Ford Mondeo Ghia 2,0

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Akustisch macht er sich nur bei hohen Touren bemerkbar, Wind- und Abrollgeräusche stören nie. Sanftes Schieben über die Vorderräder, milde Lastwechselreaktionen sowie fein dosierbare, kräftige ABS-Bremsen ergeben fast optimale Fahrsicherheit. Schlagloch-Schwächen der Federung mildern die weichen Sitze. Direkte Servo, die Schaltung neigt bei schnellen Gangwechseln zum Hakeln. Großzügiges Platzangebot, der wohnliche Innenraum wartet zudem mit vielen praktischen Ablagen auf, der Kofferraum ist geräumig und gut nutzbar. Ausreichend klein: der Wendekreis. Ausreichend übersichtlich: die Karosserie. Ghia steht bei Ford für gediegenes Ambiente und Top-Ausstattung, von Alufelgen über Tempomat und Lederausstattung bis Klimaanlage ist alles vorhanden. Jede Menge zeitgemäßer Sicherheits-Details, Sidebags sind […]

Opel Astra Comfort 1,2i 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Tadelloses Raumangebot, besonders hinten geht´s luftig zu. Im Konkurrenzvergleich großzügig dimensioniert: Der 370-Liter-Kofferraum mit niedriger Kante, dazu gibt´s geteilt umlegbare Fondsitzlehnen und eine Ski-Durchreiche. Nutz-Plus: praktische Ablagen, gute Rundumsicht, simple Fahrersitz-Höhenverstellung, aufgeräumtes Cockpit. Nicht besonders modisch, aber funktionell und sauber verarbeitet: das Astra-Interieur. Schon die Comfort“-Ausstattung hält einige Wohlfühl-Schmankerln bereit, mehr Luxus findet man auf der gut bestückten Extra-Liste. Der Basismotor läuft kultiviert, mit zähem Ansprechverhalten und mühsamem Durchzug jedoch wenig temperamentvoll. Tadellos: das straff-komfortable, neutral abgestimmte Fahrwerk. Direkte, etwas schwergängige Lenkung, präzise, leichtgängige, doch fallweise hakelige Schaltung. Toll: die standfesten, kräftigen und gut dosierbaren Bremsen. Vorbildlich: Sicherheits-Ausstattung und Umwelt-Check. […]

Kia Clarus 1,8 SLX Safety

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Großzügige Innenmaße, besonders die Kniefreiheit im Fond ist lobenswert, zahlreiche Ablagen. Bescheidener dagegen: der Kofferraum, er ist aber immerhin variabel erweiterbar. Nicht besonders elegant: das Fernost-Design mit viel Einheits-Kunststoff im Innenraum, Funktionalität und Verarbeitung sind jedoch tadellos. Viel Ausstattung bis hin zur bemühten Sicherheits-Mitgift. Beim Umwelt-Check fehlen lediglich die Wasserbasis-Lacke. Der Sechzehnventiler agiert sehr temperamentvoll und ab 2000 Touren auch recht durchzugsstark, klingt aber etwas kernig. Nicht rekordverdächtig: Sprit-Schnitte an der Zehnliter-Marke. Komfortables, fast zu weiches Fahrwerk, im Grenzbereich gutmütig untersteuernd mit leichter Aufschaukel-Tendenz beim flotten Slalom. Die Schaltung verlangt Nachdruck, die Lenkung arbeitet präzise, der Wendekreis ist aber recht […]

Renault Twingo Comfort

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Optisch war am Twingo nur wenig zu ändern, beim 98er-Facelift ging´s also mehr ans Eingemachte – endlich gibt´s ordentlich dimensionierte Sessel, aber auch deutlich mehr Sicherheit: Alle Twingos verfügen über vier Airbags, Gurtstraffer an allen äußeren Plätzen und zusätzliche Karosserie-Verstärkungen. Der neue 60-PS-Vierzylinder hängt munter am Gas, zieht gleichmäßig durch und braucht wenig Sprit. Unverändert: das großzügige und variable Platzangebot. Kleiner, doch beachtlich erweiterbarer Kofferraum. Plus: gute Übersicht, einfach zu rangieren. Minus: wenige und zu kleine Ablagen, schlecht erreichbare Front-Gurte. Unpräzise, bei höherem Tempo schwergängige Lenkung, exakte, gut abgestufte Schaltung. Bremsen: OK. Der Twingo ist solide verarbeitet, außen wie innen […]

Saab 9-3 SE 2,2 T iD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Erstmals nagelt´s unter einer Saab-Motorhaube: Der moderne 16V-Direkteinspritzer von Opel werkt ziemlich kultiviert, sparsam und ab etwa 1500 Touren enorm durchzugsstark. Schluckfreudiges Fahrwerk mit starker Untersteuerungs-Tendenz. Ziemlich exakte Lenkung, knochig-präzise Schaltung, fein dosierbare, standfeste Bremsen. Saab-Innenraum: tolle Qualität, edles Ambiente, bequeme, langstreckentaugliche Sitze, bis auf die Fond-Kniefreiheit recht luftig. Großer, gut nutzbarer, variabler Kofferraum. Praxis-Plus: viele Ablagen, großes Handschuhfach, übersichtlich-ergonomisches Cockpit. Störend: schlechte Sicht nach hinten, Fensterheber-One-Touch nur vorne und nur zum Öffnen. Sonst ist der 93 mit Klima, Leder, HiFi-Anlage etc. hervorragend ausgestattet. Zur Abrundung gibt´s ein tolles Sicherheits-Paket sowie eine reine Umwelt-Weste. Nachteile: dünnes Service-Netz, mittelmäßige Werthaltung. Technik […]

Subaru Impreza Turbo GT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Luft-Hutze auf der Motorhaube, goldene 16-Zoll-Felgen und Spoiler-Aufputz lassen die Rallye-Wurzeln dieses Impreza sofort erkennen, innen untermauern Schalensitze und weiß unterlegte Instrumente den rasanten Stammbaum. Der aufgeladene Vierventiler dreht zügig, kraftvoll und gleichmäßig hoch, unter 2500 Touren bremst jedoch das Turboloch den Tatendrang. Ständig präsent, aber nie störend: der Boxer-Sound. Kurzwegiges Getriebe, extrem direkte Servo und kräftige Bremsen mit nicht zu früh einsetzendem ABS garantieren Fahrspaß pur. Genauso wie die optimale Allrad-Traktion und das fast neutrale Eigenlenkverhalten. Daß die Federung mitunter etwas grob agiert, wird man dem Rallye-Tier wohl nachsehen. Wie auch das kleine Gepäckabteil, der Innenraum ist ja durchaus […]

Peugeot 306 Cabrio 1,6i St. Tropez

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Innen haben vier Personen locker Platz, der Kofferraum geriet durch das versenkbare Verdeck ziemlich flach. Der Zweiventil-1600er zieht schon von unten angenehm durch, er beschleunigt harmonisch und läuft kultiviert – völlig ausreichend für Stadt- und Oben-Ohne-Partien. Für Sport-Fans oder Vielfahrer wird der offene 306 auch mit mehr PS angeboten. Die Saint Tropez-Ausstattung knausert nicht mit Verwöhn-Details: Radio, vier E-Fensterheber, Elektro-Verdeck und sogar Lederausstattung sind u. a. Serie. Dafür ist der Franzose weder besonders verwindungssteif noch perfekt verarbeitet, auch diverse kleinere Mängel können nerven. Der attraktive Anschaffungspreis, das ausgewogene Fahrwerk und die problemlose Bedienung versöhnen freilich wieder. Angemessener Verbrauch, auch sonst […]

Toyota Picnic 2,2 TDE

02. Jan 2001Keine KommentareTests

In Reihe eins und zwei findet man viel Platz, ganz hinten haben es höchstens Kinder bequem. Variable Möblage: Die mittleren Sitze lassen sich verschieben und klappen, die der dritten Reihe auch ausbauen. Nachteil: Mini-Kofferraum bei voller Besetzung, hohe Ladekante. Praxis-Plus: Dachreling, Verzurrösen, Gepäckraumabdeckung. Flotter Turbodiesel mit spontanem Antritt, munterem Durchzug und durchschnittlichem Verbrauch, das stets präsente Nageln stört nur im Kaltlauf. Leichtgängig-exakte Servo, knochiges, gut abgestuftes Getriebe. Verbesserungswürdig: die nicht fein dosierbaren, mittelmäßig wirksamen und fading-anfälligen Bremsen. Positiv: überwiegend problemloses Fahrverhalten, ausgewogene Federung, straffe, ordentlich konturierte Sitze, gute Übersicht. Recht umfangreiche Serien-Mitgift, der Picnic ist auch sauber und robust verarbeitet. […]