Tuning: Renault Kangoo mit Megane RS-Motor

4. Februar 2019
683 Views
Aktuelles

Schläfer – also äußerlich langweilige oder heruntergekommene Autos, die es in Sachen Performance aber gewaltig drauf haben – sind eine der wohl herrlichsten Stilblüten des Autotunings. Und eine der wohl coolsten unter ihnen ist dieser Renault Kangoo Lieferwagen. Statt dem kleinen, zweckdienlichen Dieselmotor, mit dem er ursprünglich vom Band lief, steckt jetzt ein Zweiliter Turbomotor aus dem ersten Renault Megane RS 225 unter seiner Haube.

Wie man sich aber vielleicht denken kann, war der Umbau nicht gar so einfach. Tatsächlich musste der britische Schrauber drei Autos zu einem machen. Der Kangoo liefert Plattform und Außenhaut, der Megane RS den Motor und ein Clio RS das Getriebe. Ob dieses halten wird – es war ursprünglich für ein Auto mit unter 190 PS gedacht – weiß der Schöpfer des „Megangoo“ selbst nicht so genau. Time will tell. Aber bis dahin sieht es aus, als hätte er eine Menge Spaß damit.

Sei der Erste der abstimmt.
Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben