TEST: VW Touareg 3,0 V6 TDI Elegance

2. November 2018
375 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:286 PS
Testverbrauch:7,4 l/100km
Modelljahr:2018
Grundpreis:77.590 Euro

Längsstreifen machen schlank, und so verleihen die verchromten Querstreben dem neuen Touareg ein wuchtiges Antlitz. Wer dazu den stärkeren der beiden zum Markt­­-
start verfügbaren V6-Diesel ordert, der bekommt zum bulligen Auftritt eben­solchen Antritt, allein vom Stand weg tut sich der Zweitonner etwas schwer. Die Lenkung ist für einen SUV dieser Größe ausreichend präzise und direkt, die Basis-Abstimmung sehr komfortabel – wer es dynamischer angehen möchte, muss zum Sport­fahrwerk greifen oder die teuren Optionen Luftfederung mit Wankstabili­sierung und Allrad­lenkung ordern.

Apropos Optionen: In der Extra-Liste warten massig verführerische Features, von Massage-Sitzen über Matrix-LED-Licht und Nachtsicht-Assistent mit Wärmebild-
ka­mera bis hin zum eindrucksvollen Digital-Cockpit mit 15 Zoll großem Haupt­schirm. Den begreift man nach etwas Gewöhnung im wahrsten Sinne recht gut, zum Glück geblieben ist ein klassischer Drehregler für die Lautstärke, dazu gibt’s virtuelle Di­rekt-Tasten für Heizung und Sitz-Klimatisierung. Obendrein offeriert der Neue mehr Platz als bisher (außer nach oben hin), das gilt auch fürs Gepäckabteil. Ein feines Teil also, der neue Ober-Volks­wagen – was sich leider auch im Kaufpreis widerspiegelt.

Motor & Getriebe – Sehr gut gedämmter V6-Diesel, nach Nachdenkpause bulliger Antritt. Die Auto­matik schaltet flott und weich hoch, aber bisweilen unnötig zurück.

Fahrwerk & Traktion – Sehr komfortable Grund-Abstimmung, richtig (wechsel-)kurvenwillig zeigt sich der große VW-SUV nicht, dafür ist die Bremsleistung sehr OK und die Traktion natür­lich auch.

Stock & Stein – Gute Bodenfreiheit, mit den Optionen Luftfederung und Off­road-Paket (um 622 Euro Aufpreis zwei zusätzliche Fahr-Modi plus Unterfahrschutz) kompetenter im Gelände.

Cockpit & Bedienung – Sehr gute (hohe) Sitzposition, Übersicht OK, 1A-Ergonomie. Nach etwas Gewöh­nung gelingt die Bedienung über den zentralen Touchscreen (gegen Aufpreis noch größer) sehr gut. Fein: riesiger Tank, hohe Anhängelast, genug Ablagen.

Innen- & Kofferraum – Außer nach oben hin massig Bewegungsfreiheit, im Fond viel Knieraum, wenn die um 16 Zentimeter verschiebbare Bank (auch mit verstellbaren Lehnen) ganz hinten ist. Kofferraum: hohe Ladekante, doch viel Volumen und gute Nutzbarkeit, großes Fach unterm Boden.

Dran & Drin – Als „Elegance“ (Aufpreis 4900 Euro) schon ganz gut bestückt, viele feine Optionen gegen Mehrgeld. Hochwertige Materialien, saubere Verarbeitung.

Schutz & Sicherheit – Das Airbag-Aufgebot kann man optional um Knie- plus Seitenairbags hinten erweitern, auch bei den Assistenzsystemen (Spurhalte-Hilfe mit Praxis-Schwä­chen) gibt es Aufrüst-Möglichkeiten.

Sauber & Grün – Praxis-Verbrauch angesichts des Gebotenen voll im Rahmen, Start/Stopp funkti­oniert gut.

Preis & Kosten – Keine Okkasion für einen VW, auch wenn die Plattform-Brüder Q7 & Ca­yen­ne noch teurer sind. Mit „nur“ 231 PS satte sechs Tausender günstiger. Drei Jahre Neuwagen-Garantie, dichtes Werkstatt-Netz. Wiederverkauf vermutlich kein Problem.

vw_touareg_01_may

Feines Ambiente, das imposante Digital-Cockpit mit 15 Zoll großem Zentralschirm kostet 3614 Euro extra. Das Panoramadach knabbert spürbar an der Kopffreiheit, der Knieraum hinten ist dank verschiebbarer Fondsitze üppig.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Längsstreifen machen schlank, und so verleihen die verchromten Querstreben dem neuen Touareg ein wuchtiges Antlitz. Wer dazu den stärkeren der beiden zum Markt­­- start verfügbaren V6-Diesel ordert, der bekommt zum bulligen Auftritt eben­solchen Antritt, allein vom Stand weg tut sich der Zweitonner etwas schwer. Die Lenkung ist für einen SUV dieser Größe ausreichend präzise und direkt, die Basis-Abstimmung sehr komfortabel – wer es dynamischer angehen möchte, muss zum Sport­fahrwerk greifen oder die teuren Optionen Luftfederung mit Wankstabili­sierung und Allrad­lenkung ordern. Apropos Optionen: In der Extra-Liste warten massig verführerische Features, von Massage-Sitzen über Matrix-LED-Licht und Nachtsicht-Assistent mit Wärmebild- ka­mera bis hin zum eindrucksvollen Digital-Cockpit mit 15 Zoll großem Haupt­schirm. Den begreift man nach etwas Gewöhnung im wahrsten Sinne recht gut, zum Glück geblieben ist ein klassischer Drehregler für die Lautstärke, dazu gibt’s virtuelle Di­rekt-Tasten für Heizung und Sitz-Klimatisierung. Obendrein offeriert der Neue mehr Platz als bisher (außer nach oben hin), das gilt auch fürs Gepäckabteil. Ein feines Teil also, der neue Ober-Volks­wagen – was sich leider auch im Kaufpreis widerspiegelt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Sehr gut gedämmter V6-Diesel, nach Nachdenkpause bulliger Antritt. Die Auto­matik schaltet flott und weich hoch, aber bisweilen unnötig zurück. Fahrwerk & Traktion - Sehr komfortable Grund-Abstimmung, richtig (wechsel-)kurvenwillig zeigt sich der große VW-SUV nicht, dafür ist die Bremsleistung sehr OK und die Traktion natür­lich auch. Stock & Stein - Gute Bodenfreiheit, mit den Optionen Luftfederung und Off­road-Paket (um 622 Euro Aufpreis zwei zusätzliche Fahr-Modi plus Unterfahrschutz) kompetenter im Gelände. Cockpit & Bedienung - Sehr gute (hohe) Sitzposition, Übersicht OK, 1A-Ergonomie. Nach etwas Gewöh­nung gelingt die Bedienung über den zentralen Touchscreen (gegen Aufpreis noch größer) sehr gut. Fein: riesiger Tank, hohe Anhängelast, genug Ablagen. Innen- & Kofferraum - Außer nach oben hin massig Bewegungsfreiheit, im Fond viel Knieraum, wenn die um 16 Zentimeter verschiebbare Bank (auch mit verstellbaren Lehnen) ganz hinten ist. Kofferraum: hohe Ladekante, doch viel Volumen und gute Nutzbarkeit, großes Fach unterm Boden. Dran & Drin - Als „Elegance“ (Aufpreis 4900 Euro) schon ganz gut bestückt, viele feine Optionen gegen Mehrgeld. Hochwertige Materialien, saubere Verarbeitung. Schutz & Sicherheit - Das Airbag-Aufgebot kann man optional um Knie- plus Seitenairbags hinten erweitern, auch bei den Assistenzsystemen (Spurhalte-Hilfe mit Praxis-Schwä­chen) gibt es Aufrüst-Möglichkeiten. Sauber & Grün - Praxis-Verbrauch angesichts des Gebotenen voll im Rahmen, Start/Stopp funkti­oniert gut. Preis & Kosten - Keine Okkasion für einen VW, auch wenn die Plattform-Brüder Q7 & Ca­yen­ne noch teurer sind. Mit „nur“ 231 PS satte sechs Tausender günstiger. Drei Jahre Neuwagen-Garantie, dichtes Werkstatt-Netz. Wiederverkauf vermutlich kein Problem.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1541166239467{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1541165808385{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Feines Ambiente, das imposante Digital-Cockpit mit 15 Zoll großem Zentralschirm kostet 3614 Euro extra. Das Panoramadach knabbert spürbar an der Kopffreiheit, der Knieraum hinten ist dank verschiebbarer Fondsitze üppig.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb439e00-e015"][vc_column_text]V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 286 PS (210 kW) bei 3500–4000/min, max. Drehmoment 600 Nm bei 2250–3250/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4878/1984/1717 mm, Radstand 2904 mm, 5 Sitze,…

7.8

FAZIT

So viel Volkswagen wie noch nie.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Stock & Stein
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 0.28 ( 4 Stimmen)
8

V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 286 PS (210 kW) bei 3500–4000/min, max. Drehmoment 600 Nm bei 2250–3250/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4878/1984/1717 mm, Radstand 2904 mm, 5 Sitze, Wendekreis 12,2 m, Reifen­dimension 235/65 R 18 (Testwagen-Bereifung Goodyear Eagle F1 255/55 R 19), Tank­inhalt 90 l (Ad Blue: 24 l), Reichweite 1215 km, Kofferraumvolumen 810–1910 l, Leer­ge­wicht 2070 kg, zul. Gesamtgewicht 2850 kg, max. Anh.-Last 3500 kg, 0–100 km/h 6,1 sec, Spitze 235 km/h, Steuer (jährl.) € 1549,44, Werkstätten in Österreich 265, Ser­vice alle 30.000 km (bzw. ab dem dritten Betriebsjahr jährlich), Normverbrauch (Stadt/au­ßer­orts/Mix) 7,7/5,9/6,6 l, Testverbrauch 7,4 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 173/195 g/km

Offroad-Daten: Böschungswinkel v/h 23,3°/17,2°, Rampenwinkel 13,5°, Bodenfreiheit 215 mm, Wattiefe 490 mm

Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vor­hänge, Müdigkeits- und Verkehrszeichen-Erkennung, Spurhalte/Spurwechsel/Kreu­zungs-Assistent, Abstandsregel-Tempomat mit Stop&Go- und City-Notbrems-Funktion, LED-Licht mit autom. Fernlicht, Bergabfahrhilfe, Einparkhilfe v+h, 9,2 Zoll-Touch­screen-Audiosystem mit USB-Slots und 8 LS, Bluetooth für Telefon und Audio, Apple CarPlay & Android Auto, Navigation, Multifunktions-Lederlenkrad, E-Parkbremse, Klimaau­toma­tik, schlüsselloser Zugang, el. klappb. Außenspiegel, Leder­polsterung, Sitzheizung v, Licht- und Regensensor, Innenspiegel autom. abblend., Aluräder, Keyless-Go etc.

Headup-Display € 1558,–, Matrix-LED-Licht € 2051,–, Knie­air­bag Fahrer plus Seitenairbags h € 721,–, DAB-Tuner € 255,–, E-Heckklappe mit Sen­sorsteuerung € 2055,–, Holz-Dekor € 449,–, Sportfahrwerk € 511,–, Luftfederung € 2334,– (Allradlenkung dazu € 1076,–, Wankstabilisierung dazu € 3652,–,), heizb. Front­scheibe € 852,–, digitales Cockpit plus 15 Zoll-Hauptschirm € 3614,–, Metallic-Lack ab € 1189,–, 19/20/21-Zoll-Räder ab € 722,–/2039,–/3354,–, Lenkrad-Heizung € 271,–, E-Vordersitze mit Memory € 188,–, Offroad-Paket mit Unterfahrschutz € 622,–, Panora­madach € 1856,–, Einpark-Automatik plus Rückfahrkamera € 778,–, HiFi-Sound € 1974,–, Sitzkühlung v € 951,– (Massage-Funktion dazu € 556,–), Sitzheizung h € 432,– etc.

Kommentar abgeben