Toyota Avensis Verso 2,0 D-4D

2. November 2001
1.895 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:116 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:27.281 Euro

Toyota hat begriffen, dass es für den europäischen Markt nicht reicht, Autos zu bauen, die ewig halten und niemals Pannen haben. Sondern dass es auch – oder besser: besonders – auf flottes Design, moderne Technik und markante Details ankommt.
Beim neuen Mittelklasse-Van Avensis Verso zeigen die Japaner das bisher deutlichste Bekenntnis in diese Richtung. Mit ansprechender, moderner Optik, die genau die richtige Mischung aus Rundungen und Kanten trifft. Mit einem optisch wie haptisch attraktiven Innenraum. Mit schlauen Funktions-Lösungen, etwa dem Kellerabteil, das selbst bei vollzähliger Sitz-Anzahl (sieben) noch ausreichend Laderaum schafft. Oder dem unter dem Fahrersitz angebrachten Reserverad. Oder vier One-Touch-Fensterhebern.
Das alles wäre für gelernte ÖsterreicherInnen aber kein echter Kaufanreiz, solange es unter der Haube nicht dieselt. Auch das hat man bei Toyota bereits vor einiger Zeit erkannt und eine Generation moderner Common-Rail-Diesel entwickelt. Beim Avensis Verso kommt – wie bei Previa und RAV4 – bereits die weiter entwickelte Version mit variablen Turbolader-Schaufeln und 116 PS zum Einsatz.
Gebaut wird der Verso zwar in Japan (mit dem aus England stammenden Avensis teilt er kaum Teile), designt wurde er aber vom europäischen Styling-Team mit Sitz in Nizza. Da verwundert es auch nicht, dass man so zielsicher auf den europäischen Geschmack getippt hat.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1995 ccm, 85 kW (116 PS) bei 4000/
min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1800/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabilisator, hinten: Torsionslenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4650/1760/1725 mm, Radstand 2825 mm, 5-7 Sitze, Wendekreis 11,8 m, Servo, Reifendimension 205/65 R 15, Tankinh. 60 l, Reichweite (bis Tankres.) ca. 760 km, Kofferraumvol. 212/701-2422 l, Leergewicht 1600 kg, zul. Gesamtgew. 2250 kg, 0-100 km/h 12,5 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 9,7 sec, Spitze 180 km/h, CO2-Emission 173 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 8,1/5,6/6,5 I, Testverbr. 7,1 l Diesel
Preis: S 375.396,- (EUR 27.281,09)

FAHREN & FÜHLEN
Start ohne Vorglühen, gleichmäßiges Temperament und Laufruhe zeichnen den Zweiliter-Diesel aus. Manko: das für einen modernen Selbstzünder träge Ansprechen. Die Motor-Akustik hält sich brav im Hintergrund, bemerkbar macht sich der 16V erst bei hohen Touren. Straff-komfortable Federung, agiles Handling, gutmütiges Fahrverhalten. Leichtgängig-exakte Lenkung, kurzwegige, etwas schwergängige Schaltung. Äußerst wirksame, fading-freie und fein dosierbare Bremsen. Großes, straffes Gestühl mit mühsamer Lehnen-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Vorne viel Platz nach allen Richtungen, der Fond bietet etwas geringere Ellbogenfreiheit und einen recht schmalen Mittelsitz. Auf den gegen Aufpreis erhältlichen Sitzen in Reihe drei geht es naturgemäß noch enger zu. Top-Variabilität – mit einzeln umleg-, entfern- und verschiebbaren Sitzen. Als Fünfsitzer ansehnliches Kofferabteil, allerdings mit hoher Ladekante. Viele praktische Ablagen, großes Handschuhfach, vier One-Touch-Fensterheber mit Klemmschutz, große Außenspiegel. Minus: uneinsehbare Front, eingeschränkte Sicht nach schräg hinten, billig wirkende Laderaum-Abdeckung.

DRAN & DRIN
Serie: Klima, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, CD-Radio mit 6 LS, Lenkrad und Fahrersitz höhenverstellbar, Bordcomputer, Dachreling. Extras: zwei Einzelsitze für 3. Reihe, Metallic, Ausstell-Dach vorne plus E-Schiebedach hinten. Zubehör: Leder, Navigation, Alufelgen, Einparkhilfe, Standheizung, Fahrrad-Halterung etc. Nicht erhältlich: Automatik-Getriebe. Hochwertig-robuste Materialien, sehr gute Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: Fahrer- und Beifahrer-Airbag, Seitenairbags mit Kopfschutz vorne, ABS samt Bremsassistent, Dreipunktgurte auf allen Plätzen (vorne mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), fünf verstellbare Kopfstützen (vorne beim Crash aktiv ausfahrend, hinten reichen sie bis 1,85 m), Isofix-Halterungen. Positiv abgehakter Umwelt-Check, braver Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Konkurrenz-Vergleich (VW Sharan & Co.) stellt der Avensis Verso absolut wie ausstattungsbereinigt ein sehr faires Angebot dar. Weitere Pluspunkte: bekannte Pannen-Abstinenz (mit Auswirkung auf die Werthaltung), dichtes Service-Netz. Drei Jahre Garantie auf Fahrzeug, Lack und Mobilität, zwölf Jahre Antirost-Versprechen. Ölwechsel alle 15.000 Kilometer, Service alle 30.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Avensis-Verso-Argumente: solide, geräumig, günstig – und mit angenehmem Dieselmotor.

Kommentar abgeben