Volvo S80 D5 A Executive

28. Juni 2004
2.268 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volvo
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:163 PS
Testverbrauch:9,3 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:53.900 Euro

Nach fünf Jahren Bauzeit technisch und optisch aufgewertet: Volvo-Flaggschiff S80

Vor fünf Jahren erntete der Volvo S80 viel Aufmerksamkeit, nicht zuletzt wegen seines – für die als konservativ bekannten Schweden – mutigen Designs. Mit einer optischen und technischen Revitalisierung des Flaggschiffs will man nun die zuletzt sinkenden Verkaufszahlen wieder ankurbeln: Eine rundere Frontpartie mit markantem Waffelgrill und neuen Rückleuchten sollen außen, neue Türverkleidungen und Instrumente im R-Look innen für mehr Schwung sorgen. Technik-News: Das aufpreispflichtige Four-C-Fahrwerk reguliert automatisch oder auf Fahrer-Wunsch die Stoßdämpferhärte. Die neue, von ZF stammende Servolenkung vermittelt mehr Straßenkontakt, im Motoren-Programm ersetzte man den Sechszylinder-Sauger durch einen Fünfzylinder-Turbo, die beiden Fünfzylinder-Diesel bleiben wie gehabt.
Der von uns getestete Top-Selbstzünder mit 163 PS samt nobler Executive“-Ausstattung ist schon deshalb interessant, weil man damit locker die 50.000 Euro-Grenze überschreitet und sich mitten in von BMW und Mercedes dominierte Bereiche begibt. Executive bedeutet dabei Luxus pur, von Leder und (sehr sparsam verlegtem) Walnuss-Wurzelholz bis zur Konzertsaal-Atmosphäre verbreitenden Audio-Anlage mit neun Lautsprechern. Dass zwei davon fast die gesamten vorderen Türtaschen beanspruchen und die praktische Kofferraum-Erweiterung über umlegbare Fondlehnen der hinteren Kühlbox zum Opfer fällt, ist Teil des nordischen Luxus.

TECHNIK
5-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2401 ccm, 120 kW (163 PS) bei 4000/ min, max. Drehmoment 340 Nm bei 1740/ min, Fünfgang-Automatik, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Mehrlenkerachse, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4822/1832/1434 mm, Radstand 2791 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Servo, Reifendimension 225/50 R 17, Tankinh. 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 680 km, Kofferraumvolumen 460 l, Leergewicht 1641 kg, zul. Gesamtgewicht 2100 kg, 0-100 km/h 10,2 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) EUR 633,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 10,9/6,1/7,8 l, Testverbrauch 9,3 l Diesel
Preis: EUR 53.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der brummige Fünfzylinder-Diesel liefert brauchbare Fahrleistungen und schon bei niedrigen Drehzahlen viel Drehmoment, das die träge Fünfgang-Automatik aber zu wenig nutzt: Auf Gaspedalbewegungen folgt zunächst ein Hochdrehen des Motors, erst mit Verzögerung setzt dann Schub ein. Weiche, komfortable Federung mit leichter Stucker-Neigung auf kurzen Stößen. Mäßige Traktion, neutrales Eigenlenkverhalten, Lastwechselreaktionen werden vom Stabilitätsprogramm effektiv aufgefangen. Exakte und ausreichend direkte Lenkung mit merkbaren Antriebseinflüssen. Bremsen weich und schlecht dosierbar, aber kräftig. Große, bequeme, etwas wabbelige Fauteuils mit guter Schenkelauflage, mäßigem Seitenhalt und (fahrerseitig) einfacher E-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Das Innenraum-Angebot liegt im Klassenschnitt, die Ellbogenfreiheit darüber. Kofferraum recht flach, Rücksitz- und Beifahrersitz-Lehne beim Executive nicht umlegbar, statt der Ski-Durchreiche gibt´s eine Kühlbox. Heck-Überhang schwer einschätzbar (Einparkhilfe gegen Aufpreis), sonst gute Karosserie-Übersicht. Erfreulich: 1A-Cockpit-Ergonomie, Regensensor mit regelbarer Empfindlichkeit, einfach zu bedienender Bordcomputer, leise und zugfreie Klimaanlage, schnell ansprechende Heizung. Weniger toll: kaum brauchbare Ablagen, relativ großer Wendekreis, Türfächer von den (voluminösen) Lautsprechern stark eingeengt, die soliden Portale schließen schwer.

DRAN & DRIN
Üppiger Executive-Luxus: Navigation, Klimaautomatik, CD-Radio mit 9 LS, Bi-Xenon, automatisch abblendender Innenspiegel, Sitzheizung, Lederpolsterung, E-Fahrersitz mit Memory, Tempomat etc. Extras: DVD und TV (Bildschirme in den vorderen Kopfstützen), Einparkhilfe, adaptives Dämpfersystem etc. Sehr solide Verarbeitung. Weite Flächen hochwertigen Kunststoffs im nüchtern-eleganten Innenraum.

SICHER & GRÜN
S80-Sicherheit: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, Bremsassistent, Stabilitätskontrolle, fünf Dreipunktgurte und fix montierte Kopfstützen (reichen bis rund 1,80 Meter Körpergröße), Verbundglas-Seitenfenster, Isofix-Kindersitz-Verankerungen. Grün-Check OK, Verbrauch automatik-bedingt nicht allzu günstig.

PREIS & WERT
Ausstattungsbereinigt ist nur der Alfa 166 billiger, die gleich starken Audi A6 2,5 TDI und Mercedes E 270 CDI liegen auch etwa gleichauf, der deutlich stärkere BMW 530d ist kaum teurer. Zwei Jahre Fahrzeug-Garantie, acht Jahre gegen Durchrosten, drei Jahre Mobilitäts-Schutz, Service alle 20.000 Kilometer, Werkstatt-Netz unterdurchschnittlich dicht, Werthaltung für den teuren Executive eher fraglich.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Luxuriöse Schweden-Limousine, mit Top-Ausstattung auch preislich Oberklasse.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 12/2003

Kommentar abgeben