Tesla Semi Truck: Saft für knapp 500 Kilometer

25. August 2017
1.530 Views
Aktuelles

Im April kündigte Tesla-Boss Elon Musk die Präsentation des Semi genannten Lastwagens für September an. Damit ist auch der Einstieg der Elektropioniere in den Frachtmarkt zumindest ungefähr terminiert. Genauere Daten zum Truck sucht man seit der Ankündigung allerdings vergeblich. Die Nachrichtenagentur Reuters fragte bei  Tesla nach, bekam aber nur als Antwort, dass es dumm wäre, Spekulationen zu äußern. Genauer zu Wort meldet sich aber Scott Perry, leitender Angestellter des Fuhrparkbetreibers Ryder Systems Inc. in Miami. Der meint, dass der Tesla-Laster im Stande sein wird, einige Bereiche normaler Langstreckentransporte zu bewerkstelligen. Es wird nur eine sogenannte Tageskabine, also keine Schlafkoje, geben, da das Fahrzeug nur rund 320 bis 500 Kilometer pro Ladung zurücklegen kann. Perry hat das Wissen, weil er sich zu Anfang des Jahrs in den Tesla-Werken in Freemont mit Tesla-Funktionären zu einer Diskussion über die Technologie des Semi-Trucks getroffen hat. Mit dieser Reichweite wäre der E-laster zwar nur am unteren Ende der Langstrecken-Definition, trotzem könnte er helfen, den Fernverkehr ökologischer zu gestalten.

Der langfristige Plan von Musk ist aber, eine ganze Flotte selbstfahrender Lastwagen aufzubauen. Es bleibt also spannend um die kalifornischen Elektro-Pioniere.

1 Kommentare

  1. Nau do wird’s a schönes Geriss der Frächter um den Fernlaster mit 320 – 500 km Reichweite geben. Ob da auch gleich 400.000 Vorbesteller ins Pyramidenspiel einzahlen werden?

Kommentar abgeben