Seat

Seat Ibiza 1,4i SE Open Air

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Frischluft-Fans, denen ein Cabrio zu teuer, das Schiebedach aber zu wenig luftig ist, kann geholfen werden: Bei Seat wartet der Open Air“, ein Ibiza mit großem Faltdach. Der 60 PS-Zweiventiler tritt spontan an, zieht tadellos durch und klingt nur bei höheren Touren rauh. Ausreichende Fahrleistungen, braver Verbrauch. Sicheres, weitgehend neutrales Fahrverhalten, störend sind nur die massiven Traktionsprobleme bei Nässe sowie die spürbaren Antriebseinflüsse in der sonst direkten und exakten Lenkung. Tadelloser Komfort, nur bei kurzen Schlägen ist das Fahrwerk überfordert. Positiv: die wirkungsvollen, gut dosierbaren Bremsen. Ordentlich dimensioniertes Gestühl mit ausreichend Schenkelauflage und passablem Seitenhalt. Weniger aufregend: das zwar übersichtliche, […]

Seat Cordoba 1,6 SX fresh

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Als Zweitürer bietet der Cordoba noch mehr Dynamik im Auftritt, das knappe bis durchschnittliche Platzangebot sowie die große Ladehöhle (variabel erweiterungsfähig, doch etwas mühsam zu beladen) bleiben aber unverändert. Der VW-Vierzylinder besticht durch mühelose Kraftentfaltung, Drehfreude und Elastizität. Immer präsent, aber nie aufdringlich: der kernige Motor-Sound. Plus: zielgenaue Lenkung, kleiner Wendekreis, exakte, aber etwas langwegige Schaltung. Straff-sicher mit ausreichend Komfort-Reserven: die gelungene Fahrwerks-Abstimmung. Klar gegliedertes, im SX durch weiß unterlegte Armaturen aufgelockertes Cockpit. Attraktive Ausstattung mit dem Zusatz-Gag der Ein-Schilling-Klimaanlage. Brav verarbeitet, so manches Knister-Geräusch markiert aber noch etwas Abstand zur VW-Qualität. Ordentliche Sicherheits-Ausrüstung inklusive ABS, Sidebags sind aber nicht […]

Seat Toledo 1,9 TDi Select

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die zweite Generation der spanischen Mittelklasse-Limousine: nobel-sportlich im Auftritt, sowohl außen als auch innen. Beim Fahrgefühl gibt´s agiles Handling getreu der Kompakt-Plattform von VW, das heißt Lenkung und Schaltung funktionieren präzise und leichtgängig. Die Bremsen packen kräftig zu, das straffe, aber dennoch schluckfreudige Fahrwerk sichert beste Kurven-Kompetenz. Die Toledo-Neuauflage hat zwar gegenüber dem Vorgänger die große Heckklappe verloren, 500 Liter Kofferraum-Volumen rangieren aber weiterhin überm Klassenschnitt, wer mehr Platz braucht, kann die Rückbank zudem geteilt umlegen. Plus: gute Qualität, tadellose Ergonomie, vollverzinkte Karosserie. Die Basis-Ausstattung Select bietet viel Funktionelles, aber wenig Verwöhn-Details. Moderne Sicherheits-Ausstattung, braver Umwelt-Check, günstiger Verbrauch. Technik R4, […]

Seat Alhambra 1,8 20V T

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Seats Luxus- und Sport-Van verwöhnt mit feiner Serien-Mitgift wie Klimaautomatik, zahlreichen Elektro-Helfern, Tempomat etc. Der bekannte 150-PS-Fünfventiler von VW werkt laufruhig, mit ordentlichem Durchzug und ohne Turboloch. Feine Sache: angesichts des hohen Fahrzeug-Gewichts und der guten Fahrleistungen braver Verbrauch. Das straff-komfortable Fahrwerk bleibt auch beladen neutral, der Alhambra hat aber bei vollem Power-Einsatz Traktions-Probleme. Präzise Lenkung und Schaltung, gut dosierbare Bremsen, großer Wendekreis. Als Fünfsitzer viel Platz für Insassen und Gepäck, ein oder zwei zusätzliche Einzelsitze kosten Aufpreis und Laderaum. Nutz-Plus: drehbare Vordersitze, verschieb- und ausbaubare Fond-Sessel, Dachreling, große Heckklappe, niedrige Ladekante. Ordentliche Verarbeitung, strapazfähige Materialien. Brave Sicherheits-Mitgift, Seitenairbags sind […]

Seat Arosa 1,0i

02. Jan 2001Keine KommentareTests

So verwundern auch nicht die nüchtern-sachliche Armaturenlandschaft, die ausgezeichnete Verarbeitung und die problemlose Bedienung. Sicheres, ausgewogen abgestimmtes Fahrwerk, nur vollbeladen auf kurzen Schlägen nicht souverän. Der kleine Leichtmetall-Motor verhilft zu annehmbaren Fahrleistungen, er werkt spontan, drehfreudig und nur bei hohen Touren brummig. Vorne reichlich Bewegungsfreiheit und gute Sitze, dahinter fällt der nur viersitzige Arosa deutlich ab: wenig Schenkelauflage, geringe Kniefreiheit und 115 Liter weniger Stauraum als im Polo. Plus: geteilt umlegbare Fondbank, bequemer Einstieg nach hinten. Ordentliche Ausstattung, Extras werden großteils in günstigen Paketen angeboten. Guter Sicherheits-Standard, lückenlose Umwelt-Checklist. Billiger, aber weniger wertbeständig als ein vergleichbarer Polo. Technik 4-Zylinder-Reihe, 998 […]