Skoda Fabia Elegance1,4 16V: Golf-Handicap

3. März 2001
1.149 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Skoda
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:75 PS
Testverbrauch:6,9 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:14.651 Euro

Die Volkswagen-Plattformfamilie rückt immer näher zusammen: Nach der Bora-Platzierung zwischen Golf und Passat folgte 1999 der bislang letzte Piëch-Brückenschlag: Um die Lücke zwischen dem kompakten Volumensmodell Golf und dem Kleinwagen-Bestseller Polo zu schließen, lancierte man den Skoda Fabia.

Obwohl der fesche Tscheche primär ins attraktive B-Segment der „großen Kleinen“ zielt, hat er seinen Werks-Geschwistern VW Polo und Seat Ibiza sowie den Klassen-Konkurrenten Fiat Punto, Toyota Yaris, Renault Clio oder Peugeot 206 vor allem eines voraus: mehr Platz. Der auf die Bodengruppe des neuen Polo (siehe Heft 12/2000) gestellte, fast vier Meter lange Fabia liefert aber nicht nur tolle Raum-Maße, er ist auch angenehm komfortabel auf Reisen und beruhigend berechenbar in der Kurve.
Im Test: der um sieben PS erstarkte 1,4-Liter-Benziner, der im Diesel-Land Österreich vermutlich nur eine Nebenrolle in der Verkaufsstatistik spielen wird. Das gut gestufte Getriebe gleicht leidlich aus, dass seine Kraft 16V-typisch eher in oberen Touren-Etagen wohnt, der brave Verbrauch ist ein Motor-Plus, die Akustik bei zügigerem Touring-Tempo ein Minus.

Bei Skoda schaut man aber primär auf den Preis – auch, wenn´s den Marketing-Leuten nicht (mehr) gefällt -, und da steckt das echte Handicap: Der Tarif-Abstand zum etablierten Bruder Golf ist, trotz Fabia-Raum und nobler Elegance-Ausstattung, nicht mehr markant genug, dass man den Markt-Erfolg auf einen Schlag einlochen könnte.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1390 ccm, 55 kW (75 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 126? Nm bei 3800/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Längslenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 3960/1646/1451 mm, Radstand 2462 mm, Wendekreis 10,5 m, Servo, Reifendimension 185/60 R 14, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 570 km, Kofferraumvolumen 260-1016 l, Leergewicht 1060 kg, zul. Gesamtgewicht 1575 kg, 0-100 km/h 13,8 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 11,7 sec, Spitze 166 km/h, CO2-Emission 161 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 9,3/5,3/6,7 l, Testverbr. 6,9 l ROZ 95
Preis: S 200.700,-

FAHREN & FÜHLEN
Der 75 PS-Motor wirkt (und klingt) kernig, leistet sich bei niedriger Drehzahl aber kurze Nachdenkpausen. Dank guter Übersetzung wuselt man flink durch die Stadt, auf Überland-Steigungen ist Schaltarbeit angesagt. Direkte, präzise und leichtgängige (elektro-hydraulische) Servolenkung. Gut geführte, exakte Schaltung. Mäßig fein dosierbare, aber starke und standfeste Bremsen. Das straff-komfortable Fahrwerk hat (fast) Kompakt-Niveau, der Wagen kurvt flott, neutral und lastwechsel-immun. Auch bei abgeschalteter ASR gute Traktion. Fabia-Sitze: durchschnittlicher Seitenhalt, relativ hart gepolstert, praktisch zu verstellen.

PLATZ & NUTZ
Dank fast vier Meter Außenlänge überdurchschnittliches Raumangebot, Hut-Träger sitzen auch im Fond bequem. Gut nutzbares, üppiges Kofferraum-Volumen, niedrige Ladekante. Fondlehne 2:1 geteilt umlegbar (keine Kopfstützen-Halterungen), ebener Laderaum mit vier Verzurrösen. Ablagen sinnvoll, unpraktisch ist nur der zu weit hinten platzierte Dosenhalter. Nutz-Plus: Fahrersitz und Lenkrad gut individuell einstellbar, Fensterheber mit One-Touch vorne, Fernentriegelung für Tankdeckel und Heckklappe. Schnell ansprechende (Sitz-)Heizung, tadellose Übersicht, kleiner Wendekreis. Zuvorkommend: Klima schaltet im R-Gang auf Umluft, um Abgase im Innenraum zu vermeiden. Manko: zu kleiner rechter Außenspiegel.

DRAN & DRIN
Elegance-Mitgift: Klimaautomatik, vier E-Fensterheber, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, Vordersitze beheizbar, Kühlfächer, Radiovorbereitung inkl. 8 LS, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer, Aluräder etc. Extras: Automatik, Metallic, div. Hifi-Systeme, E-Schiebedach, Tempomat, Scheinwerfer-Waschanlage, Beifahrersitz-Höhenverstellung etc. Hochwertig-robuste Materialien, gute Verarbeitung, schlichtes Design.

SICHER & GRÜN
Serien-Schutzengel: Fahrer- und Beifahrer-Airbag, ABS, ASR, vier Dreipunktgurte (vorne höhenverstellbar mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), vier verstellbare Kopfstützen (vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,70 m), Isofix-Vorbereitung. Aufpreispflichtig: Seitenairbags. Grün-Check positiv, sparsam mit dem Sprit.

PREIS & WERT
Kein echtes Klassen-Schnäppchen, der Fabia. Er bietet aber mehr Platz & Ausstattung als die Konkurrenten. Gute Wiederverkaufs-Prognosen (bei Diesel-Modellen wären sie noch besser). Nur ein Jahr Neuwagen-Garantie, aber zehn Jahre gegen Rosten, lebenslanges Mobilitäts-Versprechen bei Service-Treue. Ausreichend dichtes Werkstatt-Netz, Ölwechsel alle 15.000, Inspektion alle 30.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Die geräumige Golf-Alternative – günstiger, aber nicht mehr sensationell billig.

Kommentar abgeben