Citroën Saxo 1.6i VTR

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zweiventil-Vierzylinder: sparsam, durchaus laufruhig, ausreichend elastisch, wirklich bissig aber erst ab mittleren Touren. Ausgezeichnet: feinfühlig-direkte Servo, präzise, leichtgängige Schaltung. Den gut dimensionierten Sportsitzen fehlt es nur an Seitenhalt im Schulterbereich. Ärgerlich: wenig brauchbare Innen-Ablagen (Mini-Handschuhfach), Lenkrad, Sitze und Gurte nicht höhenverstellbar. Durchschnittliches Platzangebot für die Passagiere, dafür recht geräumiges Gepäckabteil, das sich via geteilt umlegbarer Fond-Bank erweitern läßt. Attraktive Ausstattung (u. a. Serie: E-Fensterheber, fernbedienbare Zentralsperre, Alufelgen), Verarbeitung jedoch nicht perfekt. Plus: bissige Bremsanlage, sehr sicheres Sport-Fahrwerk mit ausreichend Rest-Komfort. Bis auf Aufpreis-ABS ordentliche Sicherheits-Ausrüstung, bis auf fehlende Wasserbasis-Lacke lückenloser Umwelt-Check. Technik 4-Zylinder-Reihe, 1587 ccm, 65 kW (89 PS) […]

Fiat Seicento Sporting

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Karosserie ist gegenüber dem Vorgänger Cinquecento dezent gewachsen, im Fond und im Kofferraum blieb das Platzangebot aber bescheiden. Dafür läßt sich das Gepäckabteil leicht beladen, gut nutzen und mittels geteilt umlegbarer Rücksitze erweitern. Minus: keine brauchbaren Ablagen, fehlende Lenkrad- oder Sitz-Höhenverstellung, kleine, schwer verstellbare Außenspiegel. OK: Geräuschdämmung, Fahrgefühl, Verarbeitung. Pfiffiges Innenleben, attraktive Ausstattung samt günstig kalkulierter Aufpreisposten (Leder, Klima etc.). Sehr direkte, servolose Lenkung, die Schaltung hakelt fallweise. Die auffallend kurze Getriebe-Abstufung macht den drehfreudigen, elastischen und sparsamen Motor noch quirliger. Der Seicento Sporting flitzt quick und weitgehend neutral um die Ecken, das tiefergelegte Fahrwerk filtert recht passabel. Sicherheits-Mankos: […]

Ford Cougar V6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Nach dem in Europa nur mäßig erfolgreichen US-Coupé Probe bringt Ford jetzt den gleichfalls in Amerika produzierten Cougar: Schon wegen der hübschen Schwung-und-Kanten-Optik (New Edge“) hat er wohl bessere Karten. Und überraschend viel Raum – vorne ist es luftig, die zweite Reihe sollte für gelegentlichen Kinder-Transport ausreichen. Dazu gibt es bequemen Fond-Zustieg, den knapp besten Kofferraum-Wert der Klasse und Umlegelehnen. Sehr präzise Lenkung, tadellose Schaltung, fein dosierbare, kräftige ABS-Eisen – beim Fahrwerk hört sich die knackige Sportlichkeit aber auf: Es ist eher auf Komfort getrimmt, die Kurven-Kompetenz paßt dennoch. Auch der V6-Motor mit 24 Ventilen ist kein triebhaftes Muskelpaket, sondern […]

Jaguar XJ8 3,2 Executive

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der schwächste Jag-V8 läuft seidig, kultiviert und drehfreudig, wirkt unter 3500 Touren aber etwas phlegmatisch, trotzdem gibt´s hervorragende Fahrleistungen. Sehr angenehm: die weich schaltende Fünfgang-Automatik mit praktischem J-Schema. Der XJ8 liegt agil und sicher in den Kurven, die präzise Servo macht die stattliche Limousine erfreulich handlich. Plus: kräftige, aber leicht fading-anfällige Bremsen. Vorne gutes, hinten beengtes Platzangebot (kurze, tief liegende Sitzfläche, knappe Kopffreiheit), auch der Kofferraum fällt im Klassenvergleich deutlich ab. Jaguar -Wohnlandschaft: eine noble Mischung aus Holz, Leder und Kunststoff, sorgfältig verarbeitet. Üppig-luxuriöse Ausstattung, die vollelektrische Sitz- und Lenkradverstellung kostet aber teuren Aufpreis. Bei der Sicherheit wurde nicht gespart, […]

Lexus GS 300

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Opulente Ausstattung zum vernünftigem Preis gehörte immer schon zu den markanten Lexus-Vorzügen, der neue GS 300 überzeugt zudem mit wohnlichem Interieur, tadelloser Ergonomie und sauberer Verarbeitung. Innen ist es nicht eng, die geringe hintere Sitztiefe paßt freilich nicht in die gehobene Mittelklasse. Großer, aber zerklüfteter und nicht erweiterbarer Kofferraum, auch die gepäck-quetschenden Heckdeckel-Scharniere stören. Seidiger, kultivierter und schon bei niedrigen Drehzahlen kräftiger Sechsyzlinder, der beim Spritkonsum nicht übermäßig zulangt. Die Fünfgang-Automatik paßt sich an den Fahrstil des Lenkers an, wechselt sanft die Gänge und verfügt außerdem über drei Schalt-Programme. Plus: leichtgängig-exakte Servo, ausgezeichnete Bremsen, agiles Handling. Dank serienmäßiger Stabilitäts-Kontrolle ist […]

Mitsubishi Colt 1,6 GLX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit dem 1600er ist der Colt flott motorisiert, der Vierventiler agiert ziemlich spritzig und wirkt auch bei niedrigen Touren nicht kraftlos. Guter Durchschnitt: Verbrauch und Laufruhe. Das straffe Fahrwerk garantiert sicheres und agiles Fahrverhalten, die Feder-Dämpfer-Abstimmung geriet ausgewogen. Ein dickes Plus kassieren die exakte und direkte Lenkung sowie die perfekte Schaltung. Weniger gut: die fading-anfälligen Bremsen. Das Platzangebot: tadellos vorne, im Fond zwickt´s jedoch an Kopf und Knie. Der Grund-Kofferraum hat Kleinwagen-Format, ist aber wenigstens variabel erweiterbar. Freundliche Kunststoff-Einrichtung mit hoher Funktionalität, brave Ausstattung, ambitionierte, aber nicht perfekte Verarbeitung. Das Sicherheits-Paket wurde mit Seitenairbags angereichert, zeitgemäß gibt sich der Colt […]

Honda Accord 2.0 TDi

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Er hängt sauber am Gas, zeigt im Gegensatz zur 86-PS-Version schon im Touren-Keller Muskeln und braucht trotz schwerer Accord-Karosse weniger Sprit. Die Akustik bleibt im akzeptablen Rahmen. Bedienung: zielgenaue Servo, exaktes Getriebe, befriedigende Bremsen. Fahrwerk: sanftes Untersteuern in Kurven, nicht zu hektisch bei Lastwechseln, bis auf Filter-Schwächen bei kurzen Wellen komfortabel gefedert. Der Japaner bietet nur vorne üppig Platz, im Fond sind sowohl Kniefreiheit als auch Sitztiefe unterdurchschnittlich. Ebenfalls kein Groß-Kaliber: der Kofferraum, er punktet dafür mit niedriger Ladekante und Variabilität. Attraktive Ausstattung, sogar ein Satelliten-Navigationssystem ist Serie. Manche Extras (z.B. Schiebedach) sind aber für den TDi nicht erhältlich. Übersichtliches […]

Jeep Cherokee Classic 2,5 TD Limited

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Statt der einst kantigen Armaturen findet man nun eine geschmackvolle Wohnzimmer-Einrichtung vor, Airbags und Leder-Bezüge inklusive. Der Motor ist enorm drehmomentstark, hängt gut am Gas und trinkt nicht übermäßig: ein herber Kraftlackl, der mit dem Eineinhalb-Tonner spielend fertig wird. Die langwegige Schaltung vermittelt Lastwagen-Feeling, ganz im Gegensatz zur angenehm direkten Lenkung. Straff gefedertes, dezent übersteuernd ausgelegtes Fahrwerk: Stöße spürt man deutlich, in schnellen Kurven wankt der Aufbau. Im Gelände schlägt sich der Cherokee dank Getriebe-Untersetzung und 60%-Sperrdifferential tapfer. Vorne wie hinten gibt´s ausreichend Bewegungsfreiheit, das Heck ist trotz ausladender Radkästen und Reserverad recht geräumig. Komplette Ausstattung, solide Verarbeitung, exzellente Werthaltung. […]

Peugeot Partner Fam. Komf. 1,4

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das eigenständige Konzept mit steiler Stirn, hoher Dachlinie und senkrechtem Heckabschluß ermöglicht gewaltige Kopffreiheit und ein überragendes Ladevolumen. Die Rückbank läßt sich geteilt umklappen, eine seitliche Schiebetür bekommt man gegen Aufpreis. Angenehm straffe, großzügig dimensionierte Sitze, klares Cockpit, freundliches Ambiente – der Innenraum ist fast frei von Lieferwagen-Feeling. Wie auch das Fahrverhalten: Trotz hohem Aufbau zeigt der Partner keinerlei Wank-Neigung, Fahrbahn-Unebenheiten werden kompetent glattgebügelt. Der 1,4-Liter-Zweiventiler läuft kultiviert und relativ durchzugsstark, Beschleunigung und Spitze leiden etwas unter dem hohen Aufbau. Um die Mittellage gefühllose Lenkung, gut dosierbare, halbwegs standfeste Bremsen. Akzeptable Komfort- und Sicherheits-Mitgift, Klima und ABS gibt´s gegen Aufzahlung. […]

Renault Mégane Scénic RT 1,6e

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Bei identem Parkplatzbedarf wie seine Brüder offeriert der Kompakt-Van Scénic deutlich mehr Innenraum und vife Variabilität: Die drei Einzelsitze im Fond lassen sich umklappen oder ausbauen, der mittlere Sessel auch längsverschieben oder zum Tischchen umfunktionieren. Voluminöser, gut zugänglicher Kofferraum. Bequemer Einstieg, viele intelligente Ablagen, aber zu kleines Handschuhfach. Gefällige, nicht ganz perfekt verarbeitete Einrichtung, die RT-Version hat schon etliche Wohlfühl-Goodies an Bord. Nicht besonders antrittsstark, doch drehfreudig und laufruhig: der 90-PS-Vierzylinder. Sicheres Scénic-Fahrwerk: Selbst vollbeladen zeigt der Wagen kaum Lastwechsel-Reaktionen. Etwas indirekte Lenkung mit flach stehendem Volant, exakte Schaltung. Gut dosierbar, aber mäßig wirksam: die Bremsen. Verbrauch und Sicherheitsausrüstung: in […]

Nissan Almera 2,0 GTi

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Sehr reichhaltige Ausstattung, die sowohl Komfort-, Sport- als auch Sicherheits-Ansprüchen gerecht wird. In Sachen Platzangebot liegt der Almera im guten Mittelfeld, der durchschnittlich große Kofferraum läßt sich variabel erweitern, die Domstrebe (bringt Steifigkeit) verhindert aber den Transport sperriger Güter. Durchaus GTi-würdig: der Motor, mit souveräner Power in jedem Drehzahlbereich und kernigem Sound. Er harmoniert hervorragend mit dem leicht zu schaltenden Getriebe. Die hochpräzise Lenkung mit relativ wenig Servo-Unterstützung und das angemessen harte, neutral ausgelegte Fahrwerk unterstreichen den GTi-Charakter. Plus: hervorragende Sitze, makellose Verarbeitung und wirksame Bremsen. Nichts auszusetzen gibt´s an den Umwelt-Bemühungen. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1998 ccm, 105 kW (143 […]

Opel Sintra GLS 2.2 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die vorderen Sessel sind drehbar, die hinteren Einzelsitze lassen sich spielend verschieben oder ausbauen: bis zu 3800 Liter faßt dann der Kofferraum. Gutbürgerliches Opel-Ambiente, viele brauchbare Ablagen, nicht ganz perfekte Verarbeitung. Ungewöhnlich für einen Vierventiler: Er liefert schon aus dem Drehzahl-Keller bereitwillig Leistung, dreht dafür unwillig hoch. Immerhin begnügt sich das 1,7-Tonnen-Dickerchen mit vernünftigen Sprit-Mengen. Minus: Zum Vierzylinder gibt es weder Automatik noch Top-Ausstattung. Allerdings: Schon die GLS-Version läßt kaum Wünsche offen. Sintra-Plus: Überraschend handlich dank angenehmer Sitzposition, guter Übersicht, direkter Lenkung und problemlosem Fahrverhalten. Überwiegend komfortabel gefedert, langwegige, aber präzise Schaltung, standfeste Bremsen, aktueller Sicherheits- und Umwelt-Standard. Technik 4-Zylinder-Reihe, […]

Toyota Corolla Kombi 1,8i 4WD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der einzige Weg zum Allrad-Antrieb führt beim Corolla über den Kombi. Der überzeugt dann auch mit optimaler Traktion und absolut neutralem Fahrverhalten. Das 1,8-Liter-Triebwerk läuft angenehm ruhig und werkt ziemlich drehfreudig. Relativ zäh dagegen: Drehmomentverlauf und Durchzug des Vierventilers. Tadelloser Federungs- und Geräusch-Komfort. Geräumiges, dank steil abfallendem Heck gut nutzbares Lade-Abteil, für noch mehr Volumen gibt´s eine geteilt umlegbare Rücksitzlehne. Nur Durchschnitt dagegen: das Passagier-Platzangebot. Indirekte Lenkung, exakte und leichtgängige Schaltung. Beruhigend: die standfesten und wirkungsvollen Bremsen des 4WD-Kombis. Beim Umwelt-Check bis auf kleine Patzer (keine Wasserbasis-Lacke) am Puls der Zeit. Der brave Verbrauch, die gute Qualität und die hohe […]