154_testex06

Hyundai Lantra MAXX 1,6 TOP AC

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Er lockt eher mit fescher Hülle als mit Lade-Rekorden: Der Kofferraum ist nur bei umgelegten Rücksitzen akzeptabel. Plus: niedrige Ladekante, ebener Boden. Im Innenraum wirkt der Lantra jedoch gar nicht beengend, er ist komfortabel ausgestattet (diverse Elektro-Helfer, Klima, Alu-Felgen etc.) und ambitioniert verarbeitet. Subjektiv spritziger Motor mit adäquatem Durchzug. Richtig kräftig, aber auch brummig wird der Vierventiler erst bei höheren Touren. Das weiche, unterdämpfte Fahrwerk untersteuert deutlich und filtert harte Stöße nur ungenügend. Besonders vollbeladen ziemlich lastwechsel-anfällig. Leichtgängige, um die Mittellage etwas indirekte Lenkung. Recht mühsam: die knochige, langwegige und hakelige Schaltung. Der MAXX gibt sich durchaus sicherheitsbewußt, wenn auch […]

170_test49

Lancia Y 1.2 16v LX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Einige Details, wie etwa die mittig plazierten Armaturen, sind allerdings gewöhnungsbedürftig. Dank froher Farben und Alcantara-Polsterung freundlich-wohnliches Ambiente. Bis auf leichtes Karosserie-Dröhnen auf Rumpelstrecken ordentliche Verarbeitung. Federung: auf langen Wellen schluckfreudig, bei kurzen etwas stoßig. Sehr sicheres, untersteuernd ausgelegtes Fahrverhalten. Der neue 1,2-Liter-16V werkt im Tourenkeller etwas behäbig, sonst aber kultiviert, kräftig und sparsam. Leichtgängige, präzise Servolenkung, exakte, aber knochige Schaltung. Die Bremsen könnten fester zupacken. Recht gute Platzverhältnisse, bequemer Einstieg in den Fond nur von der Beifahrerseite (Sitzlehne und -fläche klappen nach vorne, mit Memo-Funktion). Kleiner, aber variabel erweiterbarer Kofferraum. Reichhaltige Ausstattung, lückenloser Umwelt-Check, ABS und Beifahrer-Airbag kosten extra. […]

187_test58

Mercedes E 280 V6 4Matic

02. Jan 2001Keine KommentareTests

35 Prozent der Antriebskraft fließen permanent zu den Vorderrädern – das Ergebnis: Der Hecktriebler-Charakter bleibt abgeschwächt erhalten, das Traktionsplus bei Nässe oder Schnee ist enorm. Die serienmäßige Fünfgang-Automatik schaltet weich und ist gut auf den Motor abgestimmt. Der V6 der neuen Dreiventil-Generation läuft seidig und bereits aus niedrigen Touren ausreichend kraftvoll. E-Klasse-Meriten: eher komfortable Fahrwerks-Abstimmung, sehr leichtgängige, ausreichend präzise Servo, standfeste Bremsen inklusive Break-Assist, der zu zart ausgeführte Vollbremsungen optimiert. Recht gute Platzverhältnisse, das 4WD-System kostet jedoch 20 Liter Kofferraum. Vernünftige, aber nicht luxuriöse Grundausstattung, paßgenaue Verarbeitung, konservativ-funktionelles Interieur, vorbildliche Sicherheits- und Umwelt-Checkliste. Technik V6, 3-Ventil-Technik, 2799 ccm, 150 kW […]

203_admin_aa3901

Seat Ibiza 1,4i SE Open Air

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Frischluft-Fans, denen ein Cabrio zu teuer, das Schiebedach aber zu wenig luftig ist, kann geholfen werden: Bei Seat wartet der Open Air“, ein Ibiza mit großem Faltdach. Der 60 PS-Zweiventiler tritt spontan an, zieht tadellos durch und klingt nur bei höheren Touren rauh. Ausreichende Fahrleistungen, braver Verbrauch. Sicheres, weitgehend neutrales Fahrverhalten, störend sind nur die massiven Traktionsprobleme bei Nässe sowie die spürbaren Antriebseinflüsse in der sonst direkten und exakten Lenkung. Tadelloser Komfort, nur bei kurzen Schlägen ist das Fahrwerk überfordert. Positiv: die wirkungsvollen, gut dosierbaren Bremsen. Ordentlich dimensioniertes Gestühl mit ausreichend Schenkelauflage und passablem Seitenhalt. Weniger aufregend: das zwar übersichtliche, […]

220_1997b11

Opel Corsa Life 1,0 12V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Er läuft vibrationsfrei und laufruhig, dreht bis auf eine kleine Schwäche im Drehzahlkeller gierig hoch und ist ausreichend elastisch. Exakt-leichtgängige Schaltung, die elektrische Servolenkung versieht klaglos ihren Dienst. Relativ wirksame und gut dosierbare Bremsen. Die straffe Federung läßt kurze Stöße deutlich durch, dafür beschränkt sich das Fahrwerk auf harmloses Untersteuern. Raum-Maße: Bis auf die Kopffreiheit vorne nur durchschnittlich, gerade ausreichende Sitztiefe. Das Volumen des leicht beladbaren, variablen Kofferraums liegt dafür über dem Klassen-Schnitt. Minus: Außenspiegel etwas zu klein, Drehzahlmesser kostet Aufpreis. Durchschnittliche Sicherheitsausstattung, aber souveräner Umwelt-Check. Technik 3-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 973 ccm, 40 kW (55 PS) bei 5600/min, max. Drehmoment 82 […]

252_test3703

Renault Espace RXE 2.2dT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Maßstäbe setzt er bei der Variabilität: Die Sessel sind nahezu beliebig verstell- und die im Fond auch ausbaubar, gegen Aufpreis erhält man vorne Drehstühle, zwei zusätzliche Sitze für Reihe drei oder Vario-Schienen für beliebige Sitz-Anordnung. Riesig: das 33-Liter-Handschuhfach. Recht komplett ausgestattet, sinnvolle Extra-Liste, nicht ganz knisterfreie Verarbeitung. Der Diesel ist zwar nicht übermäßig bullig, Laufruhe und Verbrauch passen aber. Standfeste Bremsen, leichtgängige Lenkung, langwegige Schaltung. Kurvenverhalten: gutmütig untersteuernd bei kräftiger Karosserie-Neigung. Nur vollbesetzt etwas eingeschränkter Komfort. Bis auf zu niedrige Kopfstützen kompletter Sicherheits-Check. Umwelt-Patzer: keine Wasserbasis-Lacke, mäßiger Einsatz recyclierter Materialien. Technik 4-Zylinder-Reihe, 3-Ventil-Technik, Turbo, 2188 ccm, 82,8 kW (113 PS) […]

7_aa0503

Audi A3 1,9 TDI Attr.

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Audis kompakter Dreitürer bietet besonders vorne viel Platz, doch auch im Fond und im gut nutzbaren, variablen Kofferraum geht es ausreichend luftig zu. Plus: Easy-Entry“-System samt Sitz-Memory für bequemen Fond-Zustieg. Auch als Basis-Version „Attraction“ recht ordentlich ausgestattet – hochwertige Materialien und solides Ambiente inklusive. Weitere Audi-Meriten: perfekte Ergonomie, leichtgängig-präzise Lenkung, angenehme, kurzwegige Schaltung. Die Golf-Bodengruppe bewährt sich auch im A3: Er kann´s sportlich genauso wie komfortabel, wirkt erfreulich agil und bleibt im Grenzbereich leicht beherrschbar. Der drehmomentstarke 90-PS-Direkteinspritzer sorgt für tollen Durchzug und flotte Fahrleistungen bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs-Werten. Das Kaltlauf-Nageln legt sich bald, die harten Verbrennungsgeräusche sind gut gedämmt. […]

23_aa0801

BMW 318i

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Luftig frisch haben es die Passagiere im neuen Dreier, in Sachen Ellbogenfreihiet vorne teilt der kleine BMW sogar den Klassenrekord mit dem VW Passat. Der Kofferraum liegt mit 440 Litern im Klassenschnitt, erweitern läßt er sich aber nur gegen Aufpreis. Wohnlich-flotte Einrichtung, hoher Qualitäts-Standard, passable Serien-Mitgift. Minus: Nur Notrad als Reserve. Der überarbeitete Vierzylinder werkt harmonisch und akustisch dezent, die Fahrleistungen sind Durchschnitt, der Verbrauch bleibt stets im Rahmen. Bis auf dezente Lastwechsel-Reaktionen ausgewogene Fahrwerk-Abstimmung. Gegen etwaige Traktionsprobleme hilft die serienmäßige (abschaltbare) Schlupfregelung. Präzise, doch etwas zäh wirkende Servo-Lenkung, leichtgängig-exakte Schaltung. Mit hervorragendem Sitz- und Federungskomfort ist der neue 3er […]

40_aa1004

Chevrolet Corvette Cabrio

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Auch als Cabrio sorgt die Corvette für imposanten Auftritt, gewaltigen Antritt und atemberaubende Akustik. Bereits im Leerlauf blubbert der bärenstarke V8 verheißungsvoll, das brachiale Grollen während der Fahrt zeugt von üppiger Power. Unbeeindruckt vom hohen Drehmoment schaltet die Viergang-Automatik bemerkenswert ruhig, nur bei Kickdown reißt es nach längerer Nachdenk-Pause ruppig an der Kardanwelle. Wer lieber selbst Regie führt: Ein Sechsgang-Schaltgetriebe gibt´s gegen Aufpreis. Das ASR-gezähmte Heck reagiert zwar nie giftig, die antiquierten hinteren Blattfedern lassen die ´Vette allerdings auf Querfugen in schnellen Kurven leicht versetzen. Amerikanisch-opulent: Innenbreite und Ausstattung. Einfach und flott, aber ausschließlich manuell zu bedienen: das recht solide […]

57_aa1301

Daewoo Matiz SE

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der fröhlich gestylte Matiz punktet mit ordentlicher Kopffreiheit und erstaunlichem Fond-Knieraum. Knapp dagegen: Innenbreite und Kofferraum – das 104-Liter-Abteil läßt sich jedoch via geteilt klappbarer Rückbank bis auf 540 Liter vergrößern. Im Stadtgewurl hilfreich: geringe Länge, leichtgängige, präzise Servo mit kleinem Wendekreis, vier Türen und brauchbare Ablagen. Ebenfalls ausreichend für City-Touren: der kleine, überraschend kultivierte Dreizylinder-Motor. Fleißiges Schalten ist aber angesagt, dem drehmomentschwachen Triebwerk geht sonst leicht die Luft aus. Fahr- und Fühl-Eindrücke: gutmütiges, straff-komfortables Fahrwerk, nur durchschnittlich wirksame Bremsen, ordentlich dimensionierte, ausreichend bequeme Sitze, übersichtliches Cockpit. Der Matiz ist überraschend komplett ausgestattet und zeigt nur im Gepäckabteil Verarbeitungsmängel. Keine […]

73_admin_aa1703

Ford Focus Trav. 1,8 E-DI Amb.

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Dynamisch-extravagant wie bei der Limousine: die Front des neuen Kompakt-Lasters, das Heck ist dagegen eher konservativ gezeichnet. Dafür punktet es mit optimaler Raumausnutzung, fast 1600 Liter markieren Klassen-Bestwert. Auch die Passagiere haben es überdurchschnittlich luftig, dank hoher Sitzposition ist der Kombi auch angenehm übersichtlich. Trotz schräger Optik auf Anhieb vertraut: die Knöpfchen-Schalter-Landschaft. Der Direkteinspritz-Turbodiesel bietet konkurrenzfähige Fahrleistungen, niedrige Verbrauchswerte und ist gut geräuschgedämmt. Bestwerte kassiert der neue Ford für sein agiles Handling, die zielgenaue Lenkung, das präzis-leichtgängige Getriebe sowie für sein problemloses Kurvenverhalten, auch das Verhältnis Preis/Leistung paßt. Komplette Sicherheits-Ausrüstung, nur Seitenairbags kosten Aufpreis. Umweltbewußt abgehakter Grün-Check, nur beim Klarlack […]

Fiat Punto 85 16V Sporting

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Außerdem genehmigt er sich im Schnitt genau einen Liter weniger Sprit als das Vorgänger-Modell. Passend zum quirligen Aggregat: die sportlich-kurz abgestufte, wenn auch etwas hakelige Schaltung, die leichtgängig-präzise Servo sowie das tiefergelegte Sport-Fahrwerk, das durchaus noch Spielraum für Komfort offenläßt und in schnell gefahrenen Kurven bloß brav untersteuert. Ebenfalls fein: gute Übersicht, kleiner Wendekreis, reichhaltige Ausstattung. Die Bremsen sind dafür nicht fein dosierbar und nur durchschnittlich standfest. Nutz-Minus: kleine Innenraum-Ablagen. Ordentlich dimensionierte Vordersitze, vorne wie hinten überdurchschnittlich viel Bewegungsfreiheit. Punto-Kofferraum: geräumig, glattflächig, 2:1 erweiterbar, allerdings mit hoher Ladekante. ABS und Beifahrer-Airbag nur gegen Aufpreis, brav dagegen bei den Umwelt-Punkten. Technik […]

107_1997b27

Ford Fiesta Flair 1,3

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der überarbeitete 1,3-Liter-Einstiegsmotor werkt ausreichend kräftig, aber etwas brummig und nicht gerade durchzugsstark. Recht geräumige Karosserie mit variablem Koffer-Abteil und ohne grobe Nutzwert-Patzer. Außerdem ist der Innenraum angenehm wohnlich eingerichtet und sehr sauber verarbeitet. Feines Fiesta-Feeling: sicheres, komfortables Fahrwerk, straffe Sitze mit ordentlich Seitenhalt sowie ein problemlos schaltbares Getriebe. Einziges Manko: Die servolose Lenkung läßt sich nur schwer kurbeln, Steuer-Erleichterung wird gegen Aufzahlung geboten. Angesichts der mageren Flair“-Ausstattung lange Extra-Liste – viele Features sind nur in Paketen erhältlich, dafür relativ günstig kalkuliert. Für die Sicherheit spendiert Ford immerhin zwei Airbags sowie Gurtstrammer und -stopper vorne, ABS erhält man gegen Aufpreis. […]

123_1998b23

Mercedes A 160

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Nach dem Kelch mit dem Elch nun sattelfest und kurvensicher: das straffe, ESP-verfeinerte, aber nicht besonders schluckfreudige Fahrwerk. Präzise, nicht allzu leichtgängige und direkte Lenkung, exakte Schaltung. Fein dosierbare, kräftige Bremsen mit leichter Fading-Neigung. Der stärkste Motor im Programm läuft kultiviert, die lange Übersetzung kostet aber Durchzugskraft und Spritzigkeit beim Anfahren. Domäne der A-Klasse: die gute Raumausnutzung, mit Ausnahme der Innenbreite gibt´s Platz wie in einem Kompakten. Hoch punktet auch der relativ große, gut nutzbare, leicht beladbare und variable (Rücksitze verschiebbar, klappbar und ausbaubar) Kofferraum. Innen wirkt der A witzig, ergonomisch und gut verarbeitet, einziges Minus: Materialqualität nicht überall hochwertig. […]

139_1998b12

Nissan Almera 1,6 SLX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der viertürige Stufenheck-Almera hat ein akzeptables Gepäckabteil, es läßt sich wie beim Fließheck bei Bedarf variabel vergrößern. Weitgehend im Klassenschnitt: die Innenmaße des kompakten Japaners. Er ist sauber verarbeitet, mit durchschnittlich hochwertigen, robusten Materialien eingerichtet und reichhaltig ausgestattet: Neben den Sicherheits-Features ABS und Front-Airbags ist sogar eine Klimaanlage im Serienumfang enthalten. Nüchtern-sachliches Cockpit ohne Ergonomie-Schwächen. Der 1,6-Liter-Vierventiler klingt kernig, dreht brav hoch und liefert gute Fahrleistungen. Sein Metier sind freilich mittlere bis höhere Touren, der Verbrauch bleibt dennoch stets im Rahmen. Problemloses, straff gefedertes Fahrwerk, kurze Stöße kommen zu den Insassen durch. Angenehm zielgenaue und direkte Lenkung, die Schaltung ist […]

155_1998b6

Opel Vectra CDX 2,0 DTI

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der drehmomentstarke DTI zieht schon aus tiefen Touren kräftig an, schafft ordentliche Fahrleistungen und begnügt sich mit erfreulich wenig Sprit. Dafür klingt er in den unteren Gängen ziemlich rauh, erst knapp vor Tempo 100 in der Vierten und fünften Fahrstufe kehrt Ruhe ein. Neutral, mitunter aber lastwechsel-anfällig: das straffe, aber wenig stoßige Vectra-Fahrwerk. Problemlose Schaltung, direkte, nicht zu leichtgängige Lenkung. Recht gutes Platzangebot, auch im Fond ist es nicht zu eng. Sehr geräumiges Koffer-Abteil, das via geteilt umlegbarer Rückbank oder Ski-Durchreiche erweiterbar ist. Schön, aber zu klein: die Außenspiegel des Vectra. Ausgesprochen wohnliches, zart nobles, durchschnittlich verarbeitetes Interieur. Die Top-Ausstattung […]

171_aa3403

Peugeot 306 Break Sport 1,8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der drehfreudige, durchzugsstarke Sechzehnventiler agiert temperamentvoll, wird bei höheren Touren aber relativ laut. Getriebe: knackig-exakt, aber etwas zu lang übersetzt. Nicht besonders leichtgängige, um die Mittellage wenig präzise Lenkung, großer Wendekreis. Giftig dosierbare Bremsen mit tauglicher Wirkung. Ordentlich dimensionierte Sportsitze, straffe Abstimmung mit hoher Filter-Kompetenz. In flotten Kurven bleibt der Kompakt-Kombi lange neutral, schiebt dann aber stark über die Vorderräder. Ausreichendes Platzangebot vorne, hinten wird´s zu dritt etwas eng. Durchschnittlich geräumiges, variabel erweiterbares, aber zerklüftetes Gepäckabteil. Praxis-Plus: hohe Zuladung, niedrige Kante, ebener Boden, Dachreling, Verzurrösen. Minus: wenig Innen-Ablagen, kurze Sitzflächen. Der Sport-Kombi ist chic eingerichtet, passabel ausgestattet, aber nur mäßig […]

188_test59

Mercedes E 290 TD T

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Im Leerlauf und unter Last kann selbst die aufwendige Dämmung den konstruktionsbedingten Sound nicht ganz kaschieren, dafür ermöglicht der Direkteinspritzer tolle Verbräuche. Gut auf den Motor abgestimmtes Getriebe, feinfühlig-präzise Lenkung, wirksame ABS-Bremsen. Der souveräne Federungskomfort bleibt auch bei voller Beladung erhalten, das neutrale Kurvenverhalten nicht ganz: Da sollte man etwas aufs Heck achten, wenn auch ungestüme Gasstöße von der Traktionskontrolle entschärft werden. Vorne wie hinten gibt´s nach allen Richtungen bequem Platz, das riesige Lade-Abteil ist serienmäßig via geteilter Umlege-Rücksitze erweiterbar. Basis-Ausstattung: nicht gerade knausrig, aber bereits eine Klimaanlage muß man aus der langen Extra-Liste dazubestellen. Tadellos: Ergonomie, Qualität und Verarbeitung. […]

205_admin_aa3902

Seat Cordoba 1,6 SX fresh

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Als Zweitürer bietet der Cordoba noch mehr Dynamik im Auftritt, das knappe bis durchschnittliche Platzangebot sowie die große Ladehöhle (variabel erweiterungsfähig, doch etwas mühsam zu beladen) bleiben aber unverändert. Der VW-Vierzylinder besticht durch mühelose Kraftentfaltung, Drehfreude und Elastizität. Immer präsent, aber nie aufdringlich: der kernige Motor-Sound. Plus: zielgenaue Lenkung, kleiner Wendekreis, exakte, aber etwas langwegige Schaltung. Straff-sicher mit ausreichend Komfort-Reserven: die gelungene Fahrwerks-Abstimmung. Klar gegliedertes, im SX durch weiß unterlegte Armaturen aufgelockertes Cockpit. Attraktive Ausstattung mit dem Zusatz-Gag der Ein-Schilling-Klimaanlage. Brav verarbeitet, so manches Knister-Geräusch markiert aber noch etwas Abstand zur VW-Qualität. Ordentliche Sicherheits-Ausrüstung inklusive ABS, Sidebags sind aber nicht […]

221_1997b10

Opel Astra Caravan Young 1,7 TD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Insgesamt jedoch mäßige Fahrleistungen. Komfortabel ausgelegtes Fahrwerk: problemlos untersteuernd in der Kurve, aber ruppig auf kurzen Unebenheiten. Die Beliebtheit des Astra Caravan hat freilich vor allem mit seinen Transport-Qualitäten zu tun. Der Kofferraum ist eben, variabel erweiterbar, die Ladekante niedrig und das Gesamt-Volumen größer als bei so manchem Mittelklasse-Kombi. Klassenüblich großer Passagier-Innenraum mit vielen nützlichen Ablagen. Man reist bequem auf guten Sitzen, die Bedienung gibt keine Rätsel auf, und auch die Verarbeitung spiegelt die Ausgereiftheit dieses Kombis wieder. Recht umfangreiche Ausstattung, auch bei Sonderwünschen ist man flexibel. Beruhigende Sicherheits-Maßnahmen, zeitgemäßes Umwelt-Bemühen. Technik 4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1686 ccm, 60 kW (82 PS) […]

Porsche Boxster Tiptronic S

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Boxer-Motor hängt ausgezeichnet am Gas und liefert souveräne Fahrleistungen – mehr Drehmoment untenrum könnte aber nicht schaden. Für Rennwagen-Feeling sorgen die Wipptasten der Porsche-Tiptronic, die selbst bei Kick-Down weiche Schaltvorgänge produziert. Bissige, spurstabile Bremsen ohne Fading, einen Hauch zu indirekt die präzise und leichtgängige Lenkung. Zweisitzer mit gutem Raumgefühl und zwei 130-Liter-Koffer-Abteilen in Bug bzw. Heck. Minus: kein Handschuhfach. Oben-ohne-Plus: Extrem flottes E-Verdeck (der Strip dauert nur zwölf Sekunden), wenig Windgeräusche, hohe Karosserie-Steifigkeit. Ambitioniert verarbeitet, futuristisch-aufregend eingerichtet, aber nicht üppig ausgestattet: E-Spiegel, Klima oder Zentralsperren-FB kosten extra. Sicherheits-Check: in Ordnung. Grün-Manko: keine Wasserbasis-Lacke, dafür braver Verbrauch. Technik 6-Zylinder-Boxer, 4-Ventil-Technik, […]

253_test3801

Renault Sport Spider

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Größter Vorteil: keine Helmpflicht mehr. Purismus pur im Inneren: Außer Drehzahlmesser, Uhr und Tacho – letztere in Digitaltechnik – ist an herkömmlichen Ausstattungsdetails praktisch nichts an Bord. Dank aerodynamischer Feinarbeit aber auch kein Wind, nicht einmal bei flottem Autobahntempo. In der Härte verstellbares Renn-Fahrwerk, schwergängig: Schaltung, Lenkung und Bremsen, die beiden letzteren ohne Servo. Der Sechzehnventiler schafft rasante Fahrleistungen, echte Spitzenwerte verhindert das hohe Wagengewicht. Dank Mittelmotor gute Traktion, die Kunststoff-Schalensitze geben viel Halt in flotten Kurven. Regen meidet man besser: Das häßliche Aufpreis-Verdeck erzwingt eine 90 km/h-Beschränkung, außerdem wird´s stickig und heiß. Serienmäßige Sicherheit: steife Windschutzscheibe, Überrollbügel, Gurtstraffer. Der […]