Volvo kehrt Verbrennungsmotoren den Rücken

6. Juli 2017
2.766 Views
Aktuelles

„Es geht uns einzig und allein um den Kunden“, sagt Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group. Zumindest bei Volvo scheint die Nachfrage nach elektrifizierten Fahrzeugen nämlich so hoch zu sein, dass man sich zu einem kühnen Statement entschied:

Jedes ab 2019 neu eingeführte Volvo Modell wird über einen Elektromotor verfügen. (…) Volvo läutet damit den Abschied von Fahrzeugen ein, die ausschließlich mit einem Verbrennungsmotor bestückt sind, und rückt die Elektrifizierung des Antriebs in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten.

Konkret will der schwedische Autobauer seine gesamte Modellpalette elektrifizieren und dabei die ganze Palette abdecken: vom 48-Volt-Mild-Hybrid bis rauf zum vollelektrischen Auto wird es alles geben – nur eben keine Autos mehr, die einzig und allein von einem Verbrenner angetrieben werden. Den Anfang sollen fünf neue Modelle machen, die bis 2020 eingeführt werden. Drei davon werden unter der Flagge von Volvo selbst, zwei als Polestar-Modelle erscheinen (wir haben berichtet).

Details zu diesen Autos werden aber freilich erst später verraten. Wir sind gespannt.

2 Kommentare

  1. Na dann viel Spaß in der Exotenecke.

  2. Naja, Volvo positioniert sich zunehmend höher und im Business- sowie Luxus-Segment lassen sich die „Alternativen“ gar nicht so schlecht verkaufen, siehe Tesla. So daneben finde ich den Plan nicht, schafft außerdem ein neues Image.
    Zwei Gründe für mich dazu: der kleinste Volvo, der V40, wird meines Wissens nach noch nächstes Jahr neu aufgelegt, für den gilt dieses neue Dogma also noch nicht. Hier würde sich das (noch) nicht gewinnbringend vermarkten lassen.
    Und: Volvo hat einen ziemlich stabilen Marktanteil, mit dem sie aktuell ganz gut Gewinn machen. Sie brauchen also nicht zulegen sondern „bloß halten“. Das traue ich denen auch mit dieser Strategie zu,

    Ich kauf mir so und so keinen Volvo, werde das aber mit Spannung beobachten, wie der Markt reagiert…
    lg
    Rolex

Kommentar abgeben