Volvo stellt Diesel-Entwicklung ein

18. Mai 2017
3.794 Views
Aktuelles

Obwohl der Diesel-Motor in letzter Zeit aus PR-Sicht immer stärker in die Kritik geraten ist, halten nicht nur viele Kunden, sondern auch so gut wie alle Autohersteller an den Selbstzündern fest. Die erste, namhafte Ausnahme: Volvo. Hakan Samuelsson – seines Zeichens Volvo-Boss – in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen:

„Aus heutiger Sicht werden wir keine neue Generation Dieselmotoren mehr entwickeln.“

Das heißt aber freilich nicht, dass es in den nächsten Wochen, Monaten oder auch Jahren plötzlich keine Dieselmotoren aus Schweden mehr geben wird. Der aktuelle Motor soll so lang wie möglich an die immer weiter verschärften Abgasgrenzwerte angepasst werden. Wie lange das genau sein wird, ließ Samuelsson aber offen. Schätzungen zufolge dürfte man die Diesel aber noch bis 2023 weiterverwenden können.

Deutlich konkreter wurde er in Hinblick darauf, wo es stattdessen für Volvo hingehen soll: Richtung Tesla nämlich. Volvo will auf Elektrifizierung der Modellpalette setzen. Noch 2019 soll das erste, reine E-Auto der Schweden auf den Markt kommen. Dieses wird aller Wahrscheinlichkeit nach ein Oberklasseprodukt und in China produziert werden. Immerhin gehört Volvo ja seit 2010 dem chinesischen Konzern Geely, der ebenfalls bereits interessante Konzepte auf deren Plattformen vorgestellt hat (Lynk & Co).

8 Kommentare

Kommentar abgeben