VW Passat CC TDI DSG

23. November 2008
1.819 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Coupé
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:140 PS
Testverbrauch:6,6 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:37.300 Euro

Passat CC: niedrigeres Dach, breiterer Grill, ums Eck gezogene Scheinwerfer

Das Auge frohlockt: Der ist aber fesch“. Der Verstand winkt ab: „Sicher unpraktisch“. Nähern wir uns VWs Mittelklasse-Coupé pragmatisch: Außen ist der CC rund drei Zentimeter länger und breiter als die Limousine – theoretisch ein Nachteil beim Rangieren, praktisch jedoch nicht spürbar.
Die fünf Zentimeter weniger an Höhe bedeuten zumindest vorne kein Problem, selbst für groß Gewachsene. Maximal zwei Fondpassagiere genießen in den bequemen Einzelsitzen zwar viel Bein- und Ellbogenfreiheit, doch ab 1,85 Meter kommen die Köpfe in Bedrängnis. Am meisten stören im Innenraum die gegenüber der Limousine geradezu winzigen vorderen Türtaschen.
Beim Fahren überzeugt der CC wie jeder Passat. Unter der Haube werkt nun auch hier der neue, kultivierte Commonrail-Diesel. Selbst der mit 140 PS schwächste Motor reicht für souveränes Vorankommen, das Sechsgang-DSG agiert gewohnt vorbildlich. Die Lenkung und das (im CC serienmäßige) Sportfahrwerk sind wie immer Spitze. Und wer für die rund 3000 Euro Aufpreis zur Limousine außer purer Schönheit noch ein Argument braucht: Das flache Coupé schluckt bei Autobahn-Tempo merkbar weniger Sprit.

FAHREN & FÜHLEN
Der Commonrail-Vierzylinder-Diesel ist gut gedämmt und schiebt von 1500 bis über 4000 Touren bullig an. Ausgezeichnete Fahrleistungen, das (2400 Euro teure) DSG-Getriebe schaltet weich und flott und hält im Normal-Modus die Drehzahl niedrig. Hoher Fahrkomfort, 1A-Lenkung, sichere Straßenlage. Bremsen ohne Tadel. Bequeme Aufpreis-Sportsitze mit gutem Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Bis auf die Fond-Kopffreiheit viel Platz für vier. Riesiger, doch flacher Kofferraum mit Durchreiche. Fondlehne 2:1 umlegbar. Einige Ablagen, doch sehr kleine Türfächer. Ergonomie durchwegs top. Nachteil der tiefen Sitzposition und der kleinen Fenster: schlechte Karosserie-Übersicht.

DRAN & DRIN
Die einzige Ausstattungsstufe ist standesgemäß, doch nicht luxuriös bestückt. Die üppige Aufpreisliste fasst Extras teils in günstigen Paketen zusammen. Hochwertige Materialien, tadellos verarbeitet.

SICHER & GRÜN
Alle üblichen Airbags und E-Fahrhilfen an Bord, ebenso Isofix und Reifendruckkontrolle. Fond-Sidebags und Spurhalte-Assistent gegen Aufpreis. Partikelfilter Serie, ausgesprochen günstiger Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Die Limousine ist rund 3000 Euro billiger. Der vergleichbare Mercedes CLS startet erst viel teurer und mit viel mehr PS. Ein BMW 320d Coupé kostet bereits 4000, ein deutlich stärkerer Audi A5 TDI gar 9000 Euro mehr. Garantie mit drei Jahren gleich wie bei der Limousine, Werthaltung wahrscheinlich nicht ganz so exzellent.

FAZIT: :
Passat für Individualisten mit kleinen Abstrichen bei der Praxistauglichkeit.

Gewohnt ergonomisches Passat-Cockpit, Holz & Leder kosten extra

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 103 kW (140 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 1750-2500/min, Sechsgang- Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4799/1855/1417 mm, Radstand 2711 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Reifendimension 235/45 R 17, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 950 km, Kofferraumvolumen 532 l, Leergewicht 1485 kg, zul. Gesamtgewicht 1980 kg, max. Anh.-Last 1900 kg, 0-100 km/h 9,8 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,9/ 10,1 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) EUR 521,40, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,1/5,1/6,2 l, Testverbrauch 6,6 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 163/174 g/km
Preis: EUR 37.300,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, Reifendruckkontrolle, Isofix, Klimaautomatik, CD-Radio mit 8 LS, Bordcomputer, beheizb. E-Außenspiegel, aut. abblend. Innenspiegel, Lederlenkrad, elektron. Parkbremse mit Berganfahrhilfe, Aluräder, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Fond-Seitenairbags EUR 355,-, Spurhalte- Assistent EUR 557,-, Navigation monochrom/Farbe EUR 697,-/ ab 2006,-, CD-Wechsler EUR 384,-, Bluetooth-Schnittstelle ab EUR 505,-, Tempomat/radargesteuert EUR 402,-/1247,-, Einparkhilfe v+h/inkl. Parklenk-Assistent EUR 552,-/816,-, el. heizb. Frontscheibe EUR 210,-, Multifunktions-Lenkrad inkl. Schaltwippen EUR 295,-, E-Sitze mit Memory EUR 1087,-, Lederpolsterung ab EUR 2339,-, Holz- oder Alu-Dekor EUR 474,-, adaptives Fahrwerk EUR 1019,-, Bi-Xenon-Kurvenlicht EUR 1347,-, Nebelscheinwerfer EUR 238,-, E-Ausstelldach EUR 1175,-, Sonder-Aluräder ab EUR 165,-, schlüsselloser Zugang EUR 459,-, Metallic EUR 568,- etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2008

Kommentar abgeben