Toyota Yaris 1,5 Hybrid Active

27. November 2012
1.866 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Hybrid
Leistung:100 PS
Testverbrauch:4,8 l/100km
Modelljahr:2012
Grundpreis:18.780 Euro

Grüner geht´s kaum: Hybrid auch beim kleinen Yaris

Toyota elektrifiziert konsequent eine Klasse nach der anderen. Seit kurzem ist auch der Kleinwagen Yaris als Hybrid zu haben. Wobei die Japaner ihrem millionenfach bewährten System treu bleiben: Einem sparsamen, doch drehmoment-schwachen Saugbenziner steht ein potenter Elektromotor zur Seite. Der hilft vom Stand weg kräftig mit und bewegt die Fuhre auch schon einmal allein – im Fall des Yaris sogar erstaunlich oft und weit. In der Stadt fährt der kleine Grüne wieselflink und souverän, die stufenlose Beschleunigung lässt Ampel-Gegner oft alt aussehen. Erst bei höherem Tempo und auf der Autobahn müht sich der Benziner (lautstark) ab.
Beim Yaris ist es Toyota gelungen, alle Hybrid-Komponenten so zu verstecken, dass sie weder Innen- noch Kofferraum schmälern. Damit bleiben Nutzwert und tolle Raum-Ökonomie voll erhalten – mehr Platz im Innenraum bietet ein größerer Polo auch nicht. Einzig der Preis stellt vielleicht eine Hürde dar. Zwar ist ein Plus von nicht einmal 2000 Euro für die aufwändige Hybrid-Technik mehr als fair kalkuliert. Rein ökonomisch rechnet sich das für den Käufer aber nicht. Womit der grüne Ableger leicht zum Mauerblümchen werden könnte.

Innen sieht der Hybrid aus wie jeder andere Yaris mit Automatik

Motor & Getriebe
Der E-Motor schiebt vom Stand weg kräftig an und hilft dem Benziner vor allem in der Stadt häufig nach. Nahtlose Beschleunigung, kurzzeitig auch rein elektrischer Betrieb möglich.

Fahrwerk & Traktion
Recht hart gefedert, Schlaglöcher können leicht poltern. Lenkung leichtgängig und zielgenau, Bremsen etwas giftig. Sichere Straßenlage, Traktion kein Problem.

Cockpit & Bedienung
Tadellose Ergonomie, einfache Bedienung – auch der Hybrid-Antrieb gibt keine Rätsel auf. Bequeme Sitze mit wenig Seitenhalt. Bis auf die massiven A-Säulen gute Übersicht.

Innen- & Kofferraum
Vorne ausreichend Platz, hinten exzellente Beinfreiheit, aber zu dritt in der Breite eng. Kofferraum-Volumen im Klassenschnitt, Ladefläche dank doppeltem Boden auch nach Umlegen der 2:1-Fondlehnen beinahe eben. Viele kleine, aber gut nutzbare Ablagen.

Dran & Drin
Als Active“ schon brauchbar ausgestattet, aber kaum Extras. So manches gibt es erst in der Topversion. Ansehnliche, teils harte Materialien, erstklassige Verarbeitung. Als Hybrid nur fünftürig zu haben.

Schutz & Sicherheit
Sieben Airbags und alle E-Fahrhilfen sowie Isofix Serie. Top-Rating im NCAP-Normcrash.

Sauber & Grün
Im Stadt- und Kurzstrecken-Betrieb sehr günstiger Benzin-Verbrauch (und wenig Emissionen), nur auf der Autobahn etwas durstiger.

Preis & Kosten
Teils empfindlich teurer als die meisten reinen Benziner – auch der etwa gleich starke Yaris 1,33 ist knapp 2000 Euro billiger. Ein Honda Jazz Hybrid kostet allerdings noch mehr. Fünf Jahre Garantie, Wiederverkauf nicht unproblematisch.

F A Z I T
Modernes und praktisches Stadtmobil für grüne Seelen.

TECHNIK:
R4, 16V, 1497 ccm, 74 PS (55 kW) bei 4800/min, max. Drehmoment 111 Nm bei 3600-4400/min, E-Motor: 520 V, 60 PS (45 kW), 169 Nm, max. Systemleistung 100 PS (74 kW), stufenlose Automatik, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3905/1695/ 1510 mm, Radstand 2510 mm, 5 Sitze, Wendekreis 9,4 m, Reifendimension 175/65 R 15, Tankinhalt 36 l, Reichweite 750 km, Kofferraumvolumen 286-768 l, Leergewicht 1160 kg, zul. Gesamtgewicht 1565 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 11,8 sec, Spitze 165 km/h, Steuer (jährl.) EUR 204,60, Werkstätten in Österreich 175, Service alle 15.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 3,1/3,5/ 3,5 l, Testverbrauch 4,8 l ROZ 95, CO2 (Norm/ Test) 79/110 g/km

Serienausstattung:
Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Kniebag, ABS, ESP, Bremsassistent, Isofix, Klimaautomatik, CD-Radio mit AUX/USB und 6 LS, Außenspiegel elektr. verstell- und beheizbar, E-Fensterheber v, Rückfahrkamera, Lederlenkrad, höhenverst. Fahrersitz, FB-Zentralsperre etc.

Extras:
Design-Paket (Nebelscheinwerfer, Aluräder) EUR 606,-, Navigation inkl. Bluetooth EUR 545,-, Tempomat EUR 242,-, Metallic-Lack EUR 485,-

Basis-Preis: EUR 18.780,-

Fotos: Robert May „

Kommentar abgeben