Seat 2017: 5 Jahre Garantie, Mini SUV-Arona und Projekt „Fast Lane“

2. Dezember 2016
7.703 Views
Aktuelles

Fünf Prozent Marktanteil und Platz Neun im Gesamtranking aller Marken in Österreich: Nirgends, mit Ausnahme des Heimatmarkts Spanien, ist Seat in Europa erfolgreicher als in Österreich. Das freut die Verantwortlichen. Sie wollen sich aber nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, sondern haben für 2017 viel vor, wie gestern bekannt gegeben wurde:

So gibt es ab 2017 für alle Seat-Modelle eine Fünf-Jahres-Garantie bis maximal 100.000 Kilometer – also eben so viel wie bei Hyundai, die damit bis jetzt nur von Kia und somit aus dem eigenen Hause überboten wurden.

Zudem geht die Modelloffensive weiter: Neben der Markteinführung des neuen Leon (siehe Bild), der bereits enthüllt wurde, wird im Frühjahr die fünfte Generation des Ibiza – Seats Bestseller – vorgestellt. Darüber hinaus bekommt der Ateca noch einen kleinen Bruder: den Arona. Der Klein-SUV dürfte sich größentechnisch auf Augenhöhe mit dem neuen Audi Q2 wiederfinden und soll im Werk Martorell in Barcelona vom Band laufen.

Ebenfalls spannend, das vorgestellte „Projekt Fast Lane“. Mit diesem Österreich-exklusiven Projekt will Seat es schaffen dass Kunden innerhalb von 14 Tagen ihr Wunsch-Auto bekommen. Von der Konfiguration und Bestellung bis zur Auslieferung würden also maximal zwei Wochen vergehen. Natürlich wird dafür aber die Auswahl eingeschränkt. Seat dazu im O-Ton:

Der SEAT Leon „Fast Lane“ ist in den beliebtesten Ausstattungsversionen Style und FR erhätlich und jeweils wiederrum mit der meistverkauften Motorvariante kombiniert. Der SEAT Leon Style „Fast Lane“ ist mit dem 1.2 TSI 86 PS erhältlich, der Leon FR „Fast Lane“ mit dem 1.4 TSI 125 PS Motor. Die umfangreiche Serienausstattung wurde bei beiden Varianten zusätzlich aufgewertet: Beim Style „Fast Lane“ gibt es so 2-Zonen Klimaanlage „Climatronic“, Media System Plus, Parkhilfe vorne & hinten, Voll-LED-Scheinwerfer, LED Rückleuchten und LED-Nebelscheinwerfer serienmäßig. Optional ist das Komfort- und Media-Paket bestellbar. Die „Fast Lane“-Variante beim FR bietet noch Media System Plus, Parkhilfe vorne & hinten, Voll-LED-Scheinwerfer, Elektronik-Paket, LED Innenraumbeleuchtung und das Winterpaket. Optional ist hier noch das Media-Paket erhältlich. Darüber hinaus stehen jeweils die beliebtesten fünf Farben zu Wahl.
Das aktuelle „Fast Lane“-Angebot deckt mit den beiden Ausstattungs- und Motorvarianten rund 50 % des Angebots ab. Darüber hinaus gibt es für beide Varianten einen Preisvorteil von bis zu 600,– zusätzlich zu den herkömmlichen Leon Modellen.

Kommentar abgeben