Mitsubishi Pajero Wagon 3,5 V6 GLS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Dem 3,5-Liter-Benziner wurde eine Nockenwelle gestrichen. Folge: geringer Leistungsverlust, dafür mehr Drehmoment über den gesamten Tourenbereich. Nach wie vor dezent: Sound-Kulisse (Ausnahme: Wind- und Abrollgeräusche bei Autobahntempo) und Automatik-Schaltvorgänge. Unangetastet auch der Super-Select“-Allradantrieb, der dank Visco-Mitteldifferential jederzeit in Betrieb bleiben kann, sich zwecks Börsel-Schonung aber wegschalten läßt. Großer Kofferraum, klassenkonforme Innen-Abmessungen, ausreichend dimensioniertes Gestühl. Beengt geht es nur auf den Klapp-Sitzen der dritten Reihe zu. Plus: Top-Ausstattung, 1A-Übersicht, drei Jahre Garantie, solider Gesamteindruck, brave Werthaltung. Minus: schlechte Sicht nach hinten, großer Wendekreis, hoher Verbrauch. Technik V6, 4-Ventil-Technik, 3497 ccm, 143 kW (194 PS) bei 5000/min, max. Drehm. 313 Nm bei […]

Opel Vectra Caravan GL 1.8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Gepäckabteil des Vectra ist glattflächig und über eine niedrige Ladekante leicht zu beladen. Funktionelle, durchaus geschmackvolle Einrichtung, nur die (eleganten) Außenspiegel und Türablage-Fächer sind zu klein geraten. Die Grund-Ausstattung verzichtet auf übermäßigen Komfort (gegen Aufpreis ist aber praktisch alles zu haben), jedoch nicht auf die wichtigen Sicherheits-Merkmale. Bis auf Knister-Geräusche im Armaturenträger brav verarbeitet. Der 1800er liefert viel Drehmoment, kernigen, aber dezenten Sound sowie brave Verbrauchs-Schnitte. Etwas zu lang: Getriebe-Übersetzung und Schaltwege. Die Lenkung ist leichtgängig-exakt. Straffe, nicht unkomfortable Federung, das Fahrwerk läßt auch einen voll beladenen Vectra im Grenzbereich beherrschbar untersteuern. Positiv: moderne Umwelt-Checklist, dichtes Händlernetz, geringer Wertverlust. […]

Puch G 300 TD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Meriten des Sechszylinders: laufruhig, bullig, relativ sparsam, nur bei hohen Drehzahlen laut. Fahren und Fühlen: präzise, aber indirekte Lenkung, gut abgestufte und intelligente, aber nicht ganz ruckfreie Fünfgang-Automatik, schlecht dosierbare, aber wirkungsvolle Bremsen mit leichter Fading-Neigung. Fahrwerk: bequem, allerdings etwas ruppig bei kurzen Stößen, starke Karosserie-Neigung in schnellen Kurven. On- und Offroad-Plus: Top-Traktion dank Dauer-4×4. Außerdem: drei Differentialsperren, Untersetzungs-Getriebe. Innen: geräumig, nobel-kantiger Benz-Look, hohe Sitzposition. Riesiger Laderaum, geteilt umklappbare Fondbank, hohe Zuladung. Ausstattung nicht gerade üppig, sehr teure Extras. Sicherheit: Airbag-Doppel, ABS, Gurtstrammer. Umwelt-Minus: Glanzlack nicht auf Wasserbasis. Technik 6-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2996 ccm, 130 kW (177 PS) bei […]

Range Rover 2,5 DT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der bullig-pfauchende Sechszylinder plagt sich bis zum Turbo-Einsatz, macht dann den schweren Wagen aber ausreichend flott. Gute Gelände-Kompetenz dank permanentem Allradantrieb mit Viscokupplung, fast noch besser ist der Range Rover jedoch für Asphaltwege gerüstet: großer, wohnlich-edler Innenraum, bequeme Luftfederung, hoher Sitzkomfort, gute Geräuschdämmung und feine Serienausstattung. Leichtgängige, relativ direkte Lenkung mit großem Wendekreis, schwergängige Pedalerie und Schaltung. Großer, erweiterbarer Kofferraum, einige gewöhnungsbedürftige Bedienungs-Details. Der Range Rover gibt ausreichend passive Scherheit, zum kompletten Umwelt-Check fehlen die Verwendung von Wasserbasis-Lacken sowie recyclierbarer Materialien. Nicht billig, im Konkurrenz-Vergleich aber fairer Anschaffungspreis. Technik 6-Zylinder-Reihe, Turbo, 2497 ccm, 100 kW (136 PS) bei 4400/min, max. […]