Scheibenreiniger statt Motoröl im Mini

26. Juli 2017
2.375 Views
Aktuelles

Beim Nachfüllen von Flüssigkeiten im Fahrzeug helfen wird einem ja meistens von Piktogrammen und Beschreibungen geholfen. Das hielt eine französische Mini-Besitzerin jedoch nicht davon ab, Scheibenreiniger in die Öffnung zu leeren, in die normalerweise das Motoröl hineinkommt. Ganze fünf Liter Scheibenklar hatten im Motor des kleinen Briten Platz.

Wie das passiert ist? Eine Dame fährt auf den Hof einer Werkstatt, fragt nach Scheibenreiniger und kaufte eine große Flasche davon. Zehn Minuten später kommt sie wieder und beschwert sich, dass die Lampe für das Scheibenwischwasser immer noch leuchtet, der Motor aber Probleme macht. Naja, das Ergebnis kann man ja sehen – und es sieht nicht appetitlich aus. Der Schaden dürfte ein schwerwiegender sein, eventuell muss der Motor sogar ausgetauscht werden.

Vielleicht lernt die Dame ja aus dem Vorfall. Wir passen auf jeden Fall doppelt auf, damit uns so etwas nicht passiert.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben