Bentley

VAS 2016 – Bentley: der Bentayga lässt selbst GTs klein wirken

13. Jan 2016Keine KommentareAktuelles

Groß, schwer, teuer … aber zugegeben echt edel. Diesen Eindruck hinterlässt der Bentley Bentayga bei der ersten Begegnung der dritten Art auf der Vienna Autoshow.

Bentley Continental GT Speed

08. Mrz 2013Keine KommentareTests

Im Bentley GT Speed stecken zwei Autos – nicht nur preislich. Und noch viel mehr, das unbezahlbar ist Rein äußerlich ist der Continental GT seit über zehn Jahren praktisch unverändert. Von Anfang an war er so eine Art Denkmal des Gran Turismo-Geistes – nur ohne die depressive Corona, die Denkmäler sonst umgibt. Im Gegenteil: Der GT kommt als in 2,3 Tonnen Stahl geschnitzte Inkarnation des Wortes Vorwärts“ an. Details wie Heckleuchten und Grill-Design werden womöglich nur verändert um die Modellgenerationen leidlich unterscheidbar zu halten. Wenn also vor dem Landsitz der neue, verschärfte GT Speed parkt, dann soll das doch bitte […]

Bentley Continental GT Convertible

01. Mai 2008Keine KommentareTests

Wer noch in seiner Sturm-und-Drang-Periode steckt, kann offen (!) über 300 km/h fahren FAHREN & FÜHLEN Der Bi-Turbo-W12 tut sich mit 2,5 Tonnen nicht schwer, er beschleunigt vom Stand weg druckvoll und legt auch über 200 km/h zu wie ein Supersportler. Über alle Zweifel erhabene Luftfederung (vier Härtegrade einstellbar), sanfte, doch schnelle Sechsstufen-Automatik. Für Verzögerung sorgen die derzeit größten Bremsscheiben. PLATZ & NUTZ Vorne überragende Platzverhältnisse, hinten reicht es für verwöhnte Halbwüchsige. Das elektro-hydraulisch (bis Tempo 30) bewegte Mehrschicht-Verdeck bringt Abschottung auf Coupé-Niveau. Kleiner, edel verkleideter Kofferraum, via Skisack erweiterbar. Stilvolle Details wie Breitling-Uhr oder Bentley-Handy. DRAN & DRIN Luxus […]

Bentley Arnage

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Schwester-Modell des Rolls Royce Silver Seraph schöpft seine Kraft nicht wie dieser aus zwölf Zylindern, sondern bedient sich eines aufgeladenen Achtzylinders aus dem Hause BMW. Das Doppelturbo-Aggregat benötigt jedoch ausreichend Drehzahl (und Sprit), um dem schweren Bentley die beachtlichen Fahrleistungen zu entlocken. Das Fahrverhalten selbst ist viel ausgewogener als bei früheren Modellen, die Automatik schaltet sanft, die Lenkung weckt Vertrauen. Wind- und Abroll-Geräusche hört man kaum, auch sonst gibt´s kein Ächzen oder Knarren. So riesig die Außenabmessungen sind, vergleichsweise knapp – wenngleich nicht eng – gerieten die Innenraum-Dimensionen. Wirklich bescheiden nimmt sich allerdings das flache, nur 374 Liter fassende […]