TEST: Volvo XC60 D4 AWD Geartronic

15. November 2017
10.671 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volvo
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:190 PS
Testverbrauch:0,0 l/100km
Modelljahr:2017
Grundpreis:50.760 Euro

Nach dem Verkauf von Volvo an die chinesische Marke Geely dachten Fans an ein trauriges Saab-Schicksal – genau das Gegenteil ist der Fall: Geely-Boss Li Shufu lässt Volvo freie Hand, solange ihm gefällt, was in Schweden so ab­­geht. Derzeit ist er hoch zu­­frieden, und Volvo blüht auf. Man hat eine eigenständig-schicke Design­linie gefunden, die nunmehr auch auf den neuen XC60 übertragen wurde.

Das meistverkaufte Volvo-Modell trägt Züge des großen Bruders XC90, wirkt aber ge­­-drungener und dynamischer. Für die Passagiere gibt es genügend Platz, doch der Kofferraum ist vergleichsweise kompakt – wenn auch mit einer sehr niedrigen Ladekante versehen.

Motorisch setzt man durchwegs auf vier Zylinder, Turbo und zwei Liter Hubraum, mit einer Spreizung von 190 bis 407 PS. Letzteres ist das Plug-In-Hybrid-Modell, das aufgrund seines Ge­­wichts aber nicht weniger verbraucht als der 320 PS-Benziner ohne Hybrid. Am besten greift man zum Einstiegs-Diesel, der ist gut ge­­dämmt, sparsam und ausreichend temperamentvoll.

Als XC60-Fahrer wird man im Straßenverkehr geschätzt. Wohl, weil Volvo-Fahrer keine Rüpel sind, nicht einmal in den großen SUV der Marke. Für Rowdytum aller Art eignet sich der XC60 auch nicht, im Grenzbereich untersteuert er früh, die Lenkung ist etwas synthetisch, immerhin packen die Bremsen kraftvoll zu. Auch die komfortable Federung bietet sich für sanftes Cruisen an – als Volvo-typischste Art der Fortbewegung.

Dieser Test war Teil unserer großen Kaufberatung zu noblen Mittelklasse-SUVs.

Hier geht’s zur Übersicht.

R4, 16V, Turbo, 1969 ccm, 190 PS (140 kW) bei 4250/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1750–2500/min, Achtgang-Automatik, L/B/H 4688/1902/1658 mm, Radstand 2865 mm, Kofferraumvolumen 505–1432 l, Leergewicht 1836 kg, 0–100 km/h 8,4 sec, Spitze 205 km/h, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,8/4,7/5,1 l Diesel, CO2 133 g/km

marktuebersicht_10_2017_65_may

Im Zentrum des eleganten XC60-Cockpits sitzt der Hochkant-Touchscreen, über den man nahezu alle Funktionen steuert. Sonst noch auffällig im Interieur: der vergleichsweise kompakte Kofferraum, immerhin mit Kellerfach und niedriger Ladekante.

Nach dem Verkauf von Volvo an die chinesische Marke Geely dachten Fans an ein trauriges Saab-Schicksal – genau das Gegenteil ist der Fall: Geely-Boss Li Shufu lässt Volvo freie Hand, solange ihm gefällt, was in Schweden so ab­­geht. Derzeit ist er hoch zu­­frieden, und Volvo blüht auf. Man hat eine eigenständig-schicke Design­linie gefunden, die nunmehr auch auf den neuen XC60 übertragen wurde. Das meistverkaufte Volvo-Modell trägt Züge des großen Bruders XC90, wirkt aber ge­­-drungener und dynamischer. Für die Passagiere gibt es genügend Platz, doch der Kofferraum ist vergleichsweise kompakt – wenn auch mit einer sehr niedrigen Ladekante versehen. Motorisch setzt man durchwegs auf vier Zylinder, Turbo und zwei Liter Hubraum, mit einer Spreizung von 190 bis 407 PS. Letzteres ist das Plug-In-Hybrid-Modell, das aufgrund seines Ge­­wichts aber nicht weniger verbraucht als der 320 PS-Benziner ohne Hybrid. Am besten greift man zum Einstiegs-Diesel, der ist gut ge­­dämmt, sparsam und ausreichend temperamentvoll. Als XC60-Fahrer wird man im Straßenverkehr geschätzt. Wohl, weil Volvo-Fahrer keine Rüpel sind, nicht einmal in den großen SUV der Marke. Für Rowdytum aller Art eignet sich der XC60 auch nicht, im Grenzbereich untersteuert er früh, die Lenkung ist etwas synthetisch, immerhin packen die Bremsen kraftvoll zu. Auch die komfortable Federung bietet sich für sanftes Cruisen an – als Volvo-typischste Art der Fortbewegung.

Dieser Test war Teil unserer großen Kaufberatung zu noblen Mittelklasse-SUVs. Hier geht's zur Übersicht.

R4, 16V, Turbo, 1969 ccm, 190 PS (140 kW) bei 4250/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1750–2500/min, Achtgang-Automatik, L/B/H 4688/1902/1658 mm, Radstand 2865 mm, Kofferraumvolumen 505–1432 l, Leergewicht 1836 kg, 0–100 km/h 8,4 sec, Spitze 205 km/h, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,8/4,7/5,1 l Diesel, CO2 133 g/km

Im Zentrum des eleganten XC60-Cockpits sitzt der Hochkant-Touchscreen, über den man nahezu alle Funktionen steuert. Sonst noch auffällig im Interieur: der vergleichsweise kompakte Kofferraum, immerhin mit Kellerfach und niedriger Ladekante.

8

FAZIT

Plus: feiner, langstreckentauglicher Fahrkomfort, exzellentes Gestühl, ordentliche Basis-Ausstattung, zahlreiche Sicherheits- und Assistenz-Features, feine Materialien

Minus: wenig dynamisches Handling, hohes Gewicht, vergleichsweise kleiner Kof­ferraum, preislich auf (hohem) deutschen Niveau, Standard-Fahrzeuggarantie

Gesamtwertung
User-Wertung : 1.4 ( 99 Stimmen)
8

Kommentar abgeben