Test: Renault Mégane Coupé-Cabriolet TCe 130 Dynamique

17. Juni 2010
4.490 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Cabrio/Roadster
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:130 PS
Testverbrauch:8,6 l/100km
Modelljahr:2010
Grundpreis:28.680 Euro

Statt eines klappbaren Stahldachs fertigt Renault die Kuppel seines Cabrios aus Glas – zumindest den Mittelteil. Das ergibt einen freien Blick auf den Himmel, selbst bei Regen. Zum Öffnen oder Schließen genügen ein Knopfdruck und 22 Sekunden Warten. Das mag lang scheinen, wenn die Ampel auf Grün springt, doch die Konkurrenz ist auch kaum schneller. Geschlossen sieht das Glasdach luftig aus, das Heck wirkt nicht mehr ganz so pummelig wie beim Vorgänger. Die Windschutzscheibe wurde kürzer, so dass man bei geöffneten Fenstern richtig schön im Freien sitzt. Fährt man sie alle vier hoch, bleibt bis gegen 100 km/h der Fahrtwind brav draußen – auch ohne optionalem Windschott. Steif ist die weit offene Karosserie allerdings nicht. Ein wenig zittert sie ständig, jeder Kanaldeckel rüttelt den Aufbau ordentlich durch.

Der kleine Turbo-Benziner läuft leise und geschmeidig, hat aber – trotz kurzer Getriebeübersetzung – an den eineinhalb Tonnen des Cabrios spürbar zu schleppen. Für Genießer ist er dennoch keine schlechte Wahl, passt er doch gut zum komfortablen Gesamtbild des Mégane. Das höchstens durch ein paar Ungereimtheiten in der Bedienung leicht getrübt wird.

Fahren & Fühlen – Der kleine Turbo-Benziner läuft seidig und leise, entwickelt aber in keinem Dreh­zahl-Bereich wirklich Dampf. Getriebe sehr kurz übersetzt und gut schaltbar. Lenkung ausreichend präzise, sichere Straßenlage. Hoher Fahrkomfort, tadellose Bremsen. Komfortable Sitze mit etwas kurzer Schenkelauflage.

Platz & Nutz – Vorne viel Platz, der Fond reicht eher nur für Kinder. Großer Kofferraum, auch bei offenem Dach gut zugänglich. Wenig Ablagen, immerhin selbsttätig sperrendes Handschuhfach. Das Aufpreis-Radio spielt via Bluetooth sogar Audiodateien, ist aber alles andere als einfach und logisch zu bedienen. Kein guter Gag: der große weiße Digitaltacho.

Auf & Zu – Das Dach öffnet und schließt auf Knopfdruck in je 22 Sekunden, ein Zentral­schalter steuert simultan alle vier Fenster. Guter Windschutz. Nur mäßige Karosserie-Steifigkeit.

Dran & Drin – Die mittlere Version „Dynamique“ ist schon sehr gut bestückt. Wenige Extras, in attraktiven Paketen zusammengefasst. Hochwertige Materialien, tadellose Verarbeitung.

Sicher & Grün – Sechs Airbags und alle E-Fahrhelfer sind Klassen-Sitze. Zwar noch kein NCAP-Crash, doch schon der Vorgänger erreichte fünf Sterne. Vernünftiger Verbrauch.

Preis & Kosten – Stahldach-Cabrio-Check: Ford Focus und (alter) Opel Astra liegen preislich etwa gleichauf. Ein Peugeot 308 ist günstiger, ein VW Eos teurer. Zwei Jahre Garantie, auf Wunsch verlängerbar, lebenslanger Mobilitäts-Schutz. Kein Wertgarant beim Wiederverkauf.

renault_megane_cc_8_may

Typisch Mégane: hochwertige Materialien, bequeme Sitze, nicht durchwegs logische Bedienung.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Statt eines klappbaren Stahldachs fertigt Renault die Kuppel seines Cabrios aus Glas – zumindest den Mittelteil. Das ergibt einen freien Blick auf den Himmel, selbst bei Regen. Zum Öffnen oder Schließen genügen ein Knopfdruck und 22 Sekunden Warten. Das mag lang scheinen, wenn die Ampel auf Grün springt, doch die Konkurrenz ist auch kaum schneller. Geschlossen sieht das Glasdach luftig aus, das Heck wirkt nicht mehr ganz so pummelig wie beim Vorgänger. Die Windschutzscheibe wurde kürzer, so dass man bei geöffneten Fenstern richtig schön im Freien sitzt. Fährt man sie alle vier hoch, bleibt bis gegen 100 km/h der Fahrtwind brav draußen – auch ohne optionalem Windschott. Steif ist die weit offene Karosserie allerdings nicht. Ein wenig zittert sie ständig, jeder Kanaldeckel rüttelt den Aufbau ordentlich durch. Der kleine Turbo-Benziner läuft leise und geschmeidig, hat aber – trotz kurzer Getriebeübersetzung – an den eineinhalb Tonnen des Cabrios spürbar zu schleppen. Für Genießer ist er dennoch keine schlechte Wahl, passt er doch gut zum komfortablen Gesamtbild des Mégane. Das höchstens durch ein paar Ungereimtheiten in der Bedienung leicht getrübt wird.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der kleine Turbo-Benziner läuft seidig und leise, entwickelt aber in keinem Dreh­zahl-Bereich wirklich Dampf. Getriebe sehr kurz übersetzt und gut schaltbar. Lenkung ausreichend präzise, sichere Straßenlage. Hoher Fahrkomfort, tadellose Bremsen. Komfortable Sitze mit etwas kurzer Schenkelauflage. Platz & Nutz - Vorne viel Platz, der Fond reicht eher nur für Kinder. Großer Kofferraum, auch bei offenem Dach gut zugänglich. Wenig Ablagen, immerhin selbsttätig sperrendes Handschuhfach. Das Aufpreis-Radio spielt via Bluetooth sogar Audiodateien, ist aber alles andere als einfach und logisch zu bedienen. Kein guter Gag: der große weiße Digitaltacho. Auf & Zu - Das Dach öffnet und schließt auf Knopfdruck in je 22 Sekunden, ein Zentral­schalter steuert simultan alle vier Fenster. Guter Windschutz. Nur mäßige Karosserie-Steifigkeit. Dran & Drin - Die mittlere Version „Dynamique“ ist schon sehr gut bestückt. Wenige Extras, in attraktiven Paketen zusammengefasst. Hochwertige Materialien, tadellose Verarbeitung. Sicher & Grün - Sechs Airbags und alle E-Fahrhelfer sind Klassen-Sitze. Zwar noch kein NCAP-Crash, doch schon der Vorgänger erreichte fünf Sterne. Vernünftiger Verbrauch. Preis & Kosten - Stahldach-Cabrio-Check: Ford Focus und (alter) Opel Astra liegen preislich etwa gleichauf. Ein Peugeot 308 ist günstiger, ein VW Eos teurer. Zwei Jahre Garantie, auf Wunsch verlängerbar, lebenslanger Mobilitäts-Schutz. Kein Wertgarant beim Wiederverkauf.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1495028479813{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1495028490037{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Typisch Mégane: hochwertige Materialien, bequeme Sitze, nicht durchwegs logische Bedienung.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247ea57-cfe8"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1397 ccm, 96 kW (130 PS) bei 5500/min, max. Drehmoment 190 Nm bei 2250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4485/1811/1434 mm, Radstand 2609 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,95 m, Rei­fendimension 205/50 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) xxx km, Kof­ferraumvolumen 211/417 l, Leergewicht 1500 kg, zul. Gesamtgewicht 1864 kg, max. Anh.-Last 750 kg, 0–100 km/h 10,7 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 9,2/11,2 sec, Spitze 200 km/h, Steuer (jährl.) € 475,20, Werkstätten in Österreich 201,…

7.3

FAZIT

Komfortabler Open Air-Cruiser mit luftigem Glasdach.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Auf & Zu
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 2.92 ( 3 Stimmen)
7

R4, 16V, Turbo, 1397 ccm, 96 kW (130 PS) bei 5500/min, max. Drehmoment 190 Nm bei 2250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4485/1811/1434 mm, Radstand 2609 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,95 m, Rei­fendimension 205/50 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) xxx km, Kof­ferraumvolumen 211/417 l, Leergewicht 1500 kg, zul. Gesamtgewicht 1864 kg, max. Anh.-Last 750 kg, 0–100 km/h 10,7 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 9,2/11,2 sec, Spitze 200 km/h, Steuer (jährl.) € 475,20, Werkstätten in Österreich 201, Inspektion/Öl­wechsel alle 30.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 10,0/5,8/7,3 l, Testver­brauch 8,6 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 169/206 g/km

Front-, vordere Kopf/Seiten- und Sitzairbags, ABS, ESP, Brems­assistent, Isofix, Klimaautomatik, MP3/CD-Radio, beheizbare E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber (mit Zentralschalter), Bordcomputer, Tempomat, Licht- und Regensensor, Einparkhilfe h, Multifunktions-Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Keyless-Go, Aluräder etc.

Luxus-Paket (autom. Parkbremse, Bi-Xenon-Kurvenlicht, Einparkhilfe v) € 1177,–, Leder-Paket (Lederpolsterung, Sitzheizung v, E-Fahrersitz mit Memory) € 1831,–, SD-Navigation € 510,–, Audiosystem mit 8 LS inkl. Bluetooth € 392,–, Außenspiegel el. klappb. € 105,–, Windschott € 220,–, Metallic-Lack € 458,– etc.

Kommentar abgeben