Peugeot

Peugeot 406 SV 2,2

03. Mai 2001Keine KommentareTests

Der ungemein kultiviert laufende 2,2-Liter-Sechzehnventil-Benziner dreht leichtfüßig hoch und liefert ansprechende Fahrleistungen ohne übermäßigen Tribut an der Tankstelle. Das Fahrwerk bietet sichere Straßenlage und viel Komfort. Die Schaltung ist knochig-exakt, die leichtgängige Lenkung könnte etwas mehr Fahrbahn-Kontakt vermitteln. Rangier-Minus: großer Wendekreis. Die Serien-Ausstattung befindet sich beim SV-Modell auf Top-Niveau, die Ergonomie passt – abgesehen vom überladenen Lenkstockhebel. Das Ambiente des Mittelklasse-Franzosen wirkt freundlich und hochwertig, die Verarbeitung vertrauenswürdig. Gutes, aber nicht hervorragendes Platzangebot. Das Kofferraumvolumen ist im Grundzustand bescheiden, eine Durchreiche und umlegbare Fond-Lehnen sind aber aufpreisfrei dabei. Plus: ordentliches Sicherheitspaket, brave Umwelt-Bilanz, fairer Preis (aber mäßige Werthaltung). TECHNIKR4, 4-Ventil-Technik, […]

Peugeot 607 2,2 HDI

03. Mai 2001Keine KommentareTests

Der große Vierzylinder-Common-Rail-Diesel ist nicht super-bissig, aber sehr manierlich, beim Verbrauch kann´s die Konkurrenz etwas besser. Langwegige, aber halbwegs präzise und gut gestufte Fünfgang-Schaltung, etwas gefühlsarme, nicht sehr direkte Lenkung. Das Fahrwerk des größten Peugeots liefert viel Komfort, ist aber nicht ganz immun gegen Lastwechsel. Beim Platzangebot spielt der Stufenheck-Franzose einen seiner größten Trümpfe aus, und der Kofferraum setzt mit 601 Liter Fassungsvermögen Maßstäbe. Obendrein sind geteilte Umlege-Lehnen und Skidurchreiche serienmäßig an Bord. Plus: überaus reichhaltige Funktions- und Komfort-Ausstattung, umfangreiches Sicherheitspaket (ESP kostet aber extra), günstiger Preis. Grün-Plus: erster Diesel mit Partikelfilter. TECHNIKR4, 4-Ventil-Technik, 2179 ccm, 98 kW (133 PS) […]

Peugeot 806 ST HDI

03. Mai 2001Keine KommentareTests

Der moderne Turbodiesel des Peugeot läuft ruhig, arbeitet ohne störendes Turboloch und wirkt erstaunlich spritzig. Das komfortbetonte Fahrwerk gewährt kurvensichere Straßenlage und gute Traktion. Tadellos: Lenkung und Schaltung. Wirkungsvolle, aber fading-anfällige Bremsen. Der Innenraum bietet üppige Platzverhältnisse vorne wie hinten und ist vor allem dank der Sitz-Variationsmöglichkeiten vielseitig. Die Sessel sind vorne weich und etwas zu klein dimensioniert, bieten aber passablen Seitenhalt und fahrerseitig eine Kreuzstütze. die hinteren Sitze sind ein wenig zu tief montiert. Riesiger, gut nutzbarer Kofferraum mit niedriger Ladekante und Verzurrösen. Befriedigende Ergonomie, gute Übersicht. Reichhaltige Ausstattung, ordentliche Verarbeitung, gefällige Materialien. Minus: keine Seitenairbags, Kopfstützen nicht weit […]

Peugeot 406 ST 1,8 16V

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Zeitlos elegante Karosserie mit üppigen Platzverhältnissen im Inneren, selbst auf den umlegbaren Fondsitzen bietet der 406er viel Freiheit für Kopf und Knie, dazu gesellt sich ein ausreichend großer Kofferraum. Störend beim Beladen: der Mechanismus des – für Viertür-Limousinen ungewöhnlichen, aber natürlich überaus praktischen – Heckscheibenwischers. Der Komfort-Umfang der ST-Ausstattung ist schon recht beachtlich – auch an Sicherheits-Goodies mangelt es nicht -, die verwendeten Materialien lassen viel Wohnlichkeit aufkommen. Minus: Die an sich bequemen Sitze bieten etwas zu kurze Schenkelauflage. Beachtlich: das Schluckvermögen des höchst kurventauglichen Fahrwerks und die exzellente Geräuschdämmung des Motors. Sehr exakte, leichtgängige Lenkung, die Schaltung des Testwagens […]

Peugeot 406 SV 2,1 TD

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Die stärkere der beiden Turbodiesel-Varianten für Peugeots Mittelklasse-Modell schafft bemerkenswerte Leistungsdaten, nur unter 2000 Touren lauert ein spürbares Turboloch. Feines Leben im Selbstzünder-406: dezente Sound- und Vibrations-Kulisse, besonders komfortables, dabei sehr standfestes Fahrwerk, zielgenaue Lenkung, leichtgängige Schaltung. Trotz hohem Gewicht gutes Handling, auch bei Nässe zufriedenstellende Traktion, fein dosierbare, wirkungsvolle ABS-Bremsen. Die hübsche Karosserie wartet mit einem großzügigen Raumgefühl auf, der große Kofferraum bietet als Doppel-Variabilität Durchreiche und Umlege-Sitze. Minus: die kleinen Tür-Ablagen. Überkomplette SV-Ausstattung – in Österreich sogar mit aufpreisfreier Klimaanlage -, einige Details zeigen aber Praxis-Schwächen (Regensensor hat nicht alle Situationen im Griff, umständliche Code-Wegfahrsperre). Kein Grund zur […]

Peugeot 806 SV 2,1 TD

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Der französische 2,1-Liter-Turbodiesel ist eine absolute Bereicherung für die PSA-Fiat-Minivan-Kooperation. Er sorgt – nach Einsatz des Turbos bei etwa 2500 Touren – für spürbar mehr Power als das 1,9-Liter-Aggregat, läuft sehr kultiviert und ist im Verbrauch dem schwächeren Selbstzünder fast ebenbürtig. Bei drei eingebauten Fond-Sitzen bleibt genug Stauraum, als Siebensitzer – gegen Aufpreis werden zwei Einzelstühle geliefert – wird es allerdings knapp fürs Gepäck. Praxis-Minus: Es gibt zu wenig Ablagen, außerdem knabbert der Beifahrer-Airbag am Handschuhfach. Übersichtliche Karosserie, der große Wendekreis schränkt die Handlichkeit aber ziemlich ein. Pkw-artig exakt und leichtgängig: Lenkung und Schaltung. Sinnvoll: Die hohe Sitzposition schafft guten […]

Peugeot 106 1,1 XR

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Der chice Franzosen-Mini legte beim letzten Facelift in den Außen-Abmessungen zu, davon unbeeindruckt blieb jedoch der Innenraum. So ist die Kniefreiheit im Fond klassenüblich knapp, und auch der Kofferraum ist nicht übermäßig groß, wenngleich praktisch auszunützen und variabel zu erweitern. Das sparsame Basis-Triebwerk – ein 1,1-Liter-Vierzylinder – läuft überaus kultiviert und hat ausreichend Kraft für gemütliches Gleiten. Weniger gut: das servo-lose 106er-Handling – Lenk-Unterstützung gibt es nur gegen Aufpreis – und der große Wendekreis. Leichtgängig und exakt: die Fünfgang-Schaltung. Für Kleinwagen-Verhältnisse sehr komfortable Federung, unproblematisches Verhalten in schnell gefahrenen Kurven. XR-Zutaten reichhaltig, genügend passive Sicherheit ist auch an Bord, so […]

Peugeot 106 GTi/S16

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Optisch macht der stärkste 106er-Peugeot eindeutig auf sportlich: tiefergelegtes Fahrwerk, 14-Zoll-Aluräder, Seitenverkleidungen, Dachspoiler, Frontschürze mit Weitstrahlern. Wer die Sport-Talente des Vierventil-Triebwerks auskosten möchte, muß den 1600er allerdings gnadenlos hochdrehen – lautes Motorgeräusch untermalt dann den ungestümen Vorwärtsdrang, der bisweilen die Antriebsräder durchdrehen läßt. Nur Durchschnitt: Laufruhe und Verbrauch. Ausgezeichnetes Handling dank präziser Servo und griffigem Leder-Volant, butterweich-exakte Schaltung, hervorragende, absolut fading-unanfällige ABS-Bremsen. Das straffe und bombensichere Fahrwerk bietet ausreichend Rest-Komfort, für Alltags-Annehmlichkeiten sorgt eine reichhaltige Verwöhn-Ausstattung sowie die weitgehend ärgerfreie Verarbeitung. Minus: kaum brauchbare Innenraum-Ablagen. Die serienmäßigen Sportsitze: viel Langstreckentauglichkeit, wenig Seitenhalt im Schulterbereich. Vernünftiges Sicherheits-Paket, komplette Umwelt-Liste. Technik 4-Zylinder-Reihe, […]

Peugeot 306 XNd

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Die 306er-Karosserie gefällt durch ihre zeitlose Eleganz, beim Platzangebot erreicht der kompakte Franzose aber nur Klassenschnitt. Ebenso nur Mittelmaß: das variabel erweiterbare Gepäckabteil, beim Einräumen stört zudem die hohe Ladekante. Gut gedämmter, ausreichend spurtstarker und recht elastischer Saug-Diesel. Schaltung und Lenkung kann man die Prädikate leichtgängig“ und „präzise“ verleihen. Sehr gutes Gestühl mit viel Seitenhalt, einzig die Sitztiefe könnte üppiger bemessen sein. Chic gestaltetes Interieur, die verwendeten Kunststoffe wirken keineswegs billig, die Verarbeitung ist tadellos. Grund-Ausstattung nicht gerade üppig, ebenso wie diverse Komfort-Goodies fehlen im Innenraum brauchbare Ablagen. Verwöhn-Charakter zeigt dagegen das angenehm-weich abgestimmte Fahrwerk, das fast alle Unebenheiten galant […]

Peugeot 306 Cabrio 1,8 Saint Tropez/Roland Garros

08. Jan 2001Keine KommentareTests

Die offene Version des Peugeot 306 zählt ohne Zweifel zu den schönsten Cabrios überhaupt. Die Sondermodelle Saint Tropez“ bzw. „Roland Garros“ schaffen durch ausgewählte Lack-und-Leder-Kombinationen noch mehr Exklusivität, ohne preislich abzuheben – immerhin bekommt man eine überkomplette Ausstattung mitgeliefert. Das serienmäßige Elektro-Verdeck ist einfach zu bedienen, schließt paßgenau und verschwindet im Offen-Modus unter einer eleganten Abdeckung. Genuß-Plus beim Cabrio: wenig Windverwirbelungen, gute Verwindungssteifigkeit. Fahreindrücke: quirliger, kultivierter Vierzylinder-Motor, gelungene Getriebeabstimmung, kurze Schaltwege, direkte Servolenkung, fein zu dosierende ABS-Bremsen, agiles Handling – einzig der große Wendekreis stört. Straff, doch nicht gnadenlos hart gefedert, problemlose Fahreigenschaften. Platz-Plus: Auch im Fond nicht zu eng, […]

Peugeot 406 Coupé 2,0

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Das gefällig-elegante 406 Coupé bietet überraschend gute Platzverhältnisse – auch im Fond reist man nicht unbequem -, der variable Gepäckraum schluckt sogar große Stücke. Karosserie-Plus und -Minus: sehr gute Steifigkeit, aber schlechte Übersichtlichkeit und hohe Ladekante. Fahr-Werte: Komfort-orientiertes, aber nicht zu weiches Fahrwerk, neutrales bis dezent untersteuerndes Eigenlenkverhalten. Ausreichend direkte Lenkung, exakte Schaltung, gut zu dosierende Bremsen. Der überarbeitete Motor liefert genug Drehmoment bei geringerem Verbrauch, läuft ruhig, ist aber kein Sportler. Unaufdringlich-elegante Einrichtung, reichhaltige Ausstattung (inklusive Radio, Klima etc.), die Verarbeitung weist jedoch Finish-Schwächen auf. Ausreichende Sicherheits-Ausrüstung (Seiten-Airbags muss man gegen Aufpreis ordern), vollzählige Umwelt-Beigaben. Technik R4, 4-Ventil-Technik, 1997 […]

Peugeot 106 Open 1,1

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Für den kleinen Peugeot spricht vor allem sein komfortables und dennoch kurven-taugliches Fahrwerk, die schmucke Karosserie bleibt beim Raumangebot allerdings hinter dem Klassenschnitt zurück. Vor allem Kopffreiheit und Fond-Knieraum sind knapp bemessen, der kleine, unbeleuchtete Kofferraum lässt sich immerhin variabel erweitern. Der Peugeot-Zwerg ist sympathisch eingerichtet und tadellos verarbeitet, das Basismodell ausstattungs-mäßig allerdings nicht zu üppig bestückt. Lenk-Minus: schwergängig (Servo kostet Aufpreis), großer Wendekreis. Problemlos dagegen: die Schaltung. Das 1,1-Liter-Triebwerk ist drehfreudig und spritzig, klingt angenhm kernig und hält den kleinen Gallier munter auf Trab, ohne dabei dem Suff zu verfallen. Für die Kleinwagen-Klasse üblich: zwei serienmäßige Frontairbags, gegen Aufpreis […]