Peugeot 308: Facelift-Preise bekannt

11. Juli 2017
5.741 Views
Aktuelles

Vor kurzem hat Peugeot das Facelift des mittlerweile vier Jahre alten Peugeot 308 der zweiten Generation vorgestellt. Nun verriet Peugeot Österreich auch die passenden Details zu Preisen und Ausstattung des optisch eher zurückhaltend neu gestalteten Franzosen.

Es warten sechs Ausstattungsniveaus: Access, Active, Allure, GT Line, GT und GTi. Den Einstieg markiert dabei der Peugeot 308 1.2 PureTech 110 S&S als Limousine mit 110 PS-Benziner im ersten Niveau Access. Kostenpunkt: € 20.100,-. Wer mehr Platz braucht bekommt um € 1.150,- mehr den entsprechenden Kombi (€ 21.250,-). Bei beiden unter anderem Serie: Klimaanlage sowie das Peugeot i-Cockpit®. 

Ein Niveau höher, beim Active, kann dann zum ersten Mal auch die 6-Gang-Wandlerautomatik EAT6 bestellt werden. Mit dem 120 PS Diesel kostet der 308 dann € 26.850,-, wobei hier noch weitere Extras wie das Safety Paket, Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe, Zwei-Zonenklimaautomatik und mehr das Angebot aufwerten. Das vorläufige, preisliche „Schlusslicht“ unter dem Top-Sportler GTi markiert vorerst noch der Peugeot 308 SW GT-Line , der als 308 GT-Line 2.0 BlueHDi 150 S&S EAT6 mit € 34.700,- zu Buche schlägt. „Vorläufig“ deswegen, weil schon bald der BlueHDI 180 mit neuer Achtgang-Wandlerautomatik nachgereicht werden soll. Preise fehlen dafür aber noch.

Die Krone der 308-Schöpfung behält aber jedenfalls der Peugeot 308 GTi by Peugeot Sport am Blechhaupt. Der in gerade mal 6,0 Sekunden auf 100 km/h sprintende Sportler mit Sperrdifferenzial, kräftigem Motor und grandiosen Bremsen (hier zum Test) startet jetzt bei € 39.450,-. Zum Vergleich: Der unlängst auf 300 PS erstarkte Seat Leon CUPRA startet als Fünftürer bei € 38.990,–, der 310 PS starke Golf R kostet mindestens 51.890,-, der ebenfalls über 300 PS starke Civic Type R (altes Modell) bei € 38.790,-.

 

Kommentar abgeben