VW Teramont erwischt!

23. August 2016
2.625 Views
Aktuelles

Schon vor einiger Zeit sickerte die Info durch, dass VW an einem SUV arbeitet, der den Touareg in Sachen Größe noch ein gutes Stück überragen wird. Als Name für diesen 7-Sitzer gilt „Teramont“ als heißer Tipp – noch ist aber nichts offiziell. Umso erstaunlicher ist, dass nun aus China Fotos des Wagens aufgetaucht sind: Ohne jede Tarnung, von allen Seiten und sogar aus dem Interieur. Dabei hält das Design eigentlich keine großen Überraschungen parat. Der Wagen – offensichtlich übrigens noch ein Prototyp – ist sofort als VW erkennbar. Sowohl in den Leuchten, als auch Exterieur-Linien sind alle aktuellen VW-Design-Merkmale gut zu erkennen.

Nur die Front, mit seinem sehr großen Chrom-Maul wirkt ungewohnt, unterstützt aber die Größe des Nobel-Hobels, der ganz offensichlich vor allem für den US-Markt und China konzipiert wurde. Dafür spricht vor allem auch der V6-Schriftzug am Heck. Einen solchen Motor findet man in unseren Gefilden für die „normale“ VW-Flotte ja nicht mehr. In den USA aber sehr wohl. Dort kann ein 3,6 Liter V6 auch heute noch in den Passat gestopft werden, wo er 280 PS liefert (bei uns bekommt an stattdessen einen 2,0 TSI-Motor mit der selben Leistung).

Auch innen fühlen sich VW-Kenner sofort zuhause. Lenkrad und Infotainment-System kommen einem schnell sehr bekannt vor und auch der Rest wirkt vertraut. Dementsprechend braucht man sich wohl auch um Güte und Qualität kaum Sorgen machen.

Enthüllt werden soll der auf der MQB-Plattform aufbauende Teramont Gerüchten zufolge auf der Los Angeles Auto Show im November diesen Jahres. Gebaut wird er in Folge im VW-Werk in Chattanooga, Tennessee.

Kommentar abgeben