Mercedes Benz

Mercedes A 190

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zweiventiler des Top-A macht vor allem dank der kurzen Getriebe-Übersetzung glaubwürdig auf sportlich, der kernige Sound bei hohen Touren unterstreicht den Anspruch. Lenkung und Schaltung: nicht zu leichtgängig, präzise, exakt. Straffes, elch-sicheres Fahrwerk, eingeschränkter Komfort speziell bei kurzen Schlägen. Wirksame Bremsen, die einst mini dimensionierten Sitze sind nun größer, aber immer noch keine Seitenhalt-Wunder. Raumkonzept-Plus: bei kürzester Außenlänge passable Platzverhältnisse für alle Insassen, obendrein ein brauchbarer Kofferraum. Die Rückbank läßt sich verschieben, vorklappen oder ganz herausnehmen. Der A 190 ist nur in den besseren Ausstattungs-Linien lieferbar, eine Klimaanlage kostet dennoch extra. Übersichtliche, ordentlich verarbeitete Einrichtung, nur durchschnittliche Material-Anmutung, stolzer […]

Mercedes C 180

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Basis-Triebwerk der (noch) aktuellen C-Klasse bietet lediglich Durchschnitt bei Drehfreude und Leistung. Komfort-orientiertes Fahrwerk mit hoher Filterwirkung, flotte Kurven werden sicher (ESP Serie), doch mit vergleichsweise starker Seiten-Neigung genommen. Die sehr leichtgängige Lenkung könnte einen Hauch direkter sein, das überarbeitete Getriebe lässt sich etwas knochig, aber exakt schalten. Beim Raumangebot fällt man hinter jüngere Konkurrenz zurück, vor allem im Fond und im – nur gegen Aufpreis erweiterbaren – Gepäckraum geht es eng zu. Benz-Stärken: solide Wohlfühl-Atmosphäre im Inneren, eher konservative, aber übersichtliche Einrichtung, makellose Verarbeitung. Nicht zu karge, aber auch keineswegs opulente Ausstattung, gegen Aufpreis gibt´s fast alles. Tadellos: […]

Mercedes E 270 CDI

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Fünfzylinder-CDI werkt bei Gleit-Fahrt flüster-leise, am Stand oder bei forcierter Gangart klingt aber klar der Diesel durch. Plus: angenehmer Drehmoment-Verlauf, geringer Verbrauch. Das serienmäßige Sechsgang-Getriebe ist hervorragend auf den Motor abgestimmt und lässt sich kurzwegig-exakt schalten, das griffige Lenkrad kann aber das zu geringe Fahrbahn-Feeling der leicht indirekten Lenkung nicht kompensieren. Dank Serien-ESP sicher, aber nur mäßig agil zu bewegen, die schluckfreudige Federung bügelt auch kurze Wellen fast perfekt glatt. Passable Innenmaße, vorne sitzen allerdings selbst Zweimeter-Menschen bequem. Großer, wenig verwinkelter Kofferraum, nur durch (Aufpreis-)Skisack erweiterbar. Innen-Facelift: frisches Design à la S-Klasse. Gute Serienausstattung, überdurchschnittliches Sicherheits-Paket, niedriger Sprit-Verbrauch, attraktive […]

Mercedes S 500

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das S steht nicht mehr für Protz, das gefällige Design – außen wie innen – und das agile (elektronisch verstellbare) Fahrwerk bringen auch einen Schuss Dynamik ins Oberklasse-Leben. Dank Luftfederung gibt´s Komfort auf höchstem Niveau, etliche Fahrstabilitäts-Hilfen kümmern sich um größtmögliche Reserven innerhalb physikalischer Grenzen. Präzise, leichtgängige Lenkung, die adaptive Automatik passt sich der Fahrweise an und schaltet beinahe unbemerkt, Selbst-Wahl der Gänge ist auch möglich. Bereits aus tiefen Touren potenter, seidiger V8, dessen Performance gar nicht so sehr gegenüber der des neuen V12 abfällt. Oberklasse-adäquater Innenraum, das Ladeabteil ist nur durchschnittlich voluminös und nicht erweiterbar. Luxuriöse Ausstattung, hochwertige Einrichtung, […]

Mercedes CLK 200 Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der laufruhige Vierventiler wird mit zunehmender Drehzahl brummig, Dynamik und Drehmomentverlauf passen auch nicht ideal zur entspannt und ruckfrei arbeitenden Fünfgang-Automatik. Präzise, ausreichend direkte Lenkung, bissig-standfeste Bremsen. Neutral ausgelegtes Fahrwerk ohne Lastwechsel-Reaktionen, wirkungsvolle Antriebsschlupfregelung, beim Komfort aber unausgewogen. Vergleichsweise ordentliche Platzverhältnisse (Ausnahme: geringe Ellbogenfreiheit vorne wie hinten), geräumiges, leicht beladbares und variables Gepäckabteil. Karosserie-Minus: schlechte Übersicht nach hinten. Positiv: langstrecken-taugliche Sitze, Beifahrersitz mit Memory-Funktion beim Vorklappen. Gar nicht mickrige Serien-Mitgift, dezent sportlich angehauchtes Interieur, solider Verarbeitungs- und Material-Eindruck. Ordentliches Sicherheits-Paket, bis auf nicht durchgängig verwendete Wasserbasis-Lacke bemüht umwelt-bewusst. Technik R4, 4-Ventil-Technik, 1998 ccm, 100 kW (136 PS) bei 5500/min, max. […]

Mercedes CL 600

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Optisch erschlankt, technisch auf dem letzten Stand – das neue Mercedes-Spitzen-Coupé CL 600. Der fast unhörbare V12 liefert Kraft in jedem Drehzahlbereich, die Zylinder-Abschaltung – zur Verbrauchs-Senkung schaltet der Motor im Teillast-Bereich sechs Zylinder ab – funktioniert unmerklich. Nicht extrem spontan, aber angenehm ruckfrei: die Fünfgang-Automatik mit Handschalt-Ebene. Das Raumangebot erinnert weniger an ein Coupé als an ein Fünfmeter-Auto. Für Fahrvergnügen sorgt Active Body Control“, die Nick- und Wank-Bewegungen der Karosserie unterbindet. Weitere High-Tech-Features: elektronische Reifendruck-Kontrolle, Xenon-Fernlicht, Abstandsregel-Tempomat und Keyless Go – eine Art Kreditkarte, die CL-Besitzer schlüssel-frei ins Auto lässt. Mini-Ärgernisse: unwillig schließender Handschuhfachdeckel, schwergängige Türen. Optimale Sicherheits-Ausstattung und […]

Mercedes V 220 CDI Aut.

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Vierzylinder-CDI springt prompt an, schafft bulliges Drehmoment und niedrigen Verbrauch, angesichts des Gewichts sind die Fahrleistungen akzeptabel. Die Automatik ist gut auf den Motor abgestimmt und schaltet selbst unter Last weich. Manövrier-Minus: zu indirekte Lenkung, zu flach stehendes Volant. Die Bremsen sind ausreichend kräftig, jedoch schlecht zu dosieren. Plus: Geräumige, übersichtliche Karosserie, jeder der sechs Einzelsitze ist um- und vorklappbar, der Ausbau aber mühsam. Bequemer Zustieg nach hinten, brauchbare Ablagen vorhanden, Vorsteuerabzug spielt´s nur bei der Siebensitzer-Version. Aufgeräumtes, durch helle Kunststoffe aufgeheitertes Cockpit, die Ausstattung ist passabel, Klimaanlage kostet extra. Bis auf nicht erhältliche Seitenairbags brav beim Sicherheits-Check, die […]

Mercedes A 140

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Zur Erweiterung kann man die Rückbank geteilt umlegen oder gänzlich ausbauen. Überwiegend flott gestylter Innenraum, hochwertige Sitzbezüge, aber enttäuschendes Billig-Plastik. Recht gute, vor allem in Sicherheits-Belangen vollständige Basis-Ausstattung mit jeder Menge Spielraum für Extras. Hohe Sicherheitsreserven der crashtest-bewährten Karosserie. Passable Federung, aber empfindlich gegen Seitenwind. Anfangs-Serie mit mißlungenem Fahrwerk, Kipp-Gefahr bei abpruten Ausweichmanövern. Folge: Auslieferungs-Stopp und Rückholaktion im November ´97. Ab Februar ´98 mit komplett überarbeitetem Fahrwerk und serienmäßiger Fahrdynamikregelung ESP. Kräftige, gefühlvolle Bremsen, exakte Schaltung, etwas indirekte Lenkung. Der Basis-Benziner wirkt zwar spritzig, verliert aber durch mäßige Elastizität – beladen und bergauf muß man fleißig schalten. Voll am Puls […]

Mercedes C 240 V6 Aut. Elegance

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Wohl auch wegen der kraftraubenden Fünfgang-Automatik, die dafür selbst bei Kickdown weich die Gänge wechselt. Präzise, aber indirekte Lenkung, sehr standfeste, gut zu dosierende Bremsen. Das Raumangebot der C-Klasse liegt höchstens im Klassenschnitt. Ebener, aber zerklüfteter Kofferraum – Umlege-Lehnen und Skisack kosten Aufpreis. Ärgerlich: Sogar die Lenkradverstellung steht auf der Extra-Liste. Dafür verwöhnt die Elegance-Ausstattung mit vielen feinen Details und nobler Innen-Atmosphäre. Intelligent: die Funkfernbedienung des neuen, bartlosen Schlüssels öffnet bzw. schließt neben den Türen auch Kofferraum und Fenster. Souverän: Sicherheits-Features bis hin zum Brems-Assistenten. Grün-bemühte Umwelt-Checklist. Dem hohen Kaufpreis stehen Top-Qualität und relativ gute Werthaltung gegenüber. Technik V6, 3-Ventil-Technik, […]

Mercedes E 280 V6 4Matic

02. Jan 2001Keine KommentareTests

35 Prozent der Antriebskraft fließen permanent zu den Vorderrädern – das Ergebnis: Der Hecktriebler-Charakter bleibt abgeschwächt erhalten, das Traktionsplus bei Nässe oder Schnee ist enorm. Die serienmäßige Fünfgang-Automatik schaltet weich und ist gut auf den Motor abgestimmt. Der V6 der neuen Dreiventil-Generation läuft seidig und bereits aus niedrigen Touren ausreichend kraftvoll. E-Klasse-Meriten: eher komfortable Fahrwerks-Abstimmung, sehr leichtgängige, ausreichend präzise Servo, standfeste Bremsen inklusive Break-Assist, der zu zart ausgeführte Vollbremsungen optimiert. Recht gute Platzverhältnisse, das 4WD-System kostet jedoch 20 Liter Kofferraum. Vernünftige, aber nicht luxuriöse Grundausstattung, paßgenaue Verarbeitung, konservativ-funktionelles Interieur, vorbildliche Sicherheits- und Umwelt-Checkliste. Technik V6, 3-Ventil-Technik, 2799 ccm, 150 kW […]

Mercedes E 290 TD T

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Im Leerlauf und unter Last kann selbst die aufwendige Dämmung den konstruktionsbedingten Sound nicht ganz kaschieren, dafür ermöglicht der Direkteinspritzer tolle Verbräuche. Gut auf den Motor abgestimmtes Getriebe, feinfühlig-präzise Lenkung, wirksame ABS-Bremsen. Der souveräne Federungskomfort bleibt auch bei voller Beladung erhalten, das neutrale Kurvenverhalten nicht ganz: Da sollte man etwas aufs Heck achten, wenn auch ungestüme Gasstöße von der Traktionskontrolle entschärft werden. Vorne wie hinten gibt´s nach allen Richtungen bequem Platz, das riesige Lade-Abteil ist serienmäßig via geteilter Umlege-Rücksitze erweiterbar. Basis-Ausstattung: nicht gerade knausrig, aber bereits eine Klimaanlage muß man aus der langen Extra-Liste dazubestellen. Tadellos: Ergonomie, Qualität und Verarbeitung. […]

Mercedes V 230 Trend

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Indirekte Servolenkung mit flach stehendem (nicht höhenverstellbarem) Lenkrad, großer Wendekreis, schlecht dosierbare, etwas fading-empfindliche Bremsen. Immerhin ist der V dank Luftfederung (hinten) sehr komfortabel, Kurven meistert er leicht untersteuernd und immer kontrollierbar. Der Vierzylinder-Benziner müht sich spürbar mit den knapp zwei Tonnen Leergewicht ab, bei höheren Drehzahlen wird er laut. Übersichtliches Cockpit mit griffgünstigem Schalthebel fürs exakte Getriebe. Die Serien-Ausstattung umfaßt sechs klapp- und herausnehmbare Einzelsitze (Ausbau der 42-Kilo-Sessel mühsam), einen siebenten Sitz gibt´s gegen Aufpreis. Passable Komfort- und moderne Sicherheits-Details, die Klimaanlage kostet aber gut 27 Tausender extra. Durchschnittliche Verarbeitung. Umwelt-Minus: zu hoher Verbrauch. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 2295 ccm, […]