Chevrolet

Chevrolet Corvette

07. Dez 2002Keine KommentareTests

Der kultivierte, dezent-kraftvoll brummelnde Corvette-V8 ist super-bullig, die Sechsgang-Schaltung benötigt man gar nicht, sie ist schwergängig sowie relativ langwegig – und spürbar besser als mit der agilen Viergang-Automatik geht die Vette auch nicht. Fein: 1A-Ergonomie, bequeme, vielfach verstellbare Sitze, Top-Bremsen, präzise, nicht zu leichtgängige Lenkung. Das antiquierte Fahrwerk (hinten Starrachse mit Blattfedern!) verdaut hohe Kurvengeschwindigkeiten, versetzt aber bei Rumplern in der Kurve den Wagen. Federung befriedigend, Stabilitäts- und Traktionskontrolle mit der Power meist überfordert. Minus: nur Front-Airbags lieferbar, schwer zugängliches (immerhin geräumiges) Gepäckabteil, mäßige Verarbeitung. Ordentliche Basis-Ausstattung, drei Jahre Neuwagen-Garantie, vergleichsweise attraktiver Preis, sensationell niedriger Verbrauch.TECHNIKV8, 5666 ccm, 253 kW […]

Chevrolet Trailblazer 4,2 LTZ

07. Dez 2002Keine KommentareTests

Der GM-Offroader wirkt ungemein wuchtig und übertrifft an optischer Präsenz seinen Vorgänger, den eher schmalbrüstigen Blazer, klar. Bei Ausflügen ins Gelände stellt sich schnell heraus, dass der imposante Chevy in erster Linie für die Straße konzipiert wurde, Stichwort geringe Bodenfreiheit. Auf asphaltierten Wegen bietet der Trailblazer erstaunlichen Komfort und vergleichsweise dynamisches Fahrverhalten. Der kultivierte Reihensechszylinder dreht nicht gerade freudig hoch, bietet aber imponierende Durchzugskraft. Sanft schaltende, aber nicht sehr reaktionsschnelle Automatik, präzise, jedoch indirekte Lenkung, kräftige Bremsen. Im stattlichen Innenraum findet man Sitze mit wenig Seitenhalt und ein luxuriöses Ambiente, aber auch eine teils lieblose Verarbeitung. Großer, glattflächiger und erweiterbarer […]

Chevrolet Trailblazer 4,2 LTZ

02. Dez 2001Keine KommentareTests

Mit seiner wuchtigen Front, den zusammengekniffenen Scheinwerfer-Augen und den riesigen 17-Zoll-Felgen sieht der Chevrolet Trailblazer aus wie ein klassischer US-Offroader. Seinen Vorgänger, den zuletzt recht schmalbrüstigen Blazer distanziert er in Sachen Auftritt um Lichtjahre. Stutzig macht bei genauerem Hinsehen bloß die relative Bodennähe des Trailblazer. Und tatsächlich fiel die Bodenfreiheit mit 17 Zentimeter für einen Geländewagen eher gering aus. Der Grund dafür: Der Trailblazer soll gar kein Kraxler mehr sein, sondern geht ab jetzt als flotter SUV ins Rennen um Marktanteile. GM brüstet sich sogar damit, diesen Begriff 1975 just für den Blazer erfunden zu haben.Im Vergleich zum Vorgänger erkennt […]

Chevrolet Tahoe LT Premium

09. Jul 2001Keine KommentareTests

Kann ein 2,5 Tonnen schwerer Gelände-Riese vom Schlag eines Chevrolet Tahoe überhaupt leichtfüßig sein? Er kann, wenn unter seiner Motorhaube ein 5,4-Liter-V8 mit 273 PS wohnt. Der gute, alte Small Block“, dessen Entwicklung auf die Fünfziger zurückgeht, ist schlicht nicht tot zu kriegen. Er schafft locker die demnächst gültigen EU-III-Emissionsgrenzen und schüttelt auch mit verkleinertem Hubraum (gewöhnlich 5,7 Liter) viel Leistung und Drehmoment aus dem Ärmel. Die Endgeschwindigkeit von 175 km/h gibt daher auch nicht der Luftwiderstand vor, sondern die Elektronik – zwecks ReifenSchonung.Um den Motor herum tat sich ebenfalls einiges: Eine noch größere, runder und moderner wirkende Karosserie, neuerdings […]

Chevrolet Tahoe LT Premium

19. Apr 2001Keine KommentareTests

Der große Chevy ist eine imposante Erscheinung, er offeriert Platz im Überfluss, und das für bis zu acht Personen. Die opulente Ausstattung bietet alles, was das Herz begehrt, ist aber für Europäer teilweise ungewohnt (z. B. Automatik-Wählhebel am Lenkrad). Der bärige Riesen-Motor beeindruckt mit Kultiviertheit und gewaltigem Drehmoment – richtig behende absolviert der Zweieinhalb-Tonner so manches Überhol-Manöver. Verständlich: dass dabei keine Spar-Verbräuche drin sind. Die gute Geländetauglichkeit (inklusive selbst zuschaltendem Allrad) wird nur durch die Wagengröße beeinträchtig. Beachtlicher Federungskomfort, braves Untersteuern im schnell erreichten Grenzbereich, behäbiges Handling, leichtgängige, halbwegs präzise Lenkung. Kein Renommee: die wenig wirkungsvollen, zudem fading-anfälligen Bremsen. Plus: […]

Chevrolet Corvette

03. Jan 2001Keine KommentareTests

Der kultivierte 5,7-Liter-V8 brilliert mit üppiger Power bei jeder Drehzahl, harmoniert gut mit der schnell aber nicht ganz ruckfrei schaltenden Viergang-Automatik und degustiert Sprit erfreulich zurückhaltend. Gutmütiges Fahrverhalten dank Serien-Antriebsschlupfregelung sowie straffer, aber keineswegs zu harter Abstimmung. Weniger gut: das Fahrwerks-Poltern und Versetzen auf schnell überfahrenen Querfugen. Positiv: die leichtgängig-präzise Lenkung, die starken Bremsen und die erstklassigen Ledersitze. Überraschend groß präsentieren sich Innen- und Kofferraum, fast schon überbordend die Ausstattung, Verarbeitung und Ergonomie zählen aber nicht zu den Stärken der ´Vette. Durchschnittliche Sicherheits-Zutaten (Seitenairbags nicht erhältlich), die Kopfstützen reichen nicht hoch genug. Einwandfrei: die Umwelt-Bemühungen. Vergleichweise günstig: der Preis. Technik […]

Chevrolet Alero 3,4 V6

03. Jan 2001Keine KommentareTests

Der unauffällige Mittleklasse-Chevy vermittelt auf allen Plätzen tadelloses Raumgefühl. Er ist passabel verarbeitet, ansprechend eingerichtet und top ausgestattet. Minus: weiche Sitze, großer Wendekreis. Durchschnittlich geräumiges, aber variabel erweiterbares Kofferabteil. Pluspunkte: übersichtliches Cockpit, höhenverstellbares Lenkrad, brauchbare Ablagen. Der rauhe 3,4-Liter-V6 hängt willig am Gas, dreht gleichmäßig hoch und zieht ordentlich durch. Ruckfrei und sanft, manchmal aber unmotiviert schaltende Automatik. Bedien-Minus: die zu leichtgängige, gefühllose Lenkung und die schlecht dosierbaren, erst nach festem Pedaldruck wirksamen Bremsen. Der Alero ist gemütlich gefedert, im Grenzbereich verhält er sich neutral bis leicht untersteuernd. Nicht ganz zeitgemäßes Sicherheits-Paket (Fond-Kopfstützen und Seitenairbags fehlen), bis auf hohen Verbrauch […]

Chevrolet Camaro 3,8 Targa

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Fast fünf Meter Außenlänge, geduckte Linienführung – der Camaro setzt sich beeindruckend in Szene. Vergleichsweise bescheiden: der enge Innenraum – im Fond gibt´s gar nur Not-Sitze – und der kleine Kofferraum. Die Grund-Ausstattung ist wohnlich-generös, diverse Elektro-Helfer erleichtern das Leben, verstreute Bedien-Knöpfe und kleine Verarbeitungs-Schwächen trüben jedoch das Bild. Genauso ärgerlich: die unterschiedlichen und asymmetrischen Schlüssel für Tür und Zündung. Der V6 läuft an sich ruhig, werkt unter Last aber angestrengt und kehlig, die Automatik schaltet nicht sonderlich ruckfrei. Leichtgängig, aber etwas indirekt: die Lenkung. Die Federung ist ausreichend schluckfreudig, in schnellen Kurven bremst sich der Camaro untersteuernd ab. Bis […]

Chevrolet Corvette Cabrio

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Auch als Cabrio sorgt die Corvette für imposanten Auftritt, gewaltigen Antritt und atemberaubende Akustik. Bereits im Leerlauf blubbert der bärenstarke V8 verheißungsvoll, das brachiale Grollen während der Fahrt zeugt von üppiger Power. Unbeeindruckt vom hohen Drehmoment schaltet die Viergang-Automatik bemerkenswert ruhig, nur bei Kickdown reißt es nach längerer Nachdenk-Pause ruppig an der Kardanwelle. Wer lieber selbst Regie führt: Ein Sechsgang-Schaltgetriebe gibt´s gegen Aufpreis. Das ASR-gezähmte Heck reagiert zwar nie giftig, die antiquierten hinteren Blattfedern lassen die ´Vette allerdings auf Querfugen in schnellen Kurven leicht versetzen. Amerikanisch-opulent: Innenbreite und Ausstattung. Einfach und flott, aber ausschließlich manuell zu bedienen: das recht solide […]

Chevrolet Trans Sport V6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Bei über fünf Metern Außenlänge offeriert man opulenteste Raumverhältnisse, selbst mit sieben Insassen (zwei Einzelsitze in Reihe zwei) bleibt noch massig Stauraum. Variabilität: Reihe-drei-Rückbank verschieb- und ausbaubar, auch die Einzelsitze lassen sich entfernen. Ami-typisch: nahezu komplette Ausstattung zu vergleichsweise günstigem Preis, bei der Verarbeitung muß man aber kleine Abstriche machen. Der V6 glänzt – trotz Automatik – mit Temperament und akzeptablen Verbrauchswerten, Laufruhe hingegen ist nicht seine Stärke. Straffes, gutmütig-untersteuernd ausgelegtes Fahrwerk, sehr schluckfreudige Federung. Relativ präzise Lenkung, nicht ganz ruckfreie Automatik, wirksame Bremsanlage. Auf aktuellem Stand beim Sicherheits- und Umwelt-Check. Finanz-Plus: Vorsteuer-Abzugsberechtigung. Technik V6, 3350 ccm, 137 kW (186 […]