Renault Espace dCi 160 Intens

18. August 2015
Keine Kommentare
5.660 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:160 PS
Testverbrauch:6,7 l/100km
Modelljahr:2015
Grundpreis:41.600 Euro

Die geduckte Karosserie auf den großen Rädern sieht schick aus, umschließt gegen­über dem Vorgänger aber deutlich weniger Raum. Das trifft zum Glück nicht die Passagiere. Fünf sitzen bequem, und auch die optionale dritte Reihe ist Er­wach­­senen zumutbar. Federn lassen musste der Laderaum, was der österreichi­sche Fiskus prompt mit dem Verlust des Vorsteuerabzugs bestraft. Für das Fa­milien-Gepäck sollte es aber jedenfalls reichen. Die Variabilität der fünf bis sieben Einzelsitze im Fond blieb erhalten – Reihe zwei lässt sich längs verschieben, und alle klappen auf Knopfdruck vom Heck (oder übers zentrale Touchscreen-Bedien­system) aus vor. Nicht ganz zu Ende gedacht ist die schwebende Mittelkonsole, da der Platz darunter während der Fahrt kaum zugänglich ist.

Ein Glanzlicht stellt der doppelt aufgeladene 1600er-Diesel dar, der bulliger zupackt als viele Zweiliter und gut mit dem Doppelkupplungs-Getriebe harmoniert. Die Allradlenkung des Testwagens sorgt für Agilität und Wendigkeit, das indiffe­rente Lenk-Gefühl stört dabei im Alltag kaum. Eher schon nerven die umständliche Bedienung von Radio, Klima und Navi sowie sporadische schüchterne Pieptöne. Als wollte der große Renault damit die Passagiere auf seine Einzigartigkeit hinweisen.

Motor & Getriebe – Leiser, dabei erstaunlich spontaner und bulliger 1600er-Diesel, das obligate Doppelkupplungs-Getriebe schaltet flott und meistens vernünftig.

Fahrwerk & Traktion – Komfortable Federung, kurze Stöße poltern ein wenig. Mit optionaler Allrad-Lenkung agil und wendig, stets sichere Straßenlage. Traktion und Bremsen unauffällig.

Cockpit & Bedienung – Gewöhnungsbedürftige Instrumente, teils umständliche Bedienung; Bordcomputer zeigt wenig Information, Navi ohne vollwertige Kartendarstellung. Komfortable Sitze, vernünftige Sitzposition.

Innen- & Kofferraum – Viel Platz für Passagiere, die längs verschiebbaren Sessel der zweiten Reihe ermöglichen dort fürstliche Beinfreiheit. Auch ganz hinten sitzen Erwachsene nicht schlecht. Großer, variabler, bei eingeklapptem Mobiliar ebener Laderaum. Außer der originellen Handschuh-Lade wenig brauchbare Ablagen.

Dran & Drin – Schon die mittlere Ausstattungsstufe enthält etwa Navi, Keyless-Go und Voll-LED-Licht sowie zahllose E-Helferlein. Was noch fehlt, gibt es in vernünftig gepreisten Extra-Paketen. Feine Materialien, sauber verarbeitet.

Schutz & Sicherheit – Ein paar Assistenten sprengen den üblichen Rahmen, die Kopfairbags reichen bis in Reihe drei. Crash-Sicherheit auf hohem Niveau.

Sauber & Grün – Für einen großen Van recht sparsam, nur städtischer Stau und Autobahn-Hatz steigern den Verbrauch. Start/Stopp-System nicht ganz konsequent.

Preis & Kosten – Vor allem ausstattungsbereinigt deutlich günstiger als Ford Galaxy, Lancia Voya­ger oder VW Sharan – dafür kein Vorsteuerabzug mehr. Starke Ansage: vier Jahre Garantie, lebenslang auf Mobilität. Werthaltungs-Prognose somit positiv.

renault_espace_01_may

Das Cockpit ist edel und schick, aber nicht gerade bedienfreundlich. Dafür lassen sich die fünf Sitze im Fond einzeln vorklappen – auch vom Heck aus.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die geduckte Karosserie auf den großen Rädern sieht schick aus, umschließt gegen­über dem Vorgänger aber deutlich weniger Raum. Das trifft zum Glück nicht die Passagiere. Fünf sitzen bequem, und auch die optionale dritte Reihe ist Er­wach­­senen zumutbar. Federn lassen musste der Laderaum, was der österreichi­sche Fiskus prompt mit dem Verlust des Vorsteuerabzugs bestraft. Für das Fa­milien-Gepäck sollte es aber jedenfalls reichen. Die Variabilität der fünf bis sieben Einzelsitze im Fond blieb erhalten – Reihe zwei lässt sich längs verschieben, und alle klappen auf Knopfdruck vom Heck (oder übers zentrale Touchscreen-Bedien­system) aus vor. Nicht ganz zu Ende gedacht ist die schwebende Mittelkonsole, da der Platz darunter während der Fahrt kaum zugänglich ist. Ein Glanzlicht stellt der doppelt aufgeladene 1600er-Diesel dar, der bulliger zupackt als viele Zweiliter und gut mit dem Doppelkupplungs-Getriebe harmoniert. Die Allradlenkung des Testwagens sorgt für Agilität und Wendigkeit, das indiffe­rente Lenk-Gefühl stört dabei im Alltag kaum. Eher schon nerven die umständliche Bedienung von Radio, Klima und Navi sowie sporadische schüchterne Pieptöne. Als wollte der große Renault damit die Passagiere auf seine Einzigartigkeit hinweisen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Leiser, dabei erstaunlich spontaner und bulliger 1600er-Diesel, das obligate Doppelkupplungs-Getriebe schaltet flott und meistens vernünftig. Fahrwerk & Traktion - Komfortable Federung, kurze Stöße poltern ein wenig. Mit optionaler Allrad-Lenkung agil und wendig, stets sichere Straßenlage. Traktion und Bremsen unauffällig. Cockpit & Bedienung - Gewöhnungsbedürftige Instrumente, teils umständliche Bedienung; Bordcomputer zeigt wenig Information, Navi ohne vollwertige Kartendarstellung. Komfortable Sitze, vernünftige Sitzposition. Innen- & Kofferraum - Viel Platz für Passagiere, die längs verschiebbaren Sessel der zweiten Reihe ermöglichen dort fürstliche Beinfreiheit. Auch ganz hinten sitzen Erwachsene nicht schlecht. Großer, variabler, bei eingeklapptem Mobiliar ebener Laderaum. Außer der originellen Handschuh-Lade wenig brauchbare Ablagen. Dran & Drin - Schon die mittlere Ausstattungsstufe enthält etwa Navi, Keyless-Go und Voll-LED-Licht sowie zahllose E-Helferlein. Was noch fehlt, gibt es in vernünftig gepreisten Extra-Paketen. Feine Materialien, sauber verarbeitet. Schutz & Sicherheit - Ein paar Assistenten sprengen den üblichen Rahmen, die Kopfairbags reichen bis in Reihe drei. Crash-Sicherheit auf hohem Niveau. Sauber & Grün - Für einen großen Van recht sparsam, nur städtischer Stau und Autobahn-Hatz steigern den Verbrauch. Start/Stopp-System nicht ganz konsequent. Preis & Kosten - Vor allem ausstattungsbereinigt deutlich günstiger als Ford Galaxy, Lancia Voya­ger oder VW Sharan – dafür kein Vorsteuerabzug mehr. Starke Ansage: vier Jahre Garantie, lebenslang auf Mobilität. Werthaltungs-Prognose somit positiv.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1450447046387{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1450446579382{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Das Cockpit ist edel und schick, aber nicht gerade bedienfreundlich. Dafür lassen sich die fünf Sitze im Fond einzeln vorklappen – auch vom Heck aus.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247f1d2-562a"][vc_column_text]R4, 16V, Doppel-Turbo, 1598 ccm, 160 PS (118 kW) bei 4000/min, max. Drehmoment 380 Nm bei 1750/min, Sechsgang-Doppelkupplungs-Getriebe, Vorderradantrieb, Schei­benbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4857/1888/1677 mm, Radstand 2884 mm, 5–7 Sitze, Wendekreis 11,9 (mit Allradlenkung 11,1) m, Reifendimension 235/60 R 18 (Test­wa­gen-Bereifung Dunlop Sport Maxx 235/55 R 19), Tankinhalt 58 l, Reichweite 870 km, Kofferraumvolumen 247/596–2035 l, Leergewicht 1659 kg, zul. Gesamtgewicht 2471 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h…

7.5

Fazit

Technisch wie optisch raffinierter Van mit ein paar Schwächen im Alltag.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 4.3 ( 2 Stimmen)
8

R4, 16V, Doppel-Turbo, 1598 ccm, 160 PS (118 kW) bei 4000/min, max. Drehmoment 380 Nm bei 1750/min, Sechsgang-Doppelkupplungs-Getriebe, Vorderradantrieb, Schei­benbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4857/1888/1677 mm, Radstand 2884 mm, 5–7 Sitze, Wendekreis 11,9 (mit Allradlenkung 11,1) m, Reifendimension 235/60 R 18 (Test­wa­gen-Bereifung Dunlop Sport Maxx 235/55 R 19), Tankinhalt 58 l, Reichweite 870 km, Kofferraumvolumen 247/596–2035 l, Leergewicht 1659 kg, zul. Gesamtgewicht 2471 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze 202 km/h, Steuer (jährl.) € 620,40, Werkstätten in Österreich 188, Service alle 30.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,1/4,4/4,6 l, Testverbrauch 6,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 120/176 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, Abstandswarner mit Notbremse, Toter-Winkel- und Spurwechsel-Warner, Isofix, Reifendruckkontrolle, Klimaautomatik, Multimedia-Radio mit USB/AUX/SD und 8 LS, Navigation, Außenspiegel elektr. verstell-, beheiz- und klappbar, Innenspiegel aut. abbl., E-Fensterheber v+h, Bordcomputer, Tempomat, Licht- und Regensensor, autom. Fernlicht, Einparkhilfe v+h, autom. Parkbremse, Lederlenkrad, LED-Scheinwerfer, Keyless-Go, Aluräder etc.

Dynamik-Paket (Allradlenkung, adaptives Fahrwerk etc.) € 2520,–, Winter-Paket (Sitzheizung v+h, heizbare Frontscheibe etc.) € 630,–, Komfort-Paket (E-Heckklappe, Rückfahrkamera, Einpark-Automatik) € 1386,–, Technik-Paket (Head-up-Display, Radar-Tempomat) € 693,–, Leder-Paket (Lederpolsterung, E-Vordersitze mit Memory und Massage-Funktion) € 2709,–, HiFi-Audio mit 12 LS € 756,–, 3. Sitzreihe € 1071,– etc.