Test: Volvo XC60 2,4 D DRIVe Summum

10. September 2009
2.556 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volvo
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:175 PS
Testverbrauch:7,8 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:43.004 Euro

Der Volvo XC60 ist ein klassischer SUV mittlerer Größe mit ordentlich Platz, Luxus und Komfort. Sportlichkeit ist weniger angesagt, dafür gibt’s ja die bayrischen Kon­kurrenten – und typische Volvo-Fahrer schätzen ja Gemütlichkeit. Nun wird der XC60 zum Spritsparen auf Diät gesetzt. Weglassen ist angesagt, und so strichen die Schweden bei der DRIVe-Version eine der wichtigsten SUV-Tugenden, die Top-Traktion: Front- statt Allradantrieb, das spart Gewicht und Reibungsverluste in der Antriebseinheit.

Weiteres Sparpotenzial schöpfen die Skandinavier aus einem Schaltgetriebe. Das mag auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz zum komfortablen Charakter passen, ein echtes Manko ist das hier aber nicht. Es macht Spaß die Gänge selbst zu sor­tieren, geht es doch leicht und exakt von der Hand. Wer gar nicht auf eine Auto­ma­tik verzichten möchte, bekommt diese gegen Aufpreis (2376 Euro). Dann ist aber Volos Spritspar-Kürzel „DRIVe“ dahin. Besser also, man investiert sein Geld in die Komfort-Ausstattung – vor allem als getestetes Topmodell „Summum“ kann man sich die neue Bescheidenheit durchaus gefallen lassen.

Fahren & Fühlen – Der brummig-dezente Fünfzylinder-Diesel bietet gute Fahrleistungen und reichlich Kraftreserven. Als Fronttriebler nur mäßige Traktion. Das optionale verstellbare Fahrwerk präsentiert sich von komfortabel bis straff. Sicheres Fahrverhalten, Lastwechselreaktionen bremst ESP. Präzise Lenkung, exakte Schaltung, kräftige Bremsen. Großzügige Sitze mit wenig Seitenhalt.

Stock & Stein – Keinerlei Geländehilfen und -Ambitionen. Einzig die größere Bodenfreiheit unterscheidet den DRIVe-XC60 von normalen Kombis.

Platz & Nutz – Großzügiges Raumgefühl und genug Platz, dank dreiteiliger Rücklehne (2:1:2) einfach zu erweiternder Kofferraum. Mäßig große Ablagen. Logische Bedienung (außer Navi), doch kleine Knöpfe und Tasten.

Dran & Drin – In der höchsten Ausstattungs-Version sehr gut bestückt, noch mehr Luxus ist gegen Aufpreis zu haben. Materialien und Verarbeitung auf hohem Niveau.

Sicher & Grün – Top bei Sicherheits-Mitgift (automatisches Notbrems-System bis 30 km/h), Crash-Sicherheit und Sicherheits-Optionen (Toter-Winkel-, Spurwechsel-, Abstands­warner und zusätzliches Notbremssystem). Vernünftiger Verbrauch.

Preis & Kosten – Einziger Fronttriebler unter den noblen SUVs, frontgetriebene Tiguan, Kuga, Yeti & Co. sind viel günstiger. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, drei Jahre Mobilitäts-Ver­sprechen, zwölf Jahre Antidurchrost-Garantie. Durchschnittliche Werthaltung.

IMG_1405

XC60 innen: wohnlich und hochwertig eingerichtet, dazu als Summum sehr gut ausgestattet

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Volvo XC60 ist ein klassischer SUV mittlerer Größe mit ordentlich Platz, Luxus und Komfort. Sportlichkeit ist weniger angesagt, dafür gibt’s ja die bayrischen Kon­kurrenten – und typische Volvo-Fahrer schätzen ja Gemütlichkeit. Nun wird der XC60 zum Spritsparen auf Diät gesetzt. Weglassen ist angesagt, und so strichen die Schweden bei der DRIVe-Version eine der wichtigsten SUV-Tugenden, die Top-Traktion: Front- statt Allradantrieb, das spart Gewicht und Reibungsverluste in der Antriebseinheit. Weiteres Sparpotenzial schöpfen die Skandinavier aus einem Schaltgetriebe. Das mag auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz zum komfortablen Charakter passen, ein echtes Manko ist das hier aber nicht. Es macht Spaß die Gänge selbst zu sor­tieren, geht es doch leicht und exakt von der Hand. Wer gar nicht auf eine Auto­ma­tik verzichten möchte, bekommt diese gegen Aufpreis (2376 Euro). Dann ist aber Volos Spritspar-Kürzel „DRIVe“ dahin. Besser also, man investiert sein Geld in die Komfort-Ausstattung – vor allem als getestetes Topmodell „Summum“ kann man sich die neue Bescheidenheit durchaus gefallen lassen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der brummig-dezente Fünfzylinder-Diesel bietet gute Fahrleistungen und reichlich Kraftreserven. Als Fronttriebler nur mäßige Traktion. Das optionale verstellbare Fahrwerk präsentiert sich von komfortabel bis straff. Sicheres Fahrverhalten, Lastwechselreaktionen bremst ESP. Präzise Lenkung, exakte Schaltung, kräftige Bremsen. Großzügige Sitze mit wenig Seitenhalt. Stock & Stein - Keinerlei Geländehilfen und -Ambitionen. Einzig die größere Bodenfreiheit unterscheidet den DRIVe-XC60 von normalen Kombis. Platz & Nutz - Großzügiges Raumgefühl und genug Platz, dank dreiteiliger Rücklehne (2:1:2) einfach zu erweiternder Kofferraum. Mäßig große Ablagen. Logische Bedienung (außer Navi), doch kleine Knöpfe und Tasten. Dran & Drin - In der höchsten Ausstattungs-Version sehr gut bestückt, noch mehr Luxus ist gegen Aufpreis zu haben. Materialien und Verarbeitung auf hohem Niveau. Sicher & Grün - Top bei Sicherheits-Mitgift (automatisches Notbrems-System bis 30 km/h), Crash-Sicherheit und Sicherheits-Optionen (Toter-Winkel-, Spurwechsel-, Abstands­warner und zusätzliches Notbremssystem). Vernünftiger Verbrauch. Preis & Kosten - Einziger Fronttriebler unter den noblen SUVs, frontgetriebene Tiguan, Kuga, Yeti & Co. sind viel günstiger. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, drei Jahre Mobilitäts-Ver­sprechen, zwölf Jahre Antidurchrost-Garantie. Durchschnittliche Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1489134537829{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1489134556989{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]XC60 innen: wohnlich und hochwertig eingerichtet, dazu als Summum sehr gut ausgestattet[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247dc4f-ee60"][vc_column_text]R5, 20V, Turbo, 2400 ccm, 129 kW (175 PS) bei 3000–4000/min, max. Drehmoment 420 Nm bei 1750–2750/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4628/1891/1713 mm, Radstand 2774 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,7 m, Reifendimension 235/65 R 17, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 810 km, Kofferraumvolumen 495–1455 l, Leergewicht 1718 kg, zul. Gesamtgewicht 2505 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0–100 km/h 9,8 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 8,5/12,3 sec, Spitze 205 km/h, Steuer (jährl.) € 686,40, Werkstätten in Österreich 54, Inspektion/Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,8/5,0/6,0 l, Testverbrauch 7,8 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 159/206 g/km Offroad-Daten: Böschungswinkel v/h 22°/27°, Rampenwinkel 22°, Bodenfreiheit 230 mm, Wattiefe 350 mm[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-3247dc4f-ee60"][vc_column_text]Front- und Seitenairbags v, durchgehende Kopfairbags, Brems­assistent, ESP, Isofix, Multifunktions-Lederlenkrad, City-Safety-System, Trenn-Netz, Regensensor, CD-Radio inkl. 6 LS und AUX-Anschluss, Bordcomputer, klappbare Beifahrersitzlehne, Klimaautomatik, Lendenwirbelstütze v, Tempomat,…

6.7

FAZIT

Typisch Volvo, dieser spezielle SUV: komfortabel, sicher – und irgendwie eigen, so ohne 4x4.

Fahren & Fühlen
Stock & Stein
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
7

R5, 20V, Turbo, 2400 ccm, 129 kW (175 PS) bei 3000–4000/min, max. Drehmoment 420 Nm bei 1750–2750/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4628/1891/1713 mm, Radstand 2774 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,7 m, Reifendimension 235/65 R 17, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 810 km, Kofferraumvolumen 495–1455 l, Leergewicht 1718 kg, zul. Gesamtgewicht 2505 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0–100 km/h 9,8 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 8,5/12,3 sec, Spitze 205 km/h, Steuer (jährl.) € 686,40, Werkstätten in Österreich 54, Inspektion/Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,8/5,0/6,0 l, Testverbrauch 7,8 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 159/206 g/km

Offroad-Daten: Böschungswinkel v/h 22°/27°, Rampenwinkel 22°, Bodenfreiheit 230 mm, Wattiefe 350 mm

Front- und Seitenairbags v, durchgehende Kopfairbags, Brems­assistent, ESP, Isofix, Multifunktions-Lederlenkrad, City-Safety-System, Trenn-Netz, Regensensor, CD-Radio inkl. 6 LS und AUX-Anschluss, Bordcomputer, klappbare Beifahrersitzlehne, Klimaautomatik, Lendenwirbelstütze v, Tempomat, el. verstell-, beheiz- und klappare Außenspiegel, Lederpolsterung, Sitzheizung v, E-Heckklappe, aut. abblendender Innenspiegel, Bi-Xenon-Kurvenlicht, Einparkhilfe h, E-Fahrersitz mit Memory, Aluräder etc.

Alarmanlage € 525,–, CD-Wechsler € 366,–, BLIS (Überwachung toter Win­kel) € 688,–, Abstandsradar-Tempomat inkl. Notbremssystem € 2067,–, Spur­wechsel-Warner inkl. Müdigkeitsüberwachung € 759,–, Einparkhilfe v € 281,–, Fahrdynamik-Paket inkl. adapt. Fahrwerk und geschwindigkeitsabhängige Servo € 1203,–, Sitzheizung h € 347,–, Bluetooth-Freisprecheinr. € 392,–, Niveaure­gulierung € 798,–, Metallic-Lack € 916,–, DVD-Navi € 2832,– (Rückfahrkamera dazu € 916,–), E-Glas-Schiebedach € 1570,–, Standheizung € 1413,–, Notruf-Funktion inkl. GSM-Telefon € 1491,–, integrierte Kindersitze h inkl. abschaltbarer Beifahrerairbag € 288,–, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem inkl. Alarmanlage € 1059,– etc.

Kommentar abgeben