Renault Twingo 1,2 16V TCE GT

20. Dezember 2007
Keine Kommentare
1.985 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:101 PS
Testverbrauch:6,4 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:12.990 Euro

In der zweiten Auflage erwachsener und als GT stärker denn je: Renault Twingo

FAHREN & FÜHLEN
Der aufgeladene Vierzylinder hängt nach kleinem Turboloch agil am Gas, verlangt für ordentliche Fahrleistungen aber nach Drehzahlen. Unterstützt wird der 1200er hierbei vom kurz übersetzten und eng abgestuften Getriebe, das sich langwegig-exakt schalten lässt. Die Geräuschkulisse bleibt im erträglichen Rahmen. Top-Traktion. Fahrwerk: sehr straff und agil abgestimmt. Im Grenzbereich erst spät untersteuernd, das Heck ist lastwechsel-anfällig – was aufgrund des fehlenden ESP mitunter prickelnd werden kann. Gefühllose, wenn auch direkte Lenkung. Die Bremsen zeigen sich hochwirksam und standfest, der Pedalweg ist aber zu lang. Sitze: nur schwach konturiert und zu knapp dimensioniert.

PLATZ & NUTZ
Reihe eins bietet mit Ausnahme der Kopffreiheit ordentlich Platz, auch hinten geht es überraschend geräumig zu – die längs verschiebbaren Fondsitze vergrößern entweder die Kniefreiheit oder das Ladevolumen, zudem können sie zusammengefaltet und komplett nach vorne geklappt werden. Zahlreiche, wenn auch kleine Ablagen, nahezu fehlerfreie Ergonomie. Wie beim Vorgänger: Sitzposition nicht optimal, da das Lenkrad zu flach steht und nicht längsverstellbar ist. Ärgerlich: Tankdeckel mit dem Schlüssel zu sperren, großer Wendekreis. Fein: 1A-Übersicht.

DRAN & DRIN
Die Topausstattung GT” ist der 101 PS-Version vorbehalten und ab Werk mit Klima und allerlei E-Helfern ordentlich begütert. Interessanteste Option auf der kurzen Extraliste: das elektrische Glas-Panoramadach. Die Verarbeitung ist tadellos, die Materialien wirken robust, aber nicht überall hochwertig. Design innen frisch und aufgeräumt, außen sympathisch, aber weniger eigenständig als beim Vorgänger.

SICHER & GRÜN
Ab Werk: vier Airbags, vier Kopfstützen und Isofix-Halterungen. Gegen Aufpreis: durchgehende Kopfairbag-Vorhänge. Nicht erhältlich: Stabilitätskontrolle. Der Verbrauch bleibt auch bei flotter Fahrweise im grünen Bereich.

PREIS & KOSTEN
Ford Sportka und Mini One (beide 95 PS) sind teurer, ebenso der neue Fiat 500 und der Smart Brabus. Der starke Motor drückt die Wiederverkaufs-Chancen. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie (erweiterbar auf bis zu vier Jahre), zwölf gegen Durchrosten.

FAZIT: :
Charmanter Mini, in der Top-Version souveräner als der Vorgänger – aber nicht so charismatisch.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1149 ccm, 74 kW (101 PS) bei 5500/min, max. Drehmoment 145 Nm bei 3000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3600/ 1654/1470 mm, Radstand 2367 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 185/55 R 15, Tankinhalt 40 l, Reichweite (bis Tankreserve) 530 km, Kofferraumvolumen 230-951 l, Leergewicht 980 kg, zul. Gesamtgewicht 1410 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 9,8 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,4 sec, Spitze 189 km/h, Steuer (jährl.) EUR 330,-, Werkstätten in Österreich 210, Inspektion/Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,8/4,9/5,9 l, Testverbrauch 6,4 l ROZ 95 (entspricht 149 g/km CO2)
Preis: EUR 12.990,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, beheizbare E-Außenspiegel, E-Fensterheber, 15 Zoll-Aluräder, Klimaanlage, CD-Radio mit 4 LS und Lenkrad-FB, Regensensor, längsverschiebbare und geteilt vorklappbare Fondbank, Nebelscheinwerfer, FB-Zentralsperre etc.
Extras: durchgehende Kopfairbag-Vorhänge EUR 242,-, el. Glas-Panoramadach EUR 623,-, Metallic-Lack EUR 382,-, Klimaautomatik EUR 229,-, Tempomat EUR 293,-, CD-Radio mit 6 LS und MP3-Funktion EUR 127,-, Beifahrersitz vorklappbar EUR 140,-, getönte Scheiben ab B-Säule EUR 140,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2007