Renault Clio 1,5 dCi Extreme

21. Oktober 2002
1.576 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:82 PS
Testverbrauch:4,5 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:13.900 Euro

Dass es einem französischen Baguette trotz kalorien-armem Belag nicht an der nötigen Würze mangeln muss, macht der Renault Clio mit dem stärksten Diesel-Aggregat deutlich: Der Common-Rail-Direkteinspritzer sorgt mit seinen 82 PS nämlich für flotte Fahrleistungen, genehmigt sich im Mix aber bloß 4,2 Liter Sprit auf hundert Kilometer – und zählt damit zu den sparsamsten Kleinwagen.
In der getesteten „Extreme“-Version kommt noch mehr Butter aufs Brot: Dem kleinen Pariser wurde ein Sportfahrwerk verpasst, zudem gibt´s im Innenraum fesselnde Sportsitze, die Lenkung arbeitet eine Spur direkter, im günstigen Gesamtpreis sind außerdem noch Annehmlichkeiten wie Klimaautomatik und diverse E-Helferlein inkludiert – ein Dorn im Auge ist da höchstens die (einzig erhältliche und allzu avantgardistisch ausgefallene) Türkis-Farbgebung des „Extreme“-Cockpits. Der Diesel-Clio ist übrigens auch mit fünf Türen zu haben, nicht aber mit einer (zur Motor-Charakteristik wohl gut passenden) Automatik.
Schade nur, dass zur ansonsten lückenlosen Sicherheits-Ausstattung für ESP und Traktionskontrolle Aufpreis verlangt wird, denn in zügig
gefahrenen Kurven reagiert der Clio auf abruptes Gas-Wegnehmen mit zarten Heck-Schwenks.
Angesichts der günstigen Komplett-Mitgift und der tollen Verbrauchswerte darf man aber getrost zum Stabilitäts-Extraposten greifen – im Konkurrenz-Vergleich bleibt der Franzose auch dann noch ein kleines, feines Spar-Baguette.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1461 ccm, 60 kW (82 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 185 Nm bei 2000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teleskopdämpfer, Scheibenbremsen v (bel.),Trommelnh, ABS, L/B/H 3812/1639/1417 mm, Radstand 2472 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Servo, Reifendimension 175/65 R14, Tankinhalt 50 l, Reichweite (bis Tankres.) ca. 870 km, Kofferraumvol. 255-1037 l, Leergew. 960 kg, zul. Ges.-Gew. 1515 kg, 0-100 km/h 12,2 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 9,0 sec, Spitze 175km/h, Steuer (jährl.) EUR 44,20, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 5,3/ 3,7/4,2 l, estverbrauch 4,5 l Diesel
Preis: EUR 13.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der kräftigste Clio-Diesel ist ein laufruhiger Zeitgenosse, der sich akustisch dezent im Hintergrund hält und (nach Überwindung eines kleinen Turbolochs) für satten Vortrieb sorgt. Straffes, dennoch komfortables (Sport-)Fahrwerk, das Heck reagiert bisweilen auf abruptes Gas-Wegnehmen in Kurven. Ausreichend direkte und präzise Lenkung, mit leichten Antriebseinflüssen, etwas hakelige (aber gut abgestufte) Schaltung. Bremsen: fein dosierbar, doch zarte Fading-Neigung. Großzügige Sport-Sitze mit tollem Seitenhalt, aber umständliche Lehnen-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Ausreichend Platz bietet der Clio nur vorne, im Fond mangelt´s an Ellbogen- und Kopffreiheit. Kofferraum via 2:1-Umlege-Bank erweiterbar, nicht ganz ebener Lade-Boden, Ablagen-Angebot Durchschnitt, Lenkrad nur in der Höhe verstellbar. Plus-Details: Tolle Radio-Fernbedienung, gute Übersicht, höhenverstellbarer Fahrersitz.

DRAN & DRIN
„Extreme“-Ausstattung: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, E-Fensterheber vorne, Lederlenkrad, Radiovorbereitung mit 6 LS und Lenkrad-FB, Bordcomputer, Sportsitze und -Fahrwerk, Nebelscheinwerfer etc. Extras: E-Schiebedach, Tempomat, Sitzheizung, Licht- und Regensensor, div. Audio-Systeme, Navigation etc. Nicht mit Automatik erhältlich. Ordentliche Material-Qualität, robust verarbeitet, teilweise trister Plastik-Look.

SICHER & GRÜN
Serie: zweistufige Frontairbags, Seitenairbags vorne, ABS, fünf Dreipunktgurte (bis auf den mittleren Fond-Platz mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90 m, hinten nur bis 1,65 m Körpergröße), Isofix. Nur gegen Aufpreis zu haben: ESP plus Traktionskontrolle. Keine Patzer im Umwelt-Zeugnis, tolle Verbrauchs-Werte.

PREIS & WERT
Ähnlich günstig wie Konkurrenten à la Punto und Corsa, als „Extreme“ dafür schon mit (anderswo aufpreispflichtigen) Extra-Goodies wie Klima oder Sportfahrwerk. Mit dem Diesel-Triebwerk durchaus wertstabil,
dichtes Service-Netz. Ein Jahr Neuwagen- und Mobilitäts-Garantie (gegen Aufpreis verlängerbar), zwölf Jahre gegen Durchrostung, großes Service erst nach 60.000 Kilometern.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Der kleine Franzose punktet mit sparsamem und kräftigem Diesel sowie pfiffig-sportlicher Würze.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2002

Kommentar abgeben