VW Passat 1,9 TDI 130 Highline

9. Juli 2001
1.286 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:130 PS
Testverbrauch:6,6 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:27.668 Euro

Der neue Passat ist da – und keiner schaut hin. Obwohl die optischen Änderungen des facegelifteten und modellgepflegten Mittelklasse-Bestsellers gar nicht geringfügig sind, drehen sich nicht einmal die vielen Fahrer des seit 1996 verkauften Vorgängers nach dem Neuen um. Dabei verpassten die Designer dem Passat-Jahrgang 2001 eine gehörige Portion D-Dynamik, das geliftete Gesicht zeigt nämlich deutliche Züge der VW-Oberklasse-Studie D1 und versprüht somit – auch dank der richtigen Dosis Chrom-Einsatz – mehr Noblesse.
Das Heck des Passat wurde nur zart umgemodelt, am auffälligsten sind die neuen Leuchten, es gibt allerdings auch hinten neue Stoßfänger. Damit wirkt das VW-Spitzenmodell nun gestreckter, mit knapp drei Zentimetern ist der Längen-Zuwachs aber durchaus verschmerzbar – auf eine neue Parkplatz-Größe muss man sich noch nicht einstellen. Auf eine neue Innenraum-Größe übrigens auch nicht, der Passat blieb im Interieur bis auf zarte Optik-Retuschen unangetastet – eine ernstzunehmende Größe im Segment ist er aber weiterhin.
Die eigentliche D-Dynamik des neuen Passat steckt jedoch unter der Haube, aus der überarbeiteten Motoren-Palette sticht vor allem die getestete 130-PS-Version des 1,9-Liter-TDI hervor. Mit Pumpe-Düse-Technik bringt es der Vierzylinder-Diesel auf gewaltige 310 Newtonmeter Drehmoment, das ist exakt so viel wie der deutlich teurere und deutlich schluckfreudigere V6 TDI – und der bietet trotz zwanzig Zusatz-PS überhaupt nicht mehr D-Dynamik.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1896 ccm, 96 kW (130 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 310 Nm bei 1900/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Federbeine, Stabilisator, hinten: Mehrlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4703/1746/1462 mm, Radstand 2703 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Servo, Reifendimension 195/65 R 15, Tankinhalt 62 l, Reichweite (bis Tankreserve) 835 km, Kofferraumvolumen 475-800 l, Leergewicht 1407 kg, zul. Gesamtgewicht 1960 kg, 0-100 km/h 9,9 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,9/9,4 sec, Spitze 208 km/h, CO2-Emission 151 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 7,5/4,6/5,6 l, Testverbrauch 6,6 l Diesel
Preis: S 379.010,-

FAHREN & FÜHLEN
Problemloser Motor-Start, nach kleinem Hänger im Drehzahlkeller sehr kräftiger Antritt, dank (knackig zu schaltendem) Sechsgang-Getriebe jederzeit bulliger Durchzug, leidlich sound-, gut vibrations-gedämmt. 1A: direkt-präzise Lenkung ohne Antriebseinflüsse. Wenig Wind- und Abroll-Geräusche. Mittelfein dosierbare, kräftige und fading-immune Bremsen. Ausgewogene Fahrwerks-Abstimmung (komfortabel und sicher), neutral bis zart untersteuernd, null lastwechsel-anfällig, gute Traktion. Die Vordersitze: eher straff, groß genug, relativ einfach zu verstellen, serienmäßige Kreuzstütze, genug Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Viel Platz auf allen Sitzen, groß genug ist auch der gut nutzbare Kofferraum, den man zudem über 2:1-Umlege-Lehnen (Sitzfläche ungeteilt klappbar) sowie via Aufpreis-Skisack erweitern kann. Weiters: vier Verzurrösen, durchschnittlich hohe Ladekante, ebener Boden. Plus: genug Ablagen-Auswahl, volle One-Touch-Fensterheber vorne, Vordersitze in der Höhe, Lenkrad auch in der Reichweite verstellbar. Weniger gut: schlechte Übersicht nach schräg hinten, kleiner rechter Außenspiegel.

DRAN & DRIN
Spendabel, die beliebte Top-Version Highline, u. a. Serie: beheizbare Leder/Alcantara-Sitze, Holzlook-Dekor, Klimaautomatik, Stereo-Kassettenradio inkl. 8 LS, FB-Zentralsperre. Umfangreiche Extra-Auswahl, neben Tiptronic-Automatik oder Allrad gibt´s auch so Nettigkeiten wie Navigation, Freisprech-Telefon, Bi-Xenon-Licht oder E-Sitze. 1A-Verarbeitung, hochwertig anmutende Materialien.

SICHER & GRÜN
Serie: Front- und Seitenairbags vorne (Airbag-Vorhang gegen Aufpreis), ABS, ESP, vier Dreipunktgurte (vorne mit Strammern und Gurtkraftbegrenzern), vier Kopfstützen (vorne bis 1,90 m Körpergröße einstellbar, hinten bis 1,85 m), Isofix-Halterungen. Als Extra: integrierte Kindersitze, fünfte Kopfstütze samt Dreipunktgurt. Tadellos beim Umwelt-Check, sparsam beim Verbrauch.

PREIS & WERT
Preislich im Mittelfeld, bei Leistung und Ausstattung top, ebenso beim Wiederverkauf. Um 45 Blaue weniger mit identer Motorisierung und Basis-Ausstattung zu haben. Zwölf Jahre Antirost-Versprechen, aber nur ein Jahr Neuwagen- und Mobilitäts-Garantie (letztere jedes Jahr beim Service gegen geringe Gebühr verlängerbar). Sehr dichtes Werkstatt-Netz, Inspektion alle 30.000, Ölwechsel alle 15.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Auf noch nobler getrimmte Mittelklasse-Limousine mit bullig-sparsamem Diesel-Antrieb.

Kommentar abgeben