Fiat

Fiat Multipla 100 16V SX

03. Jan 2001Keine KommentareTests

Multipla-Highlights: extravagantes Styling und innovatives Raumkonzept. Drei Sitze pro Reihe ermöglichen großzügige Beinfreiheit und einen voluminösen Grund-Kofferraum. Variabialitäts-Details: Der vordere Mittelsitz wird bei Bedarf zum Tischchen, die leichten hinteren Sessel sind einzeln verschieb-, umklapp- oder ausbaubar. Wildes Cockpit-Design ohne große Ergonomie-Patzer, viele originelle Ablagen, tolle Rundumsicht. Minus: zu weiche Sitze mit wenig Seitenhalt. Ausreichend temperamentvoller, bei hohen Touren ziemlich lauter 16-Ventiler mit akzeptablen Trink-Sitten. Leichtgängig-exakte Lenkung, etwas hakelige Schaltung. Straff-komfortable Federungsabstimmung, die breite Spur schafft Kurven-Kompetenz ohne Handlichkeits-Einbußen. Brave Basis-Ausstattung, ambitionierte Verarbeitung. Sicherheits-Mankos: ABS und Sidebags kosten Aufpreis, Kopfstützen nicht höhenverstellbar. Tadelloser Grün-Check. Technik R4, 4-Ventil-Technik, 1581 ccm, 76 kW […]

Coupé Fiat 2.0 20V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das flotte Styling setzt sich im Cockpit fort, der Funktionalität tut´s aber keinen Abbruch. Dazu passend der Antrieb: ein drehfreudiger Fünfzylinder mit markantem Sound, erfreulichen Fahrleistungen und dank kurzer Übersetzung kräftigem Durchzug. Direkte, präzise Lenkung mit richtig dosierter Servo-Unterstützung, aber leichten Antriebseinflüssen. Viel Fahrspaß garantieren auch das griffige Volant, die problemlose Schaltung sowie die standfesten, fading-unempfindlichen Bremsen. Das Fahrwerk ermöglicht mit sportlicher Härte einen hoch angesiedelten, neutralen Grenzbereich. Für ein fesches Coupé recht gute Raumverhältnisse, bei der Kopffreiheit und generell im Fond muß man freilich Abstriche machen. Ausreichend voluminös und erweiterbar: der Kofferraum. Gute Komfort- und Sicherheits-Ausstattung, kleine Patzer trüben […]

Fiat Seicento Sporting

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die Karosserie ist gegenüber dem Vorgänger Cinquecento dezent gewachsen, im Fond und im Kofferraum blieb das Platzangebot aber bescheiden. Dafür läßt sich das Gepäckabteil leicht beladen, gut nutzen und mittels geteilt umlegbarer Rücksitze erweitern. Minus: keine brauchbaren Ablagen, fehlende Lenkrad- oder Sitz-Höhenverstellung, kleine, schwer verstellbare Außenspiegel. OK: Geräuschdämmung, Fahrgefühl, Verarbeitung. Pfiffiges Innenleben, attraktive Ausstattung samt günstig kalkulierter Aufpreisposten (Leder, Klima etc.). Sehr direkte, servolose Lenkung, die Schaltung hakelt fallweise. Die auffallend kurze Getriebe-Abstufung macht den drehfreudigen, elastischen und sparsamen Motor noch quirliger. Der Seicento Sporting flitzt quick und weitgehend neutral um die Ecken, das tiefergelegte Fahrwerk filtert recht passabel. Sicherheits-Mankos: […]

Fiat Punto 60 SX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Er ist zwar nicht mehr der Jüngste, dennoch gehört der Punto zu den Klassenbesten in Sachen Raumangebot. Und das nicht bloß für die Passagiere, hinter der steilen Heckklappe wartet ein relativ stattlicher, gut nutzbarer und variabel vergrößerbarer Kofferraum. Minus: wenig taugliche Ablagen, plastik-dominiertes und nicht perfekt verarbeitetes Innenleben, schlechte Tankentlüftung. Plus: übersichtliches, funktionelles Cockpit. Ambivalenz beim Fahrwerk: Es punktet mit hoher Kurvenstabilität, federt aber unausgewogen. Bremsen: durchschnittlich standfest, nicht besonders fein zu dosieren. Vorteile zum billigeren 55 SX: der um fünf PS stärkere und harmonischer laufende 1200er sowie die fein ansprechende Servo. Relativ präzise, fallweise aber hakelig: die Schaltung. Ansonsten […]

Fiat Palio Weekend 75

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das 73-PS-Triebwerk im Einstiegs-Palio arbeitet brav, leidlich zügig und bis auf hohe Touren ziemlich kultiviert. Komfortabel, doch vor allem beladen lastwechselanfällig: das etwas zu weiche Fahrwerk. Leichtgängige, aber indirekte und um die Mittellage schwammige Servo. Erstaunlich exakt: die Schaltung. Ein Minus kassieren die schwachen und schlecht dosierbaren Bremsen. Beim Passagier-Raum der Konkurrenz ebenbürtig, beim Kofferraum jedoch deutlich überlegen: Der schluckt bis zu 1540 Liter, punktet mit extrem niedriger Ladekante, ebener Fläche, hoher Zuladung und voller Variabilität, Kombi-Features wie Dachreling und Laderaum-Abdeckung sind inklusive. Gute Verarbeitung, ansprechende Material-Anmutung, vernünftige Serien-Mitgift. Passabel: die Sicherheits-Ausrüstung, ABS muß man allerdings extra berappen. Der Grün-Check […]

Fiat Brava 1,2 16V SX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Unter dem mutig gestylten Heck steckt ein voluminöses, gut nutzbares und variables Ladeabteil. Auch innen hat man viel Platz, im Fond stören allerdings die geringe Kopffreiheit sowie die niedrigen Kopfstützen. Minus: unterdimensionierte Sitze. Der Basis-Motor wirkt im Antritt recht agil, kommt bei Autobahn-Steigungen aber außer Atem. Besonders sparsam werkt der Dreiventiler leider auch nicht. Satt-sichere Straßenlage, auch in Extremsituationen ist der Untersteuerer leicht beherrschbar. Dafür nervt die polternde, stoßige Federung. Relativ direkte Lenkung, etwas hakelige Schaltung. Geschmackvolle, doch wenig hochwertige Innen-Einrichtung, auch mit Verarbeitungsschwächen muß man leben. Durchschnittlich spendable Serien-Mitgift, die Sicherheit kommt auch nicht zu kurz: zwei Front- und […]

Fiat Coupé 1,8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Nach wie vor aufregend: das flotte Pininfarina-Design. Genauso extravagant, aber dennoch funktionell ist das Cockpit gestylt. Viele Komfort-Annehmlichkeiten sind bereits in der Einstiegs-Version serienmäßig, auch die saubere Verarbeitung fällt positiv auf. Coupé-untypisch: das gute Platzangebot vorne sowie der relativ geräumige und via Umlege-Lehne auch noch erweiterbare Kofferraum. Praxis-Nachteile: enger Fond, kleine Rückspiegel, schlechte Rundumsicht. Sportliche Fahr-und-Fühl-Zutaten: exzellentes Kurvenverhalten, auch bei Lastwechsel gutmütig, harte Federung, nicht zu leichtgängige Servo, kurzwegig-exakte Schaltung, feinfühlige, kräftige ABS-Bremsen sowie die gut konturierten Sitze. Der 1800er klingt kernig, entwickelt sein Temperament erst bei hohen Touren. Dennoch bleibt der Verbrauch im Rahmen. Lobenswert: reichhaltige Sicherheitsausstattung, lückenlos abgehakte […]

Fiat Punto 85 16V Sporting

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Außerdem genehmigt er sich im Schnitt genau einen Liter weniger Sprit als das Vorgänger-Modell. Passend zum quirligen Aggregat: die sportlich-kurz abgestufte, wenn auch etwas hakelige Schaltung, die leichtgängig-präzise Servo sowie das tiefergelegte Sport-Fahrwerk, das durchaus noch Spielraum für Komfort offenläßt und in schnell gefahrenen Kurven bloß brav untersteuert. Ebenfalls fein: gute Übersicht, kleiner Wendekreis, reichhaltige Ausstattung. Die Bremsen sind dafür nicht fein dosierbar und nur durchschnittlich standfest. Nutz-Minus: kleine Innenraum-Ablagen. Ordentlich dimensionierte Vordersitze, vorne wie hinten überdurchschnittlich viel Bewegungsfreiheit. Punto-Kofferraum: geräumig, glattflächig, 2:1 erweiterbar, allerdings mit hoher Ladekante. ABS und Beifahrer-Airbag nur gegen Aufpreis, brav dagegen bei den Umwelt-Punkten. Technik […]

Fiat Bravo 2.0 20V HGT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit typisch italienischem Spruch macht der drehfreudige Vierventiler mächtig Dampf, dank kurzer Übersetzung auch schon bei niederen Touren. Je nach Fahrweise braver bis power-adäquater Spritverbrauch. Das Fahrwerk ist wesentlich straffer als das der schwächeren Brüder, dafür liegt der 147 PS-HGT neutral und bombensicher bis in den Grenzbereich. Exakte Schaltung, in richtigem Maße leichtgängige Servo mit viel Bodenkontakt, wirksame ABS-Bremsen. Vergleichsweise opulentes Platzangebot für die Passagiere, der knappe Kofferraum läßt sich via geteilter Umlege-Rücklehne variabel erweitern. Wohnliche, eigenständige Einrichtung mit guter Ergonomie und viel Italo-Flair, reichhaltige Ausstattung inklusive vieler Komfort- und Sport-Details. Bis auf den aufpreispflichtigen Beifahrer-Airbag zeitgemäßer Sicherheits-Check, keine Umwelt-Mankos. […]

Fiat Marea TD 125 HLX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Weniger passend: die lange Vorglühzeit, der rauhkehlige Klang und das deutliche Turboloch. Ansonst ordentliche Fahr-Qualitäten: sehr gute Geräuschdämmung bei Reisetempo, recht komfortable Abstimmung, verläßliches Kurvenverhalten. Weitere Meriten: die leichtgängige Lenkung, das exakte Getriebe sowie die wirksamen und feinfühligen ABS-Bremsen. Vorne bietet der Marea reichlich, hinten durchschnittlich viel Platz. Zahlreich praktische Innen-Ablagen, glattflächiger, variabel erweiterbarer Kofferraum. Minus: Deckel-Scharniere drücken aufs Gepäck. Die einzige mit diesem Motor kombinierbare Ausstattungs-Version spielt alle Stückerl: Alu-Felgen, diverse Elektro-Helfer, Klima, Stereoanlage, etc. – alles ohne Aufpreis. Die hellen Stoffe wirken freundlich, die tadellose Verarbeitung läßt bessere Werthaltung erwarten als beim Vorgänger Croma. Außerdem: zeitgemäße Sicherheits- und […]

Fiat Marea Weekend TD 100 SX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Weitere Highlights: das charmante Cockpit-Design und die zwecks leichterer Beladung herunterklappbare Stoßstange. Auch die Grundausstattung kann sich – vor allem in Anbetracht des günstigen Kaufpreises – sehen lassen, die Verarbeitung ist durchaus in Ordnung. Der 100 PS-Turbodiesel stellt die goldene Mitte der Selbstzünder-Palette dar: Sein Durchzug (nach Einsetzen des Laders), die Geräuschdämmung und der Verbrauch liegen im guten Mittelfeld der Konkurrenz. Der Marea läßt sich zielgenau lenken, exakt schalten und zuverlässig verzögern. Das sichere Fahrwerk ist selbst vollbeladen lastwechsel-unanfällig. Dafür ist der Italo-Lader recht hart gefedert, was besonders auf kurzen Unebenheiten deutlich wird. Keine Schwächen im Sicherheits- oder Grün-Bereich. Technik […]

Fiat Ulysse 1,8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Beim Billig-Ulysse ist die zweite Sitzreihe als Bank ausgeführt, deren Lehne sich nur im ganzen umlegen läßt. Immerhin kann man das Gestühl ausbauen, was bis zu 2100 Liter Stauraum bringt. Minus: Eine dritte Sitzreihe ist für die Einstiegs-Version nicht zu haben. Ausreichend kräftig: der 1800er mit angenehmer Drehmoment-Charakteristik – nur bei Vollbesetzung wünscht man sich mehr Punch. Die Servo vermittelt viel Fahrbahnkontakt, die optimal plazierte Schaltung ist etwas hakelig. Kräftige Bremsen, jedoch schwammiges Pedalgefühl. Plus: sinnvoll gegliedertes Cockpit. Federung: komfortabel, kurze Stöße kommen aber durch. Gutmütiges Fahrverhalten, wenig Karosserie-Bewegungen. Vorne wie hinten üppige Platzverhältnisse (einzig die Kopffreiheit ist nicht überragend), […]