VW Touareg Sky V6 TDI 4MOTION

2. Februar 2015
3.906 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:262 PS
Testverbrauch:7,8 l/100km
Modelljahr:2015
Grundpreis:71.260 Euro

Grundsätzlich gab es am Touareg nie etwas auszusetzen, mehr als Details zu verändern, war für die Modellpflege also gar nicht nötig. Der Begriff Facelift wird wörtlich genommen, womit über die optischen Änderungen des aufgefrischten SUV schon fast alles gesagt ist. Scheinwerfer, Kühlergrill, Marken-Emblem – das neue Familiengesicht prangt nun auch hier, die restlichen Änderungen (umgezeichnete Heckleuchten) sind nur auf den zweiten Blick zu erkennen.

Viel tat sich unterm Blech: Ein gründlich überarbeitetes Fahrwerk macht den dicken Wolfsburger etwas agiler, das Motorenangebot schrumpfte bei uns auf drei Diesel, davon bekamen die zwei Sechszylinder eine kräftige Überarbeitung, etwas mehr Leistung und einen SCR-Kat samt Harnstoffeinspritzung, um die Euro 6-Norm zu erfüllen. Der stärkere V6 gilt mit nunmehr 262 PS als optimale Motorisierung, die serienmäßige Achtgang-Automatik leistet sich kaum Fehler, das satte Drehmoment lässt den 2,2 Tonner überraschend leichtfüßig dahingleiten. Das ergibt einen durch und durch entspannten Komfort-Gleiter, die 20.000 Euro-Aufpreis auf den V8 mit 340 PS kann man sich getrost sparen. Apropo sparen: Die Hybrid-Variante wird bei uns gar nicht mehr angeboten. Gekauft hat diese 380 PS-„Spar“-Version aber ohnehin niemand.

Motor & Getriebe – Dezent grummelnd und praktisch vibrationsfrei bietet der V6-Diesel Kraft in allen Lebenslagen. Die Achtgang-Automatik schaltet meist fehlerfrei und sanft.

Fahrwerk & Traktion – Straff, aber nicht unkomfortabel abgestimmt, das optionale Luftfeder-Fahrwerk lässt sich auf Knopfdruck härter stellen. So oder so überraschend agiles Handling. Lenkung und Bremsen arbeiten exakt und ohne Tadel.

Stock & Stein – Allrad und genügend Bodenfreiheit reichen für leichtes Gelände, der Offroad-Modus passt Getriebe, ABS und ESP dem rutschigen Untergrund an. Gegen Aufpreis: Offroad-Paket mit Höherlegung, Untersetzung und Sperren.

Cockpit & Bedienung – Alles sitzt am rechten Fleck, Übersicht und Ergonomie passen. Nur der Touchscreen ist nicht optimal zu bedienen. Fein: tolle Möbel, jede Menge Ablagen, perfekte Sitzposition.

Innen- & Kofferraum – Üppiges Platzangebot in beiden Reihen. Großer, gut nutzbarer Kofferraum. Praktisch: Fondsitze geteilt verschiebbar, die neigungsverstellbaren Lehnen klappen auf Knopfdruck vor, Ladefläche bleibt dann fast eben.

Dran & Drin – Mit der Modellpflege aufgewertete Serien-Mitgift, jede Menge Extras, teils in interessante Pakete zusammengefasst. Gefälliger Auftritt, saubere Verarbeitung, gelungene Material-Wahl.

Schutz & Sicherheit – Übliche Airbag- und E-Helfer-Bestückung, dazu Bi-Xenon inkl. automatisch regelndem Fernlicht. Gegen Aufpreis: Fond-Seitenairbags und jede Menge Assistenzsysteme.

Sauber & Grün – Start/Stopp-System greift nun schon im Ausrollen ein, Verbrauch für einen derart schweren SUV sehr OK. Harnstoff-Einspritzung sorgt für Euro 6-Tauglichkeit.

Preis & Kosten – Die gesamte ähnliche starke SUV-Riege von BMW, Mercedes, Range Rover und Porsche ist teurer. Zwei Jahre Garantie, zwölf gegen Durchrosten, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue. Werthaltung im Rahmen.

vw_touareg_03_may

Nichts zu meckern bei der Ergonomie, Leder und Navi kosten natürlich Aufpreis

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Grundsätzlich gab es am Touareg nie etwas auszusetzen, mehr als Details zu verändern, war für die Modellpflege also gar nicht nötig. Der Begriff Facelift wird wörtlich genommen, womit über die optischen Änderungen des aufgefrischten SUV schon fast alles gesagt ist. Scheinwerfer, Kühlergrill, Marken-Emblem – das neue Familiengesicht prangt nun auch hier, die restlichen Änderungen (umgezeichnete Heckleuchten) sind nur auf den zweiten Blick zu erkennen. Viel tat sich unterm Blech: Ein gründlich überarbeitetes Fahrwerk macht den dicken Wolfsburger etwas agiler, das Motorenangebot schrumpfte bei uns auf drei Diesel, davon bekamen die zwei Sechszylinder eine kräftige Überarbeitung, etwas mehr Leistung und einen SCR-Kat samt Harnstoffeinspritzung, um die Euro 6-Norm zu erfüllen. Der stärkere V6 gilt mit nunmehr 262 PS als optimale Motorisierung, die serienmäßige Achtgang-Automatik leistet sich kaum Fehler, das satte Drehmoment lässt den 2,2 Tonner überraschend leichtfüßig dahingleiten. Das ergibt einen durch und durch entspannten Komfort-Gleiter, die 20.000 Euro-Aufpreis auf den V8 mit 340 PS kann man sich getrost sparen. Apropo sparen: Die Hybrid-Variante wird bei uns gar nicht mehr angeboten. Gekauft hat diese 380 PS-„Spar“-Version aber ohnehin niemand.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Dezent grummelnd und praktisch vibrationsfrei bietet der V6-Diesel Kraft in allen Lebenslagen. Die Achtgang-Automatik schaltet meist fehlerfrei und sanft. Fahrwerk & Traktion - Straff, aber nicht unkomfortabel abgestimmt, das optionale Luftfeder-Fahrwerk lässt sich auf Knopfdruck härter stellen. So oder so überraschend agiles Handling. Lenkung und Bremsen arbeiten exakt und ohne Tadel. Stock & Stein - Allrad und genügend Bodenfreiheit reichen für leichtes Gelände, der Offroad-Modus passt Getriebe, ABS und ESP dem rutschigen Untergrund an. Gegen Aufpreis: Offroad-Paket mit Höherlegung, Untersetzung und Sperren. Cockpit & Bedienung - Alles sitzt am rechten Fleck, Übersicht und Ergonomie passen. Nur der Touchscreen ist nicht optimal zu bedienen. Fein: tolle Möbel, jede Menge Ablagen, perfekte Sitzposition. Innen- & Kofferraum - Üppiges Platzangebot in beiden Reihen. Großer, gut nutzbarer Kofferraum. Praktisch: Fondsitze geteilt verschiebbar, die neigungsverstellbaren Lehnen klappen auf Knopfdruck vor, Ladefläche bleibt dann fast eben. Dran & Drin - Mit der Modellpflege aufgewertete Serien-Mitgift, jede Menge Extras, teils in interessante Pakete zusammengefasst. Gefälliger Auftritt, saubere Verarbeitung, gelungene Material-Wahl. Schutz & Sicherheit - Übliche Airbag- und E-Helfer-Bestückung, dazu Bi-Xenon inkl. automatisch regelndem Fernlicht. Gegen Aufpreis: Fond-Seitenairbags und jede Menge Assistenzsysteme. Sauber & Grün - Start/Stopp-System greift nun schon im Ausrollen ein, Verbrauch für einen derart schweren SUV sehr OK. Harnstoff-Einspritzung sorgt für Euro 6-Tauglichkeit. Preis & Kosten - Die gesamte ähnliche starke SUV-Riege von BMW, Mercedes, Range Rover und Porsche ist teurer. Zwei Jahre Garantie, zwölf gegen Durchrosten, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue. Werthaltung im Rahmen.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1454341299938{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1454340941552{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Nichts zu meckern bei der Ergonomie, Leder und Navi kosten natürlich Aufpreis[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-324730bd-4445"][vc_column_text]V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 262 PS (193 kW) bei 3800/min, max. Drehmoment 580 Nm bei 1750–2500/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4801/1940/1709 mm, Radstand 2893 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Reifen­dimension 235/65 R 17 (Testwagen-Bereifung Pirelli Scorpion Winter 265/50 R 19), Tankinhalt 100 l, Reichweite 1280 km, Kofferraumvolumen…

7.3

Fazit

Wenige, aber entscheidende Änderungen machen den dicken VW-SUV noch besser.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Stock & Stein
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 0.15 ( 4 Stimmen)
7

V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 262 PS (193 kW) bei 3800/min, max. Drehmoment 580 Nm bei 1750–2500/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4801/1940/1709 mm, Radstand 2893 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Reifen­dimension 235/65 R 17 (Testwagen-Bereifung Pirelli Scorpion Winter 265/50 R 19), Tankinhalt 100 l, Reichweite 1280 km, Kofferraumvolumen 520/697–1642 l, Leerge­wicht 2185 kg, zul. Gesamtgewicht 2880 kg, max. Anh.-Last 3500 kg, 0–100 km/h 7,3 sec, Spitze 225 km/h, Steuer (jährl.) € 1387,44, Werkstätten in Österreich 272, Service verschleißabhängig (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/6,0/6,6 l, Testverbrauch 7,8 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 174/205 g/km

Offroad-Daten: Allradantrieb mit variabler Kraftverteilung über Torsen-Mitteldifferenzial; Böschungswinkel v/h 24,2°/19,9°, Rampenwinkel 16,6°, Bodenfreiheit 201 mm, Wattiefe k. A.

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ESP, Multikollisionsbremse, Bergan- und Bergabfahrhilfe, Isofix, el. klapp- und beheizbare E-Außen­spiegel, Bi-Xenon-Kurvenlicht, LED-Tagfahrlicht, Klimaautomatik, Radio inkl. CD-Wechsler und 8 LS, Multi­funktions-Lederlenkrad, Tempomat, Einparkhilfe v+h, Multimedia-Buchse USB & iPod, Bluetooth-Freisprech, E-Parkbremse, Regen- und Lichtsensor, getönte Scheiben ab B-Säule, Panorama-Glasschiebedach, Aluräder etc.

Spurhalte u. Spurwechsel-Assistent € 1362,– Radar-Tempomat inkl. City-Notbremsfunktion € 2784,–, Knieairbag fahrerseitig € 188,–, Seitenairbags hinten € 406,–, Metallic-Lack € 1082,–, Rückfahrkamera € 596,–, Dynaudio-Sound € 1877,–, heizbare Frontscheibe € 552,–, Lenkradheizung € 182,–, E-Heckklappe € 1956,–, Lederpolsterung inkl. Sitzheizung ab € 2732,– (inkl. Komfortsitze v ab € 5070,–), Räder 19 Zoll € 3203,–, Bluetooth-Freisprecheinr. inkl. WLAN-Funktion € 951,–, Cargo-Paket (schwenkbare Anhängerkupplung, E-Heckklappe, Gepäckraum-Trennwand etc.) € 956,–, Komfort-Paket (heizb. Frontscheibe, Leder-Komfortsitze, schlüsselloser Zugang etc.) € 5620,–, Luftfederung inkl. elektron. Dämpferregelung € 4422,–, Terrain Tech-Paket (Allrad mit Freilauf, Geländeuntersetzung, Differenzialsperre h, höhergelegtes Fahrwerk) € 2730,–, Keyless Go € 1367,–, Navigation inkl. Touchscreen, Verkehrszeichenerkennung und MP3-Festplatte € 2930,–, Sitz-Klimatisierung € 903,– etc.

Kommentar abgeben