Skoda Octavia Combi 1,2 TSI Ambition

15. November 2013
Keine Kommentare
3.127 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Skoda
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:105 PS
Testverbrauch:5,8 l/100km
Modelljahr:2013
Grundpreis:21.940 Euro

So vernünftig wie der Skoda Octavia Combi sind nicht viele Autos, so spielend zu fahren auch nicht. Wir testen den neuen Tschechen-Lader mit dem kleinsten Benzinmotor.

Wenn wir vom kleinsten Benziner sprechen, ist das korrekt, der schwächste ist es nicht – Skoda baut den 1,2 TSI auch mit nur 86 PS. Doch der große Kombi braucht schon die 105 Pferde unseres Testwagens. Allzu bullig ist der Punch des kleinen Turbo-Benziners nicht, er reicht gerade für entspanntes Mitschwimmen. Bergauf und zum Überholen muss fleißig zurückgeschaltet werden.
Dabei ist der neue Octavia Combi ohnehin ein Leichtgewicht. Der vor viereinhalb Jahren getestete (und deutlich kleinere) Vorgänger brachte gut 50 Kilo mehr auf unsere Waage, zugegeben mit dem 1400er-Benziner und DSG. Auf Kosten der Dämmung geht der Leichtbau nicht – zumindest bei niedrigem Tempo ist der Neue deutlich leiser.
Im Leerlauf verrät überhaupt erst ein Blick auf den Drehzahlmesser, ob der Vierzylinder noch läuft oder die effiziente Start/ Stopp-Automatik ihn abgestellt hat. Mangels Motorgeräusch vergisst der Fahrer auch immer wieder, den nächst höheren Gang einzulegen – die strenge und hilfreiche Schaltanzeige könnte ruhig etwas auffälliger platziert sein.
Viel zum spielerisch leichten Fahren tragen Lenkung und Schaltung bei. Der Octavia lässt sich zentimetergenau steuern, die Gänge sind mit zwei Fingern zu wechseln. Die Sitze geben erstklassigen Halt und ermüden die Wirbelsäule auch auf langen Strecken nicht. Dank weiter Verstell-Bereiche finden Fahrer aller Größen ihre ideale Position.
Die Bedienung gibt keine Rätsel auf. Die Instrumente sind klar gegliedert und bestens abzulesen, durch die unterschiedlichen Anzeigen des Bordcomputers scrollt man per Fingertipp am Wischerhebel, und das in beiden Richtungen. Auch alle übrigen Schalter sind intuitiv zu durchschauen. Das optionale Touchscreen-Radio versteht Wisch-Gesten und spricht damit vor allem die Smartphone-Generation an.
Die (beim Ambition” nur optionale) Klimaautomatik lässt drei Intensitätsstufen vorwählen und arbeitet praktisch zugfrei. Den Tempomat steuert man über kleine Tasten am Blinkerhebel, ohne das Lenkrad loszulassen – sobald die Bedienung einmal in Fleisch und Blut übergegangen ist.
Unsere Fahrdynamik-Tests absolvierte der Kombi mit Bravour, dabei trat der Octavia ohne Sportfahrwerk und nur mit 16 Zoll großen Rädern an. Erst bei voller Beladung geht er in die Knie, obwohl Skoda beim neuen Modell die erlaubte Last gegenüber dem Vorgänger etwas reduziert hat – fast 600 Kilo sind es aber immer noch, also beinahe die Hälfte des Leergewichts zusätzlich. Nur dann ist auch das ESP gefordert, um in Wechselkurven das nach vorne drängende Heck einzufangen.
Platz bietet der Kombi in Hülle und Fülle. Fahrer und Beifahrer sitzen ohnehin sehr bequem, und auch hinten fühlen sich selbst drei Erwachsene nicht beengt – Kopf- und Beinfreiheit sind dort sogar exzellent. Der Octavia glänzt mit einer Vielzahl an Ablagen, darunter einer Lade unter dem Beifahrersitz sowie brauchbaren Türfächern auch im Fond.
Das Gepäckabteil ist das Größte seiner Klasse, sowohl mit aufgestellten wie mit umgelegten Fondlehnen. Diese fallen mit einem Handgriff 2:1 geteilt vor und schaffen eine beinahe ebene Fläche, einzig ein kleiner Knick im Boden bleibt. Optional ließe sich auch die Beifahrersitz-Lehne vorklappen und würde damit die Ladelänge auf fast drei Meter strecken.
Zudem wartet Skoda mit einigen praktischen Gimmicks auf. So verschwindet die Hutablage aufgerollt im geräumigen Unterflurfach. Diverse Netze inklusive Trenn-Vorrichtung zum Fahrgastraum gibt es gegen Aufpreis, eine elektrisch betriebene Heckklappe ebenfalls. Steckdosen für sowohl 12 wie 220 Volt sind Serie.
Auch bei moderner Sicherheits-Elektronik lassen sich die Tschechen nicht lumpen. Multikollisions-Bremse und Müdigkeits-Warner sind stets, Auffahr-Warner samt City-Notstopp und ein Spurhalte-Assistent als Extras an Bord.
Wie es Skoda gelang, die Tarife des neuen Modells dennoch auf dem Niveau des Vorgängers zu halten, verrät ein Blick auf versteckte Details. So sind die Kunststoffe im Innenraum zwar durchwegs schön anzusehen, an weniger exponierten Stellen aber hart und kratzanfällig. Die Fenster öffnen und schließen – anders als etwa am Kleinwagen Fabia – nicht mittels Fernbedienung.
Die Verarbeitung unseres Testwagens wirkt hingegen solide, nichts scheppert, dröhnt oder klappert. Nur die One-Touch-Funktion des fahrerseitigen Fensters funktioniert nicht, was in der Werkstätte wahrscheinlich rasch zu beheben wäre. Ganz perfekt ist halt auch der böhmische VW-Ableger nicht.

Adrette Materialien im Innenraum, das Plastik-Lenkrad fühlt sich fast an wie Leder. Die Ergonomie geriet exzellent, die Instrumente sind erstklassig abzulesen

Motor & Getriebe
Der kleine Turbo-Benziner läuft bei wenig Gas fast geräuschlos, kann dem großen Kombi aber keine Flügel verleihen. Getriebe gut abgestuft und geradezu spielend zu schalten.

Fahrwerk & Traktion
Hoher Fahrkomfort, exzellente und sichere Straßenlage. Das Übersteuern bei voller Zuladung hat ESP im Griff. Ausgezeichnetes Handling, tadellose Bremsen. Traktion bei der geringen Leistung kein Problem.

Cockpit & Bedienung
Erstklassige Ergonomie, übersichtliches und bedienfreundliches Cockpit. Auch Klima und Radio leicht zu durchschauen. Gute Karosserie-Übersicht. Angenehme und langstreckentaugliche Sitze mit weiten Verstell-Bereichen.

Innen- & Kofferraum
Größer als viele Mittelklasse-Kombis, fünf Passagiere samt Gepäck haben spielend Platz. Fondlehnen 2:1 vorzuklappen, der Ladeboden wird fast eben. Einige praktische Einräum-Goodies, teils gegen Aufpreis. Viele und ausreichend große Ablagen.

Dran & Drin
Als mittlere Version “Ambition” vernünftig, aber nicht reichlich ausgestattet. Was abgeht, ist zu moderaten Preisen nachzubestellen. Ansehnliche, aber nicht durchwegs hochwertige Materialien, tadellos verarbeitet. Als 1,2 TSI nicht mit DSG oder Allrad zu haben.

Schutz & Sicherheit
Alle üblichen Airbags und E-Fahrhilfen an Bord, dazu ein paar moderne Unfall-Vermeider. Weitere Assistenten sowie Seitenkissen für den Fond gegen Aufpreis. Die Limousine errang Top-Werte im NCAP-Normcrash.

Sauber & Grün
Vernünftiger Verbrauch nur bei ebensolcher Fahrweise. Effizientes Start/Stopp-System, strenge und richtige Schaltempfehlung.

Preis & Kosten
Billiger als Technik-Bruder VW Golf Variant. Die Kombis von Ford Focus, Opel Astra und Renault Mégane kosten etwa gleich viel, die Koreaner Chevrolet Cruze, Hyundai i30 und Kia Cee´d weniger. Nur zwei Jahre Garantie, Werthaltung trotz Benzinmotor ausgezeichnet.

F A Z I T
Ein praktischer und leicht zu fahrender Kompakt-Kombi, der mit seinem Platzangebot weit in die Mittelklasse vorstößt. Zumindest für Nicht-allzu-viel-Fahrer ist der kleine Turbo-Benziner eine gute Wahl.

Volle Zuladung drückt den Octavia ordentlich in die Knie, dann wird das Fahrverhalten auch ziemlich hecklastig

MOTOR-BAUART
Vierzylinder Reihenmotor vorne quer liegend, Abgasturbolader mit Ladeluftkühler. Fünffach gelagerte Kurbelwelle, zwei oben liegende Nockenwellen mit Kettenantrieb, vier Ventile pro Zylinder. Variable Steuerzeiten einlassseitig. Kontaktlose Kennfeldzündung mit zylinderselektiver Klopfregelung. Elektronische Benzin-Direkteinspritzung. Abgasreinigung mittels Dreiwege-Katalysator. Abgasnorm Euro 5.

MOTOR-DATEN
Hubraum 1197 ccm, Bohrung x Hub 71,0 x 75,6 mm, Verdichtungsverhältnis 10,5:1, max. Leistung 105 PS (77 kW) bei 4500-5500/min, Spez. Leistung 87,7 PS/l (64,3 kW/l), max. Drehmoment 175 Nm bei 1400-4000/min, Ölinhalt 4,0 l, Kühlwasserinhalt 8,9 l

KRAFTÜBERTRAGUNG
Vorderradantrieb, Sechsgang-Getriebe.
Übersetzungen:
I. 3,62, II. 1,95, III. 1,28, IV. 0,97, V. 0,78, VI. 0,65, R. 3,18
Achsantrieb 4,06

FAHRWERK
Vorne: Dreiecks-Querlenker, McPherson-Federbeine, Stabilisator. Hinten: Verbundlenkerachse, Schraubenfedern, Teleskop-Stoßdämpfer. Radstand 2686 mm, Spurweite vorne/hinten 1549/1520 mm. Zahnstangen-Lenkung mit elektromechanischer Servounterstützung. Hydraulische Zweikreisbremse mit Bremskraftverstärker, Scheibenbremsen (vorne innenbelüftet) mit Einkolben-Faustsattel-Zangen. Mechanische Feststellbremse auf die Hinterräder wirkend. Reifen & Räder: 205/55 R 16 91V Michelin Energy Saver auf Leichtmetall-Felge 6,5 J x 16 (Serie: Stahlfelgen 6,5 J x 16).

KAROSSERIE
5 Türen/5 Sitze, Luftwiderstandsbeiwert cw 0,30, Stirnfläche A 2,21 m2, Luftwiderstandsindex A x cw 0,66, Länge/Breite/Höhe 4659/1814/1465 mm, Wendekreis 10,4 m, Tankinhalt 50 l, Eigengewicht 1230 kg, max. zul. Gesamtgewicht 1817 kg, max. zul. Dachlast 75 kg, max. zul. Anhänge-Last 1300 kg, Kofferraumvolumen (VDA-Norm) 610-1740 l

VERBRAUCH (ROZ 95)
Norm (Stadt/außerorts/ Mix) 6,0/4,5/5,1 l, Testverbrauch 5,8 l/100 km, CO2-Ausstoß (Norm/Test) 117/133 g/km, Reichweite 860 km

FAHRLEISTUNGEN
Werksangaben: 0-100 km/h 10,5 sec, Spitze 193 km/h
ALLES AUTO-Messwerte: 0-80 km/h 7,7 sec, 0-100 km/h 11,5 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 9,7/12,9 sec, 80-120 km/h (im 4./5. Gang) 10,3/14,1 sec

Der riesige Kofferraum lässt sich zu einer beinahe ebenen Fläche erweitern, die Hutablage verschwindet bei Bedarf sauber unter dem doppelten Boden

Serienausstattung:
Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ABS, ESP, Bremsassistent, Multikollisionsbremse, Müdigkeits-Warner, fünf Dreipunktgurte (vorne und hinten außen mit Gurtstraffern), fünf höhenverstellbare Kopfstützen, Isofix, Klimaanlage, CD-Radio mit 8 LS und USB/AUX-Anschluss, Bluetooth für Tel. und Audio, Außenspiegel elektr. verstell-, beheiz- und klappbar, Innenspiegel aut. abblend., E-Fensterheber v, Bordcomputer, Tempomat, Einparkhilfe h, Licht- und Regensensor, Fernlicht-Assistent, Vordersitze höhenverstellbar, Nebelscheinwerfer, FB-Zentralsperre etc.

Extras:
Fond-Seitenairbags EUR 305,-, Kollisions-Warner inkl. City-Notbrems-Assistent EUR 295,-, Spurhalte-Assistent EUR 380,-, Reifendruckkontrolle EUR 55,-, Klimaautomatik EUR 465,-, Radio mit Touchscreen EUR 145,-, Navigationssystem EUR 730,-, Außenspiegel aut. abblend. EUR 105,-, E-Fensterheber h EUR 180,-, Einparkhilfe v EUR 310,-, Einpark-Automatik EUR 635,-, Lederlenkrad/inkl. Multifunktion EUR 200,-/ab 330,-, Teilleder-Polsterung ab EUR 740,-, Sitzheizung v/h EUR 190,-/165,-, Beifahrersitz-Lehne klappbar EUR 85,-, Skisack EUR 115,-, E-Heckklappe EUR 365,-, Alarmanlage EUR 225,-, E-Schiebedach EUR 1055,-, Bi-Xenon-Kurvenlicht EUR 1290,-, Keyless-Go EUR 390,-, Aluräder ab EUR 365,- etc.

Basis-Preis: EUR 21.940,-

Fotos: Robert May “