit gestylt. Viele Komfort-Annehmlichkeiten sind bereits in der Einstiegs-Version serienmäßig, auch die saubere Verarbeitung fällt positiv auf. Coupé-untypisch: das gute Platzangebot vorne sowie der relativ geräumige und via Umlege-Lehne auch noch erweiterbare Kofferraum. Praxis-Nachteile: enger Fond, kleine Rückspiegel, schlechte Rundumsicht. Sportliche Fahr-und-Fühl-Zutaten: exzellentes Kurvenverhalten, auch bei Lastwechsel gutmütig, harte Federung, nicht zu leichtgängige Servo, kurzwegig-exakte Schaltung, feinfühlige, kräftige ABS-Bremsen sowie die gut konturierten Sitze. Der 1800er klingt kernig, entwickelt sein Temperament erst bei hohen Touren. Dennoch bleibt der Verbrauch im Rahmen. Lobenswert: reichhaltige Sicherheitsausstattung, lückenlos abgehakte […]

85_1997b36

Daihatsu Move

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Auf den vier Einzelsitzen hat man es nach oben hin luftig, bei 1,4 Meter Außenbreite müssen die Ellbogen aber angelegt werden. Das Gepäckabteil ist im Normalzustand nur für kleine, hohe Gegenstände zu nutzen, die hinteren Sitze sind dafür leicht auszubauen. Interessant: Der ganze Innenraum kann auch zum Liegebett umfunktioniert werden. Typisch fernöstliche Nüchternheit prägt das Cockpit, einfach und praktisch zu bedienen ist es aber allemal. Minimundus unter der Haube: der 850ccm-Dreizylinder aus dem Cuore. Zum Mitschwimmen im Stadt-Gewühl reicht der Vierventiler aber allemal. Für die Fahrleistungen ausreichend: das Fahrwerk – zum flotten Kurvenfahren verleitet der hohe, schmale Aufbau ohnehin nicht. […]

103_1998b38

Jeep Grand Cherokee 4,7 V8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der neue Jeep Grand Cherokee kommt mit gewachsenen Außenmaßen noch bulliger und natürlich entsprechend geräumiger daher. Lade-Plus: Das Reserverad wanderte unter den Ladeboden, das Kofferraum-Volumen wird dadurch deutlich größer. Umgestaltet wurde auch das Interieur – das Cockpit etwa wirkt nobler und aufgeräumter, die aufgewertete Ausstattung erfüllt nun praktisch alle Wünsche. Völlig neu: der bullige, nicht übermäßig durstige V8 mit 238 PS. Die dazu servierte adaptive Viergang-Automatik wird Gleit- und Sport-Ansprüchen gleichermaßen gerecht. Das Jeep-Flaggschiff ist europäisch-straff abgestimmt, dank direkter Lenkung und effizienter Bremsen hat man es auch sicher im Griff. Optimale Traktion und gute Gelände-Kompetenz garantieren Allradantrieb und automatische Differentialsperren. […]

119_1998b27

Mazda 626 2,0i GT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Kein echter Sportler, die 136 PS des 626 GT reichen aber für klassenübliche Power. Leider steigt die Leistungs-Kurve erst ab 4500 Touren – synchron zur Lautstärke der sonst kultivierten Maschine – steil an. Praxis-Plus: deutlich verbesserter Durchzug dank kurz übersetztem Getriebe. Die Gänge lassen sich leicht und exakt sortieren, die Lenkung arbeitet indirekt, aber präzise. Fein dosierbare, wirksame Bremsen, gute Traktion, wenig Windgeräusche, straffe Sitze mit großzügiger Beinauflage. Vorne liegen die Komfortmaße deutlich über dem Klassenschnitt, hinten hapert es etwas an der Kopffreiheit. Lade-Meriten: viel Volumen, niedrige Kante, ebene Fläche sowie dank 2:1-Umlege-Lehne, Ski-Durchreiche und klappbarer Beifahrersitz-Lehne optimale Variabilität. Komplette […]

135_test1602

Ford Mondeo Ghia 2,0

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Akustisch macht er sich nur bei hohen Touren bemerkbar, Wind- und Abrollgeräusche stören nie. Sanftes Schieben über die Vorderräder, milde Lastwechselreaktionen sowie fein dosierbare, kräftige ABS-Bremsen ergeben fast optimale Fahrsicherheit. Schlagloch-Schwächen der Federung mildern die weichen Sitze. Direkte Servo, die Schaltung neigt bei schnellen Gangwechseln zum Hakeln. Großzügiges Platzangebot, der wohnliche Innenraum wartet zudem mit vielen praktischen Ablagen auf, der Kofferraum ist geräumig und gut nutzbar. Ausreichend klein: der Wendekreis. Ausreichend übersichtlich: die Karosserie. Ghia steht bei Ford für gediegenes Ambiente und Top-Ausstattung, von Alufelgen über Tempomat und Lederausstattung bis Klimaanlage ist alles vorhanden. Jede Menge zeitgemäßer Sicherheits-Details, Sidebags sind […]

151_1998b8

Opel Astra Comfort 1,2i 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Tadelloses Raumangebot, besonders hinten geht´s luftig zu. Im Konkurrenzvergleich großzügig dimensioniert: Der 370-Liter-Kofferraum mit niedriger Kante, dazu gibt´s geteilt umlegbare Fondsitzlehnen und eine Ski-Durchreiche. Nutz-Plus: praktische Ablagen, gute Rundumsicht, simple Fahrersitz-Höhenverstellung, aufgeräumtes Cockpit. Nicht besonders modisch, aber funktionell und sauber verarbeitet: das Astra-Interieur. Schon die Comfort“-Ausstattung hält einige Wohlfühl-Schmankerln bereit, mehr Luxus findet man auf der gut bestückten Extra-Liste. Der Basismotor läuft kultiviert, mit zähem Ansprechverhalten und mühsamem Durchzug jedoch wenig temperamentvoll. Tadellos: das straff-komfortable, neutral abgestimmte Fahrwerk. Direkte, etwas schwergängige Lenkung, präzise, leichtgängige, doch fallweise hakelige Schaltung. Toll: die standfesten, kräftigen und gut dosierbaren Bremsen. Vorbildlich: Sicherheits-Ausstattung und Umwelt-Check. […]

167_test47

Kia Clarus 1,8 SLX Safety

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Großzügige Innenmaße, besonders die Kniefreiheit im Fond ist lobenswert, zahlreiche Ablagen. Bescheidener dagegen: der Kofferraum, er ist aber immerhin variabel erweiterbar. Nicht besonders elegant: das Fernost-Design mit viel Einheits-Kunststoff im Innenraum, Funktionalität und Verarbeitung sind jedoch tadellos. Viel Ausstattung bis hin zur bemühten Sicherheits-Mitgift. Beim Umwelt-Check fehlen lediglich die Wasserbasis-Lacke. Der Sechzehnventiler agiert sehr temperamentvoll und ab 2000 Touren auch recht durchzugsstark, klingt aber etwas kernig. Nicht rekordverdächtig: Sprit-Schnitte an der Zehnliter-Marke. Komfortables, fast zu weiches Fahrwerk, im Grenzbereich gutmütig untersteuernd mit leichter Aufschaukel-Tendenz beim flotten Slalom. Die Schaltung verlangt Nachdruck, die Lenkung arbeitet präzise, der Wendekreis ist aber recht […]

184_aa3601

Renault Twingo Comfort

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Optisch war am Twingo nur wenig zu ändern, beim 98er-Facelift ging´s also mehr ans Eingemachte – endlich gibt´s ordentlich dimensionierte Sessel, aber auch deutlich mehr Sicherheit: Alle Twingos verfügen über vier Airbags, Gurtstraffer an allen äußeren Plätzen und zusätzliche Karosserie-Verstärkungen. Der neue 60-PS-Vierzylinder hängt munter am Gas, zieht gleichmäßig durch und braucht wenig Sprit. Unverändert: das großzügige und variable Platzangebot. Kleiner, doch beachtlich erweiterbarer Kofferraum. Plus: gute Übersicht, einfach zu rangieren. Minus: wenige und zu kleine Ablagen, schlecht erreichbare Front-Gurte. Unpräzise, bei höherem Tempo schwergängige Lenkung, exakte, gut abgestufte Schaltung. Bremsen: OK. Der Twingo ist solide verarbeitet, außen wie innen […]

200_aa3802

Saab 9-3 SE 2,2 T iD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Erstmals nagelt´s unter einer Saab-Motorhaube: Der moderne 16V-Direkteinspritzer von Opel werkt ziemlich kultiviert, sparsam und ab etwa 1500 Touren enorm durchzugsstark. Schluckfreudiges Fahrwerk mit starker Untersteuerungs-Tendenz. Ziemlich exakte Lenkung, knochig-präzise Schaltung, fein dosierbare, standfeste Bremsen. Saab-Innenraum: tolle Qualität, edles Ambiente, bequeme, langstreckentaugliche Sitze, bis auf die Fond-Kniefreiheit recht luftig. Großer, gut nutzbarer, variabler Kofferraum. Praxis-Plus: viele Ablagen, großes Handschuhfach, übersichtlich-ergonomisches Cockpit. Störend: schlechte Sicht nach hinten, Fensterheber-One-Touch nur vorne und nur zum Öffnen. Sonst ist der 93 mit Klima, Leder, HiFi-Anlage etc. hervorragend ausgestattet. Zur Abrundung gibt´s ein tolles Sicherheits-Paket sowie eine reine Umwelt-Weste. Nachteile: dünnes Service-Netz, mittelmäßige Werthaltung. Technik […]

217_aa4004

Subaru Impreza Turbo GT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Luft-Hutze auf der Motorhaube, goldene 16-Zoll-Felgen und Spoiler-Aufputz lassen die Rallye-Wurzeln dieses Impreza sofort erkennen, innen untermauern Schalensitze und weiß unterlegte Instrumente den rasanten Stammbaum. Der aufgeladene Vierventiler dreht zügig, kraftvoll und gleichmäßig hoch, unter 2500 Touren bremst jedoch das Turboloch den Tatendrang. Ständig präsent, aber nie störend: der Boxer-Sound. Kurzwegiges Getriebe, extrem direkte Servo und kräftige Bremsen mit nicht zu früh einsetzendem ABS garantieren Fahrspaß pur. Genauso wie die optimale Allrad-Traktion und das fast neutrale Eigenlenkverhalten. Daß die Federung mitunter etwas grob agiert, wird man dem Rallye-Tier wohl nachsehen. Wie auch das kleine Gepäckabteil, der Innenraum ist ja durchaus […]

233_1997b6

Peugeot 306 Cabrio 1,6i St. Tropez

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Innen haben vier Personen locker Platz, der Kofferraum geriet durch das versenkbare Verdeck ziemlich flach. Der Zweiventil-1600er zieht schon von unten angenehm durch, er beschleunigt harmonisch und läuft kultiviert – völlig ausreichend für Stadt- und Oben-Ohne-Partien. Für Sport-Fans oder Vielfahrer wird der offene 306 auch mit mehr PS angeboten. Die Saint Tropez-Ausstattung knausert nicht mit Verwöhn-Details: Radio, vier E-Fensterheber, Elektro-Verdeck und sogar Lederausstattung sind u. a. Serie. Dafür ist der Franzose weder besonders verwindungssteif noch perfekt verarbeitet, auch diverse kleinere Mängel können nerven. Der attraktive Anschaffungspreis, das ausgewogene Fahrwerk und die problemlose Bedienung versöhnen freilich wieder. Angemessener Verbrauch, auch sonst […]

249_aa4302

Toyota Picnic 2,2 TDE

02. Jan 2001Keine KommentareTests

In Reihe eins und zwei findet man viel Platz, ganz hinten haben es höchstens Kinder bequem. Variable Möblage: Die mittleren Sitze lassen sich verschieben und klappen, die der dritten Reihe auch ausbauen. Nachteil: Mini-Kofferraum bei voller Besetzung, hohe Ladekante. Praxis-Plus: Dachreling, Verzurrösen, Gepäckraumabdeckung. Flotter Turbodiesel mit spontanem Antritt, munterem Durchzug und durchschnittlichem Verbrauch, das stets präsente Nageln stört nur im Kaltlauf. Leichtgängig-exakte Servo, knochiges, gut abgestuftes Getriebe. Verbesserungswürdig: die nicht fein dosierbaren, mittelmäßig wirksamen und fading-anfälligen Bremsen. Positiv: überwiegend problemloses Fahrverhalten, ausgewogene Federung, straffe, ordentlich konturierte Sitze, gute Übersicht. Recht umfangreiche Serien-Mitgift, der Picnic ist auch sauber und robust verarbeitet. […]

4_aa0402

Alfa 156 2,5 V6 24V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Top-156er mit Sportlerherz: Der Sechszylinder läuft vibrationsfrei, dreht gierig hoch und hält dabei den Sprit-Konsum in Grenzen. Seine Drehmoment-Schwäche kaschiert er mit dem extrem kurz abgestuften Sechsgang-Getriebe. Ab etwa 4000 Touren scheint der 24V leistungsmäßig fast schon zu explodieren, der Sound bleibt jedoch überwiegend sportlich-dezent. Straff, kurvenwillig, doch nicht unkomfortabel: das Alfa-Fahrwerk – zarte Lastwechsel-Reaktionen lassen sich mit der exakten, direkten Lenkung spielend korrigieren. Etwas zu weich, doch gut konturiert und vielfach verstellbar: die Vordersitze im durchschnittlich geräumigen 156. Zu klein geraten sind jedoch die Ablagen und das Gepäckabteil. Plus: hochwertige Materialien, attraktives Design, ordentliche Verarbeitung sowie üppige Ausstattung […]

20_aa0702

Bentley Arnage

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Schwester-Modell des Rolls Royce Silver Seraph schöpft seine Kraft nicht wie dieser aus zwölf Zylindern, sondern bedient sich eines aufgeladenen Achtzylinders aus dem Hause BMW. Das Doppelturbo-Aggregat benötigt jedoch ausreichend Drehzahl (und Sprit), um dem schweren Bentley die beachtlichen Fahrleistungen zu entlocken. Das Fahrverhalten selbst ist viel ausgewogener als bei früheren Modellen, die Automatik schaltet sanft, die Lenkung weckt Vertrauen. Wind- und Abroll-Geräusche hört man kaum, auch sonst gibt´s kein Ächzen oder Knarren. So riesig die Außenabmessungen sind, vergleichsweise knapp – wenngleich nicht eng – gerieten die Innenraum-Dimensionen. Wirklich bescheiden nimmt sich allerdings das flache, nur 374 Liter fassende […]

37_1997b43

Caterham Super 7

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die 150 PS aus dem Opel-Sechzehnventiler haben mit dem Leichtgewicht keine Mühe, die Beschleunigungs- und Elastizitäts-Werte sprechen für sich. Das (Aufpreis-) Sechsgang-Getriebe ist extrem kurz übersetzt, jedoch nicht ganz exakt zu schalten. Harte Federung, in schnellen Kurven klebt der kleine Brite förmlich auf der Straße. Er läßt sich über eine extrem direkte und leichtgängige Lenkung wunderbar dirigieren. Bei höherem Tempo wird´s zugig und laut – wenn man die kleinen Türen einhängt, ist´s ein wenig erträglicher. Das Verdeck ist in knapp fünf Minuten montiert, hält warm und einigermaßen trocken. Platz? Wenn man einmal sitzt, kein Thema mehr. Kofferraum? Hat er, aber […]

54_aa1202

Citroën Xsara Break 1,8i SX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Im Xsara Break geht´s trotz kompakter Außenmaße außerordentlich luftig zu – bis auf die Innenhöhe ist er sogar Klassenprimus in Sachen Raumangebot. Auch der gut nutzbare, glattflächige und bei Bedarf vergrößerbare Kofferraum kann überzeugen. Minus: mäßige Übersicht, großer Wendekreis. Der Kompakt-Kombi ist wohnlich eingerichtet, befriedigend verarbeitet und hat als SX auch schon die meisten Elektro-Helfer mit an Bord. Ausgesprochen kultiviert, durchzugsstark, doch wenig drehfreudig: der 90 PS starke, ausreichend sparsame Vierzylinder. Am komfortablen Fahrwerk stören besonders vollbeladen die starken Lastwechsel-Reaktionen mit deutlicher Übersteuer-Tendenz. Bremsen: mäßig dosierbar mit leichtem Fading. Die Lenkung: nicht besonders direkt. Die Schaltung: weich und exakt. Etwas […]

70_aa1604

Ford Ka 1,3/60 PS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das ausgefallene Ka-Design macht auch vor dem Innenraum nicht halt: die runden Lüftungs-Öffnungen, die ovale Uhr oder die tropfenförmig auslaufende Mittelkonsole beleben die Sinne. Weniger innovativ: das durchschnittliche Raumangebot, die zu kurzen Sitzflächen, der mühsame Fond-Zustieg und der äußerst knappe Kofferraum. Positiv: hohe Funktionalität, ausreichend brauchbare Ablagen. Auch die verwindungssteife, gut verarbeitete Karosserie und die recht komplette Ausstattung sprechen für den kleinen Kölner. Genauso wie das Fahr-Erlebnis: durchzugsstarker, kultivierter und spontan ansprechender Motor, agiles Handling, sicheres, sehr neutrales Eigenlenkverhalten, fein dosierbare Bremsen. Leichtgängige Servo, spielend zu schaltendes Getriebe und kleine Außenmaße machen den Ka zum perfekten Stadt-Flitzer. Er federt ausreichend […]

86_admin_aa1904

Honda Accord 1,8i LS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Unter der dynamischen Accord-Haube werkt ein ungewöhnlich leiser Vierzylinder mit variablem Ventiltrieb (VTEC) und Schaltsaugrohr – das bringt bullige Power vom Drehzahlkeller sowie in der Folge kontinuierliche Kraftentfaltung und gute Fahrleistungen. Gelungen: die straff-komfortable Fahrwerks-Abstimmung. Genuß-Plus: die präzise, direkte Lenkung. Einziger Bedien-Patzer: die schwergängige Schaltung. Obwohl äußerlich geschrumpft, bietet der neue Accord innen mehr Passagier-Platz. Größer wurde auch das variabel erweiterbare Gepäck-Abteil, sein Basis-Volumen ist aber bestenfalls Durchschnitt. Dafür ist der Japaner fein verarbeitet, recht nobel eingerichtet und ergonomisch durchdacht. Aufgebessert wurde die Grundausstattung, aufpreisfrei sind schon beim LS die Fernbedien-Zentralsperre, vier elektrische Fensterheber und auch eine Klimaanlage. Ebenso brav: […]

120_1998b26

Mazda 626 Kombi 2,0 DITD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Durch das Radstand- und Längen-Plus gegenüber der Limousine mehr Platz im Fond und im Laderaum – alle Komfortmaße liegen deutlich überm Klassenschnitt. Neben geteilt umlegbaren Rücksitzen offeriert der 626-Kombi eine verschieb- und ausbaubare Fondbank sowie einen klappbaren Beifahrersitz. Ordentliche Ausstattung, funktionell und übersichtlich gestaltetes Interieur, solide Qualität. Der neue 16V-Direkteinspritz-Diesel gibt sich ab 2000 Touren elastisch und drehfreudig und sorgt für attraktive Fahrleistungen bei ebenso attraktivem Verbrauch. Der 626 Kombi ist straff abgestimmt und bleibt in Kurven weitgehend neutral, vollbeladen zeigt er allerdings deutliche Lastwechsel-Reaktionen. Feder-Minus: kurze Stöße kommen deutlich durch. Etwas zu indirekte Lenkung, leichtgängige, mäßig-exakte Schaltung. Ordentliches Sicherheits-Paket, […]

136_test1603

Ford Mondeo Trav. CLX 1,8 TD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Ebenfalls nicht ganz modern: zähes Kaltlauf-Verhalten, ausgeprägtes Turboloch. Mit der feinfühligen Lenkung und dem straffen, untersteuernd ausgelegten Fahrwerk bleibt der Kombi auch vollbeladen immer gutmütig, die an sich guten Bremsen sind dann aber etwas überfordert. Die Federung läßt vor allem unbeladen harte Schläge durch. Plus: viel Raum im Heck, falls nötig variabel zu vergrößern. Außerdem: hohe Nutzlast. Luftiges Platzangebot vorne, in Reihe zwei wird viel Knie-, aber nur durchschnittliche Ellbogenfreiheit geboten. Vernünftige Grundausstattung, die Verarbeitung des wohnlich-ergonomisch eingerichteten Innenraums kann aber nicht immer überzeugen. Mondeo-Plus: Sicherheits- und Grün-Checkliste ohne Lücken. Technik 4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1753 ccm, 66 kW (90 PS) bei […]

152_testex05

Hyundai Accent 1,3 GLS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Fahrleistungen reichen aber locker aus, der Normalbenzin-Verbrauch bleibt stets günstig. Die Servolenkung agiert allzu leichtgängig, das Getriebe läßt sich exakt, aber über sehr lange Wege schalten. Der Accent untersteuert in schnellen Kurven leicht kontrollierbar und ist kaum seitenwindanfällig. Er federt sanft-komfortabel, ist aber auf kurzen Wellen überfordert. Innen zwickt´s vor allem in der Breite, die Sessel bieten wenig Schenkelauflage. Dafür gibt es vorne genügend Ablagen und einen mit 342 Liter Volumen ziemlich geräumigen, variablen Kofferraum – leider ohne Innengriff an der Heckklappe. Gute, gemessen am Kaufpreis aber nicht übermäßige Ausstattung. Akzeptables Sicherheitsniveau, ABS ist leider selbst gegen Aufzahlung nicht […]